50 Einträge von 88. Seite 1 von 2.
Serie mit 4 Bildern
Anfang September diesen Jahres hatte ich unverhofft meine erste Wildschweinbegegnung. So oft ich konnte, versuchte ich mein Glück an jener Stelle, wo wir uns das erste Mal trafen. Ein paar Fotos dieser unbeschreiblichen Momente sind der Serie beigefügt.
Mehr hier
.. habe ich sie mal getauft Die vielen Begegnungen mit ihr lassen mich einfach nicht los.. sie sind unbeschreiblich und ich bin froh, dass ich Fotos habe, die mich an diese Zeit erinnern. Schönen Sonntag.. VG Annika
Mehr hier
haben wir uns Beide!!!, die Sau genauso wie Ich. In Gedanken versunken, meine Frau hatte gerade eine OP hinter sich, saß Ich abends zur Zerstreuung in der Natur und war mit den Gedanken bei Ihr. An dieser Stelle hatte ich bislang noch nicht mein Glück versucht, doch die Aussicht dort erfolgreich das Rehwild im herbstlichen Umfeld zu fotografieren war verlockend. Plötzlich vernahm ich ein leises Rascheln, meine Aufmerksamkeit war geweckt, verwundert dort eine Wildsau zu sehen konnte Ich glücklic
Mehr hier
Rotwild,spielerische Kämpfe der Junghirsch.
Ein weiteres Foto meiner Begegnung. Sie ist sehr neugierig, aber auch aufmerksam. Sobald ich mich erhebe, kommt sie glücklicherweise auch nicht näher, sondern geht paar Schritte wieder zurück. Hoffe es gefällt.. Schönen Wochenstart.. VG Annika
Mehr hier
Gestern Abend konnte ich wieder "mein" kleines Wildschwein beobachten und fotografieren. Da der Kleine mittlerweile sogar bis auf nur 1 nen Meter an mich ran kommt, musste ich mich teilweise auch rückwärts von ihm weg bewegen. Dabei hatte ich leider keine Hand mehr frei, meinen Rucksack, Apfel und die zweite Kamera mitzunehmen. Und wie es kommen musste, fand er den Apfelgeruch sehr interessant, probiert hat er ihn allerdings nicht. Zudem unternahm er auch einen kurzen Versuch als Fotog
Mehr hier
Als ich mit dem Fahrrad unterwegs war, hielt ich kurz an, um ein paar Rehe auf einem Feld zu beobachten. Als ich dann jedoch auf den Weg vor mir blickte, stand dieses kleine Wildschwein plötzlich gute 5m vor mir und sah mich an. Kurz darauf verschwand es im Maisfeld nebenan. Ich blieb noch eine Weile und bemerkte nicht, dass er nun von der anderen Seite wieder auf den Weg trat. Ich habe wirklich Respekt vor diesen Tieren, zumal ich sie noch nie Wildlife und erst recht nicht so nah sehen konnte..
Mehr hier
Dieses Rentier konnte ich Ende März auf der Varanger Halbinsel fotografieren. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Abends am Dachsbau wenn die Mücken tanzen, wird mir sogar die Zunge herausgestreckt! Man muss schon genau hingucken dann erkennt man die Frechheit P.S. ich könnte jetzt noch hinzufügen: bei 30Grad im Tarnzelt….
Mehr hier
Über die Begegnung mit diesem Elch im Norden Skandinaviens habe ich mich sehr gefreut! Persönlich gefällt mir besonders das Meer und die Berge Russlands am Horizont. Ich hoffe, ihr könnt mit dem Foto ebenfalls etwas anfangen!
....Sommerabends sass ich bei gut 30 Grad im Tarnzelt und habe ja eigentlich auf Füchse gewartet... aber das liebe Kinder ist eine andere Geschichte. Etwa so könnte die Geschichte bestens erzählt werden. Aber genaueres folgt. Jedenfalls kam an diesem Abend diese Rehgeiss ziemlich nah bei mir vorbei.
Mehr hier
...war auch dieser Bock der einige Zeit vor dem Vierergespann an uns vorbei kam. Ich glaube wir haben an diesem Tag fast nur Böcke gesehen.. Jedenfalls wurde uns so die Wartezeit auf die Hasen und die Kornweihe verkürzt.
