Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 376. Seite 1 von 8.
Das Profil...
...konnte ich gestern abend um 19.45h aus dem Auto aufnehmen, als ich von einer erfolglosen Makrotour zurückkam. Ich habe mich sehr über das Bild gefreut... LG, Marion
Mehr hier
Wiesenbesucher Blumenwiese
Serie mit 5 Bildern
Mehr hier
Makromotiv
Eigentlich war ich gestern in meinem Makrogebiet unterwegs, wo zur Zeit noch ein paar Wanderfalter fliegen und andere Falter. Da kam dieses Wildschwein des Weges und erlaubte mir ein schnelles Foto mit meinem Makroobjektiv, ein anderes hatte ich ja nicht bei mir. Zwar hat das Bild eher dokumentarischen Charakter, aber ich freute mich, mal ein Wildschwein aus der Nähe aufnehmen zu können. Allerdings zog ich mich dann zurück. Sie flössen mir Respekt ein. LG, Marion
Mehr hier
Frischling beim Naschen
Der Kleine war absolut nicht ängstlich und kam mir sehr nah. Er ließ mich gar in Ruhe meine Kamera auspacken. Mich allerdings immer im Auge behaltend, sammelte er genüsslich die herabgefallenen Mirabellen ein.
Mehr hier
Wildschwein an Farn und Wasserdost
Zwei davon lockerten nahe meines Gartens den Boden auf. Dieses stand etwa gut drei Meter vor mir. Das andere befand sich zwei Meter neben mir. Beide konnte ich bildlich festhalten.
Mirabellen sind lecker
Diese Bild ist ein Resultat meiner Bemühung, vor einigen Tagen das Gras, im vorderen Bereich, mittels einer Sichel zu schneiden. Es ist oben bewusst knapp gehalten, da sich dort eine Plastiktüte im Geäst verfangen hatte. Ich habe sie danach fachgerecht entsorgt.
Mehr hier
Die Wildschwein - Wiese
Bei uns zeigen sich wieder die Wildschweine an unserer guten Stelle auf der "Wildschwein-Wiese". Drum herum sind Dornbüsche und Maisfelder - da musste der Jäger etwas an der Kirrung aufbieten, damit sie sich dort mal hinbewegt haben. Ich kann dort in Absprache manchmal Aufnahmen machen. Sie hatte mich trotz richtigem Wind und Ansitz entdeckt (Entfernung ca. 20m). Die Aufnahme ist bei schwierigen Lichtverhältnissen entstanden und bin happy, dass sie halbwegs zeigbar ist.
Mehr hier
Gemeinsames Abendessen
Ihr könnt euch sicher meine Freude und auch Verwunderung vorstellen als alle Protagonisten sich zusammenfanden. Ok, Das Hirschkalb stand etwas abseits, dennoch für mich erstaunlich zumal die Frischlinge der Hirschkuh gar zwischen den Beinen herum liefen. Überall ist das Gras, mangels Regen, eher Heu. Hier steht es saftig und grün.
Mehr hier
Neugier
Gerade reifen hier die wild wachsenden Mirabellen. Selbst um die Mittagszeit hört man wie die Wildschweine die Kerne zerbeißen. Mit einer Sichel war ich dabei höheres Gras zu kürzen damit ich mit der Kamera ein besseres "Schussfeld" habe. Plötzlich stand dieser Kleine vor mir. Er zeigte keine Angst. Ich packte meine Kamera aus und er wartete bis ich ein paar Bilder gemacht hatte. Als ich ihm ein paar Mirabellen pflückte und zuwarf, schnüffelte er daran und entschied sich dass ich wohl
Mehr hier
Halbe / Halbe
Hier sieht man sehr schön. dass sie im oberen Bereich noch ihr Winterfell trägt.
Ich hab dich im Blick!
Eine weitere Begegnung an diesem Tag. Es war bereits nach Sonnenuntergang, dennoch aber recht hell. Unverhofft stand ich ihr gegenüber. Auch diesmal war es mir nicht gegönnt ihre Jungen abzulichten.
Eine Bache
Leider war es mir vergönnt ihre Frischlinge bildlich fest zu halten. Sie hatte insgesamt 8, davon ein weißes. Ich hatte genau dies bereits im Visier und wollte gerade auslösen, als es sich "vom Acker machte".
Mehr hier
Einer ist selten allein
Hinter meinem Garten im Schilf fühlen sie sich wohl. Leider sind sie dort nur schwer zu fotografieren. Insgesamt tummelten sich dort 7 von diesen kleinen Wühlern. Die Bache stand etwas weiter. Der Wild stand günstig. Dies und die folgenden 6 Bilder entstanden alle am gestrigen Tag.
Mehr hier
Frischling
Frischling ausserhalb des Wurfkessel.
Wildschwein (Sus scrofa)
Wildschwein im Wald
Wildschwein
Mal eine Aufnahme eines Wildschweins, wo das Auge der Mittelpunkt ist. LG Christine
Mehr hier
Früh morgens
... traf ich an einem neuen Ort dieses Wildschwein (mitsamt ROtte), bevor es sich zum Schlafplatz aufmachte. Die Rotte dort kennt mich noch nicht. Der Wald, in dem ich mich den Wildschweinen irgendwie schon bekannt gemacht hatte, sieht aus wie nach dem Krieg. Überall liegen gefällte Bäume herum, wurden z.T. mit schwerem Gerät aus dem Wald gezerrt und versperren nun die üblichen Wechsel der Tiere. Zudem sind die vom Harvester "verdichteten", fast schon so hart wie Beton, Furchen im Bode
Mehr hier
Was guckst du?
Es ließ mich relativ dicht heran und gewährte mir mehrere Aufnahmen. Irgendwann meinte es wohl es reiche und es trottete davon. Da ich den gleichen Weg hatte, konnte ich es noch eine Weile begleiten.
Einblick in die Kinderstube II.
Ich hatte noch einige wenige Male die Gelegenheit und konnte die Bachen mit ihren Frischlingen fotografieren. Die Bachen sind mittlerweile weiter gezogen. Ich denke, so eine Gelegenheit werde ich nicht ein zweites Mal bekommen. Grüße Jürgen
Mehr hier
Frischling
Frischling im Winterwald
Wildschwein ( Sus scrofa )
Wildschwein im Winterwald
Kaltes Gebrech...
Bei uns hat es rekordverdächtige 50cm geschneit (na immerhin fürs Flachland nicht schlecht...). Die Bache konnten wir so bei geschlossener Schneedecke und bei beginnender Dämmerung knipsen (beim befreundeten Jäger - sind da angekirrt oder eher angefüttert...). Der Rest wollte nicht aufs Foto und blieb in der Dickung und sie war nach 30 sek auch wieder verschwunden.
Sauwetter
So oft haben wir hier in Brandenburg nicht das Glück auf Landschaften im Schnee. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich dieses Bild umsetzen konnte. Nach einer kleinen Pause hier im Forum möchte ich mich auch mit dieser Aufnahme zurückmelden. Beste Grüße Jürgen
Mehr hier
Bache
Bis mind. Ende März ist diese Bache in ihrem großen Freigehege vor Fotografen geschützt. Die Gemeinde hat zu Vorsorge vor der Schweinepest alle Tore für Besuche geschlossen. Mal schauen ob wir unsere Freiheiten eher wiederbekommen.
Mehr hier
Besuch zum Fest
... bitte nur mit Abstand ! Dieses Foto entstand aber vor der Coronazeit. Hier war ich auf dem Boden liegend auf eine andere Rotte fockussiert als ich irgendwie Bewegung hinter mir verspührte. Ich blickte über meine Schulter und sah diese Frischlinge über den Wegsprinten. Das ging so schnell, dass ich gerade so auf 200mm drehen konnte und schon ward ich überrannt. Frohe Weihnacht !
Mehr hier
Drei
... von den Rabauken. Mein Beitrag zum 3. Advent.
Mehr hier
Geschwister
Ein Foto aus dem Wildpark welcher nun für Besucher wegen der Schweinepest geschlossen ist. Hier sind die Frischlinge in einem Hohlweg auf Futtersuche.
Mehr hier
Was der Schwarzkittel gerade denkt?
...das ( junge ) Wildschwein habe auf einem Hügel in einem Wildgehege fotografiert, er war einwenig ratlos dagestanden und wartete, dass ich noch einen Apfel hinwerfe! Hatte keine mehr, das war’s für heute! Gruß Joachim
Mehr hier
Und das mögen sie auch...
...die Schwarzkittel! Den Schnüffel immer dicht an der Wasseroberfläche, oder gleich im Schlamm , das machen sie ständig und gerne! Gruß Joachim
Mehr hier
Bache
Diese Bache ließ sich von meiner Anwesenheit nicht beirren und kam beängstigend nahe. Leider war das Licht nicht optimal. LG Jana
Auf der Blümchenwiese
Der Kleine will bestimmt zu Mamas Geburtstag. Die Haare sind schon frisch gestylt und die Blumen werden eben gepflückt. Mama steht aber nicht weit weg. Ein Foto von ihr hatte ich hier schon gezeigt.
Mehr hier
Aufmerksam
Im Gegensatz zu den Halbstarken war sie beim Einsammeln der Eicheln sehr aufmerksam. Immer wieder schaute sie sich um und oft fixierte sie dabei das Tor hinter dem ich saß. Vorerst das letzte aus der Serie.
Mehr hier
Noch ist sie unschlüssig
Die Jungen tummelten sich längst auf der kleinen Wiese hinter meinem Garten und sammelten eifrig die Eicheln auf. Die Mutter hatte erst die Lage sondiert und länger zu mir, hinter dem Gartentor, hinüber geschaut. Dann war die Verlockung doch zu groß.
Ich seh dich!
Eine Bache späht aus den Brennnesseln heraus zu mir herüber. Ich wünschte mir unten etwas mehr Raum. Aber dies war das einzige wirklich scharfe Bild aus dieser kurzen Serie.
Mehr hier
Ein Schwein im Nothafen
Gleich am ersten Abend meines Darß-Urlaubs hatte ich viel "Schwein". Selbiges hielt sich für einige Minuten auf einer Sandbank im Nothafen auf. Die Sonne war bereits untergegangen und die letzten Himmelsfarben spiegelten sich noch im Wasser. Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Brüder
Hier möchte ich euch ein weiteres Foto aus dem Wildpark neben dem "Märchenwald" zeigen. Obwohl aus dem selben Wurf sin die Größenunterschieder der kleinen Borstenziere schon recht beachtlich.
Mehr hier
Wiesenbesucher
Wildschwein kurz vor Sonnenuntergang als die Wiese schon im Schatten lag und der Hintergrund viel Gegenlicht abbekam. Die weiteren Tiere hielten sich weiter entfernt und im hohen Gras auf. Sie reißen mitunter ganze Pflanzen heraus und ziehen dann mit diesen etwas weiter abseits. Foto vom Erdansitz aus.
Blumenwiese
Nachdem die Wildschweine die Blumenwiese für sich entdeckt haben, wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis sie alles aufgebrochen haben. Bodenansitz bei Gegenlicht / Gegenwind.
Ich find schon was!
Ein weiteres aus dem Wurf. Selten konnte man sie mit erhobenem Rüssel erwischen. Meist steckte er tief im morastigen Untergrund des fast ausgetrockneten Sumpfsees.
eins von acht
Da ich die Bache ja nun bereits gezeigt habe, nun eines der Kleinen. Dieses kam am dichtesten heran. Da ich mich auf dem morastigen Grund weder hinknien noch -legen konnte, aus einem ungünstigen Winkel.
Mehr hier
Junges Borstentier
Wieder mal was Neues aus dem Wildpark. Hier ein männlicher Frischling aus einem 9er Wurf. Es war wieder recht schwer sie einzeln vor die Linse zu bekommen. Ganz hinten rechts liegt die Bache ... zum Glück sehr müde.
Mehr hier
Der Wind steht günstig
Vor 2 Tagen war ich bereits an dieser Stelle. Der Wasserspiegel des Sumpfsees ist bereits stark gesunken. Auf einer spitzen Landzunge kann ich, mit etwas Mühe, weit hinein gelangen. An der Spitze angekommen, sah ich durch die dichte Vegetation eine Bache ihre Jungen säugen. Bilder waren nicht möglich. Ich wagte mich bis auf den sumpfigen Randbereich hinunter und musste nicht lange warten. Fast eine Stunde konnte ich, zuletzt bis auf einen Meter, die Frischlinge beobachten. Die Bache zeigte sich
Mehr hier
Wildschwein im dunklen Wald
Dieses Wildschwein und einige weitere seiner Art konnte ich am frühen Morgen im noch düsteren Wald beobachten. Dabei gelang mir diese Aufnahme aus der Hand heraus mit der ich vorerst sehr zufrieden bin.
Eben noch wollte ich hier lang ...
...und zwar mit dem Fahrrad - jetzt war ich da nicht mehr so sicher, zumal der Frischling noch 10 Geschwister dabei hatte.
Ich passe auf!
Eine Bache im Schilf hinter meinem Garten. Leider verloren sich die Frischlinge im hohen Gras.
Mehr hier
neugieriger Waldbewohner
Dieses Wildschwein entdeckte ich zufällig bei einem Waldspaziergang. Es schaute halb versteckt hinter einem Baum nach mir, wer ich wohl bin. LG André
Mehr hier
Schwein mit Laub
2. Platz Tierbild des Monats Mai 2020
Bild der Woche [2020-05-18]
Wildschweine haben es auch gerne warm und gemütlich. Da es im Wald kein Plumeau gibt, begnügt sich das Schwein mit Laub. Aufgenommen aus sicherer Position. LG Edit: Es ist eine meiner frühen Aufnahmen und ich mag es sehr; es schmückt in Übergröße unser Wohnzimmer :)
Mehr hier
Wassn das für einer?
Manche Tage hat man einfach nur Glück! Da mir zwei junge Männer aus dem Sperrgebiet entgegen kamen rechnete ich mit wenig Erfolg. Ich hatte bereits etwa 1,5 Km hinter mir. Da grunzte es ärgerlich. Eine Bache mit ihren Frischlingen stand im Dunkeln unter einer alten Fichte. Sie verschwand in Dickicht. Kaum 100 Meter weiter wieder Grunzen. Erst sah ich 2, dann 4 einjährige Wildschweine. Leise schlich ich näher. Aus den 4 wurden 7 und zwei davon scheinbar bereits zweijährig. Während ich versuchte s
Mehr hier
Feinschmecker
Wieder eines von der Kormorankolonie. Hier seht ihr im Hintergrund einen alten Bombenkrater. Davon gibt es hier oben sehr viele. Es sind längst kleine Biotope.
Mehr hier
Die Friseure haben auch zu!
Dies ist nicht bei den Kormoranen. Trotzdem möchte ich es dazwischenschieben. Ich war mal wieder unterwegs und trat aus dichtem Buschwerk heraus. Etwa 7 Meter von mir sah ich einen dunklen Rücken. Vorsichtig versuchte ich mit dem Zoomdurch das dichte, trockene Gras zu kommen - vergeblich. Es stand mit geschlossenen Augen da und genoss die Sonne. Ich bewegte mich ganz vorsichtig in einem bessere Position. Irgend etwas muss es gehört haben. Es ging um einen Grasbusch herum und sah zu mir. Ich konn
Mehr hier
50 Einträge von 376. Seite 1 von 8.

Verwandte Schlüsselwörter