Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 82. Seite 1 von 2.
Wiesenbesucher Blumenwiese
Serie mit 5 Bildern
Mehr hier
Die Wildschwein - Wiese
Bei uns zeigen sich wieder die Wildschweine an unserer guten Stelle auf der "Wildschwein-Wiese". Drum herum sind Dornbüsche und Maisfelder - da musste der Jäger etwas an der Kirrung aufbieten, damit sie sich dort mal hinbewegt haben. Ich kann dort in Absprache manchmal Aufnahmen machen. Sie hatte mich trotz richtigem Wind und Ansitz entdeckt (Entfernung ca. 20m). Die Aufnahme ist bei schwierigen Lichtverhältnissen entstanden und bin happy, dass sie halbwegs zeigbar ist.
Mehr hier
Borsti
Die Bache hatte einige Frischlinge gesetzt und muss wohl überrascht worden sein. Der kleine Frischling Keiler wurde jedenfalls alleine zurückgelassen und saß durchnäßt und unterkühlt unterm Auto. Die Nabelschnur war noch dran. Nachdem er die erste Nacht überstanden hat und dabei stündlich gefüttert wurde war das sein erster Ausflug in Nachbars Garten. Er ist schon ziemlich anhänglich und läuft bei Fuß und sucht immer die körperliche Nähe. Dabei ist er ziemlich ungestühm. Nach einer halben Stunde
Mehr hier
Kaltes Gebrech...
Bei uns hat es rekordverdächtige 50cm geschneit (na immerhin fürs Flachland nicht schlecht...). Die Bache konnten wir so bei geschlossener Schneedecke und bei beginnender Dämmerung knipsen (beim befreundeten Jäger - sind da angekirrt oder eher angefüttert...). Der Rest wollte nicht aufs Foto und blieb in der Dickung und sie war nach 30 sek auch wieder verschwunden.
Sauwetter
So oft haben wir hier in Brandenburg nicht das Glück auf Landschaften im Schnee. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich dieses Bild umsetzen konnte. Nach einer kleinen Pause hier im Forum möchte ich mich auch mit dieser Aufnahme zurückmelden. Beste Grüße Jürgen
Mehr hier
Blumenwiese
Nachdem die Wildschweine die Blumenwiese für sich entdeckt haben, wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis sie alles aufgebrochen haben. Bodenansitz bei Gegenlicht / Gegenwind.
Schwein mit Laub
2. Platz Tierbild des Monats Mai 2020
Bild der Woche [2020-05-18]
Wildschweine haben es auch gerne warm und gemütlich. Da es im Wald kein Plumeau gibt, begnügt sich das Schwein mit Laub. Aufgenommen aus sicherer Position. LG Edit: Es ist eine meiner frühen Aufnahmen und ich mag es sehr; es schmückt in Übergröße unser Wohnzimmer :)
Mehr hier
Schwarzwild   _manchmal steht man fast alleine da...
Wie gesehen, manchmal steht man auch als Wildschwein nachdenklich fast ganz alleine da, sowie noch glücklicherweise vor dem Objektiv des Fotografen in der Waldkante. So entstand getreu der These vom Fotografenglück, welches genau dann eintritt wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft, eine weitere Serie in der Kategorie Schwarzwild.
Völlig lautlos und sehr vorsichtig....
..kam diese Bache am frühen Sonntagmorgen aus der Dickung. Das Schwarzwild ist in diesem Jahr sehr scheu, was wohl an der intensiven Bejagung liegt. Ob damit der Ausbruch der afrikanischen Schweinepest verhindert werden kann ist sehr fraglich, denn es gibt verschiedene Wege auf denen das Virus zu uns gelangen kann.
Schwarzwild im Acker
Hallo, diese beiden Schwarzkittel zeigten sich heute Morgen im besten Licht. Selten begegne ich Wildschweinen in freier Wildbahn, daher ein unglaublich schöner Moment für mich, den ich mit dem Forum teilen möchte. Beste Grüße Markus
Mehr hier
Unter Beobachtung!
Hallo, kurz vor Ende unserer Wanderung tauchten unmittelbar vor uns die vier Schwarzkittel auf und wir haben uns ganz schön erschrocken, denn die Distanz zu uns waren keine fünf Meter. Langsam nahm ich die Kamera und machte schnell ein paar Bilder was sich durch das Schilf recht schwierig gestaltete. Der Mittlere beobachtete uns die ganze Zeit, die drei anderen durchwühlten das Schilf. Gruß Marko
Diese Rasselbande
erschien viel zu früh und viel zu schnell auf der Bühne. Ich hatte die Kamera noch nicht einmal eingeschaltet. Deshalb gelangen mir nur einige Schnellschüsse. Dieser gefiel mir, was mich doch sehr überrascht hat. Das Ergebnis bei den Wischern ist ja doch nur eine Zufallsfotografie, viel zu selten überzeugt das Ergebnis. VG Helge
Mehr hier
Morgens in der Heide
Am vergangenen Wochenende konnte ich in der Morgendämmerung eine große Wildschweinrotte in der gerade noch blühenden Heide beobachten. Ein einzelnes Tier war vorangegangen und schaute, ob die Luft rein war. Mich bemerkten die Schweine nicht, auch wenn sie am Ende sehr nah an mir vorbei zogen. Der kleinere Abbildungsmaßstab gefiel mir dann doch besser, als die formatfüllende Abbildung.
Da haben beide Schwein gehabt.
Ich als Fotograf am Sonntagmorgen, dass mir dieses Wildschwein passend vor die Kamera kam. Auch das Wildschwein hatte Glück, dass es nur einem Fotografen begegnet ist. Es hätte ja auch ein Jäger sein können und solch ein einzelnes Stück ohne Frischlinge endet dann ganz schnell auf dem Grill. Zum Glück sind Sonntags in der Frühe nur selten Jäger unterwegs. Da gilt nach wie vor der alte Jägerspruch: Junge Frau und warmes Bett, mancher Sau das Leben rett!
Mehr hier
Sauschnell
Da es mir ja aktuell vergönnt ist mein Glück bei den Dachsen zu versuchen, dachte ich mir kurzer Hand, ok versuche es doch mit den Wildschweinen. Immerhin bekommt man diese bei uns in der Regel auch nur in der Dämmerung zu sehen. Leider hatte ich es unterschätzt, wie früh es an einem wolkenlos morgen doch schon hell wird und so war ich dann auch leider etwa 30 min zu spät im Revier. Mein Hauptproblem war aber, dass ich zwei Hirschkühe übersah, die dann leider über eine große Lichtung, meinem Zie
Mehr hier
Schweineglück dank Glücksschwein
Zu dieser Bache möchte ich einige Worte von mir geben, denn das war meine zweite Begegnung mit der Dame. Eine Woche zuvor hatte ich mal wieder eine Top-Chance mit dieser Bache verpasst. Und blöderweise dank eines Fehlers, den ich immer wieder mache. Ich stand genau an dieser Schneise, pausierte und entfernte mich dabei 2m von der Kamera. Und ich weiss noch wie ich daran dachte bei der Kamera zu bleiben oder diese mitzunehmen. Aber nein, da wird schon nichts kommen. Tja und dann stand sie plötzli
Mehr hier
Glücksschwein
Mit diesem Glücksschweinfoto (für mich war die Begegnung großes Glück), das vor zwei Jahren als ND entstanden ist, wünsche ich euch allen ein erfolgreiches fotografisches und ein gesundes neues Jahr. Beste Grüße Markus
Mehr hier
„Im Galopp“
An einem fast ausgetrockneten, verschilften Gewässer saß ich auf einem relativ labilen und nicht all‘ zu hohen Hochsitz, um nach Wasservögeln zu schauen, als dieses Wildschwein (♀) auf mich zu und unmittelbar an mir vorbei galoppierte, sozusagen im Schweinsgalopp. Es bemerkte mich nicht und ich war froh, als ich es nur noch von hinten sah. BGE
Neugiernasen
Kleien, vorwitzige Frischlinge
Ich schiebe dich ein wenig an
Für das Foto habe ich alle meine Grundsätze über den Haufen geworfen. Wildschweine sind bei uns -ebenso wie Füchse- kaum zu finden. So bin ich eine ganze Strecke gefahren und habe mich an Wildscheinen versucht, die zwar "wild" leben, allerdings in einem über 200ha großen Jagdgatter. Eine ziemlich abartige Sache, wie ich finde. Aber ich schreibe es absichtlich dazu, in der Hoffnung, mit dem Foto auch zum Nachdenken über Jagd allgemein und einige der doch fraglichen Auswüchse der Jagdmet
Mehr hier
Sau im Farn
Diese Begegnung hatte ich im Diersfordter Wald, einem ca. 350 ha großen Gatter bei Wesel.
