Als ich nach einem erfolglosen Ansitz auf dem Rückweg war, hörte ich etwas Schnaufen. Plötzlich querte eine Bach mit zwei Überläufern meinen Weg. Eins der jungen Tiere lief noch einmal zurück und direkt auf mich zu. Das sind Momente, da geht der Plus automatisch hoch. Vor Wildschweinen habe ich nämlich echt Respekt, wobei auch sie natürlich in erster Linie Fluchttiere sind. Gruß Stefan
Mehr hier
Bei einer Biotopkontrolle flüchtete heute vor mir ein Wildschwein - das ist natürlich nichts Unnormales. Ich bin also weiter gegangen, da sah ich 4 m neben mir die "neue Generation"! Paar Schritte zurück, schnell paar Fotos - dann habe ich zügig das Gebiet verlassen, um nicht weiter zu stören.
Mehr hier
Da stapfe ich etwas missmutig nach Hause weil die Bekassinen eben nicht wie sonst die Tage eingeflogen kamen, da gab es als Entschädigung noch dieses Schweinchen am Wegesrand. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Dieser Überläufer hat in unserem Garten gewissenhaft die Umgrabungsarbeiten begonnen und ließ sich mein Heranpirschen sowie die Klickgeräusche der Kamera anfangs etwas schreckhaft, dann aber durchaus geduldig gefallen. Ich mag ja diese Kulturfolger irgendwie
Mehr hier
Bevor es mit den Dachsen klappte und weiter gehen konnte, wollte ich mich mal ein wenig an Wildschweinen probieren. Ein Unterfangen, was auch nicht so besonders leicht ist. Vor allem das sehr frühe Aufstehen kostet jedes mal Überwindung. Doch sobald man im Wald ist und die frische Luft atmet, weiß man, wieso man auf gestanden ist. Da spielt es dann auch keine Rolle, dass man des öfteren erfolglos ohne Fotos und nur mit Brötchen nach Hause fährt. Jede Begegnung ist daher ein Highlight und sorgt f
Mehr hier
Wildschweine begegnen mir nur ganz sporadisch bei den Touren in den Feldern. Manchmal kommt es dazu, dass sich Beobachtungen in kurzer Zeit häufen und manchmal sind es reine Zufallsbeobachtungen. Diese Rotte hier zog an einem Sommermorgen durch eine Wiese, wobei die meiste Zeit waren nur ihre Rücken zu sehen waren. Zum Glück hat eine der Bachen auch mal kurz den Kopf gehoben. Für mich war es eine besondere Beobachtung, weil ich die Rotte bereits aus dem Vorjahr kannte (~ Herbstmorgen ~). Die Alt
Mehr hier
als der Schwarzkittel eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang auftauchte und kurze Zeit die Kraniche irritierte. Ich wünsche euch Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr, vor allem Gesundheit und auch Glück oder wenn man es braucht: "Schwein". Viele Grüße Oli
Mehr hier
Kleien, vorwitzige Frischlinge
Für das Foto habe ich alle meine Grundsätze über den Haufen geworfen. Wildschweine sind bei uns -ebenso wie Füchse- kaum zu finden. So bin ich eine ganze Strecke gefahren und habe mich an Wildscheinen versucht, die zwar "wild" leben, allerdings in einem über 200ha großen Jagdgatter. Eine ziemlich abartige Sache, wie ich finde. Aber ich schreibe es absichtlich dazu, in der Hoffnung, mit dem Foto auch zum Nachdenken über Jagd allgemein und einige der doch fraglichen Auswüchse der Jagdmet
Mehr hier
Hallo Allerseits, schön war der Urlaub auf dem Darss! Das Rotwild bereitet sich auf die Brunft vor und auch sonst gibt es immer etwas zu entdecken. Schwein gehabt! VG Bert
Mehr hier
Hallo, zur Ergänzung des vorigen Bildes hier mal ein Keilerchen beim Wasserlassen. Bei einem Frischling ist die Unterscheidung vielleicht nicht so notwendig. Ich möchte hier aber neben den typischen Unterscheidungsmerkmalen auf die Körperhaltung als weiteres Merkmal hinweisen. Wildpark Granat Gruß, Bernd
Mehr hier
Hallo, bei einer alten Bache ist das nicht immer einfach zu erkennen. Bei schlechtem Licht oder im Dunkeln erst recht. Auf die Körperhaltung achten! Beim Wasserlassen kann man sie dann doch gut unterscheiden. Wildpark Granat Gruß, Bernd
Mehr hier
Ich dachte mir, ich zeige mal wie gut Wildschweine schwimmen können... LG Holger Hier nochmal das erste Bild für alle die es verpasst haben: So..ne.sch..ne..Schweinerei.
