Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 1008. Seite 1 von 21.
Junger Waldkauz. Aufnahme von gestern Abend.
Das Nesthäkchen durfte sich zeigen und war trotzdem ganz geborgen bei der Mutti.
Nicht nur der junge Uhu war beeindruckt... Ich habe schon viel Schnickschnack ausprobiert, aber die neue Kamera ist die Wucht. So war ich auch sehr beeindruckt von den Möglichkeiten damit ;) Amazing Day...
Mehr hier
Kleiner Waldkauz-Ästling am Abend
Liebes Forum, letzte Woche sind bei den Sperlingskäuzen die Kleinen geschlüpft. Ab dem späteren Nachmittag kann man das Weibchen nun in der Nähe des Brutbaumes auf ihrer Warte sitzen sehen. Von dort aus bettelt sie das Männchen um Futter an. Wenn das Männchen nicht reagiert, wird kurzerhand Nahrung aus dem Depot geholt und in die Bruthöhle gebracht. Liebe Grüße Tom
Mehr hier
Schon ganz schön groß geworden, unsere kleinen Käuze
Mehr hier
Vor gut einer Woche war ich mit meinem Fernglas losgezogen und habe ein paar Bäume auf einer Streuobstwiese abgesucht - und hatte großes Glück! Vor ein paar Tagen war ich dann noch einmal mit der Kamera da und konnte diese schöne Aufnahme machen. Guckt zwar böse, ist aber trotzdem schön. Viele Grüße, Ingo
Wenn der Mond aufsteigt, beginnt die Jagdzeit der Eulen und Käuze. So auch gestern abend um 21 Uhr. Zum Glück hatte ich mein Zoom dabei, so konnte ich beides einfangen. Leichte Wolken waren über dem Mond.. allerdings war das Zeitfenster nicht sehr gross, da der Eulenmann schnell dort wegflog. Und die Ausarbeitung hat mir doch einige Mühe bereitet. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, abends warte ich aktuell noch oft lange, bevor sich etwas tut an meinem Steinkauzplatz. Zudem drängt/engt die doofe Ausgangssperre mich ein. Aber man versucht das Beste daraus zu machen.. die Dame sitzt aktuell auf den Eiern.. der Mann hier im Bild, ist daher für die Futtersuche zuständig. Hier gerade auf dem Weg... Gruss Eric
Mehr hier
So hatte ich es mir schon lange gewünscht, die kleine Eule im schönen Licht vor der Kamera. Ich war hier mit einen Zoom-Objektiv unterwegs und hätte die Brennweite noch verkürzen können, was ich nicht wollte Allen ein schönes Wochenende und beste Grüße Jürgen.
Mehr hier
Gestern war schon sehr dunkel als ich das Uhuweibchen entdeckte. Sie wartet hier auf Ihren Gemahlen, der Beute für die Jungen ranbringen soll. Nachdem sie ein paar mal gerufen hatte, kam er tatsächlich verschlafen an und setzte sich in einen hohen Baum. Sie flog dann zu Ihm und so saßen sie eine Weile nebeneinander. Alsbald verschwand er in der Dunkelheit, um wahrscheinlich der Jagd nachzugehen. Die Aufnahme ist vom Stativ mit relativ hoher ISO. Ich hatte hier eher mit aufsteigendem Bodennebel z
Mehr hier
ist überlebenswichtig für jeden Vogel. Der kleine Steinkauzmann wartete aber auch auf seine Dame, die die Eier bebrütet. Den kecken Blick fand ich einfach zeigenswert. Ich hoffe, da geht noch was in 2021. Noch kämpfe ich manchesmal mit dem Licht. Vor allem aber Aktuell würde mich die Ausgangssperre, die wir im Emsland von 21 bis 5 Uhr haben, komplett ausbremsen . Gruss Eric
Mehr hier
Um den Valentinstag 2021 war es richtig kalt und es lag eine Schneedecke bei uns, dies war vermutlich der Grund warum die kleine Schleiereule am Tage unterwegs gewesen ist. Mein Glück, dass sie in unseren Garten gekommen ist, um ein wenig die Sonne zu geniessen. Ich hoffe, sie hat es geschafft, denn kurz danach besserte sich auch das Wetter. Aber so war ich happy, weil ich zu doch ungewöhnlichen wildlife Aufnahmen gekommen bin. Gruss Eric
Mehr hier
Steinkäuze beobachten konnte ich zwar schon oft, aber einen in guter Fotoposition zu erwischen ist dann doch ein anderes Thema. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass endlich mal geklappt hat und das auch noch "vor der Haustür". Beste Grüße Jürgen
Mehr hier
Fast wäre ich an diesem Uhu vorbeigelaufen. Es ist schon erstaunlich, wie gut sich ein so großer Vogel tarnen kann.
Diese Waldohreule konnte ich dieses Jahr in Thüringen fotografieren, sie saß in ihrem Schlafbaum mit 6 anderen Waldohreulen.
Früh morgens im Forst saß der Sperlingskauz in der Nähe vom Wirtschaftsweg. Die Balz ist so gut wie vorbei und damit ist die Chance sie zu entdecken sehr gering.
Mehr hier
Sperlingskauz schaut erregt in die Kamera. Dieses Exemplar ist etwas scheuer und läßt einen nicht auf Macro-Reichweite heran. Es sind dort im Forst einige Sperlingskäuze vertreten. Der Lebensraum ist (noch) sehr gut. Spechte haben sich dort ausgebreitet aufgrund des Borkenkäfers wahrschienlich - Nahrung im Überfluss. Der Borkenkäfer hat den Wald leider ziemlich maltretiert und somit wird er nach und nach dort Kahlschlag stattfinden. Dann war es das wahrscheinlich mit idealem Lebensraum und Sperl
Mehr hier
Bei prallem Sonnenschein saß der Sperlingskauz im Schatten. Die Sonnenstrahlen haben den Wald hinter seinem Baum beleuchtet und ich fand die Lichtsituation ganz interessant.
"Unser" Sperlingskauz heute im Forst - durch den Bewuchs fotografiert. Die Forstbediensteten waren wieder ganz in der Nähe mit den Motorsägen im Einsatz...
Mehr hier
Heute waren die Waldarbeiter im Forst ordentlich zugange und es war ziemlich was los. Daneben war direkt am Wegesrand ein Sperlingskauz aktiv. Hier zeigte er sich auf einem freien Ansitz - mir gefiel das Moos dort besonders gut. Es waren bescheidene Lichtbedingungen vor Ort... Daneben habe ich dort direkt einen gerupften Buntspecht gefunden - glaube nicht so recht, dass es der dort ansässige Uhu war. Hoffentlich fällt der Sperlingskauz dem unbekannten Jäger nicht zum Opfer (Sperber oder Habicht
Mehr hier
So imposant und beeindruckend ich Uhus auch finde - ein wenig langweilig sind sie ja schon, wenn man sie beobachtet. Die können stundenlang an gleicher Stelle hocken, vor sich hin dämmern und fast keinen Millimeter bewegen. Ich war wirklich froh, als dieses Männchen irgendetwas unterhalb seines Baumes gehört zu haben scheint und die Augen öffnete, um nachzusehen.
Mehr hier
Heute fühlte sich der "Eine" Sperlingskauz als "Oberboss" und hat am Wegesrand Modell gestanden. Die Aufnahme entstand mit 24mm Brennweite und ist auf 16:9 gecroppt. Dabei hatte ich allerdings mit Einschränkungen zu kämpfen, da ich öfters die minimale Fokusdistanz des Objektives unterschritten habe und daher nicht immer fokussieren konnte - leider hatte ich keine Zwischenringe dabei. Ein anderer Sperlingskauz war noch in der Dämmerung aktiv - da musste ich aber weitaus größer
Mehr hier
Serie mit 8 Bildern
Meine Serie des Sperlingskauzes
Moin, und die Schleiereule fängt hoffentlich heute wieder Mäuse und/oder sorgt gerade für Nachwuchs. Auch wenn die Umstände vor einigen Wochen durch das kalte Wetter sicher nicht optimal waren; Solche "Fotogeschenke" im eigenen Garten kann man doch nicht abschlagen. Gruss Eric
Mehr hier
Der Sperlingskauz war vorgestern sehr gut drauf und saß auf Beobachtungsposten - zumeist in der Nähe des Wirtschaftweges. Fotografiert durch ein paar Zweige hindurch. Sobald die Wetterbedingungen es zulassen und genügend Zeit ist werden wir mal schauen, ob wir in der Umgebung potentielle Bruthöhlen finden können - allerdings habe ich da nicht eine besondere Hoffnung.
Mehr hier
Sperlingskauz in seinem Lebensraum im Forst. Das Bild ist mit 100mm Brennweite entstanden...
Heute im Forst war es mal wieder sehr interessant. Es waren zwei Sperlingskäuze aktiv und daneben konnte ich noch drei Uhus feststellen - diese wollten aber nicht aufs Foto. Dieser Sperlingskauz hatte sich einen interessanten Ausguck ausgesucht und das Ganze erinnerte mich an den Ausguck auf einem Segel- oder Piratenschiff...
Mehr hier
Nach langem Suchen im Forst zweigte sich gestern "seine Winzigkeit" der Sperlingskauz. Bei uns ist er nicht verbreitet und es gibt nur wenige Paare.
Mehr hier
Sperlingskauz aus dem letzten Jahr in der Bruthöhle.
Die Tage rief mich ein Bekannter an und zeigte mir einen Waldohreulen Schlafplatz bei mir in der Nachbarschaft und immerhin eine Eule konnte man dort knipsen. Das ist schon die dritte Schlafgemeinschaft alleine bei uns im Ort. Da erklären sich auch die vielen Eulen, die ich nachts bei uns auf den Wiesen und Feldern immer antreffen kann.
Mehr hier
Waldohreule im Schlafbaum mit 6 anderen Tieren. Schön das er mal seine Augen geöffnet hat.
Nach längerer Zeit hier mal wieder ein Beitrag von mir. Seit ich das Bild aufgenommen habe war ich am Zweifeln ob ich es überhaupt zeigen soll, denn es entspricht doch eigentlich nicht wirklich meinem Qualitätsanspruch. Andererseits muss man es auch vor dem Hintergrund der Rahmenbedingungen sehen unter denen es entstanden ist. Und mir gefällt die Staffelung der noch nicht gänzlich in Unschärfe aufgelösten Obstbäume irgendwie. Somit zeige ich es nun doch mal, wobei ich es bewusst nur mit dokument
Mehr hier
Ein weiterer Kauz nach dem Schneefall... ;) Der Waldkauz saß nach dem Schneefall auf seiner Baumhöhle und döste vor sich hin - wo von er träumte hat sich mir nicht erschlossen.
Der Waldkauz hat an seinem Einstand kein Dauch über dem Kopf und ließ den Schneefall über sich ergehen. Der Baum steht mitten im Hochwald und es war schweißtreibend dorthin durch den hohen Schnee zu gelangen. Zur Zeit sind dort an der Stelle Forstarbeiten, der Baum soll aber stehen bleiben.
Wie ein schwebender Engel zeigste sich mir hier diese Schleiereule. Mitten am Tag verlies sie bei klirrender Kälte und sehr viel Schnee ihre Unterkunft. Der Hunger trieb sie zu dieser Zeit wohl raus. Und bisher ist sie nicht mehr zurückgekehrt (4 Tage). Seit mit höheren Temperaturen auch die Kameras auf dem Dachboden wieder funktionierten warten die Mitarbeiter dieser Station auf ein Lebenszeichen. Doch bisher vergeblich. So wird wohl meine erste Begegnung mit dieser schönen Eule wohl auch meine
Mehr hier
Sumpfohreule verabredet den Rückflug ins Sommerquartier? Planen kann man solche Szenen natürlich nicht aber es hat für ein paar Sekunden gerade noch so gepasst - und wann hat man schon einmal eine Eule beim Rufen und Fliegen vor einem "brennenden" Himmel?
Mehr hier
Der Bussard hatte die Schleiereule am Tag geschlagen. Diese saß nur wenig entfernt von Ihrem Eulenloch aber war wohl zu schwach dahin zurückzukehren. Beide scheinen durch den Schnee Notzeit gehabt zu haben - der Bussard hatte keine Scheu und hat mich einfach ignoriert.
