Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 2050. Seite 1 von 41.
Smart oder Reh
Was sollte, wollte ich wohl fotografieren. Durch die Elbaue geht eine Straße zur Fähre über die Elbe. Beim Fotografieren hatte ich dann einen Bussard, auf dem Stab des Elektrozaunes vor dem Auto und einen Smart auf dem Foto. Als Anhang gibt es den Bussard noch einmal im Fokusbereich.
Sommeraspekt im Rehrevier
Das Bild entstand an einem meiner bevorzugten Ansitzplätze, nur knapp 10 Gehminuten von zu Hause entfernt. Gruß Wolfgang
Mehr hier
Dieser Morgen ...
Nachdem ich letzten Sonntag mit leerer Kamera ( nicht der Akku ) nachhause kam, und ich jetzt auch noch Überstunden machen darf, habe ich etwas im letztjährigen Archiv gewühlt. Dieser Morgen während der Blattzeit 2020 bleibt wohl unvergesslich! Wenn die Rehböcke in diesem Gebiet auch schwache Geweihträger sind, um so Fotografen-freundlicher waren sie an diesem Tag.
Mehr hier
Halloween
Hallo, gestern bei Halloween ist mir dieses Waldgespenst vor der Nase hergelaufen. Heute, einen Tag später, sah das wieder deutlicher aus. s. Anhang. Gruß, Bernd
Mehr hier
Vor der Mahd
Da fühlten sich die Rehe noch sicher. Sie meinen, sie sind unsichtbar. Minutenlang kann man sich da anstarren. Und wenn das Reh sich dann doch abwenden will, so macht man einfach "Klick" und die Aufmerksamkeit ist wieder hergestellt. Ich mag dieses Spiel !
Mehr hier
Schleckermaul
Um an die Leckereien auf dem Stoppelfeld zu kommen macht man den Hals auch schon mal ganz lang.
Mehr hier
Knickohr
In dieser Position habe ich noch nie die Lauscher gesehen.
Nebel
Herbstzeit ist Nebelzeit. Ab und zu erwischt man dann einen dunklen Schatten.
Mehr hier
Eleganz
Während der Blattzeit hatte ich in diesem Jahr kein Glück mit den Böcken, wurde aber danach mit dieser Begegnung entschädigt. Gruß Wolfgang
Mehr hier
Auf den Elbwiesen
... haben mich doch bemerkt
Familienzuwachs Rehwild im Sonnenuntergang
Serie mit 3 Bildern
Mehr hier
Back Sonar
Eigentlich zeige ich ja keine Tiere von hinten. Hier war ich aber so fasziniert, wie weit das Reh die Lauscher zurückstellen kann. Habe für Siggi noch ein Foto nach einem leisen Hallo angehangen.
Mehr hier
Flüchtendes Reh
Überraschend sprang dieses Reh aus seinem Versteck an dem ich nichts ahnend vorbei lief.
Ich rieche Dich
Bei einem morgendlichen Ansitz auf Rehwild hatte ich das Getreidefeld vor mir in Aussicht. Eigentlich sollte der Rehbock viel weiter links auftauchen, kurz bevor er dann ganz verschwand reckte er sich noch einmal kurz um eine Witterung aufzunehmen. Der Wind stand nicht besonders gut, also war er danach recht schnell auch weg.
... interessiert
Ich lag gut getarnt am Waldrand, der junge Bock hat mich aber dennoch entdeckt. Dabei reagierte er nicht ängstlich, sondern kam mit neugierigem Blick direkt auf mich zu ... Beste Grüße Wolfgang
Mehr hier
Slow Gait
Das kommt wohl davon, wenn man neben einer Pferdekoppel wohnt. Mir gefiel diese Gangart aber.
Mehr hier
Ein Wünschelrutengänger
... auf Nahrungssuche. Es macht wieder Spass die Rehe am Miskanthusfeld zu beobachten. Der frische Wind lies den Spiegelschlag verblassen. So konnte ich sie dann schön lange beobachten.
Mehr hier
Rehbock
Rehbock im Luzernefeld
Der Abschied
Sie standen auf dem Nachhauseweg in der Wiese. Hinter einem Busch hielt ich und schaute daran vorbei. Friedlich äsend stad die Ricke mit ihrem Jungtier da. Erst auf ein Geräusch meinerseits sahen sie auf. Einige Bilder gewährten sie mir ehe die Ricke mir zuzwinkerte und weiter äste. Ok, es war wohl eine Fliege die sie zwinkern ließ, aber man interpretiert es halt als freundliche Geste.
Mehr hier
Abends am Waldrand
Da die Wiese nun gemäht wurde konnte ich die kleinen Rehe viel besser beobachten wenn sie am Abend aus dem Tageseinstand traten. Dieses hier muss aber das Lauschen noch erlernen. Die Ohren standen in die falsche Richtung.
Mehr hier
Rehbock
Rehbock verfolgt gebannt eine Ricke.
Die Schöne
Das Licht war schon schlafen gegangen als ich auf sie traf. Etwas später bemerkte ich dann, dass sie nicht allein war. Wer genau hinschaut findet vielleicht das Kleine. OK ... viel von Kitz ist nicht zu sehen.
Mehr hier
Morgens im Wald
... nah an meinem Lieblingteich.
Wo ist Sie ?
Nach einigen vergeblichen Ansitzen konnte ich diesen Bock in den Wiesen nahe von meinem Wohnort ablichten. Er lief sehr zielstrebig entlang den Gräsern im Hintergrund wo ein Rinnsal fließt um dann durch eine Lücke in einem Gebüsch zu verschwinden. Vermutlich hatte er die Witterung einer Ricke aufgenommen. Allen noch eine schöne Restwoche, VG Rainer
Mehr hier
Ricke goldene Stunde
Das Bild anstand abends beim ansitzen auf Rehwild/Feldhasen. Mit Tarnung am Rand einer, leider relativ frisch, gemähten Wiese zum Maisfeld.
Mehr hier
Rehbock
Blattzeit heißt Daumen drücken, dass die Böcke heil davon kommen...
Mehr hier
Blattzeit 2020
Ja, nicht jedes Jahr darf man erwarten, solche Szenen miterleben zu dürfen !! Letzten Sommer kriegten Walter und ich die Chance, diese Momente der "Rehwildliebe" auf den Chip zu bannen. Da waren selbst wir Beide "Blatt" !!!!
Mehr hier
Morgens im Feld
... treiben die Böcke zur Zeit die Ricken umher. Letztes Wochenende konnte ich diesen Moment fotografisch festhalten - bei schon leider etwas hartem Licht.
Blattzeit
Ob sich die Ricke gedacht hat: Immer diese g... Böcke, die einen auf Schritt und Tritt belästigen?
Mehr hier
„Es ist schon wieder soweit“
Wir waren dieser Tage nochmals bei den Waldohreulen, die längst ausgeflogen sind und sich aber immer noch in ihrem Windschutzstrafen aufhalten, als wir plötzlich hinter uns ein Gehetze hörten: die Brunft bei den Rehen bei uns soll bereits Anfang Juli beginnen und um den 20. August enden. Wie es schien, kam er noch nicht zum Zuge. Es war also noch ein Vorspiel. BGE
Morgens auf dem Friedhof
Da gibt es leckere frische Blumen und saftige Blätter und es gibt viele Möglichkeiten sich zu verstecken.
Der Spötter
Vermutlich 2 Minuten zu spät kam ich an einer Wiese an, auf der sich kurz zurvor zwei Rehböcke beharkt hatten. Sie trennten sich gerade, unter Geschnaube und Hufe scharren ging man dann wieder seiner Wege. Der Herausforderer, der sich dann ins Getreidefeld trollte, streckte mir noch die Zunge raus, nach dem Motto: ätsch, wer zu spät kommt...
Mehr hier
Abendlicht
Hier möchte ich euch nun die Braut von dem von mir zuletzt gezeigten Rehbock zeigen. Sie, etwas schüchtern, zeigte zwar nur ein kleines Stück von sich, dafür aber im schönsten Abendlicht. Mir persölich gefällt ihre Zeichnung auf der Stirn sehr.
Mehr hier
In der Spur
Als ich am Parkplatz am Teich (hier ganz im Hintergrund) ankam, bemerkte ich den Bock zu spät. Dieser lief dann in der Traktorspur davon. Kein Rufen half ihn zur Umkehr zu bewegen. Da das Feld eine Sinuskurve beschreibt, kam mir der Gedanke, einfach durch den Wald den Bock seitlich überholen und dann anschleichen. Flux ward ich am anderen Feldrand angekommen (300-350m) doch vom Bock nichts zu sehen. Also warten ? Oder hat er die Spur verlassen ? Ist er wieder zurück gelaufen ? Dies konnte ich nu
Mehr hier
Wer als Erster blinzelt
... hat verloren. So ungefähr spielte sich diese Szene mit dieser Ricke ab. Eigentlich wollte ich eine Baumhöhle am Feldrand prüfen, als ich mich plötzlich beobachtet fühlte. Und da stand die Ricke regungslos im Getreidefeld. Also ganz langsam die Kamera fertig gemacht und in Mäuseschritten versucht einen freien Blick zu bekommen. Und das Reh starrte mich wie eine Puppe unentwegt an. Nicht mal die Ohren bewegten sich als ich auslöste. So langsam wurde mir meine Ausrüstung schon zu schwer, als si
Mehr hier
Je später der Abend, ...
desto schöner die Ricken? Sie war ganz entstpannt und äugte nur kurz zu mir rüber. Das Bild entstand kurz bevor ich den alten Gabler aufnehmen konnte. Ich sah die beiden aber nur an dem Abend zusammen auf der Wiese...
Mehr hier
Alter Gabler
Der AF konnte gerade noch seine Arbeit verrichten, die Sonne war mittlerweile untergegangen, als ich diesen alten Recken beim abendlichen Mahl erwischte.
Mehr hier
Charakterkopf
Bislang ist mir solch eine Aufnahme nur einmal geglückt. Während die Ricken ein richtig hübsches Gesicht haben, wirken die Rehböcke sehr markant und selbstbewusst. Dieser hier war für ein paar Sekunden genau so erstaunt, wie ich.
Mehr hier
selbstbewusst
Den Bock konnte ich im vergangenen Frühjahr aufnehmen. Er hatte mich entdeckt, hielt aber tapfer die Stellung Beste Grüße Wolfgang
Mehr hier
Im Getreidefeld
Eigentlich fotografiere ich ja nicht aus dem Auto heraus. Hier konnte ich aber nicht widerstehen.
Mehr hier
Junges Reh
Kaum war das Reh, mein letztes Bild, im Buschwerk verschwunden, stand dieses junge Tier keine 10 Meter weiter auf der anderen Seite.
Neben der Straße
Des Öfteren schon habe ich, in den Wiesen gleich hinter dem Dorf, Rehe stehen sehen. Dieses schaute auf als ich mit dem Rad anhielt. Dieses Bild. Dann reckte es den Hals als stünde das Gras zu hoch um mich zu sehen. Auch davon konnte ich ein Bild machen. Leider war ich ihm doch zu lästig - es trollte sich ins Buschwerk.
Mehr hier
Rehbock
Rehbock Münsterland, Mai 2021 Noch einmal der Rehbock von diesem Morgen. Die Mücken können schon ganz schön nervig werden. Da sind in einer Stunde sehr viele Bilder entstanden.
Mehr hier
Junibock
Dieses Böckchen habe ich im hohen Graß fotografiert. Inzwischen sind die meisten Wiesen schon wieder abgemäht.
Ich geh mit dir, wohin du willst...
Die Rehgeiß und das jüngste Kitz kennt ihr ja schon. Ist mein Lieblingsbild, das an jedem Abend entstanden ist...
Mehr hier
Halb und halb
Dieser nette Rehbock hat sich entschieden, genau hinter dem längsten Halm mittig in meine Richtung zu schauen. Leider verursachen die anderen Gräser vor ihm auf seiner linken Seite die Unschärfe.
... auf den Elbwiesen ...
Heute nach längerer Zeit wieder einmal unterwegs gewesen leider gibt es in meinem Revier (Elbaue) zur Zeit nur Rehe, davon aber viele.
Reh
Morgens kurz nach 5:00 Uhr. Ich konnte mich dem Reh langsam offen nähern, aber nach dem ersten Spiegelschlag war dann Schluss.
Willkommen in der großen, weiten Welt...
Das kleine Kitz ist das Geschwisterchen des anderen Kitzes, das ich euch zuletzt beim Säugen gezeigt hatte. Da Mama gerade keine Zeit hatte, stakste das Kleine ein wenig auf de großen Wiese umher...
Mehr hier
Abend-Schoppen
Das war so eines meiner Ziele in diesem Jahr ein sehr kleines Kitz mit Mutter zu fotografieren. Dasss das sehr schwer werden könnte, war klar - alleine schon wegen dem üppigen Graswuchs. Dsss es dann soigar zwei Kitze (mehr später) wurden und das Säugen sichtbar sein würde? Sachen gibt es...
Mehr hier
50 Einträge von 2050. Seite 1 von 41.

Verwandte Schlüsselwörter