Mehr hier
Der Sonntag war sehr wechselhaft, es schüttete aus Kannen. Nach einer Weile lockerte es auf, der Regen wurde sanfter und eine Welle, die an einer Biegung des Sees immer kräftiger wurde, kündigte ETWAS an. Eigentlich kommen aus dieser Richtung oft die Rallen, doch plötzlich lugte etwas Felltragendes hinter den Halmen hervor und wurde größer und größer... Ein Wildschwein zog in aller Ruhe am Versteck vorbei, was den Puls in die Höhe schnellen ließ. Es drehte dann langsam ab und verschwand im Schil
Mehr hier
Es raschelt von links kommend im Schilf ... zu groß für einen Vogel ... es wandert weiter nach rechts ... etwa ein Reh? ... Kamera auf das Schilfende ausgerichtet und vorfokussiert ... auf einmal ein riesen Platscher ... die Überraschung ist groß: eine Wildschweinbache quert am hellichten Tage eine kleine Bucht im See. Drei Minuten später folgten ihr auch noch ihr Nachwuchs ... natürlich auch mit großen Platschern und schwimmend. - Ein tolles Naturerlebnis und völlig überraschend. So macht Natur
Mehr hier
Ein ziemlich ereignisloser Nachmittag am See brachte zum Schluss doch noch die Wende: Eine Bache wechselte das Seeufer und nach einigen Minuten kamen noch drei weitere Überläufer hinterher. In Summe also vier Schweine- mehr als ich die letzten sieben Jahre dort bisher beobachten konnte. VLG Thomas
Mehr hier
Hallo, da ich leider momentan nicht zum fotografieren komme, zeige ich nochmal ein Bild von meinem Polenausflug im Herbst 2013. An diesem Morgen hatte ich mein mit abstand schönstes Naturerlebnis bislang! Ich vermute, das Foto kann das nur unzureichend transportieren... Zum ersten mal in meinem Leben konnte ich dem Konzert heulender Wölfe lauschen. Ich ging lange vor Sonnenaufgang zu diesem Flusstal, eigentlich um dort Elche oder Wisente zu fotografieren. Ich wusste zwar von einigen Leuten, dass
Mehr hier
als meine 4 Freunde. Vllt. oder gerade deswegen schien dieses verwegene Kerlchen (so es denn einer ist) der Anführer der 5er Gruppe zu sein. Die 5 begegenten mir an einer meiner Lieblingstellen in meiner brandenburgischen Heimat. Auf Grund der Komplettumstellung meiner Technik (Kamera + Objektiv) bin ich mir bearbeitungstechnisch sehr unsicher (obwohl ich mir schon das OK meines Vaters eingeholt habe) und bin daher für jeden weiteren Hinweis zur Bearbeitung sehr dankbar.
Mehr hier
Die Rauschzeit hat begonnen! Die Keiler stehen bei den Bachen und jeder andere Keiler, der sich in die Nähe wagt wird in die Flucht geschlagen. Viele Grüße Richard
Mehr hier
Nun zuerst muss man zwei Findelfrischlinge aufziehen, dann benötigt man noch einen naturbelassenen Gartenteich mit viel Schlamm und eine Kamera. Das Schwein erledigt den Rest. Mal wieder ein Festplattenfund aus 2009 von meinen Schweinchen. Unser Gartenteich wurde einmal komplett aufgeforstet und brav von Schilf befreit. Bei dem Schmadderspaß im Gartenteich blieb es nicht aus, dass die Schlammnase mal an die Kamera gedrückt oder der Fotograf umgeschubst wurde. Sicher war nur, dass die Klamotten d
Mehr hier
Dieses sich suhlende Wildschwein habe ich Wildtierpark des Nationalparks Kellerwald-Edersee fotografiert. Viel Spaß beim Betrachten!
Schwarzwild verbirgt sich ja in unserer Generation Biogasanlage sehr gerne in Mais- und Rapsfeldern. Das kann schnell zum Leid der Bauern werden, aber wer würde sich nicht dort verstecken, wo man von niemandem entdeckt wird. War halt wieder sehr früh am Morgen. Da ist mir so ein Dokufoto aber immernoch lieber, als gar kein Foto.
Mehr hier
Das ein oder andere Bild von meinen Frischlingen habe ich ja bereits gezeigt( Im Gr..n des Kl..rteichs ). Dieses hier entstand ebenfalls bei einem Spaziergang in den Feldern. Normalerweise hatte ich sie immer unmittelbar um mich herum an meinen Beinen, aber hier war ein Fluss zwischen uns und ich konnte mal ein richtiges Foto schießen.
Mehr hier
... ganz ruhig, Sie sieht mich nicht Ihre Frischlinge hat sie schon alarmiert und die waren sofort in der Deckung verschwunden. Ein letztes Sichern, dann zog auch sie sich zurück. Solch unverhoffte Erlebnisse in der Natur, sind oft die Schönsten. Die Lichtverhältnisse waren nicht die besten. Sonne und Schattenspiele im Wald sind immer schwierig, aber vielleicht gefällt es doch? VG Steffen
Mehr hier
... und keinen Schritt weiter! Aber ich glaube, dass dachten wir beide in diesem Moment Sauen mit Frischlingen wildlife bei Tageslicht zu begegnen ist nicht all zu häufig. Um so mehr freute ich mich hinterher, dass sogar ein paar Bilder rausgesprungen sind. VG Steffen
Mehr hier
Ein Anblick, der dem Sauenjäger den Puls hochtreibt - und dem Fotografen das breite Lächeln ins Gesicht zaubert! Viele Grüße Ingrid
Mehr hier
Hatten heute einen Beautyberatungstermin im Wildpark Daun. Viele Grüße Ingrid
Mehr hier
Immer schnell hinter der Rotte her - Frischlinge kapieren oft sehr spät dass die eigentliche Familie schon lange weg ist und dann heißts: nix wie hinterher! Ein weiteres Bild aus dem Bayerischen Wald und meine erster gelungener Wischer, finde ich. Viele Grüße Julius
Mehr hier
Ein weiteres Mitbringsel aus Niederbayern. Sie waren ja eigentlich schon zu groß. aber haben doch noch genügend Niedlichkeitsfaktor. Wenn sie dann auch noch so miteinander spielen - was will man mehr? Viele Grüße Julius
Mehr hier
Jetzt heißt es wieder für die armen Schweine, die Beine in die Hand nehmen! Die Jagdsaison ist am Wochenende mit einer ordentlichen Hetzjagd hier im Wörlitzer Gartenreich eröffnet worden! Ich bin da immer geteilter Meinung, aber die Anzahl der Schwarzkittel in den Auenwäldern und auf den Elbwiesen ist enorm!
Für Detlef hier noch die Frischlinge, jedenfalls einen Teil. Vom Schnitt her bin ich nicht so zufrieden da die vordere Bache in die falsche Richtung guckt. Aber es war mein bestes mit den meisten Frischlingen drauf.
Hier nun vorläufig die letzte Schweinerei... Nachdem die Versammlung gemütlich und ohne jede Hektik den Fluss hinaufspaziert war, gings plötzlich mit Karacho und wie vom Haber gestochen in den Wald zurück... eine äussere Ursache war nicht erkennbar und war vermutlich auch nicht gegeben, und ich hatte ja schon ähnliches Verhalten beobachten können bei der ersten Versammlung abends, die plötzlich wild auf die Flussinsel zurückgaloppiert kam... könnte das auch Lebensfreude sein?? Gruss aus Thailand
Mehr hier
Zum Schluss (jedenfalls fast, ein Bild kommt noch...) entfernte sich die Schweineherde flussaufwärts, und ich zoomte einmal aus, um sie in der Totalen abbilden zu können... Hoffentlich könnt ihr die Abbildung noch verkraften... Ausserdem eine Bitte: schaut hier mal rein: Welches Tele f..r mich Danke im voraus, Toph Mehr Wildschweine vorübergehend im Album 'Neue Bilder' meiner HP, verlinkt unter Christoph Keller
Mehr hier
Was für eine Bürste das ist, darf sich jeder selbst ausdenken... Gruss, Toph Mehr Wildschweine vorübergehend im Album 'Neue Bilder' meiner HP, verlinkt unter Christoph Keller
Mehr hier
Hier mal eine etwas nähere Ansicht: Vier aus der Massenversammlung beim Dreckeln und Grunzen... Gruss, Toph Mehr Wildschweine vorübergehend im Album 'Neue Bilder' meiner HP, verlinkt unter Christoph Keller
Mehr hier
Einen Tag später, am 4. Januar, kam ich wie gewohnt zur Nachmittags-Session um etwa 14:30 an den Fluss, wo normalerweise alle Tiere noch im Wald vor der Hitze Zuflucht suchen, doch diesmal... ich spähte vorsichtig den Fluss hinauf... Mist, schon Tiere draussen... ein paar Schweine... ich blieb in der Deckung, bis sie im Wald verschwunden waren, lief dann schnell zum Tarnversteck, und dachte: na, die kannste für heute vergessen... Aber es kam anders: nach kurzer Zeit erschienen sie wieder, erst e
Mehr hier
Fortsetzung des gemütlichen Beisammenschweins... Nachdem die Gruppe Anstalten machte, gemächlich in den Wald zurückzuspazieren, ein plötzlicher Sinneswandel... und in wildem Galopp ging es zurück auf die Insel. Dort vergnügte man sich noch eine Weile, bis dann der endgültige Abmarsch erfolgte... wie eine geschlagene Fussballmannschaft... Auf meiner HP zeigen die ersten 6 Bilder die ganze Story, hier fürs Forum will ich nur noch dieses Bild der Szene bringen: den platschenden Schweinsgalopp zurüc
Mehr hier
...äh Beisammensein veranstalteten diese thailändischen Wildschweine am Abend des 3. Januar vor meinem Tarnversteck. Laut Buch und Wikipedia handelt es sich um dieselbe Art, die auch in Europa vorkommt, wobei sie für mich aber schon etwas anders aussehen, was natürlich daran liegen kann, dass sie hier kein dickes Winterfell bekommen und daher schlanker wirken... Wie von mir gewohnt, werd ich diese Tiere in den nächsten Tagen mit einer kleinen Serie vorstellen und kleine Geschichten erzählen... G
Mehr hier
Serie mit 34 Bildern

Verwandte Schlüsselwörter