Von weitem konnte ich heute beobachten wie der Mäusebussard plötzlich zugeschlagen hat. Bei genauem hinsehen: Eine Schleiereule weniger. Die Eule saß anscheinend auf dem Feld und nur ca. 100m von "Ihrem" Eulenkasten entfernt. Bis ich mit der Kamera dann in Postiton war dauerte es etwas. Dabei bin ich noch in einen knapp metertiefen Graben eingebrochen, der durch den angetauten Schnee verdeckt war (ordentlich nass geworden). Den Bussard störte es überhaupt nicht und er hat die Schleiere
Mehr hier
Hallo, hier mal ein Bild, wie ich es mir immer erwünscht habe: eine Schleiereule in ansprechender Entfernung bei schönem Licht im Profil. Dass es auch noch komplett unbeeinflusst und wildlife klappte, dazu das Licht mir auch noch hold war, ist natürlich ein absoluter Glücksfall. Sie hatte sich sichtbar aufgewärmt, hier drehte sie den Kopf weil ein Eichelhäher schimpfte. Da der Schnee nun bei uns fast weg ist, hoffe ich natürlich, dass die kleine Eule wieder fleissig Mäuse fangen kann. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo , heute ist ja (noch) Valentinstag.. ich bekam diese schön Schleiereule "geschenkt". Wie ? Ja Sie sass in meinem Garten auf einem Pfahl und sonnte sich sogar stunden lang . Ein echter Glücksfall. Erst als die Sonne den Pfahl nicht mehr erreichte, flog sie davon.. ich war happy. Natürlich hab ich meist ruhige Bilder, die auch schön sind..aber mancher weiss ja.. ich mag es mit Bewegung. Zum Glück habe ich den Abflug nicht verpennt... Gruss Eric
Mehr hier
... wärmte sich die Schleiereule. Schwere Zeiten für die Mäuseverwerter bei reichlich Schnee und eisigen Temperaturn.
Mehr hier
Der Waldkauz ist in dieser Birke der Hausherr. Störende Äste sind auf die schnelle gestempelt um einen grafischen Look und Richtung High-Key zu gehen...
Tief im Wald befindet sich dieser Waldkauz. Es sind wahrscheinlich die ersten Aufnahmen von dort überhaupt. Heute saßen beide bei Schneetreiben draussen - allerdings sind sie durch die schwer zugänige Lage Menschen nicht gewohnt und so ist sind beide sofort abgetaucht als ich meinen Weg durch den hohen Schnee dahin bahnte. Einer der beiden tat mir irgendwann den gefallen und kam wieder heraus. Ich konnte dann eine ganze Reihe Aufnahmen machen, wobei er mich immer beobachtete.
Mehr hier
Hallo, anderer Ort, andere zeit, aber auch an der Nordsee. Es passiert öfter, dass Sumpfohreulen im Winter an der Nordseeküste sind, auch durchaus in Gruppen. Hier hatten die Vögel zudem einen Vorteil, dass der zum Meer hin gelegene Geländeteil inklusive Deich als NSG ausgewiesen war. Kein Zutritt. Gut für die Eulen. Da Musste man halt als Fotograf Glück haben, dass sie mal etwas näer kamen , wie hier zB als Jagdflug angesagt war. Für mich immer wieder faszinierend, diese leisen Jäger. Gruss Eri
Mehr hier
Habichtskauz in seiner Höhle - es lag wenig Schnee - dafür fand ich den Hintergrund trotzdem interessant.
Alte Scheunen, in denen Schleiereulen geduldet werden, sind immer seltener anzutreffen. Umso erfreuter war ich, dass ich in 2018 erstmalig von einer solchen Scheune unweit meines Wohnortes erfuhr. Das dort lebende Pärchen muss wohl schon über Jahre Junge groß gezogen haben. Hier eine der wenigen Aufnahmen, die dort entstanden sind.
Mehr hier
Waldkauzpaar mit grauer und brauner Morphe an Ihrem Einstand vor ein paar Tagen. Es war ganz nett, wie sie herausschaute...
oder auch Eule im Schnee oder auch Sumpfohreule ;) ein wenig im Archiv gekramt, aktuell sieht es nämlich da oben wieder genauso aus. Ich war am WE in der Nähe. Gruss Eric
Mehr hier
Der Kaninchen-Kauz Mann bring einen Käfer für seinen Nachwuchs der vor der Höhle wartete - Lieferservice...
50 Einträge von 1008. Seite 1 von 21.

Verwandte Schlüsselwörter