Ich habe da noch eins von den Berghirschen. Wer hat es schon gesehen? Ich jedenfalls habe das erste Mal einen Hirsch flehmen gesehen. Er hier hat gerade die Kühe die dem Platzhirsch davon liefen eingesammelt. Wahrscheinlich wollten sie zu den Äsungsflächen (Alpweiden), wurden aber schnell zurückgetrieben..
Ein weiteres Bild von meiner sehr nahen Begegnung mit den Rabauken. Dieser hier lief mehrmals um mich herum, bis er wohl bemerkte, dass die Kamera nicht fressbar ist.
Mehr hier
Hallo , Noch was von den diesjährigen Hirschbeobachtungen, irgendwie war es anders als sonst, träger, schleppender oder lustloser von den Tieren her; hatte ich jedenfalls so das Gefühl. Grüsse Mario
Mehr hier
Hallo , Habe mich auch dieses Jahr wieder bei den Hirschen versucht. Jetzt ist ja einmal mehr die Brunft im Gange also Hirschzeit.. Grüsse Mario
Mehr hier
Die Farben am frühen Morgen faszinieren mich immer wieder Da kommt beim Fotografieren so richtig Freude auf, wenn man durch den Sucher schaut PS: Die Sättigung habe ich im Lightroom sogar minimal verringert
Mehr hier
Kleien, vorwitzige Frischlinge
Nachdem ich hier länger kein Foto mehr eingestellt habe, möchte ich euch dieses Foto einer Steingeiss zeigen. Das Foto entstand letzten Sommer in der Schweiz.
Für das Foto habe ich alle meine Grundsätze über den Haufen geworfen. Wildschweine sind bei uns -ebenso wie Füchse- kaum zu finden. So bin ich eine ganze Strecke gefahren und habe mich an Wildscheinen versucht, die zwar "wild" leben, allerdings in einem über 200ha großen Jagdgatter. Eine ziemlich abartige Sache, wie ich finde. Aber ich schreibe es absichtlich dazu, in der Hoffnung, mit dem Foto auch zum Nachdenken über Jagd allgemein und einige der doch fraglichen Auswüchse der Jagdmet
Mehr hier
Nach dem ich in letzter Zeit nicht mehr so aktiv im Forum war, möchte ich auch mal wieder ein Foto zeigen. Diese Gämse konnte ich kurz nach Sonnenaufgang im hohen Gras fotografieren, die Farben waren schon gewaltig. Ich hoffe es gefällt euch
Mehr hier
Auch wenn sie einen kleinen Schönheitsfehler hat, so habe ich mich letztendlich doch gefreut über dieses Bild. Denn am nächsten Tag war aufgrund des dichten Nebels nichts mit fotografieren... LG Urs
Mehr hier
Dieses Foto konnte ich vor 10 Tagen machen. Eigentlich wollte ich den Mond etwas anders platzieren, aber die Gämsen blieben nur kurz stehen und bis zum Sonnenaufgang blieb mir auch nicht mehr viel Zeit... Den HG habe ich noch versucht zu entrauschen, doch in der Webversion sind dann Tonwertabrisse entstanden, was ich dann noch viel hässlicher als etwas Bildrauschen fand
Mehr hier
... nachdem Thomas gestern den Frischling eingestellt hat, möchte ich zeigen, wie so ein niedliches Schweinchen ca. 12 Monate später aussieht. Die Sau wechselte mich heute morgen in Richtung Tageseinastand ziehend an, also eine echte Wildsau. Gruß Uwe Harbig
Mehr hier
Diesen Moschusochsenbullen konnte ich im letzten Sommer im Dovrefjell fotografieren. Er war Teil einer kleinen Herde, die ich noch an meinem ersten Tag bei des Moschusochsen im oberen Teil des Stroplsjödalen antraf. Das Wetter war zwar eher langweilig und die Ochsen zeigten sich nie an den Stellen, die das Abend- oder Morgenlicht erreichte, aber ein paar zeigenswerte Aufnahmen konnte ich dann doch machen. viele Grüße, Valentin
Mehr hier
Hallo, dieses ND ist noch druckfrisch. Die Begegnung mit zwei Frischlingen heute war sehr überraschend und ein wunderbares Erlebnis. Beste Grüße und ein schönes Osterfest wünscht Markus (Weshalb in den Exifs nach Upload ein falsches Datum und eine falsche Uhrzeit angezeigt werden, weiß ich nicht. Die Originaldatei weist das korrekte Datum aus. Erst nach Upload erscheinen die falschen Daten.)
