Schwarzes Reh Bisher konnte ich Schwarze Rehe immer nur auf Bildern bestaunen. Jetzt habe ich endlich mal eins in freier Natur gesehen und fotografiert.
Mehr hier
zur Zeit an vielen Orten, da möchte ich auch meinen Teil dazu beitragen. Den Sonnentau habe ich dank einer freundlichen Besucherin des Schwarzen Moores dort in der Rhön gefunden. Er war so winzig klein, dass ich ihn allein sicher nicht gesehen hätte.
Mehr hier
Heute habe ich den selben schwarzen Bock an selber Stelle wiedergesehen.Diesmal konnte ich mich mit samt Stativ in die Schneise legen und in aller Ruhe Bilder machen.Das Licht war auch nicht ganz so hart wie letztes mal.Leider wollte er innerhalb von knapp zwei Stunden nicht ein Stück näher kommen.
Diesen Bock mit dem Knickohr kenne ich schon länger,im Moment sieht er aber eher aus wie ein Esel.Hoffe ich kann ihn noch besser fotografieren wenn er mit dem Haarwechsel durch ist.
..klappt dann manchmal doch noch.Seit dem Frühjahr beobachtete ich diesen schwarzen Rehbock und immer wieder hielt er sich ausserhalb der Fotoentfernung auf oder zeigte sich nur bei sehr schlechtem Licht. Heute früh hatte er wohl einen dummen Tag und hielt sich kaum 50m entfernt von einem Wirtschaftsweg auf. Er zeigte sich im ersten Sonnenlicht und streckte ziemlich frech die Zunge heraus. Eine gute Gelegenheit um ihn vom Auto aus zu fotografieren.
Serie mit 12 Bildern
Diese Serie beinhaltet Aufnahme von Rehe mit einer schwarzen Deckenfärbung (schwarzes Rehwild).
Mehr hier
Ich habe ihn ja schon ein paar Mal hier gezeigt, aber dieses Foto habe ich noch seit längerem bearbeitet auf dem Desktop liegen, also zeige ich es mal. Die Lichtsituation war leider mehr als schwierig. Die Sonne schien mir genau ins Gesicht und der Rehbock stand direkt in Richtung Sonne, allerdings im Schatten eines Waldes. Es war zum Verzweifeln. Bin gespannt wie er dieses Jahr aussieht.
...natürlich habe ich dir noch ein paar Bilder vorenthalten, sonst wärs ja langweilig für dich. Irgend ein dusseliges Reh taucht immer mal wieder im Archiv auf. Meistens sind es Rickenbilder, denen ich zum Aufnahmezeitpunkt nicht so viel Beachtung geschenkt habe.
Mehr hier
Um mal wieder ein Rehbild zu zeigen, auf dem ein schwarzes Reh zu sehen ist, gibt es heute ein Bild aus dem Sommer 2010. Die schwarze Ricke war mit ihren beiden braunen Kitzen unterwegs, die beide einen dunkel gefärbten Rücken hatten. Das zweite Kitz noch etwas stärker als dieses hier.
an alledem würde ich vorbeigehen, wenn ich wüsste, dass auf der Wiese dahinter dieser schwarze Rehbock steht. Für mich sind Rehe immer wieder einzigartig, wobei es mir die schwarze Farbvariante besonders angetan hat. Was würde ich dafür geben diesen Bock nochmal ordentlich zu erwischen...
Mehr hier
Mal wieder eine schwarze Ricke. Schwarzes Rehwild ist für mich etwas ganz besonderes. Für eine schwarze Ricke lasse ich jeden braunen 6er Bock sausen :-P
Ich muss wohl auch mal wieder ein Reh zeigen und dann dachte ich mir wieso nicht gleich ein Schwarzes. Braune kennen wir ja mittlerweile schon Eine Ricke in der Winterdecke, die auf einem Auge scheinbar blind ist. Trotzdem hat sie ein gesundes und wohlgenährtes Kitz großgezogen.
Mehr hier
Serie mit 49 Bildern
Unsere kleine heimische Hirschart. Auch wenn man sie oft sehen kann gibt es immer wieder neues zu entdecken.
Mehr hier
Ein Ranger, meine Tochter Kerstin und ich pirschen zu Fuß im Matusadona National Park am Südufer des Lake Kariba in Zimbabwe auf der Suche nach den letzten "Black rhinos" den schwarzen oder Spitzmaulnashörnern. Eines der gefährlichsten Tiere sind die Spitzmaulnashörner. Im Regefall greifen sie sofort an. Kamera hoch, Foto und weg, mehr ist nicht drin.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter