Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 336. Seite 1 von 7.
Familienzuwachs Rehwild im Sonnenuntergang
Serie mit 3 Bildern
Mehr hier
Rehbock
Rehbock Münsterland, Mai 2021 Noch einmal der Rehbock von diesem Morgen. Die Mücken können schon ganz schön nervig werden. Da sind in einer Stunde sehr viele Bilder entstanden.
Mehr hier
Rehbock
Rehbock Münsterland, Mai 2021 Der selbe Bock nochmal. Er kam mir immer näher. Für Bildgestaltung ist dann kein Spielraum mehr. Nur noch der Versuch, ihn ganz drauf zu kriegen. Gruß, Bernd
Mehr hier
Rehbock
Rehbock Münsterland, Mai 2021 Passend zum Vatertag zeigt sich dieser Rehbock heute morgen mal etwas näher. Gruß, Bernd
Mehr hier
Portait
Normal sind die Rehe bei mir durch die Jagd ziemlich scheu und auf Ansitzen für Rehe habe ich nie richtig "Bock". Jetzt habe ich durch viel probieren zwei Stellen gefunden wo jeweils sehr viele Feldrehe (jeweils um die 100) anwesend sind und man etwas mit dem Auto machen kann (gemütlich herumcruisen und Rehe knipsen). Der schöne Bock erwartet mich dort regelmäßig - hier war er mal ziemlich nah. Allerdings ist die Jagd auf Bock und Schmaltiere in einigen Bereichen hier schon seid Anfang
Mehr hier
Familienzuwachs
Die meisten Rehe bei uns sind noch in den Sprüngen unterwegs, die sich jetzt sehr bald auflösen. Normalerweise setzen die Ricken bei uns Ihre Kitze abseits des Sprungs und zeitlich einige Wochen später. Diese Ricke hatte anscheinend nicht lang davor das Kitz gesetzt und war Ihrem Sprung unterwegs. Das Kitz war noch sehr unbeholfen und konnte kaum stehen. Der Bock begutachtete es und beschupperte es. Er erschrak dann immer und sprang ein Stück zurück. Das Muttertier beobachtete das Ganze gebannt
Mehr hier
Ricke   _ morgendliches Portrait
Manchmal kommt man in einigen Situationen gar nicht umhin, in den "Portraitmodus" zu wechseln. Eine der Ricken aus dem äsenden Sprung war heute morgen über die Maßen kooperativ und sehr an dem Objektiv interessiert. (zur Sachverhaltsschilderung; -keine Tarnung, Natur-Fotokleidung, aufrecht am Baum stehend, angelehnt, Windstille, Jagdpächter schon durch) Das Foto ist lediglich am rechten Rand beschnitten.
Mehr hier
Rehbock (Capreolus capreolus)
Hallo, bei der Sonntagswanderung im nahegelegenen Wald haben meine Frau und ich eine Gruppe Rehe aufgeschreckt. Zum Glück hatte ich die Kamera schon in der Hand und ich sprintete zum nicht weit entfernten Feldrand und schmiss mich in den Schnee. Und tatsächlich flüchteten sie in meine Richtung und ich konnte ein paar Bilder machen, leider waren fast alle Gegenlichtaufnahmen. Aber man kann nicht alles haben. Gruß Marko
Mehr hier
Reh
Nichts finde ich entspannender als eine intensive Begegnung mit einem wildlebenden Tier. Diesem Reh bin auf einer Wanderung in der Eifel begegnet. Aus etwa 100 m Entfernung hatte ich es beim Äsen auf einer Rodungsfläche entdeckt. Ich bin schnell in Deckung gegangen, habe die Kamera aus dem Rucksack geholt, den Wind geprüft und mich angeschlichen. Fast 10 Minuten konnte ich in ca. 25-30m Abstand in Deckung bleiben und das Reh beobachten. Natürlich verstellten (wie fast immer...) irgendwelche Pfla
Mehr hier
...die nächste Bock-Generation
Beim Ansitz trat im schwindenden Tageslicht noch das Bockkitz aus der Deckung, und stellte sich fast schon stolz in der Wiese in Pose. In einigen Jahren wird er vielleicht in der Blattzeit der Platzbock sein, genug Selbstvertrauen hat er schon heute - trotz Kameraklickens blieb er seelenruhig stehen. LG Uwe
Mehr hier
Wächter des Apfelbaums :)
Heute wieder einmal nach "meinen" Rehen geschaut, das Wetter hat ja doch deutlich abgekühlt, Regen fiel auch etwas - endlich !!! Wind war heute recht kräftig, daher versucht mich so an den Wiesenrand zu setzen, dass meine "Duftnote" möglichst von den Apfelbäumen wegzog. Die Rehe kamen heute jedoch aus einer ungewohnten Richtung, der Wind passte gerade noch. Die Ricke war etwas vorsichtiger als sonst (viele Spaziergänger und Hunde unterwegs !), ging jedoch in Richtung Apfelbau
Mehr hier
Rehbock
Aus reiner Neugier kam er, mit kleineren Pausen dazwischen, direkt auf mich zu, was ein tolles Erlebnis war.
Aufmerksam....
Letztes Bild meiner "Apfelrehe" : Nur ab und zu reagierte die Ricke auf das Auslösegeräusch der Kamera. Hier drehte es mir die Breitseite zu und versuchte aufmerksam die Quelle des Dauerklickens zu erspähen. Die Beinhaltung erinnert mich etwas an einen Vorstehhund der ein Wild gewittert hat. Kurz darauf entspannte sie sich wieder völlig und verputzte genüsslich Apfel auf Apfel. LG Uwe
Mehr hier
Apfel-Liebhaber
Die Rehe haben doch ganz schön Schwierigkeiten die auf den Boden gefallenen Äpfel zu verzehren. Immer wieder fällt der Apfel nach unten, Abknabbern geht wegen der fehlenden Hände ja auch nicht....! Aber es scheint so viel Wasser und Geschmack darin zu stecken, dass sie jeden auf dem Boden liegenden Apfel der Reihe nach aufgegessen haben. Es war unglaublich schön den Rehen dabei zusehen zu können, und zu erleben, wie unbeeindruckt sie vom Auslösegeräusch der Kamera blieben (trotz der 110 Aufnahme
Mehr hier
Apfeldurst
Bei der Hitzewelle der letzten Tage war es recht schwer das Rehwild vor die Linse zu bekommen, erst wenn die Sonne unterging und die Hitze etwas abnahm bestand eine kleine Chance... Durch die lange Trockenphase und den wohl mehr und mehr einsetzenden Durst wurden einige Rehe jedoch tagaktiver und suchten schon bei Tageslicht die Apfelbäume auf, um das dort heruntergefallene Obst zu geniessen. Dabei können sie auch gleich ihren Durst stillen, die Äpfel wurden regelrecht verschlungen. Interessante
Mehr hier
schönes Reh
Diese Ricke hat zurzeit zwei Kitze, mit denen sie sich im hohen Gras versteckt hielt. Ich war darauf gefasst, dass die Ricke springen würde, was sie aber dann nicht gemacht hat. Ich finde, sie hat ein besonders schönes Gesicht. LG
Rehkitz aus der Nähe
Ein Kitz am Waldrand in einem Maisfeld. Ein kurzer, sehr schöner Moment. LG
Begegnung am Waldrand
Am Waldrand hörte ich ein bellendes Reh, hielt inne und nach einem Augenblick kam dieses Kitz auf mich zu. Die Kamera hatte ich zum Glück in der Hand und machte schnell zwei Aufnahmen, bevor ich mich zurückzog. Ich hoffe, seine Mama hat es schnell wieder abgeholt. LG
Jährling im Mai
Er kam so nah, man hätte ihn fast streicheln können. Eines meiner Lieblingsbilder im Moment - trotz, bzw. wegen des bewegten Umfeldes und der Nähe.
Mehr hier
Zuneigung
Diese beiden jungen Böcke sind quasi ein Beifang von meinem Fuchs Ansitzt vorgestern. Ich war froh, dass die beiden gerade so in das Bild gepasst hatten. Allen eine schöne Restwoche und Grüße Jürgen
Mehr hier
Reh in vollem Lauf
Ein Schnappschuss. Aufgescheucht durch einen Hund kam dieses Reh an mir vorbeigeschossen. LG
Ohne Perkschein!
Abends, als ich aus dem Wald zurück kam, Stand diese Ricke und der Bock am Rand des Parkplatzes. Sie sahen kurz auf als ich mit dem Rad vorbei fuhr. Da das Licht bereits schwand, fehlt es der Aufnahme etwas an Schärfe.
Mehr hier
Es schaut sich um
Noch eine Aufnahme von dem selben Reh wie gestern.
Reh Porträt
Dieses Reh bemerkte ich auf einer kleinen Lichtung am Wegrand. Ok, Weg ist etwas beschönigt. Da ich, wie immer in robuster Straßenkleidung unterwegs war, verhielt ich mich absolut still. Immer wenn es den Kopf zum fressen senkte bewegte ich mich einen schritt weiter. Obwohl es mehrfach aufsah und auch oft zu mir sah (Ich stand dann immer absolut bewegungslos) konnte ich sehr dicht heran kommen. Nach etwa einer halben Stunde trottete es dann langsam in den Wald und verschwand.
Mehr hier
Im Morgenlicht
Gestern hatte ich das Glück, dass sich ein Sprung Rehe überhaupt nicht stören ließen und sich im schönsten Licht präsentierten. Allen eine schöne Restwoche und Grüße Jürgen
Mehr hier
Drei Farben Reh
Und die Frage, wieso es immer heißt, Rehe seien rotbraun :D
Eine intensive Begegnung...
...war auch diese hier. Ich war alleine in einem naturbelassenen Waldstück in Schottland unterwegs, als mir bei einer Biegung plötzlich dieser stattliche Bock über den Weg lief. Er blieb stehen und schaute zurück, das Gras noch im Maul, und gab mir genügend Zeit meinen AF-Punkt zu verschieben und ein paar Aufnahmen zu machen; dann verschwand er bellend im Wald.
Rehbock
Aufnahme aus dem Sommer 2019 beim ansitzen auf den Fuchs.
~ Feldrehe im Raureif ~
Diese Feldrehe konnte ich vor einem Jahr aus dem Auto heraus an einem alten Blühstreifen aufnehmen. Der Raureif auf den Rehen war schon beeindruckend. Da ich die letzten 14 Tage fast nur offline geschaltet war - auch das kann erholsam sein - an dieser Stelle noch einmal Allen hier ein gutes, gesundes Neues Jahr 2020. Möge immer das richtige Motiv im schönsten Licht vor eurer Linse auftauchen. Und wenn einmal nicht, genießt viel frische Luft. Liebe Grüße Wolfgang
Mehr hier
Reh im Feld
Reh im Feld in der Nähe von Thandorf.
Zum Glück hatte der Landmann einen Halm vergessen
Gerade war am Vortag der Mähdrescher über den Schlag gefahren, aber dieser Halm blieb eben stehen. Das Foto entbehrte bei der Aufnahme nicht einer gewissen Situationskomik, daher möchte ich es nicht vorenthalten.
Rehwild im Sonnenuntergang
Heute haben wir bei uns an einer Stelle mit vielem schwarzen Rehwild versucht dieses aufzunehmen. Rehe haben wir zwar viele gesehen, aber heute war kein schwarzes dabei. Bei Sonnenuntergang, als wir auf dem Rückweg zum Auto waren, zogen diese beiden dann auf eine Anhöhe und wir konnten sie dort mit dem gefärbten Himmel ablichten.
Rehbock
Ich fand es schwer, ihn im Fokus zu behalten, da er zwischen den Sprüngen komplett im Feld verschwand.
Frühstück im Morgendunst
Noch lange vor Sonnenaufgang zur Rehwildwiese gegangen und leicht getarnt an den Stamm des Nußbaums gelehnt und auf Rehe gewartet... Bevor die Sonne über die Vorberge aufging, und nur das erste Morgenlicht den Dunst erhellte kam der junge Rehbock zum Frühstück auf die Wiese. Obwohl ich ja weiß, dass die A 77 ab ISO 400 stark rauscht, wollte ich die Stimmung einfangen und schraubte die ISO hoch um überhaupt noch ein einigermaßen scharfes Bild zu erhalten. Das Ergebnis mit dem Morgenstimmung gefäl
Mehr hier
Fellwechsel - der Herbst beginnt
Kurz bevor es dunkel wurde, trat die Ricke aus dem Unterholz auf die Wiese. Während ihre beiden vorjährigen Kitze noch ihr leuchtend rotes Sommerfell trugen, war bei ihr der beginnende Fellwechsel bereits zu erkennen. Der Herbst kommt ! LG Uwe
Mehr hier
völlig unbekümmert...
…äste der Jährlingsbock vor mir in der Wiese. Gemeinsam mit seiner Schwester näherte er sich immer mehr dem leicht getarnten Fotografen, der Wind stand günstig, das Klicken der Kamera nahmen beide überhaupt nicht war ! Einfach traumhaft. Bild ist nicht beschnitten.... LG Uwe
Mehr hier
...kauf doch endlich ein Zoom....!
...ging mir so durch den Kopf, als die Ricke immer näher kam und ich sie schließlich nur noch "abgeschnitten" auf den Chip bekam. Wechsel auf Hochformat war leider nicht möglich, da die dafür notwendigen Bewegungen auf die kurze Entfernung das Reh sicher bemerkt hätte. So versuchte ich zumindest das Reh noch so ins Bild zu plazieren, dass es ein ansprechendes Foto gab. Mir gefällt die Haltung und der Blick des Rehes, das so gar keine Furcht zeigt. Wollte Euch das Bild trotz der technis
Mehr hier
Typische Haltung
Mal wieder am Abend auf der nahen Wiese angesessen, mit etwas Hoffnung auf Rehwild oder Fuchs.... Die Zeit verging, Sonne war schon hinter dem Horizont verschwunden... Gerade als ich die Tarnnetze, Gesichtsmaske und Tarnhandschuhe eingepackt hatte und die Kamera vom Stativ nehmen wollte, sah ich aus dem Augenwinkel ein weibliches Reh aus dem Randdickicht austreten....mal wieder typisch ! Doch es blieb völlig vertraut und machte in aller Seelenruhe das, was ein Reh wohl nach längerer Pause tun mu
Mehr hier
Stolz
...leider habe ich in diesem Jahr glatt die Blattzeit der Rehe verpaßt, diese fand hier genau in der Woche statt, in der ich in Italien Urlaub machte...muss bis nächstes Jahr warten ! Am Tag nach der Heimkehr in leiser Hoffnung an einer der interessanten Stellen früh morgens angesessen, unter Nussbaum an Stamm angelehnt, und leicht getarnt (reicht normalerweise für Rehwild). Nach längerem Warten kam ein humpelnder Jährlingsbock vorbei, tat mir richtig leid, schien von einem Kampf mit einem stark
Mehr hier
Zufallsbegegnung
Diese Schönheit stand plötzlich neben meinem Tarnzelt. Ein kleiner Schwenk, eine Aufnahme und weg war sie. Noch ein schönen restsonntag und Grüße Jürgen
Mehr hier
Black Beauty
Diese schwarze Ricke stand abends in der Wiese.
Herbstreh II
Ich möchte euch ein weiteres Bild vom Tag im Moor zeigen. Diesen Moorbereich hatte ich bis dato noch nie aufgesucht und war dabei schnell zu der Meinung gekommen, hier findet man nichts. Entsprechend unvorsichtig war ich unterwegs. Als ich dann an einem durch Torfabbau entstandenen Moorsee meinen Blick schweifen liess war ich doch sehr überrascht, da draussen ein Reh stehen zu sehen. Den ersten Gedanken wie komme ich näher heran, liess ich schnell fallen. Also einfach jetzt und hier das Beste au
Mehr hier
Herbstreh
Seit dem vergangenen Jahr versuche ich recht intensiv unser heimisches Wild in Waeldern und Mooren zu fotografieren. Viele meiner Bilder sind auf Wiesen und Wildäckern entstanden und mittlerweile langweilen mich viele dieser Fotos. Leider hat man seltener Anblick und dadurch sinkt natürlich die Zahl der gemachten Bilder. Andererseits bekommt man wieder ganz andere, neue Einblicke in das Leben von Reh und Co. Dieses Bild ist in einem Moor, unweit meines Wohnortes, im November vergangenen Jahres e
Mehr hier
after eight
Eigentlich wollte ich gerade meine Sachen einpacken als am Samstag Abend nach 8 Uhr die Ricke zu meiner Freude in der Wiese auftauchte. Sie gestatte mir leider nur 3 Aufnahmen, dann verschwand Sie genau so leise wie Sie gekommen war. Allen noch eine schöne Woche, VG Rainer
Mehr hier
Maibock
Lange musste ich auf den Bock warten bevor er aus dem Dickicht kam. Zur Zeit sind sie noch im Fellwechsel und sehen daher arg zerzaust aus, das Gehörn ist allerdings schon gefegt. Das Geräusch der Kamera hatte ihn zwar irritiert, gesehen hat er mich allerdings nicht, so konnte ich trotz eines nahegelegenen Feldweges einige Aufnahmen machen. Als sich 2 lautstark unterhaltende Radfahrer über den Weg kamen wurde ihm die Sache zu bunt und er verschwand lautlos. Allen noch eine schöne Woche, VG Raine
Mehr hier
Reh (Capreolus capreolus)
Zufallsbegegnung beim Fotografieren von Blässgänsen am Niederrhein. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 Daten: Kamera Nikon D4s, Optik Nikkor AF-S 4,0 600mm mit TC-17E (1020mm), ISO 640, 1/400 sec., f9, Bel. Korrekt. -0,7LW, Reissack aus dem Autofenster.
Mehr hier
Vertrautes Waldreh - DOKU
Am vergangenen Samstag endlich etwas Sonne ! Durch den nahen Wald zu einer kleinen Waldwiese gepirscht, das Laub am Boden machte aber ein leises Vorankommen unmöglich. An einem Graben neben der kleinen Wiese setzte ich mich ohne Hoffnung auf Anblick und völlig ungetarnt auf einen quer über den Graben liegenden Baumstamm und baute Stativ und Kamera auf. Da ich so laut war, genoss ich die Frühlingsstimmung und träumte etwas vor mich hin.... ... bie es hinter mir raschelte und ich genervt auf die v
Mehr hier
Im Sprung
...war auch dieser Bock der einige Zeit vor dem Vierergespann an uns vorbei kam. Ich glaube wir haben an diesem Tag fast nur Böcke gesehen.. Jedenfalls wurde uns so die Wartezeit auf die Hasen und die Kornweihe verkürzt.
Reh (Capreolus capreolus)
Ganz entspannt aber doch wachsam traf ich am Samstag auf diesen Sprung ( so heisst das wohl in der Jägersprache?)Die Tiere genossen sichtlich die Frühjahrsonne und für mich war es das erste Mal, dass ich Rehwild fotografieren konnte. Das Reh wurde von der Deutschen Wildtierstifung zum Wildtier des Jahres 2019 gewählt.
Apfel-Liebhaber
In den letzten Lichtstrahlen der untergehenden Sonne trat der Rehbock endlich aus der Deckung und lief zielstrebig zum mit reifen Äpfeln behangenen Apfelbaum. Er frass jedoch lieber die bereits abgefallenen Äpfel am Boden, vielleicht waren sie noch etwas süsser...? Ich sass mit leichter Tarnung im Schatten eines anderen Baumes und genoss die Abendstimmung. Leider komme ich aufgrund der Bilderflut im Forum und meiner begrenzten Zeit im Augenblick nicht dazu, Eure Bilder zu kommentieren.....ich sc
Mehr hier
50 Einträge von 336. Seite 1 von 7.

Verwandte Schlüsselwörter