Mehr hier
Auch wenn die Aufnahme eher dokumentarisch ist, hat es mich doch besonders gefreut, bei den Moschusochsen im Dovrefjell-Nationalpark das Säugen eines Kalbs miterlben zu dürfen. Das war schon ein besonderes Erlebnis. viele Grüße, Valentin
Mehr hier
Während meiner 7-wöchigen Norwegenreise letzten Sommer musste ich natürlich auch dem Dovrefjell einen Besuch abstatten. Ein Hauptziel waren hier natürlich, wie für vermutlich fast jeden, der diesen Nationalpark besucht, die eindrucksvollen Moschusochsen. Auch wenn das Wetter, und somit das Licht nicht wirklich spannend war, konnte ich doch einige Bilder dieser mächtigen Ziegenverwandten machen. Generell hat es sehr viel Spaß gemacht, ein paar Tage dort im Fjell zu verbringen. Ich werde das siche
Mehr hier
großes feeling, wenn man meint, den Atem des Hirsches spüren zu können, mehr Nähe geht kaum noch. Heute mal ein Griff ins Archiv von der Brunft 2008. ... was ist das schön draußen! Was kann man dort nicht alles erleben! Grüße aus Lehnitz Uwe Harbig
Mehr hier
Gehegeaufnahme im Winter Nur wenn Kinder auf dem Weg auftauchen, kommen die Tiere interessiert angelaufen, denn dann ist die Chance am größten, dass jemand Futter gekauft hat.
Mehr hier
Kurz nach dieser Aufnahme verschwanden die Hirsche im Wald und ließen sich nicht mehr blicken. (Gefangenes Tier)
Die Abenddämmerung war schon fortgeschritten, als der brünftige Rothirsch und zwei seiner Damen aus dem Schilf ans Ufer traten. Doch diese waren nicht interessiert an einem Abenteuer und gingen dem Lustmolch aus dem Weg. Bei langer Belichtungszeit (1/50 s) bin ich dem Lauf der Tiere mit der Kamera gefolgt, wodurch das Umfeld eine leichte Unschärfe aufweist, während die Hirsche ausreichend scharf bleiben. Das unterstreicht die Bewegung der Tiere.
So langsam wird mir mein kleiner Bruder unheimlich ... was der so alles aus dem Nähkästchen holt ... der Plan des Morgens im Sep 2010 war eigentlich, Kraniche am Schlafplatz zu fotografieren (hat geklappt) mit dem I-Tüpfelchen, dass Rothirsche durch die schlafenden bzw. im Flachwasser stehenden Kraniche ziehen. Zusatzact war, das Porträtieren jener Hirsche, wenn sie, wie jeden Morgen, den Wechsel annehmen. Das Ergebnis ... die jungen Hirsche kamen eine halbe Stunde später an jenem traumhaften Mo
Mehr hier
Der Sonntag war sehr wechselhaft, es schüttete aus Kannen. Nach einer Weile lockerte es auf, der Regen wurde sanfter und eine Welle, die an einer Biegung des Sees immer kräftiger wurde, kündigte ETWAS an. Eigentlich kommen aus dieser Richtung oft die Rallen, doch plötzlich lugte etwas Felltragendes hinter den Halmen hervor und wurde größer und größer... Ein Wildschwein zog in aller Ruhe am Versteck vorbei, was den Puls in die Höhe schnellen ließ. Es drehte dann langsam ab und verschwand im Schil
Mehr hier
Diese Ricke mit ihrem Kitz konnte ich durch Büsche fotografieren. Und es beweist: Auch in der Tierwelt sind die Frauen Multitasking-fähig. Diese Ricke schafft es, ihr Kitz zu säugen, frech zu sein und ihr eigenes Futter zu entsorgen ;)
Mehr hier
jetzt ist die beste Zeit, um draußen Schwarzwild zu fotografieren. Die Bachen liegen mit den Frischlingen im Kessel und die Überläufer wurden deshalb für eine Zeit führungslos. So stolpern Rotten von unerfahrenen bzw. wegen des plötzlichen Mutterentzugs etwas verwirrten Schweinchen durch den Wald und müssen ihr Leben irgendwie allein meistern. Hier hatte ich eine Rotte von 11 Stück in einer Schonung vor. Konnte sie über 40 min beobachten und fotografieren. Flach auf dem Bauch liegend haben sie w
Mehr hier
Ein weiteres Foto vom letzten September...
Da ich leider keine aktuellen Bilder habe, zeige ich hier noch ein weiteres Foto vom letzten September. Ich hoffe es gefällt euch!
Mehr hier
6. Platz Tierbild des Monats Oktober 2013
Bild der Woche [2013-10-07]
und dazu gehört für mich das stolze Wild der Alpen, der Steinbock. Ich verbrachte diese Woche eine Nacht auf 1800m in den Bayrischen Voralpen und schon vor Sonnenaufgang waren 3 männliche Steinböcke vor Ort an meinem Schlafplatz. LG und schon mal ein schönes WE Patrick
Mehr hier
Ein weiteres Bild aus dem Gran Paradiso Nationalpark. Weitere Bilder könnt ihr auf meinem Blog (verlinkt unter meinem Profil) ansehen.
Vor knapp zwei Wochen habe ich vier Tage im Gran Paradiso Nationalpark in Italien verbracht um dort Steinböcke und Gämsen zu fotografieren. Hier mal ein Foto, weitere könnt ihr auf meinem Blog anschauen (verlinkt unter meinem Profil).
Mehr hier
Hallo zusammen.... Ich möchte mit diesem Bild eine neue Serie eröffnen. Mit einem Freund sind wir Steinadler am anfüttern. Die Adler fressen immer wieder am Luder, jedoch immer wenn ich nicht im Ansitz bin. Das Timing hat noch Potential nach oben. ;o)) Dafür haben sich nebst den Bussarden einige andere unerwartete Gäste am und um die Futterstelle gezeigt. Ich hoffe, dass ich euch noch im Laufe des Winters den König der Lüfte zeigen kann. Das Bild entstand mit meiner neuen D800. Grüsse aus der
Mehr hier
Dieses Foto entstand bei der selben Gelegenheit wie schon das letzte Weitwinkel-Rothirschfoto (86mm). Ich will euch diese Totale aber nicht vorenthalten. Bin gespannt wie euch das Foto gefällt. Viele Grüße, David
Mehr hier
Auf diese Gelegenheit hatte ich schon Tage gewartet. Jeden Morgen hatten wir dichten Nebel, der dann tagsüber wieder aufzog. Also hieß es früh aufstehen, und abwarten ob der Hirsch mit seinem Rudel auftauchen würde und dann auch noch das Licht passt. Nach drei Tagen war es dann endlich so. Die Sonne kam gerade durch den Nebel, als der Hirsch mit seinem Rudel vor mir stand. Bin gespannt auf euer Feedback! Viele Grüße, David
Mehr hier
Rothirsch bei Morgenlicht. Haben das Foto letztes Jahr im Herbst erwischt, jetzt aus der Festplatte gekramt, und wollten es euch anlässlich der bald bevorstehenden Hirschbrunft zeigen. Wir sind gespannt wie es euch gefällt.
Mehr hier
... das letzte Foto des Keilers, welches ich hier zeigen möchte. mir hat besonders gefallen, dass er durch den unberührten Tiefschnee auf mich zukam Uwe Harbig
Mehr hier
Schwarzwild (Sus scrofa) im Winter wie schon zum zuvor gezeigten Foto beschrieben ... solche Fotos in freier Natur zu machen, ein Traum? vielleicht Illusion? Natürlich fehlt im/am Gehege der besondere Reiz, der ausgelebte Jagdtrieb; zum Üben empfiehlt sich das Gehege allemal und ist mehr als empfehlenswert. Gruß Uwe Harbig
Mehr hier
so könnte der Befehl gelautet haben, der den Keiler veranlasste, seine für mich beeindruckenden Hauer zu zeigen. Noch bevor der Frühling die Oberhand gewinnt, möchte ich dem geschätzten Forum dieses Winterbild nicht voreinhalten. Noch passt es ja zur kalendarischen Jahreszeit. Fotos vom Schwarzwild im Tiefschnee stand für diesen Winter auf meiner ToDo Liste. Leider hats in Brandenburg in diesem Jahr mit dem Schnee nicht klappen wollen. Also musste ich ausweichen. An den allseits bekannten Lokat
Mehr hier
Dieses Foto entstand Ende September bei der Hirschbrunft im Schönbuch. ... ich hoffe, ihr könnt noch Fotos dieser Art sehen - es bleibt mein einziges, versprochen
Mehr hier
50 Einträge von 88. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter