Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 1025. Seite 1 von 21.
Moment der Glückseligkeit
Nach 13-stündigem Ansitz (7°°- 20°°Uhr)bei den Rotfuchswelpen, mit Kurzauftritt eines Welpen, packte ich mein Zeugs etwas resigniert zusammen und machte mich auf den Heimweg. In letzter Hoffnung checkte ich noch kurz die begehrten Pfade der Altfüchse und entdeckte in grosser Entfernung prompt ein Alttier. So legte ich mich in Tarnkleidung an diesen Pfad und einige Minuten später tauchte der wunderschöne Rüde tatsächlich auf. Da unsere Füchse sehr menschenscheu und vorsichtig sind, blieb er kurz
Mehr hier
Natürliche Vignette dank Pusteblumen
Manchmal schenkt einem Mutter Natur besondere Momente.
Mehr hier
Ein Fluß aus Stein...,
Bild des Tages [2022-05-18]
VS
... Gebilde dieser Art kann man im Tal der Verzasca finden. Nach Sonnenuntergang zeigen sich die Felsen in den unterschiedlichsten Farben.
Durch die Pusteblumen
Wie eigentlich immer, verbrachte ich meinen zweiwöchigen Urlaub in heimischen Gefilden. Meistens sitze ich da dutzende Stunden ohne Sichtungen an, da in den kleinen Oasen der Natur auch sehr wenig Wildtiere Platz finden. Da werden dann solche Momente der Begegnung zu den absoluten Höhepunkten des Urlaubs und wenn ich diese Chancen dann auch noch nutzen kann, weit darüber hinaus.
Mehr hier
Die grosse Welt...
...gilt es jetzt für diesen kleinen Fuchswelpen zu entdecken. Genau wie für ihn, ist auch für mich diese grosse Welt in Wirklichkeit sehr klein, denn wie alle meine Bilder, stammt auch diese aus der sehr nahen Umgebung auch wenn es meist sehr schwierig wird, Motive zu finden. Der Vorteil, es gibt da kein Gerangel um den besten Ansitzplatz.
Mehr hier
Der Heimliche
Bei den Haselhühnern muss ich dieses Jahr leider auf mein Archiv zurückgreifen. Bei der Schwierigkeit die heimlichsten aller Rauhfusshühner vor die Linse zu bekommen könnte das aber noch öfter passieren. Dieses Jahr hat das Wetter so gar nicht mitgespielt und es sind weniger Hühner im Revier. So zeige ich nochmal den Hahn vom letzten Jahr in Balzpose. Kurz darauf hat er allerdings die vor ihm stehenden Himbeerruten um ihre Knospen erleichtert.
Mehr hier
Erlebnis am Balzplatz
Dieses Bild ist von meinem ersten Besuch am Balzplatz vor Ostern. Jedes Jahr wieder neu faszinierend! Für mich erst recht. Dieser Hahn kam direkt auf mich zu Gestern war ich wieder oben. Alle Anzeichen versprachen einen wahnsinns Morgen. Um 5:20 lag ich fertig getarnt im weichen nassen Schnee. Das war nicht unbedingt das gelbe vom Ei aber daran denkt man nicht. Um 5:35 kam der erste Hahn und lies sein zischen hören. Kurze Zeit später konnte ich 3 Hähnen direkt vor mir zuschauen wie sie mit der B
Mehr hier
Vor Sonnenaufgang ...
15. Platz Tierbild des Monats April 2022
Bild des Tages [2022-04-21]
... hatte ich das Glück, das dieser Rotfuchs während der Ranzzeit in die Nähe meines Anliegeplatzes kam. Dass er mir dann auch noch diesen kurzen Augenblick des Blickkontaktes schenkte, erfreute mich besonders.
Mehr hier
Schnee bis ins Tal
Das ist die Wettervorhersage für das Wochenende. Da kann man doch gut noch ein Winterbild hervorkramen, auch wenn es zwischen all den tollen Frühlingsaufnahmen vielleicht etwas fahl aussieht
Mehr hier
Der kleine Nebelgeist
Nur wenige Tage konnte der kleine Mäusejäger so unbeschwert seine Tarnung nutzen. Die minimale Schneedecke hielt nur dank einiger eisigen Tage und dem oft anwesenden Bodennebel, welcher sich manchmal den ganzen Tag nicht auflösen konnte, selbst wenn manchmal die Sonne schon durch drückte. Für den Kleinen war das schon eine doppelte Lebensversicherung und mich beschenkte er mit dieser kurzen Pose.
Mehr hier
Der Winterspauz...
...aus meinem Archiv, da ich es jetzt noch nicht geschafft habe ihnen einen Besuch abzustatten. Im Hintergrund sind Berg und Wald auf der anderen Talseite.
Ranzzeit
Winterfuchs zu fotografieren, ist bei uns nur während der Ranz möglich. Achtmal lag ich dort bei Dämmerung an und einmal hatte ich das nötige Glück. Gezeigt hat sich zwar mehrmals einer aber auf der beinahe drei Hektar grossen Wiese welche eine zentrale Senke aufweist, hielt sich der Fuchs gerne dort auf, da er sich dort wohl sicher fühlte. An diesem Tag hatte ich das Glück, dass ich richtig lag als er aus der Senke auftauchte und dem erhöhten Rand entlang schnürte.
Mehr hier
der Alte
Die Füsse müd der Rücken krumm, aber Mäuse passt auf, das alte Hermelin geht noch um.. Nein Quatsch, nix alt! Es hat sich nur in Zeitlupentempo wieder auf alle Viere begeben und so habe ich es in dieser Position erwischt.
Mehr hier
Schneehahn im Feuer des Morgens
Zur Feier das meine Schneehühner heute die Serie des Tages sind möchte ich diesen Hahn niemandem vorenthalten. Da war ich beim ersten Licht schon auf knapp 2000m oben und konnte das Erwachen der Alpenschneehühner und das des Tages miterleben.
Mehr hier
Talblick
Ein letzter Blick ins Tal bevor die Sonne unterging. Der Halbstarke begann danach zu äsen. Wer kanns ihm verdenken wenn man diese vielseitige Bergwiese sieht. Das war ein wunderschöner Sommerabend. Die Nacht die ich bei den Steinböcken verbrachte war mit etwa 4-5 Grad A...kalt.
Mehr hier
3-4cm ...
15. Platz Tierbild des Monats Februar 2022
Bild des Tages [2022-02-20]
... misst das Köpfchen dieses sehr schnellen Jägers. Ich habe ja schon viele Aufnahmen dieser Art auf meiner Festplatte aber die Frontalen kann ich locker an einer Hand abzählen !!!! Da spielen so viele Faktoren mit da ich bei dieser Art gar nichts lenken kann. Nur selten läuft so ein Tier geradewegs auf dich zu und das unebene Gelände ist da auch keine grosse Hilfe. Jedenfalls freute ich mich tierisch über diese Aufnahme und ich wage zu behaupten, dass nicht viele ähnliches in ihrem Archiv habe
Mehr hier
Winterfuchs
Heute in der Früh versuchte ich mich einmal mehr bei den Füchsen auf einem Hügel, ganz in der Nähe. Tatsächlich konnte ich eine Fuchsdame beobachten, wie sie gerade einen Rüden an der Nase herum führte. Sie mit aufgestelltem Schwanz voraus und er wie ferngesteuert hinterher. Leider konnte ich davon keine Aufnahmen realisieren, da das Gelände dort sehr hügelig ist und sich die Beiden ausgerechnet in einer Senke bewegten. Nachdem sie im Wald verschwanden, tauchte einer der Beiden etwas später wied
Mehr hier
Nur selten...
...gelingen auch mir solche Flugbilder vom Hermelin. Da ich diese Art mit nichts anlocke und somit lenke, gibt es nur wenige Chancen, welche eine günstige Distanz bieten. Dazu kommt der wellige Untergrund mit oft hohen Grasbüscheln als weitere Herausforderung dazu. Das sich bei diesen schwierigen Verhältnissen selbst die neueste Technik mehr als schwer tut, zeigte sich Walter und mir als Walter eine Canon R5 testen durfte, wir deuteten dies als Kompliment.
Mehr hier
Familie
Murmeltierfamilie - Sommer 2021
Ein bischen Farbe
Diesen Schneehahn habe ich heute ausgegraben. Aber nicht aus dem Schnee, nur aus der vollen Festplatte. Muss da dringend erweitern. So wie es aussieht hab ich 2TB gefüllt. So dachte ich gerade bei dem heutigen Nebeltag bei mir machen sich diese Herbstfarben sehr gut. Das war aber auch ein wunderbarer Herbsttag bei den Alpenschneehühnern.
Mehr hier
Kleiner Wolf im Schafspelz
Wenn sie so unschuldig aus ihrem weissen Winterkleid schauen, würde man ihnen wohl kaum ein so gnadenloses Jagdverhalten zutrauen. Aber wenn man sie dann sieht, wenn sie nach erfolgreicher Jagd Untertag ihr Opfer ans Tageslicht zerren, ist es schön zu wissen, dass die Maus mit einem Biss ins Genick erlegt wurde. Allerdings hörte ich auch schon eine Maus über 15-20 Sekunden "hilf-mordio" pfeifen, was ihr jedoch nichts brachte, wenn im kleinen "Lämmlein" der "Wolf" er
Mehr hier
Hermelin, was sonst ??
Obwohl wir in der Firma seit letztem Sommer in der Arbeit versinken und sehr oft auch samstags antreten müssen, konnte ich heute mal kurzfristig frei nehmen um die Hermeline zu besuchen. Das Revier misst gute zwei Hektaren und dass sich dort gleich vier dieser eifrigen Mäusejäger aufhalten, ist ein reiner Glücksfall. Heute morgen wären die Verhältnisse für Gegenlichtaufnahmen perfekt gewesen, die riesigen Eiskristalle leuchteten in der aufgehenden Sonne in Orange aber die Wiesel schliefen heute
Mehr hier
(Her)männchen
Ein Männchen steht, na ja passt nicht ganz. Es steht vor dem Wald und nicht im Wald. Da war ich aber ganz froh drum. Mit der kommenden Sonne im Wald wurde mal was ganz anderes aus dem Hermelin gemacht.
Alle Jahre wieder...
Nun erstens, haben es mir diese kleinen Jäger einfach angetan und zweitens gehören sie zu den Sujets, welche ich ohne viel Reiserei oder Fahrerei erreichen kann. Allerdings frisst die Reviersucherei wohl mehr Zeit aber ich kann dies grösstenteils zu Fuss machen und dies ist mir sehr wichtig. So müsst ihr wohl oder übel auch diesen Winter einige meiner Aufnahmen dulden !!!
Mehr hier
An der Nebelgrenze
Mein letztes Bild 2021 - heute, am Sylvestermorgen genau an der Grenze des Nebels entstanden. Der markante Berg im Hintergrund ist das Schreckhorn. Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022 - und wünsche uns allen ein weniger kompliziertes Jahr, viel Gesundheit .... und gut Licht!
Mehr hier
Einfach königlich...
...ja, genau so war sein Auftritt !!!!
Mein schönstes Geschenk...
...erhielt ich wieder einmal mehr von Mutter Natur !!!! Die lange und intensive Suche nach den kleinen Mäusejägern zahlte sich wieder einmal aus. Dazu wurde ich auch noch mit Raureif beschenkt und so durfte ich mich mit viel Spannung bei -7 Grad und eisig kaltem Nordwind ins Revier des Hermelins setzen. Trotz Handschuhen spürte ich schon nach einer Viertelstunde meine Finger kaum mehr und hoffte einfach, dass ich trotzdem den Auslöser würde betätigen können. Diese Aufnahme ist natürlich stark ge
Mehr hier
Sein Revier
Drei Tage hielt der halbe Meter Schnee während des letzten Winters. Zu unserem Glück genau über das Wochenende, sodass wir die einmalige Chance nutzen konnten. Unserem kleinen Freund war es endlich wohl in seinem Revier und so war der kleine Jäger an jenem Wintertag frühmorgens und spät nachmittags aktiv.
Mehr hier
Lametta-Kaskade
Hallo liebes Forum in diesem Jahr habe ich erstmals einige Wasserfälle fotografiert und viel Freude dabei gehabt hier erinnerte mich das Wasser des Piumogna aus Faido/Schweiz an glitzerndes Lametta und das Grün der Blätter an den Adventskranz für mich passt es zum Adventswochenende was meint ihr? seid lieb gegrüßt und bleibt schön gesund! Barbara
Mehr hier
Winterfest
Die Natur weiss sich zu helfen.
100% Wildlife König am Hausberg
Serie mit 9 Bildern
-
Mehr hier
Eure Majestät
Ausser diese einmalige Chance zu nutzen, blieb mir nur eine anerkennende Verneigung !!!
Spätherbst ...,
...im Verzascatal ist etwas besonders Schönes, denn die Farben vom Bach, Gestein und dem Laub der Bäume zeigen was sie so draufhaben.
Mehr hier
Vielleicht, vielleicht auch nicht !!!
Wer denkt, Hermeline warten hier bei uns nur so darauf, fotografiert zu werden, der hat sich noch nie so richtig bemüht, ein Revier zu finden. Schon dutzende Stunden habe ich diesen Herbst in die Suche investiert, das heisst bei dieser Art, ganze Tage an möglichen Stellen einfach nur beobachten und möglichst keine Minute verpassen. Oft lässt sich so ein Tier an einem Tag auch nur über wenige Sekunden blicken und diese gilt es, nicht zu verpassen. Sollte es auch diese Saison klappen, hoffe ich wi
Mehr hier
Malermeister Wiesel
Ich habe schon so viele Aufnahmen dieser kleinen Raketen aber ich freue mich auf hoffentlich neue Begegnungen über den anstehenden Winter. Diese Aufnahme ist schon etwas älter aber ich sehe sie mir immer mal wieder gerne an. Als der Schnee in die Schmelze kam war der Kleine tüchtig auf Mäusejagd und völlig durchnässt. Ihn so zu erwischen freute mich besonders.
Mehr hier
ein berauschender Moment
am Ende des Verzascatals in Sonogno LG Barbara
Mehr hier
Im Hochwald
Aufgenommen bei einer Wanderung im Val Morteratsch im Engadin beobachtete uns das Eichhörnchen (Oachang) Liebe Grüße und einen schönen Abend Horst
Mehr hier
Neue Perspektiven
Aus ungewohnter Perspektive zeige ich euch hier diese Sperberdame. Diese Art wird ja von Singvogel-Futterplätzen oder Wasserstellen so oft fotografiert, da möchte ich auch einmal eine andere Seite dieses schnellen Jägers zeigen. Der herbstliche Bergwald unter dem Vogel trägt inzwischen kein Laub mehr und hat sich teilweise auch schon winterlich weiss gekleidet.
Mehr hier
Er kommt bestimmt...
3. Platz Vogelbild des Monats Oktober 2021
Bild des Tages [2021-11-04]
...und damit meine ich der nächste Winter !!! Auf den kleinen Kauz bezogen, gibt es da null Garantie. Sehr oft schaue ich mir die Aufnahmen von jenem unvergesslichen Tag wieder an und bin dankbar für das grosse Glück das ich hatte !!
Mehr hier
Hoch über dem Alpenrhein
Da ich nur wenige hundert Meter entfernt vom Alpenrhein lebe, freute ich mich besonders über diese Aufnahme des Steinadlers. Der Talgrund lag über 1000 Meter unter dem König der Lüfte als er mir diese Aufnahme schenkte. Den Schnitt wählte ich bewusst so, dass man den Fluss auch erkennen kann. Die Kiesbänke werden übrigens von den Flussregenpfeifern zur Brut benutzt und sind für deren Bestand in der Schweiz sehr wichtig.
Mehr hier
Ein seltenes Portrait
Wann sieht man denn schon ein Portrait eines Haselhahns. Das Bild ist auch vom Frühling. Da war er nicht mehr weit vom Tarnzelt entfernt.
Mehr hier
Über dem Malkasten der Natur
Hier möchte ich den Sperber mal aus einer ganz anderen Perspektive zeigen. Dort oben in den Bergen haben sie es nicht einfach, da gibt es keine Futterplätze für Singvögel, welche doch so einladend für die schnellen Jäger sind. So ziehen sie in Kreisen über die Bergwälder und nutzen wie ihre grossen Verwandten die Thermik an den Felswänden. Allerdings sind sie dort oben auch recht scheu und halten meist sehr grosse Distanz zu Menschen. Dafür geben sie einem dann die Möglichkeit die prächtige Farb
Mehr hier
"Bergspauz"
Schon bald ein Jahr ist es her, dass Walter und ich auf 1800 müM auf diesen Sperlingskauz stiessen. Er bescherte uns schon beinahe weihnachtlich mit seinem fotogenen Auftreten. So konnte ich mich doch gut positionieren um ihn genau vor dem beleuchteten Schneefeld am gegenüberliegenden Berghang abzulichten. Das war ein unvergesslicher Tag dort oben, in den heimischen Bergen.
Mehr hier
Kuckuck? was willst?
Etwa so kann man sich die lieben Haselhühner vorstellen. Nur das man meist nicht mal ein halbes sieht wie hier. Das Bild ist vom Frühling und der Hahn war voll am balzen. Diesen Herbst habe ich die quirligen Waldbewohner schon einige Male gehört, einmal zwei gesehen und dann wieder gar nichts. So sind sie. Man muss einfach den richtigen Tag erwischen. Diese sind aber recht dünn gesäht!
Mehr hier
Mit dem König geflogen...
...das bin ich natürlich nicht !!! Aber einen Steinadler in den heimischen Bergen auf Augenhöhe fotografieren zu dürfen, war etwas ganz besonderes, zumindest für mich !!!
Mehr hier
Gerade noch..
.. so knapp hatte ich den abfliegenden Hahn im Bild. Die Kante links ist nicht beschnitten. Der Hahn klebt im Original sozusagen in der Ecke. Bin also froh das ich dieses Bild noch so machen konnte. Alle Rauhfusshühner haben einen sehr schnellen kraftvollen Start beim Abfliegen. Wenn man nah dran ist kann man sie kaum im Sucher halten. Für mich ist das nur Freihand und mit Glück möglich. Und natürlich, Übung macht den Meister
Mehr hier
Cascata Piumogna
in Faido, Tessin, Schweiz Mein zweites Wasserfallbild Liebe Grüsse Barbara
Mehr hier
Und ab geht's !!
Legt ein Steinadler seine Flügel an, beschleunigt er gewaltig. Ich bin mich ja von den Hermelinen einiges gewohnt aber hier war ich selber überrascht, dass ich ihn nicht aus dem Sucher verlor.
Mehr hier
Im Gleichschritt....
Festplattenfund aus dem letzten Jahr
Mehr hier
Im Fokus des Königs
Mit viel Ehrfurcht betrachte ich solche Wildlifeaufnahmen vom König der Lüfte. Mit viel Schweiss, Geduld , Hartnäckigkeit und der nötigen Prise Glück, kam ich zu solchen Bildern. Klar, sie sind nicht zu vergleichen mit den meisten gezeigten Bildern dieser Art in tollem Licht, auf überfahrenem Fuchs oder Hasen aber wieso soll nur diese Norm zeigenswert sein ?? Durch jegliche Beeinflussung und Planung von uns Naturfotografen werden die Aufnahmen zwar attraktiver aber sie büssen gewaltig an Natürli
Mehr hier
50 Einträge von 1025. Seite 1 von 21.

Verwandte Schlüsselwörter