Ich mag einfach die Atmosphäre und Stimmung zum und vor allem auch nach dem Sonnenuntergang. Es ist dann zwar oft nicht mehr möglich das technisch perfekte Foto zu erzielen, aber dieses besondere Licht entschädigt dafür mehr als ausreichend. So entstand dann auch dieses Foto des Junguhus bereits 15 Minuten nach Sonnenuntergang. Gruß Stefan
Mehr hier
Es ist schön und erstaunlich zu gleich zu sehen, wo Wildtiere brüten und leben. An diesem Ort ist es laut, es fahren LKWs und Radler durch die Gegend und einige Hochspannungsleitungen sind auch direkt in der Nähe. Dennoch brütet dort schon seit einigen Jahren ein Uhupaar erfolgreich. Für mich hat auch dieser urbane Wildlife seinen Reiz und daher werde ich immer mal wieder ein Foto dieser urbanen Uhus in der nächsten Zeit zeigen. Gruß Stefan
Mehr hier
Wie es bei nachtaktiven Tieren so ist, will man sie in Action erleben, hat es oft wenig Licht. Dennoch versuche ich meisten mein Glück, so lange noch etwas Restlicht da ist. Dann rauscht es halt mal etwas mehr und die Schärfe mag auch nicht perfekt sein, doch dafür hat man aus meiner Sicht eine spezielle Stimmung eingefangen, die einfach gut zu diesen Tieren passt. Gruß Stefan
Mehr hier
Ich liebe die blaue Stunde, sie hat einfach für mich eine ganz besondere Stimmung. So war ich dann auch sehr happy, als ich diesen Junguhu noch zur selbigen aufnehmen konnte. Gruß Stefan
Mehr hier
Ein weiteres Foto der jungen Uhus aus dem Steinbruch zur blauen Stunde. Es ist immer wieder ein Vergnügen, sie beobachten zu dürfen. Gruß Stefan
Mehr hier
Wenn alles schläft und nur der Mond leuchtet dann wird der Uhu aktiv... hier ein Jungvogel auf dem Kirchendach. Daher ist die Silhouette auch noch nicht ganz so ausgeprägt Hoffe, es gefällt dennoch etwas.. Gruss Eric
Mehr hier
Diese beiden neugierigen Junguhus durfte ich gestern sehr spät endlich einmal beobachten. Vorher hatten Sie sich nie gezeigt. Tages (Nacht)ziel erreicht. Gruss Eric
Mehr hier
18. Platz Vogelbild des Monats Februar 2019
Bild des Tages [2019-02-19]
Hallo, so diesmal habe ich mir etwas mehr Mühe gegeben, auch den wirklich sehr schön strukturierten Steinbruch besser mit auf das Bild zu bekommen, als bei meinem letzten Versuch: Steinbruch stört euch also bitte nicht an diesen zwei getarnten Vögeln, die ich erst später bemerkt hatte. Gruss Eric PS: Muss wohl Clown gefrühstückt haben...