Neugieriger Frischling
Hallo, im April konnte ich, wie bereits mit einem früheren Foto gezeigt, Frischlinge in freier Wildbahn ablichten. Anbei ein weiteres Foto dieses unvergesslichen Aufeinandertreffens. Beste Grüße Markus
Mehr hier
Rudi Rüssels großes Geschwisterchen
... nachdem Thomas gestern den Frischling eingestellt hat, möchte ich zeigen, wie so ein niedliches Schweinchen ca. 12 Monate später aussieht. Die Sau wechselte mich heute morgen in Richtung Tageseinastand ziehend an, also eine echte Wildsau. Gruß Uwe Harbig
Mehr hier
Frischling
Hallo, dieses ND ist noch druckfrisch. Die Begegnung mit zwei Frischlingen heute war sehr überraschend und ein wunderbares Erlebnis. Beste Grüße und ein schönes Osterfest wünscht Markus (Weshalb in den Exifs nach Upload ein falsches Datum und eine falsche Uhrzeit angezeigt werden, weiß ich nicht. Die Originaldatei weist das korrekte Datum aus. Erst nach Upload erscheinen die falschen Daten.)
Mehr hier
Ton in Ton
Ein Schwein, aus einer Rotte von ca. 15 Tieren, hatte Mitleid und blieb kurz stehen. Gruß Jürgen
Mehr hier
Bache oder Keiler?
Hallo, zur Ergänzung des vorigen Bildes hier mal ein Keilerchen beim Wasserlassen. Bei einem Frischling ist die Unterscheidung vielleicht nicht so notwendig. Ich möchte hier aber neben den typischen Unterscheidungsmerkmalen auf die Körperhaltung als weiteres Merkmal hinweisen. Wildpark Granat Gruß, Bernd
Mehr hier
Sau CoOl
Ein Herrlicher Morgen, Sonnenschein, leichter Nebel über den Feldern und ein kleines aber feines Pappelwaldstück vor mir. Ich hatte meinen ersten wildlebenden Siebenschläfer an diesem Tag gesehen, den ich leider nicht fotografieren konnte, da er in einem Hochsitzt rumturnte, viel zu nah für die Einstellgrenze und vieeel zu dunkel für das Einbein mit Blende f5, trotzdem ein einmaliges Erlebnis! Ich war schon wieder auf dem Rückweg, als es vor mir in der Dickung rumpelte, das ich dachte ein besof
Mehr hier
Keiler oder Bache?
Hallo, bei einer alten Bache ist das nicht immer einfach zu erkennen. Bei schlechtem Licht oder im Dunkeln erst recht. Auf die Körperhaltung achten! Beim Wasserlassen kann man sie dann doch gut unterscheiden. Wildpark Granat Gruß, Bernd
Mehr hier
Boar eh!
Der Sonntag war sehr wechselhaft, es schüttete aus Kannen. Nach einer Weile lockerte es auf, der Regen wurde sanfter und eine Welle, die an einer Biegung des Sees immer kräftiger wurde, kündigte ETWAS an. Eigentlich kommen aus dieser Richtung oft die Rallen, doch plötzlich lugte etwas Felltragendes hinter den Halmen hervor und wurde größer und größer... Ein Wildschwein zog in aller Ruhe am Versteck vorbei, was den Puls in die Höhe schnellen ließ. Es drehte dann langsam ab und verschwand im Schil
Mehr hier
Ein stutziger Überläufer …
jetzt ist die beste Zeit, um draußen Schwarzwild zu fotografieren. Die Bachen liegen mit den Frischlingen im Kessel und die Überläufer wurden deshalb für eine Zeit führungslos. So stolpern Rotten von unerfahrenen bzw. wegen des plötzlichen Mutterentzugs etwas verwirrten Schweinchen durch den Wald und müssen ihr Leben irgendwie allein meistern. Hier hatte ich eine Rotte von 11 Stück in einer Schonung vor. Konnte sie über 40 min beobachten und fotografieren. Flach auf dem Bauch liegend haben sie w
Mehr hier
Neugieriges Kerlchen
Heute möchte ich euch noch ein weiteres Foto von meiner unglaublichen Begegnung mit den Frischlingen zeigen. Es war und wird ein unvergesslicher Moment bleiben. Gruß Stefan
Mehr hier
Kalter Frühlingsmorgen
Letzte Woche, als es morgens noch kalt war, entschloss ich mich an meiner "Lieblingslichtung" anzusitzen. Es sollte belohnt werden, denn ich konnte eine Rotte Wildschweine beobachten. Ja, hier sieht man nur eins! Gruß Stefan
Mehr hier
Genialer Moment
Gestern war ich nach viel zu langer Zeit endlich mal wieder mit der Kamera auf Pirsch. Zu meiner riesen Freude, hatte ich direkt ein unvergessliches Erlebnis. Als ich durch einen Laubwald zog, konnte ich kurz die Witterung von Wildschweinen aufnehmen. Zu Gesicht bekam ich sie jedoch vorerst nicht. Dann plötzlich hörte ich es kräftig rascheln und nun sah ich eine Rotte von 3-4 Bachen und einem Wurf Frischlingen flüchten. Da sie direkt im Unterholz verschwanden, war es mir nicht möglich ein Foto z
Mehr hier
Neues aus dem Schwimmversteck
Ich war schon auf dem Rückweg und mit meiner Bildausbeute recht zufrieden, als dann doch noch ein Überraschungsgast aus dem Schilf kam. Wer von uns beiden mehr überrascht war? Sicher ich, denn es blieb mir nicht mal die Zeit, was an den Kameraeinstellungen zu ändern. Gruß Jürgen
Mehr hier
Keiler
Es kann einem schon ein wenig mulmig werden, wenn bei einer Rast auf einer Waldlichtung plötzlich Wildschweine anwechseln. Allerdings standen die Herrschaften Schwarzkittel gegen den Wind und waren eher daran interessiert, die Wiese auf der Suche nach Engerlingen zu verbrechen, als sich um neugierige Paparazzi zu kümmern (die sich dann auch den leise und zügig entfernt haben ...).
Da fällt mir doch glatt alles aus dem Maul!
Schon wieder so ein dreister Fotograf, der mich ungefragt fotografiert! Allen ein schönes Wochenende! Gruß Stefan
Mehr hier
Sau spannend
war meine Beobachtung einer Wildschweinrotte. Hier ein weiteres Foto dieser Begegnung. Allen noch eine schönen Restsonntag! Gruß Stefan
Mehr hier
Blickkontakt
Am Freitag hatte ich einen sehr erfolgreichen Pirschgang. Denn neben einem Rehbock, einem Rotwildkalb, konnte ich auch noch eine Rotte Wildschweine beobachten. Beim direkten Blickkontakt und 2 Schritten in meine Richtung schoss mir dann auf Anhieb das Adrenalin in die Blutbahn. Ein irres Erlebnis! Gruß Stefan
Mehr hier
Ich bin anders ...
als meine 4 Freunde. Vllt. oder gerade deswegen schien dieses verwegene Kerlchen (so es denn einer ist) der Anführer der 5er Gruppe zu sein. Die 5 begegenten mir an einer meiner Lieblingstellen in meiner brandenburgischen Heimat. Auf Grund der Komplettumstellung meiner Technik (Kamera + Objektiv) bin ich mir bearbeitungstechnisch sehr unsicher (obwohl ich mir schon das OK meines Vaters eingeholt habe) und bin daher für jeden weiteren Hinweis zur Bearbeitung sehr dankbar.
Mehr hier
~ Breitseite ~
Näher ging es mit 16mm nicht mehr, es sei denn man nimmt ein Endoskop .
Mehr hier
Wild boar
Tonight was my lucky night. A beautiful mlae wild boar in the water and a lovely evening light.
Schwarzwild (Sus scrofa) im Winter
... das letzte Foto des Keilers, welches ich hier zeigen möchte. mir hat besonders gefallen, dass er durch den unberührten Tiefschnee auf mich zukam Uwe Harbig
Mehr hier
Starker Keiler im Tiefschnee
Schwarzwild (Sus scrofa) im Winter wie schon zum zuvor gezeigten Foto beschrieben ... solche Fotos in freier Natur zu machen, ein Traum? vielleicht Illusion? Natürlich fehlt im/am Gehege der besondere Reiz, der ausgelebte Jagdtrieb; zum Üben empfiehlt sich das Gehege allemal und ist mehr als empfehlenswert. Gruß Uwe Harbig
Mehr hier
„Präsentiert die Gewehre!“
so könnte der Befehl gelautet haben, der den Keiler veranlasste, seine für mich beeindruckenden Hauer zu zeigen. Noch bevor der Frühling die Oberhand gewinnt, möchte ich dem geschätzten Forum dieses Winterbild nicht voreinhalten. Noch passt es ja zur kalendarischen Jahreszeit. Fotos vom Schwarzwild im Tiefschnee stand für diesen Winter auf meiner ToDo Liste. Leider hats in Brandenburg in diesem Jahr mit dem Schnee nicht klappen wollen. Also musste ich ausweichen. An den allseits bekannten Lokat
Mehr hier
Im Einstand
Als ich heute mit dem Auto eine Runde durch eines meiner von mir betreuten Reviere drehte sah ich ein große Rotte Wildschweine in einem Kiefernstangenholz stehen die am brechen war. Da der Wind optimal passte entschloss ich mich die Rotte anzugehen. Es klappte dann wirklich alles optimal und ich konnte die Rotte, bestehend aus 3 Bachen und 15 Frischlingen aus dem letztem Jahr, auf eine Entfernung von 20 - 30m über eine Stunde lang aus nächster Nähe beobachten und natürlich auch das ein oder ande
Mehr hier
Nachwuchs
Die Zeit ist nun wieder gekommen, wo die Wildschweine ihren Nachwuchs bekommen und im meinem Fotorevier kenne ich jetzt schon 3 Bachen die mit ihrem Nachwuchs umherziehen. Man sollte allerdings auch nicht zu oft "störend" in den Lebensraum eingreifen und ich werde vorerst alle mir bekannten "Kinderstuben" meiden ... Der auf dem Bild zu sehende Frischling ist einer von zweien die ich heute mittag in ihrem Kessel "gefunden" habe und sie sind erst wenige Tag alt. Die B
Mehr hier
Überraschung
6. Platz Tierbild des Monats Juli 2011
Bild des Tages [2011-07-18]
Da staunte ich nicht schlecht als ich mit meinen schwimmenden Tarnversteck Enten fotografierte und plötzlich eine Rotte das Ufer wechselte. lg. Gerhard
Mehr hier
Furchterregend ...
... ist dieser Keiler wahrlich noch nicht ! Aber in ein paar Jahren finden wir ihn nicht mehr so drollig ! Zum Glück hatten Mike und ich noch ein paar forstliche Dinge im Wildpark Daun zu klären Viele Grüße Ingrid
Mehr hier
Noch sind wir klein ...
heute war ich wieder bei meinen Frischlingen die ich letzte Woche entdeckt habe und nutzte die Zeit wo die Bache unterwegs war um ein paar Aufnahmen zu machen. Die kleinen sind schon ganz gut auf den Beinen und ich denke das sie am Wochenende ihren ersten Ausflug mit "Mama" machen werden ... Es ist herrlich die kleinen "Streifenhörnchen" zu beobachten (wenn Mama nicht in unmittelbarer Nähe ist ) Ich habe versucht durch kleinere Korrekturen bei den Tonwerten, Kontrast, Sättigu
Mehr hier
50 Einträge von 82. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter