Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 488. Seite 1 von 10.
Schnell in Sicherheit bringen ...
Hallo, hier ein fast ausgewachsener Junguhu, der die Beute aus dem Depot vor seinen Geschwistern in Sicherheit bringt. Im HG oben links bleibt er/sie aber genau im Blick. Gruss Eric
Mehr hier
Auf Augenhöhe
... konnte ich ihn eine Weile beobachten. Das Gelände war günstig. Hier schob er mal seinen Kopf neben die Birke, wohl um zu schauen ob ich ein nervender Rabe bin. Dessen Attacken ignoierte er noch eine Zeit lang stoisch. Fazit: Uhus haben es nicht leicht.
Mehr hier
Porträt
Der Augenblick, als der kleine Uhu direkt vor mir im Baum landete, war für mich überwältigend. Hier habe ich ihn mal etwas näher gezoomt.
Mehr hier
König des Reisighaufens Morgens im Wald
Serie mit 28 Bildern
Mehr hier
Fokussiert
Hallo zusammen, in diesem Spätsommer habe ich mich mehr als 2 Monate lang fast täglich den Uhus am Steinbruch gewidmet. Ab und zu und mit etwas Glück kamen sie auch auf die tiefer gelegenen Birken - so konnte ich in einer Situation diese Szene festhalten, wo eines der Uhu-Kinder (zu dem Zeitpunkt fast schon erwachsen) genau in die Kamera blickte. Es war ein tolles Erlebnis! Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Momente
... in der Natur, welche man nicht erwartet. Dieser kleine Uhu hat wohl gerade seine ersten größeren Flugübungen absolviert. Und sein Landeplatz lag direkt vor mir. Leider kam er aus der dunklen Seite des Steinbruchs angeflogen. So wurden diese Fotos nur "Wischer". So nah kam ich ihnen noch nie. Habe ein weiteres Foto von diser Begegnung angehangen.
Mehr hier
Flugschule
Ganz interessiert schauen hier die jungen Uhus dem Altvogel zu, als er ihnen zeigt, mit welcher Körperhaltung man ganz flott in die Luft kommt. Schön wäre es für den Alten. Denn eigentlich flüchtet er hier vor dem kleinen Bettler im Hintergrund.
Mehr hier
Bettelnd
Hier möchte ich euch nun ein weiteres Bild von meiner Begegnung mit der Uhufamilie zeigen. Der Jüngste von den 3 Kleinen wollte noch immer gefüttert werden. Aber der Altvogel blieb trotz drängen standhaft. Er hätte sonst wohl die Geschwister auch noch am Hals. Ich hoffe es gefällt auch ohne einem scharfen Auge.
Mehr hier
Uhu Kinderstube im Wald
Hier saßen die Junguhus auf alten Baumwurzeln und Stämmen verteilt im Wald herum und bekamen Instruktionen von Mutter Uhu - "Kinderstube im Wald". Bei diesem Platz war ein Junguhu sehr vertraut, während die anderen sich genau gegenteilig verhielten.
Mehr hier
Flugübungen der Junguhus
Bei ziemlicher Dunkelheit übten die Junguhus gezielte Anflüge und boten eine Gelegenheit zum Versuch von Mitziehern.
Durchdringende Augen
Bei einem kurzen Besuch an einem der Plätze bei mir war dieser junge Uhu mal in Portaitreichweite - es war Ihm allerdings nicht so ganz geheuer und wir gingen dann recht schnell wieder.
Auf Wanderschaft
... im Steinbruch. Oder wollte der Kleine der Mama nur ein paar Blümchen pflücken.
Mehr hier
Der Störenfried
Der arme Uhu hatte es schon nicht leicht. An seiner Beobachtungswarte auf die kleinen Uhus im Steinbruch wurde er ständig von den Krähen genervt. Seine Ausdauer war schon beachtlich. Irgendwann gab er dann aber doch auf. Und die Krähen waren still.
Mehr hier
Drei Augen
... drei Schäbel, drei kleine Uhu`s ... es war schön sie aufwachsen zu sehen. Hier mit Blick zum Altvogel unweit im Baum.
Mehr hier
Regen-Frisur
Nach dem Regen saß die Frisur bei dem jungen Uhu nicht mehr so recht. Ein störender heller Ast ist auf die schnelle weggestempelt.
Mehr hier
Nachbars Minka
Der Uhu im Ahorn hatte hier die Minka vom Nachbarn im Auge...
Der Klettermax
Dieses Jahr war ein gutes Uhu Jahr. Während einige junge Uhus schon fast selbstständig sind, werden an diesem Platz die ersten Flugübungen gemacht. Das ist dann noch ein Monate langer Weg für die Jungen dort. Die Ecke ist ziemlich zugewachsen und dadurch ist es sehr schwierig Aufnahmen zu machen. Vor ein paar Tagen kamen Zufall und Glück zusammen und einer der beiden jungen Uhus machte seine Kletterübungen.
Mehr hier
Junguhu
Der junge Uhu erkundete den Wald. Während er nicht besonders scheu ist, ist der Geschwisterpart extrem scheu. Ich hatte Glück und konnte Ihn hier beim Kurzbesuch auf Augenhöhe ablichten.
Mehr hier
Der Vater
Mitten im Ort auf einer Kirche saß dieser Uhu. Er hat dort seine vier Jungen großgezogen, welche sicher noch um die Kirche herum in den Bäumen sitzen. Ich habe allerdings nur den Altvogel ablichten können.
Flugübungen ? Nr. IV
Nachdem sich der kleine Uhu eine Weile in der Wand festhalten konnte (das Foto zeigte ich euch schon) ließ er sich die letzten 10m bis zum Boden des Steinbruchs gekonnt fallen. Und nachdem er mir ein paar Fotos gönnte verschwand er zügig im Gestrüpp. Seine Flugübungen gingen also voll in die Hose. Habe ihn die nächsten Tage auch nicht wieder gefunden. Zwei Tage später fehlte von seinen Geschwistern dann auch jede Spur. Sogar der Altvogel war verschwunden. Ich glaube bald, dass ein Waschbär fete
Mehr hier
"Die Stütze"
Hier bemerkte der kleine Uhu die Risse im Felsen, unter dem seine Mama wohl gerade ein kleines Nickerchen machte. Ohne groß nachzudenken stellte er sich sofort als Stütze unter den gefährdeten Bereich. Schön, wenn man so einen Nachwuchs hat.
Mehr hier
Spätentwickler
Während "meine" Steinbruchuhus schon seit zwei Monaten ausgeflogen sind und die Steinbruchwand verlassen haben, sind diese urbanen Uhus echte Spätzünder. Sie haben sich erst vor ca. einer Woche wirklich aus der Nistkiste und auf das Dach getraut, aber von da sind sie dann auch direkt ohne Zwischenentwicklungsschritt einfach mal losgezogen auf die benachbarten Dächer der Umgebung. Das hatte ich mir zum Fotografieren ein wenig anders vorgestellt
Mehr hier
Der "Eine" Uhu ohne Furcht
Jedes Jahr ist anders und dieses Jahr ist was die Uhus bei mir angeht besonders. Ein Uhu sitzt bei mir in der Nähe direkt am Haus. Dabei hat er keine Furcht. Meist sitzt er auf den Fensterbrettern und beobachtet was die Leute dort im und am Haus so treiben. Man kann teilweise bis auf wenige Zentimeter an Ihn heran und er schaut dann meist nur müde. Die Bewohner haben viele hervorrangende Handybilder und Videos gemacht, die glaube ich so ziemlich einzigartig sind, was einen wild lebenden Uhu ange
Mehr hier
Auf den Weserklippen
Auf den Weserklippen leben einige Uhus und dieses Jahr hat es endlich geklappt mal von einem Paar die Jungen abzulichten. Normal sind sie dort sehr scheu, aber dieses Jahr ist ein Junger endlich mal zutraulicher. Hier habe ich Ihn hoch über der Weser sitzend entdeckt. Den Fluss kann man unten erahnen. Das Licht konnte ich mir nicht groß aussuchen und habe mich sehr über die Begegnung gefreut.
Mehr hier
Flugübungen ? Nr.III
Mit diesem Foto möchte ich euch heut zeigen, wie die Flugübungen dieses kleinen Uhu`s voll in die "Hose" gingen. Ich war total erschrocken, als er plötzlich so 10m tief die Wand herunter stürzte. Wegen dem kräftigen Wind war die Kamera sehr fest auf dem Stativ montiert. So mußte ich mit viel Kraft die Kamera nachführen. Nur auf zwei Fotos ist bis zu diesem Punkt hier der Uhu in Gänze auf dem Chip. Meist waren die Flügel angeschnitten. Hier konnte er sich aber irgendwie festkrallen. Sei
Mehr hier
Flugübungen ? Nr.II
Wie versprochen ein weiteres Foto von den vermeindlichen Flugübungen des kleinen Uhu`s. Vielleicht erkennt ja schon wer wie es weiter geht.
Mehr hier
Soll ich die etwas mitbringen ?
Es sieht so aus, als wollte der junge Uhu gleich losfliegen. Aber an diesem Tag war noch nichts damit. Aber es wurde kräftig geübt.
Mehr hier
Prächtig herangewachsen
... ist der Junguhu und mittlerweile fast so groß wie seine Mutter. Noch verläßt er den Nistplatz kaum, der nun so dicht bewachsen ist, daß freie Blicke auf die Vögel nahezu unmöglich geworden sind. Bald wird der Junguhu die ersten Flugversuche wagen.
Im Angesicht des Todes
oder auch einmal Taubendöner mit Allem... Die Kirchenuhus gedeihen prächtig und auch Tauben stehen oft auf der Speisekarte. Während diese Taube (noch) nichts vom Nachwuchs zu befürchten hat, weil dieser erst kurz fliegen kann, sind aber Mama/Papa Uhu meist nicht weit weg... Gruss Eric PS: Ich habe zwei Versionen erstellt Schärfe/Unschärfe Spiel.. entscheiden konnte ich mich schwer.. daher ist die andere Version im Anhang zu finden.
Mehr hier
Gemeinsam
... schmeckt es doch am besten. Junge Uhu`s beim Abendmahl.
Mehr hier
Schreckmoment überstanden
Bevor der Felskletterer den kleinen Uhu nach der Beringung wieder in seine Höhle brachte, durfte er sich kurz erholen, was mir zu diese Aufnhame ermöglichte. War spannend, da dabei sein zu dürfen. Das größere Jungtier konnten wir leider nicht mehr finden. Das saß wohl weiter irgendwo im Wald...
Mehr hier
Hoch in den Bäumen
Eine feine Aussichtsposition hatte sich der Uhu hier ausgesucht. So 150 m weiter waren die Jungtiere in der Steinwand. Die hatte er gut im Blick. Bemerkt habe ich ihn nur, weil die Raben radau machten. Also bin ich den Wanderweg am Steinbruch hoch. Und da war er dann ... auf Augenhöhe. Die Raben waren schon vor mir geflüchtet. Nur er blieb (fast) sitzen. Er merkte wohl, dass ich nur wenig Durchblick zu ihm habe, und so "rutschte" er, wenn ich eine Lücke gefunden hatte, auf den Ast mal
Mehr hier
Tja ... fliegen müßte man können
Oder wie deutet ihr diesen Blick.
Mehr hier
Hoch oben im Baum
Die kleinen Uhus haben die Steinwand nun verlassen und sitzen brav in den umliegenden Bäumen. Diesen hier fand ich cirka 20m hoch im Baum. Da mußte ich mich ganz schön lang machen um auf Augenhöhe zu kommen.
Mehr hier
Flugübungen ?
Das sollte es wohl werden. Doch es ging dann ganz schön in die Hose. Die Blicke der Geschwister deuten schon darauf hin. Dazu aber mehr bei weiteren Fotos.
Mehr hier
So viel neues zu entdecken macht müde
Gibt es für uns Fotograf*innen ein schöneres Kompliment, als wenn ein scheues Wildtier vor uns einschläft? Dieser junge Uhu war sehr agil, fit und gesund und hätte jederzeit weglaufen oder mimisch signalisieren können, dass er Angst hat. Aber er war völlig entspannt, als ich kam und hat sich gesonnt. Die Sonne fiel durch einzelne Blätter und er hatte sich einen Lichtspot gesucht und platt hingelegt, um möglichst viel Sonne abzubekommen. Dabei hat er interessiert die Umgebung abgeguckt, mit große
Mehr hier
Wiederaufnahme Regelunterricht
17. Platz Vogelbild des Monats Mai 2021
Bild des Tages [2021-06-06]
Nicht nur bei den Menschen wurde wieder auf normalen Unterricht umgestellt. Auch bei den Uhus mußten wieder alle antreten. Der Lehrer hat hier auf erhöhter Position einen guten Blick auf die Rasselbande.
Mehr hier
„Das etwas andere Uhu-Bild“
Auf jeden weiteren Kommentar verzichte ich. BGE
Mahlzeit
Alles wird verwertet.
Die Roten Klippen
Flugübungen vor der den roten Klippen (Eisenerz) vor einigen Tagen.
Ganz nach Oben
... hat es hier der kleine Uhu schon am Steinbruch geschaft. Dann schaut er zu Papa rüber ob er seine Leistung würdigt. Es macht einen riesen Spaß ihnen bei der Entwicklung zusehen zu dürfen.
Mehr hier
„Uhu-Brutplatz aus 2019“
Am 19.03.2019 hatte ich den brütenden Uhu unter dem Titel „Wie auf einem Präsentierteller“ hier eingestellt. Tags zuvor hatten wir ihn im Auftrage der UNB entdeckt. Dem Vernehmen nach sollte eine Absperrung installiert werden. Aber, es geht auch ohne ihr, wie man nun das dritte Jahr in Folge nachweislich sehen kann. Dieses Bild stammt noch aus 2019. Die Bilder von diesem und letzten Jahr wurden bereits gezeigt. Das wollte ich nur der Vollständigkeit halber anführen. BGE
Familienbild 2021
Vor fast genau einem Jahr hatte ich schon einmal ein Bild der letztjährigen Familie gezeigt. Damals war es einer mehr, ob dieses Jahr von Anfang an nur 2 Junge da waren weiß ich nicht, es kann sein, dass es einer nicht geschafft hat, der Mai war bisher regnerisch und kalt.
Mehr hier
Die rote Klippe
Der Junge Uhu turnte auf der roten Klippe herum. Man sieht hier schön die hervorragende Tarnung vor dem Sandstein mit Eisenerz.
Family
Die jungen Uhus durften sich hier endlich mal zeigen. Die Alte wirkt immer ziemlich zerknautscht, ist aber Menschen (und Hunde) gewöhnt und nutzt den Platz seit Jahren.
Der versteckte Unterschlupf
Diese Uhu Dame hat sich einen schönen Unterschlupf ausgesucht, der zudem durch die vordere Birke sehr versteckt liegt und kaum zu finden in der riesigen Wand - zudem geht sie noch ca. 20 Meter weiter runter und die Vegetation unten ist nur auf einem Absatz gewachsen. Detailaufnahmen gehen erst ab 2,5 Meter Brennweite - daher habe ich hier mal ein Pano aus mehreren Einzelbildern aufgenommen. Insgesamt ca. 400 Megapixel als Doku vom Platz im Lebensraum.
Mehr hier
Die Treppe
Eine richtige "Treppe" führt von einem Brutplatz nach oben. Der junge Uhu hat sie hier inspiziert, aber ist dann recht schnell zurückgekehrt.
Mehr hier
Spannweite
Hier macht einer der jungen Uhus seine ersten Flugübungen und flog einen Baum an. Normalerweise sind die Uhus jedes Jahr bei mir nur nachtaktiv und war somit viel Glück.
Mehr hier
Morgengymnastik
Recken und Strecken gehört auch bei den Uhu`s zum Morgensport. Danach ging es links oben zur "Speisekammer". Die Schwanzfedern von einem zweiten Jungvogel sind ganz knapp zu erkennen. P.S.: Ich hange mal ein Foto an, wo man die Position der Flügelspitze erkennt. Diese Niesche ist leider nicht einsehbar. Gut für die Eulen.
Mehr hier
Stattliche Erscheinung
Der junge Uhu bei mir im Steinbruch ist schon recht stattlich. Er ist ziemlich vertraut, was bei mir eher die Ausnahme ist.
50 Einträge von 488. Seite 1 von 10.

Verwandte Schlüsselwörter