Mehr hier
Der Steinbruch ist etwas unscharf, weil mir dieser Uhu ins Bild geflogen ist. Bald (oder sogar schon jetzt gerade) brüten sie dort und hoffentlich wieder erfolgreich. Ich bin schon gespannt.... Gruss Eric
Mehr hier
Dieses Jahr habe ich viele faszinierende Stunden bei den Uhus verbracht. Meistens ging es erst so richtig los, wenn die Sonne hinterm Steinbruch verschwunden war. Ich persönlich mag die Lichtstimmung zu dieser Zeit allerdings ganz besonders für diese nachaktiven Tiere sehr. Gruß Stefan
Mehr hier
Hallo, nein hier war es kein Zugriff, sondern die Konzentration des jungen Uhus auf die Landung. Wie immer bei den Uhu`s war ich total happy so nahe dabei sein zu dürfen. Mein einziges Problem hier ist aber etwas der Kampf mit dem Weissabgleich... ich hoffe es passt so. Denn auch wenn ich zeitlich Glück hatte, gutes Licht kam auch im Hochsommer nach 17.00 Uhr nicht mehr in die Tiefen des Steinbruches und der Stein war zwar super als tarnfarbe für die Uhus.. für mich eher ein Krampf... egal.. da
Mehr hier
Dieses Jahr habe ich im Sommer mal wieder viel Zeit bei den Uhus verbracht und viele tolle Momente erlebt. So wie an diesem Abend, als sich ein halbstarkes Jungtier mal ausnahmsweise tief im Steinbruch niederließ und sich dann auch noch von mir fotografieren ließ. Im Hintergrund, etwas höher, saß dazu dann noch das Geschwisterchen. Gruß Stefan
Mehr hier
Hallo mit der richtigen Vorbereitung und etwas Glück reichen am richtigen Ort auch 200mm. Vor allem war die Blende 2.8 nötig, wie man an ISO 6400 sieht.. so ein Steinbruch ist auch im August schon um 20.00Uhr duster, auch wenn es hier noch nicht so wirkt. Gruss Eric
Mehr hier
Nein, kein Herbst. Die Trockenheit hat dafür gesorgt, dass man diesen Eindruck gewinnen kann. Hier gönnte mir der Uhu einen direkten Überflug. Das sind immer ganz besondere Momente! Gruß Stefan
Mehr hier
Hin und wieder hat man Glück und die Tiere tuen einem den Gefallen und neben die gewünschte und erahnte Route. So wie an diesem Abend, als der Junguhu im schönsten Abendlicht auf mich zu flog. War das ein genialer Moment! Gruß Stefan
Mehr hier
Nachdem der junge Uhu beim letzten Bild kurz auf dem Kalksandsteinfelsen im Steinbruch sass, startete er wieder durch.. glücklicherweise sogar in meine Richtung. Der Wald im HG ist hier ziemlich nahe.. da kam er übrigens auch vorher raus. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, so ein Steinbruch UHU ist schon eine schöne Aufgabe . Wenn er dann noch gerade wegen dem Licht und der Nähe mitspielt, freut sich der Fotograf. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, wenn man bedenkt, dass die Uhus wenn sie denn erfolgreich heranwachsen, ausser uns Menschen hier gar keine Feinde haben, kann man das bei diesen Blicken der beiden Junguhus gar nicht glauben. Gruss Eric Archivbild, komme gerade wenig zum Fotografieren..aber auch 2018 haben es dort 3 Junguhus geschafft, zumindest mein Wissenstand Anfang July 2018.
Mehr hier
Am Freitag gelang mir eine passable Flugaufnahme vom urbanen Uhu. Es macht wirklich Freude die Uhus dort zu beobachten. Gruß Stefan
Mehr hier
Früh am morgen und weit vor Sonnenaufgang konnte ich dieses Foto machen. Es ist toll zu sehen, wie entspannt die Uhus an dieser Stelle sind. Zudem ist es faszinierend zu beobachten, wie wilde Tiere doch noch eine ganze Region verzücken können. Nicht nur die Naturfotografen erfreut der Anblick, auch viele Eltern mit ihren Kindern kommen dort vorbei, um sich die Uhus anzuschauen. Gruß Stefan
Mehr hier
Hallo, es bleibt ein unvergessliches Erlebnis. Alle drei von mir am Sommer beobachteten Uhus auf einem Bild in Ihrem natürlichen Revier, kurz bevor sie Ihre eigenen Wege gegangen sind. Der junge Flieger sogar mit Beute in den Fängen aus dem Vorratslager, in den Fängen nicht sichtbar, aber daher auch ein wenig Gemüse dabei. Wildlife Deutschland 2017 Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, schliesslich jagt ein Uhu (vornehmlich) im Dunkeln, also gehört er zur dunklen Seite und mächtig ist er auch. Gruss Eric PS: Wer Star Wars nicht kennt, versteht eventuell den Titel trotzdem nicht.
Mehr hier
Hallo, bin mir heute nicht ganz sicher, ist das Bild verunfallt oder einfach ok so ? Das Bild ist leider auch real genauso an beiden Seiten der Flügel angeschnitten, ich habe die ganze Länge des Bildes genutzt, aber eben einen 4 zu 2 Beschnitt gemacht. P: Naheinstellgrenze der Linse ;) Es ist eigentlich eine komplette Serie über den Start des Uhu vom dahinter erkennbaren Steinrand auf die andere Seite des Steinbruches, den ich fotografiert habe. Klappte auch gut. Das ganze hier mit 500mm bei
Mehr hier
Hallo, Erste Herbstfarben kann man hier im HG erahnen beim anfliegenden Uhu. Dies Bild ist an meinem leider (vorerst) letzten Begegnungstag 2017 mit den jungen Wilden entstanden. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, ich hoffe ihr könnt noch Uhus sehen; aber ich arbeite mich an den schönen Erlebnissen noch ab. Die Jung Uhus sind nun weg, gehen eigene Wege. Was bleibt sind schöne Erinnerungen und eben Bilder. Dieser junge Uhu hier hatte wohl vor, ziemlich nahe vor mir auf einen Felsblock zu landen. Aber ich war ihm dann wohl doch ZU nahe, also legte er sich in eine scharfe Kurve und wieder weg. Gruss Eric PS: Eines der wenigen nicht ISO vierstelligen Bilder ;)
Mehr hier
Hallo, Uhunachwuchs kann aber auch ganz schön neugierig sein. Die Schräglage ist echt. Gruss Eric
Mehr hier
...dann werden die Uhus aktiv. Der grosse Nachtjäger sah für mich aus, als wenn er sich auf die kommende Dämmerung vorbereitet. Ich hoffe, euch gefällt meine Gegenlichtaufnahme im letzten (Sonnen-) Licht dort. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, Egal ob direkt oder durch den Sucher, diese Augen sind Magie ! Bin gerade im Uhu Fieber, auch wenn die Tiere es einem nicht immer leicht machen, aufgrund Ihrer nicht unbedingt fotofreundlichen Aktivzeit. ;) Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, ich kann es nicht mehr identifizieren, was der junge Uhu hier vom Depot für sich mitnimmt. Den "Salatanteil" links musste ich irgendwo abschneiden, der war zu lang. Gruss Eric Nachfolgebild vom versteckten Uhuflug Versteckte-Schönheit
Mehr hier
Ich kann nur immer wieder staunen, wenn ich sie beobachten kann/darf und denke mir, was für faszinierende Vögel diese grossen und stolzen (Nacht)Greife sind. Hier ein junger Uhu, leicht versteckt aufgenommen. ;) Gruss Eric
Mehr hier
Ein Foto aus dem letzten Jahr, welches schon kein gutes Jahr für die Uhus an diesem Steinbruch war. Alle drei Jungtiere haben es leider nicht geschafft und auch in diesem Jahr sieht es nicht gut aus. Von den ehemals 3 Jungvögeln scheint nur noch eins übrig zu sein. Drücken wir die Daumen, dass wenigstens dieses Tier durchkommt. Gruß Stefan
Mehr hier
Da ich aktuell einige meiner Lieblingsaufnahmen aus dem Archiv gekramt habe, möchte ich euch noch eins aus meiner Uhuserie zeigen. Das Bild stammt aus 2011 und ist Teil eines sehr ereignisreichen Abends. Ich glaube es ist sogar mein Lieblingsfoto meiner Uhus, wenn ich mich für eins entscheiden müsste. Kurz zu den Umständen: Der Uhu brach abends vom Tageseinstand aus zur Jagd auf. Ich konnte über den Dächern noch sehen wie er wieder direkt wieder runterging und lief ihm nach. Dort angekommen sah
Mehr hier
Bald ist es wieder soweit und die Balz der Uhus beginnt. Die markanten Rufe des Männchens sind über weite Entfernungen zu hören, weshalb man sie auch nach weiteren Flugstrecken gut wiederfinden kann. Das Foto zeigt ein Uhumännchen, das hoch oben auf dem Dach eines Hochhauses balzt. Wer genau hinsieht wird die weiße Kehle erkennen, die nur während des Rufens so deutlich zu sehen ist. Der Mythos, dass Uhus nur weit verborgen im tiefen Wald leben ist schon lange überholt. Zunehmend mehr besiedeln s
Mehr hier
In diesem Jahr haben die Uhus bei uns im Steinbruch zwei Jungvögel. Wenn die Sonne verschwunden ist beginnen die Flugmanöver und sie testen ihr Können. Glücklicherweise flog der zweite direkt zu seinem Geschwisterchen, wobei sich diese Situation ergab. Tagsüber saßen sie noch auf getrennten Ansitzen. Eine Aufnahme von Anfang Juni 2013. Wird wohl endlich Zeit für eine Vollformatkamera, weil ich fast immer nach Sonnenuntergang fotografiere. Da kommt bei der 7D, so gut sie am Tage auch sein mag, d
Mehr hier
Serie mit 2 Bildern
Seit vielen Jahren beobachte und fotografiere ich Uhus bei mir in der Gegend. Der Uhu hat einen enormen Weg zurückgelegt seit seinem fast vollständigen Aussterben Anfang der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts. Er hat sich ausgebreitet mir der Hilfe vieler Falkner und Naturschützer und kommt heute fast in jedem Steinbruch wieder vor. Sie faszinieren mich ungemein und ich liebe es sie neben meiner Fotografie auch zu beobachten und zu schützen
Mehr hier
Wenn man Uhus fotografiert, muss einem klar sein, dass dies meist eine Sache von wenig Licht ist. Oft wird es interessant, wenn das Licht und die Farben schwinden. Dann leuchten aus der Dunkelheit der Steinwand nur noch die Augen der Uhus...
Mehr hier
Auch in diesem Jahr verbringe ich wieder die meiste Zeit mit den Uhus. Genau wie letztes Jahr gibt es parallel 2 Junge im Steinbruch und zwei in der Stadt. Letztes Jahr waren die Stadtuhus einen guten Monat früher dran als ihre Verwandten in der Felswand. Dieses Jahr nimmt sich das Alter nichts und sie sind alle schon fleißig am Fliegen. Das macht es allerdings nicht gerade einfach sie zu finden.
Mehr hier
Dieser junge Uhu ist im letzten Jahr in einem Geröllhang eines Steinbruchs in meiner Gegend geschlüpft. Die Altvögel hatten sich als Brutplatz eine geschützte Stelle unterhalb einer Birke ausgewählt und zwei kleine Kobolde hervorgebracht. Dieses Jahr hatte ich leider noch nicht so viel Zeit für die Uhus.
Mehr hier
Ich glaube ich bin der Einzige, der sich nochmal über die Rückkehr des Winters gefreut hat. Diesen Winter habe ich viele Stunden nach meinem Uhu gesehen, weil ich gerne ein Winterfoto machen wollte. Obwohl ich ihn auch mehrmals im Schneetreiben finden konnte ergab sich nie eine Chance ihn schön zu fotografieren. Seit einigen Tagen konnte ich ihn komischerweise nicht mehr finden und musste oft durchgefroren wieder nach Hause fahren. Heute wollte ich es noch einmal versuchen, also ab aufs Rad und
Mehr hier
Zum Jahresabschluss zeige ich mal ein Foto meines aktuellen Fotoprojekts. Seit 1 1/2 Jahren begleite ich jetzt diesen Uhu mit der Kamera. Sein Lebensraum ist ein etwas anderer Steinbruch, weshalb sich manchmal besondere Momente ergeben. Das Foto stammt aus dem Februar 2012.

Verwandte Schlüsselwörter