50 Einträge von 131. Seite 1 von 3.
Heute kann ich Euch ein schönes Portrait einer hübschen Buntspechtdame anbieten. Gruß Andree
Mehr hier
Der Schwarzspecht bei der Futtersuche beobachtet.
Hallo Zusammen, ein ( fuer mich ) sehr schoener Specht aus Costa Rica. Die Haltung ist fuer mich auch neu, aber warum nicht. Bearbeitung minimal: Entrauschen, Scharfen und Kontrast. Farben nicht veraendert. ND Mit Blitz VG Jalil
Mehr hier
Mit Winter war ja nicht so viel. Um so mehr hat es mich gefreut, den Mittelspecht bei Schneefall fotografieren zu können. Nun blühen die Märzbecher, der Gefingerte Lerchensporn kommt so langsam hoch, dann die Schlüsselblumen und im Wald ruft der Sperlingskauz. Winter Ade. Es gibt viel zu tun.
ob Gefahr lauert? Grünspecht oder Wiesenspecht
Mehr hier
Das erste Mal, dass ich einen Mittelspecht in meinem Revier beobachten konnte. Leider war er etwas weit entfernt, doch das tat meiner überraschenden Freude keinen Abbruch. Ich hoffe, das Foto gefällt euch. Danke
Mehr hier
Schon im Februar sind auch die Mittespechte (Dendrocopos medius) sehr aktiv und verteidigen ihre Brutreviere. Besonders fällt dem Beobachter jetzt die "rote Kappe" des Männchens auf.
Mehr hier
Buntspecht (Dendrocopos major) Männchen.Häufiger Gast an der Fütterung.
Während der Süden momentan im Schnee erstickt, will es im Spreewald einfach nicht schneien. Dabei wäre ein winterlicher Ansitz durchaus mal mal eine Abwechslung.
Allen ein gesundes neues Jahr! Am 18.04.2017 schneite es kräftig - blühende Kirschbäume verschmolzen mit der weißen Landschaft. Der Wendehals saß im kühlen Nassschnee und überstand diesen und den folgenden Tag ohne Probleme. Die Situation ist sicher für den in Afrika überwinternden Specht nicht so oft und für uns als Betrachter ebenso. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Bei uns treiben sich immer wieder ein paar Spechte am Haus rum. Nur leicht beschnitten, verkleinert, nachgeschärft.
An der Futterstelle auf der Waldlichtung zeigt der Grauspecht kurz seine erstaunliche Zunge.
Der kleine Grünspecht geht wohl schon seine eigenen Wege. Was für ein Glück, das er sich für ein Weilchen und so fotogen auf den Ansitz niedergelassen hat.
Ein Blitzbesuch beim Ansitz.
Serie mit 3 Bildern
Als zweitgrößten Specht weltweit kann man den Schwarzspecht wohl als König der heimischen Sechte bezeichenen. Sein markantes Aussehen und seine Größe ist er selten zu sehen, was ihn fotografisch sehr reizvoll macht.
Mehr hier
Mein persönlicher Favorit von den Schwarzspechten. Hier füttert das Männchen, das Junge ist auch ein Männchen.
Erstmal möchte ich mich bei dem befreundeten Förster bedanken, der mir die Höhle gezeigt hat! Ich stand schon länger wegen den Schwarzspechten mit ihm in Kontakt, doch erst wenige Tage vor dem Ausfliegen der Jungen hat es mit dieser Höhle geklappt. So konnte ich nicht viele, aber unvergessliche Stunden bei den Spechten verbringen. Der Schwarzspecht übt auf mich eine sehr große Faszination aus, was wohl an seiner Größe, dem markanten Ruf und dem trotzdem verborgenen Lebensstil liegt. Hier füttert
Mehr hier
Oh diese Kinder... unersättlich und ungeduldig und dabei voller Vorfreude auf das Abenteuer außerhalb der dunklen Bruthöhle. Weibchen und Männchen des Grünspechtes hatten es in den letzten Tagen vor dem Ausflug der Jungen nicht leicht. Nun sind alle 3 Jungen ausgeflogen und betteln im Verborgenen nach Nahrung. Die Altvögel füttern die noch unerfahrenen Jungspechte für mehrere Wochen. Viel Spaß beim Schauen des kleinen Auszuges aus dem Leben der Spechte. https://www.youtube.com/watch?v=UJMwhJi_nM
Mehr hier
In den letzten Wochen war ich in zwei Schwarzspechtrevieren unterwegs. Nur 100 Meter vom Brutbaum (alte, recht dünne Erle, Höhle auf 15 Meter Höhe und nicht fotografierbar) befinden sich alte Erlenstümpfe mit reichlich Ameisen, Käfern und deren Larven. Die länglichen Fraßspuren und weitere Hackspuren deuteten darauf hin, dass der Schwarzspecht also nicht weit vom Brutgeschehen nach Nahrung sucht. Und so saß ich es aus: Viele schöne Fotos und vor allem Videos sind dabei entstanden. Im 2 Revier ha
Mehr hier
Mit kräftigen Hieben bahnt sich das Schwarzspecht-Männchen einen Weg durchs morsche Holz. In nur wenigen Minuten sammelt er Maden, Puppen und Ameisen für die hungrigen Jungvögel, die in der alten Rotbuche auf Nachschub warten. Wie das genau aussieht, ist u.a. hier zu sehen. https://youtu.be/99_tHeMYxjs Viele Grüße Oli
Mehr hier
Ich finde nach all den Jahren die Tarnung immer wieder mehr als perfekt. Und bei sowenig oder so gleichem Kontrast hatte der AF echt so seine Probleme. Er wußte nicht was ich von ihm wollte
Mehr hier
Die Schwarzspechte haben die gleiche Höhle wie im letzten Jahr bezogen. Die Jungen sind nun geschlüpft, so dass die Wechsel nicht mehr soooooo lange dauern. Aller 1,5 h fliegen Weibchen (lautlos, ohne jede Vorwarnung) und Männchen (ein kurzer Ruf) den ovalen Eingang an. Neben Filmaufnahmen entstehen auch einige Fotos - eins ist gelungen, der Rest Ausschuss. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Wie in jedem Jahr begrüße ich Anfang-Mitte April die Wendehälse. Diesmal kamen die Langstreckenzieher am 09.04.18 im Muldental an. Viele Grüße Oli
Mehr hier
An der Anfütterung auf einer Waldlichtung.
Fast täglich kommen die Buntspechte - mal ein Männchen, mal ein Weibchen.
dachte sich der Buntspecht und stocherte im Schnee nach fressbarem
Am 17.10.17 in der Fotohütte.
Dieses Jahr füttern die beiden Altvögel unentwegt die vielen Jungvögel im Nistkasten eines alten Bauerngartens. Die angrenzenden Wiesen bieten ausreichend Nahrung - durchschnittlich aller 7 Minuten kommt ein Wendehals, um die Proteinpakete zu verfüttern. Nach dem Füttern wird jeweils der Kot der Jungvögel aus dem Kasten mitgenommen und während des Fluges und in sicherem Abstand fallen gelassen. Viele Grüße Oli
Mehr hier
nach einem Zufallsfund im letzten Jahr hab ich mich dieses Jahr auf die Suche nach Höhlenbäumen gemacht. An Spechten habe ich bisher lediglich 3 Buntspechthöhlen gefunden. Obwohl der Grünspecht sich immer wieder hören lässt und der Schwarzspecht ab und zu vorbeikommt konnte ich deren Bäume noch nicht ausmachen. Trotzdem bin ich nicht böse drum, denn diese Buntspechthöhle hier liegt in einer Fichte am Rand eines Buchenwaldes lediglich 10 Gehminuten von der Wohnung entfernt. Also kann man auch mal
Mehr hier
Die bereits vor Jahren als Brutbaum genutzte Kirsche ist auch 2017 eine der Stammplätze der Wendehälse. Seit dem 09.04.17 sind die Tarnspechte wieder im Muldental haben zur Zeit einiges an Wetterkapriolen auszustehen. Oft werden potenzielle Röhren geprüft, ob sie als Nistplatz geeignet sind. Die Serie geht mit sicher neuen Aufnahmen und auch Filmsequenzen weiter. Viele Grüße und allen einen schönen Ostermontag Oli
Mehr hier
Seit langer Zeit besuchte mich mal wieder ein Mittelspecht in unserem Garten. Leider waren auch hier die Lichtverhältnisse nicht besonders gut. Gruß Andree
Mehr hier
Hallo , Aber ich mag alle Spechtarten sehr, auch den Buntspecht, obwohl dieser ja der "Normalspecht" ansich ist. Grüsse Mario
Mehr hier
Die Zeit des Dauernebels hat wieder begonnen Wer schönes Wetter geniessen will, muss in die Berge (wo man mit ein bisschen Glück auch den Dreizehenspecht fotografieren kann).
Mehr hier
Dieser Wendehals sammelte am Wegesrand Ameisenpuppen, bevor er plötzlich inne hielt. Von 16:57:21 bis 16:57:38, also 17 sec. (eine gefühlte Ewigkeit) verharrte er bei sommerlichen Temperaturen in dieser Haltung. Ich vermute, dass er sich dadurch etwas abkühlte? Viele Grüße Oli
Mehr hier
Tja so ein Pech...Perfekte Umgebung, toller Vogel und dann versteckt er sich hinter einem Ast. Etwas dunkel und schlechtes Wetter war es auch. Leider war es nicht Möglich eine andere Perspektive einzunehmen ohne dass er wegflog. Trotzdem freue ich mich über dieses Foto besonders, da ich bis vor ein paar Tagen noch gar nicht wusste dass es diese Vögel bei uns gibt. Zufällig hatte ich einen ganz klein und in schlechter Qualität auf einem Baum Fotografiert und meine Freundin Helga Rosenberger gefra
Mehr hier
Im vergangenen Jahr hatte ich das Glück, die Buntspechte seit Mitte April beim Brutröhren-Bau und später bei der Aufzucht der Jungen beobachten zu können. In diesem Jahr wird es mir leider nicht möglich sein, da ein Sturm diesen Baum Ende Juli 15 zerstörte und die Buntspechte nun weiter fort brüten werden.
Mehr hier
Die Buntspechte waren am Winteransitz eine feste Größe und haben mir so manches Bild beschert. Euch allen ein schönes Osterfest und Grüße von Jürgen
Mehr hier
So kurz vor der Rückkehr der Wendehälse eine weitere Verhaltensstudie des Ameisenspezialisten: Mit seiner klebrigen (siehe Fäden) und an der Spitze verhornten Zunge nimmt er in kurzer Zeit viele Ameisenpuppen auf. In knapp einer Minute hat der den Schnabel voll und fliegt dann zum nimmersatten Nachwuchs. Viele Ostergrüße Oli
Mehr hier
nachdem das Männchen jeden Tag an der Bruthöhle gearbeitet hatte, schaute sie sich diese an - und kurz darauf haben sie darin gebrütet. Archivaufnahme aus 2014
Mehr hier
Hallo ..konnte Ich diesen Grünspecht erwischen ! Das Bild ist Archiv und schon einige Zeit zurück, aber bis dato eine der nahesten die ich von diesem schönen und überaus scheuen Vogel machen konnte. Leider konnte ich hier keine tiefere Aufnahmeposition einnehmen. Grüsse Mario
Mehr hier
Hallo, ..konnte ich neulich im Revier ablichten. Darüber habe ich mich sehr gefreut da mein erster Vorzeigbarer ! Grüsse Mario
Mehr hier
Hallo , Habe nochmal eins aus dieser Situation ausgesucht, diesmal eines welches in mehr im Profil darstellt . Grüsse Mario
Mehr hier
Hallo, Hier mal einen Grünspecht den ich am Boden antreffen und ablichten konnte. Grüsse Mario
Mehr hier
Picoides tridactylus
... für den Buntspecht (Dendrocopos major) Das Bild entstand an einer Trinkstelle im Wald (aus einem Versteck), im April 2015.
Mehr hier
... kommt mit einer Ladung eiweißreicher Nahrung für den Nachwuchs.
... schaut wohl nach, was der Nachwuchs in der Röhre so anstellt. Noch sind die jungen Buntspechte zu klein, um an der Röhrenöffnung gefüttert zu werden. Die Eltern füttert zu dieser Zeit noch innen. Ich hatte das Glück, in diesem Jahr wieder die Aufzucht der Buntspechte zu beobachten. Entschuldigung: Es ist natürlich Vater Buntspecht
Mehr hier
Hallo Zusammen, wir waren zwei tage auf den Bergen, eigentlich um den Quetzal zu fotografieren. Wir hatten allerdings genug Quetzal gehabt, so dass wir uns entschieden haben was anderes zu fotografieren. Das hat sich gelohnt. Die Gechichte dazu: Eine Eichelspecht Dame hat irgendwo ein Ei gestohlen und brachte es an einem Baum fest. Vier Junge haben sich dran gemacht. In paar Minuten war das Ei schon auf und auch leer. Wir hatten alles fotografiert, dann sagte ich, da die Spechte etwas weitweg wa
Mehr hier
Sperber oder Habicht stellen u.a. auch dem Wendehals nach. Auf seiner Suche nach Weg- oder Wiesenameisen sichert er immer wieder und schaut prüfend gen Himmel. In knapp 4 Wochen sind sie einzig wahren Vielflieger unter den Spechten aus dem fernen Afrika wieder da, worauf ich mich sehr freue. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Neugierig beobachtet Sie den Fotografen.
50 Einträge von 131. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter