50 Einträge von 116. Seite 2 von 3.
Er war nur kurz an der Wasseroberfläche, dann tauchte er wieder.
Gestern habe ich eine Rauchschwalbenkolonie an der Elbe besucht. Viele flügge Jungvögel waren schon unterwegs, während ein Paar immer noch damit beschäftigt war Lehm zum Nestbau heranzuschaffen. Die Besonderheit ist, dass die Nester auf einer Elbfähre sind, die ständig zwischen den beiden Ufern hin und her pendelt. Dabei umkreisen die Schwalben das Schiff, oft ganz flach über dem Wasser. Ein erster wahnwitziger Versuch, die fliegenden Schwalben zu fotografieren verlief gar nicht sooo schlecht, s
Mehr hier
Hallo Freunde, manchmal zaubert die Cam. Bilder wie man sie so doch eigentlich garnicht in Erinnerung hatte. Hier eine Aufnahme wie sie (fast) 1x1 dem RAW. entsrach. An dieser Stelle nochmal ganz herzlichen Dank für mein Doppelkrötenbild das zum BdT.gewählt wurde.
Mehr hier
Diese Wasseramsel konnte ich an einem schönen Abschnitt der Wupper im Bergischen Land ablichten. Ich befand mich bei der Aufnahme barfuss in der Wupper, um möglichst eine tiefe Perspektive einnehmen zu können. Mal sehen was die nächsten Tage noch so geht.
Im Februar beginnt die Balz der Wasseramseln. An einem Bach in meiner näheren Umgebung konnte ich diese Aufnahme machen.
Mehr hier
Der kleine Ast kam den Bach herunter und blieb vor meinem Tarnzelt hängen.Nach kurzer Zeit setzte sich die Wasseramsel drauf.Ich wollte, daß sie sich auf den Stein daneben setzt.Auch so recht.
Hallo zusammen, hier nun auch mein Beitrag zum diesjährigen Adventskalender und auch der Fortsetzung zu meiner kleinen Wasserrallenserie (auf deisem Weg noch einmal danke für die vielen lobenden Worte zum letzten Bild, ich hab mich sehr gefreut ) Das Foto ist am Tag vor dem Letzten entstanden, es war ein deutlich milderer Morgen. Eine Wasserralle kam deutlich näher, oft war sie zwar mitten im Gehölz und nur zu erahnen, manchmal hat sie sich aber auch so frei wie hier gezeigt. Im Vordergrund kan
Mehr hier
Nochmals möchte ich ein Foto aus den letzten Tagen vom Rotbach zeigen. Diese Schleife habt ihr hier ja schon des öfteren gesehen und doch ist jedes Foto irgendwie anders. Glück Auf Guido
Mehr hier
Impressionen eines schönen bedeckten Tages an der Waldnaab. Man könnte meinen hinter jeder Ecke könnte ein Eisvogel sitzen.
Serie mit 0 Bildern
Ich hoffe Euch gefällt die Schlichtheit dieses Bildes
Mehr hier
Eisvogel auf seinem Stammplatz....
Diesen Aufstieg zum Bachalpsee werde ich nie vergessen, denn ich hatte nichts mehr zu trinken, der sehr steile Weg nahm anscheinend kein Ende, dazu erbarmungslose Hitze, und zuletzt wollte ich sogar mein Stativ fortwerfen, weil es immer von der Schulter rutschte Aber oben angekommen waren alle Strapazen vergessen. Sehr klassisch, blau und hartes Licht, aber ich hoffe ihr mögt es trotzdem! LG Rita
Mehr hier
Vor etwa 90 Jahren wurde der Tagebau bei Kleinsaubernitz nach einem Grubenbrand geflutet. Daraus wurde der heutige OLBA-See (OLBA= Oberlausitzer Braunkohle Aktiengesellschaft). Auch nach dieser langen Zeit ist das Wasser noch relativ nährstoffarm, der pH-Wert beträgt zwischen 4,0 und 5,5. Röhrichte - wie hier das Schilfrohr (Phragmites australis) wachsen nur in den Flachbereichen und stehen dort - für die Oberlausitz - relativ locker. Dichtere Röhrichte, wie der sonnenbeschienene Schilfgürtel im
Mehr hier
Leider sind wir wieder um die Mittagszeit am Ende des Gaularfjellweges angekommen, aber trotzdem dankbar für den Sonnenschein und genossen den Blick über den klaren Bergsee.
Im Gamlefjell leuchten die zahlreichen Seen und Wasseransammlungen in einem hellen Türkis und die Reflexionen des Himmels machen den Anblick zu etwas Besonderem.
Nach dem Regen kam die Sonne, die das Herz Schottlands in Gold tauchte. Das Tal wird durch einen der größten verbliebenen Bestände an Waldkiefern geprägt und ist daher unter Schutz gestellt. Gruß Rita
Mehr hier
Hallo allen, nach Besichtigung einer Burgruine in Oban hatte ich das Glück die warme Abendsonne zwischen den Bäumen und über dem Meer festhalten zu können, so wie die Zweige des Baumes die Sonne festhielten. Ich hoffe es gefällt euch
Mehr hier
Auf dem Weg zum Kyle of Lochalsh erweckte dieser Anblick meine Aufmerksamkeit. Die tiefen Wolken erzeugen eine geheimnisvolle Stimmung, Gruß Rita
Mehr hier
liegt das Blackwater Reservoir mit Damm. Auf der rechten Seite wäre das Glencoe Moor zu sehen.
Mehr hier
Nach längerer Pause mal wieder ein Bild von mir, das ich im beginnenden Frühjahr bei damals sommerlichen Temperaturen von diesem Wasserfall machen konnte.
Hallo allerseits, das Bild ist zwar schon etwas älter und zeigt die erste dokumentierte erfolgreiche Graugansbrut vor drei Jahren in meiner Heimatregion. Beste Grüße Markus
Mehr hier
...war es in diesem Jahr bei den Moorfröschen! Der Wasserstand am Habitat war erheblich geringer wie im Vergangenen Jahr. Es fehlten bestimmt einige 10000 Liter Wasser, wenn nicht sogar noch viel mehr! Dadurch ragte nun viel mehr Schilf aus dem Wasser wie sonst üblich..... Ich habe versucht das beste daraus zu machen. PS: Das Bild ist am selben Habitat entstanden wie die Moorfroschbilder von Sarah, nur an einem anderen Tag!
Mehr hier
den buckelwal so direkt vor dem eisberg abtauchen zu sehen, war ein beeindruckendes erlebnis.
Das Foto habe ich so ähnlich schon vor einigen Wochen eingestellt. Hier ein etwas anderer Bildausschnitt dargestellt, die große Fichte ist nun deutlich aus der Mitte heraus genommen. Das Foto ist entgegen der Fließrichtung im Bereich der Kleinen Ammerquellen aufgenommen.
Abendspiegelung im winterlichen Bergsee.
Auch wenn die Nähe zu den Tieren oftmals Gold wert ist, wurde es hier beinahe zu viel. Dieser Alpenstrandläufer hatte keinerlei Angst vor mir, ungetarnt bin ich am Wasserrand gelegen.
Ein stiller Beobachter war dieser Teichfrosch während ich den Sonnentau fotografiert habe. Fast die ganze Zeit hat er mich beobachtet, saß mal gerade, saß mal seitlich und auf einmal im Schatten... hm, ein Schuss durch die Vegetation seines Habitates? Ein Versuch ist es allemal wert, auch wenn eventuell die Ästheten und Freistellpuristen unter Euch vermutlich die Hände über'm Kopf zusammenschlagen - ist halt ein unmanipuliertes Naturdokument und ganz wichtig: es gefällt MIR! LG Holger
Mehr hier
Während unserer gemeinsamen Suche nach dem "sagenumwobenen" Goldstreifensalamander in Portugal (zusammen mit meinem Freund Danijel) blieb ich an einem kleinem Gebirgsbach hängen, auf dem sich zahlreiche Wasserläufer tummelten. Die hatten es mir schon immer angetan. Und so ließ ich meinen Freund ziehen und widmete mich einen ganzen Tag dem hektischen Treiben dieser flinken Flitzer. Unglaublich, welche Formen- und Farbenvielfalt diese dünnen Beinchen auf die Wasseroberfläche zaubern. All
Mehr hier
Ein Modell, wie ich es liebe: seeeehr geduldig mit dem Fotografen, der etliche Zeit benötigte, bis endlich alle Einstellungen stimmten. Ganz im Gegensatz zu den Kröten in "meinem" Teich. Da war vor ein paar Tagen noch so viel Leben und Gedrängel in der Bude, dass kaum eine Kröte mal an dem Ort länger still hielt, wo ich sie ablichten wollte. Aber man nimmt halt, was kommt. Hier zu sehen eine Gerandete Jagdspinne in ihrem Element.
Mehr hier
Es "knarrt" und "knurrt" in meinem Teich! Nun warte ich sehnlichst auf das Blubbern der Blaumänner...
Mehr hier
Immer gut, wenn man gelegentlich im Archiv stöbert. Da findet man doch noch ab und an mal was brauchbares. Eine Aufnahme aus meiner fotografischen Anfängerzeit. Sonnenaufgang am Lech. Das Ufer war gefroren und das Licht des Sonnenaufgangs zauberte eine schöne Spiegelung der Bäume des gegenüberliegenden Ufers auf das Wasser. Ich hoffe, es gefällt ein wenig.
Mehr hier
floss das eiskalte wasser von der fluke des vor dem eisberg abtauchenden buckelwales. ein weiterer magischer moment meiner walbeobachtungen in der arktis.
Aufnahme aus Mai 2012: Im Sommer suchten die Füchse gerne ein kleines Gewässer auf. Sie blieben zwar meist nicht lange, für ein paar Aufnahmen reichte es aber doch... Braver Fuchs!!! VG, Ralf
Mehr hier
"der blas" zeigt schon von weitem, wo sich ein wal aufhält. dieser buckelwal hier tummelte sich direkt an der kante eines eisberges, vermutlich weil es dort - wegen des erhöhten sauerstoffgehaltes - mehr krill als anderswo gibt. ( krill, das sind vor allem kleine leuchtkrebse, welche den hauptanteil der nahrung der wale bilden. ) ( 15.7.2012/ kangia eisfjord / grönland )
Mehr hier
Es gibt Tage, da ist das Licht wirklich unglaublich. Dieses Bild stammt noch vom vergangenen Jahr. Leider konnte ich dieses Jahr noch keine annähernd so schöne Stimmung erleben. VG Mario
Mehr hier
fügt sich der fischende inuit hier in die arktische umwelt ein. klar, auch sein boot hat einen motor. inuits fangen schwarzen heilbutt und sie jagen auch robben, wenn ihnen welche vor die flinte kommen. aber das machen sie schon lange so - die umwelt hat davon keinen schaden erlitten. ( hinweis zur bearbeitung: ich habe ein paar kleine vögel weggestempelt, um dem bild mehr ruhe zu geben.)
Mehr hier
Der Winter schickt mit Nachtfrost und Schneeschauer seine letzten Boten. Doch auf dem See ist unverkennbar schon der Vorfrühling eingezogen. Die Wasserfläche ist eisfrei und auf ihr rasten Kormorane, Gänsesäger und andere Wasservögel. In nächster Zeit werde ich aus Zeitmangel nur noch selten im Forum vorbeischauen. Wenn es die Zeit erlaubt versuche ich aber ein paar Kommentare zu schreiben oder ein Bild zu zeigen. Ich wünsche euch für die Saison viele schöne Motive und immer das beste Licht, VG
Mehr hier
schilfhalme an einem kleinem see im ostallgäu
Erst musste man im Ruhrgebiet lange auf die Herbstfarben warten, jetzt ist es endlich soweit. Ich denke aber, das die Herbstfärbung allerdings schnell weg ist... Anmerkungen und Anregungen sind immer willkommen. Gruß Guido
Mehr hier
...in Vorfreude auf den kommenden Samstag, denn da geht`s zum Fotografieren ins Hohe Venn, ein Bild vom letzten Jahr. Bei dem Gewässer handelt es sich um die Hill unmittelbar unterhalb des Vennplateaus.
Ein Bild vom Bach Melchaa mit einer langen Belichtungszeit.
stockente im flug über ein recht kleines berliner gewässer,habe es etwas nachgeschärft und habe dennoch das gefühl es ist leicht unscharf,ratschläge sind willkommen,lg aus berlin Heiko
grönland - als größte insel der welt - ist so groß wie europa und wird nur von ca. 55 000 menschen bewohnt. es kommen aber jährlich 80 000 touristen, zumeist als kreuzfahrer. nur 5 % sind individual-touristen. noch geht das touristische geschäft mit der natur gut zusammen. die inuit fangen durch den entstehenden tourismus an, jobs und einnahmequellen zu haben. so waren die meisten skipper, welche mit den touris wie hier auf wal-safari gingen, statt wale zu jagen, auch inuit.
Winter im Schlosspark. Bitte um Bestimmung der Art. Danke
Mehr hier
Mal wieder ein Biberbild, aufgenommen im Sommer. Man mußte sehr früh aufstehen um noch im Dunkeln vor Ort zu sein. Wenn es dann langsam heller wurde konnte man die Biberfamilie (2 Elternteile und 3 Babys) beobachten. Im Auge von diesem erwachsenen Biber sieht man schon den roten Sonnenaufgang.
Hallo! Aus gegebenem Anlass mal was Aktuelles Bin die Woche endlich mal wieder zum fotografieren gekommen. Hab zwar viel zu tun mit Abschlussarbeit usw. aber das schöne Wetter der kommenden Tage werde ich mir nicht entgehen lassen. Beste Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Philip
Mehr hier
Einer von den drei kleinen Bibern. Der Eingang zur Burg liegt immer noch frei. Dieses Wochenende soll es wieder mehr regnen, vielleicht ist sie dann wieder unter Wasser.
Ich glaube zu dem Foto sollte ich was schreiben. Ich weiß es ist unscharf! ;) Ich habe kein Problem damit wenn es auf Ablehnung stößt! Die Intention dieses Foto zu zeigen ist die, dass es ganz viele wunderschöner Entenaufnahmen, scharf und formatfüllend gibt, eine solche soll das weder ersetzen noch darstellen. Was ich hier erreichen wollte war, weniger ein Foto sondern eher ein Stimmungsbild zu zeigen. Eins was von Licht und Farben lebt und nicht als bloßes Abbild der Wirklichkeit dienen soll.
Mehr hier
Ein frischer dunstiger Morgen, kurz nach Sonnenaufgang. Das Foto ist sehr reduziert auf ein paar Farben und bissel Wasser und Ufervegetation. Vielleicht kann trotzdem jemand was damit anfangen. ;)
50 Einträge von 116. Seite 2 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter