50 Einträge von 129. Seite 1 von 3.
Die ersten Tage der jungen Blässhühner habe ich nahezu live miterleben können. Dieses Foto ist von ihrem ersten oder zweiten Tag
Nur einmal hatte ich das Glück die drei Jungkäuze zusammen fotografieren zu können.
... war ca. 2 Tage alt, aber sehr lebendig. Die Aufnahme ist etwas älter, von Mitte Mai.
Mehr hier
Die hohen Temperaturen machten den Kleinen wirklich zu schaffen, sodass selbst der, der rausgucken konnte, vor Erschöpfung die Augen schloss. Nur das Klickgeräusch der Kamera weckte ihn wieder auf und so begann er erneut nach seinen Eltern zu rufen, nur um kurz darauf wieder hecheln zu müssen Am nächsten Tag fanden wir die zwei im Nest verbliebenen Jungvögel tot im Nest auf.. Mein letztes Foto meiner Stare in diesem Jahr. Guten Wochenstart.. VG Annika
Mehr hier
Es war sehr traurig den Jungvögeln so hilflos bei ihrem Streit um die frische Luft zu sehen zu müssen Nur vereinzelt schafften es die Geschwister den Stärkeren zur Seite zu drängen.. VG Annika
Mehr hier
Allerdings auch hier wieder nur für einen.. wer genau hinschaut, sieht neben den Klauen einen weiteren Schnabel. Schönen Sonntag.. VG Annika
Mehr hier
An diesem Tag waren es wieder deutlich über 30° und auf den Nistkasten schien die pralle Sonne. Auf Vorschlag eines Freundes hin, stieg ich also die Leiter hinauf, um mit etwas Wasser den Kasten zu kühlen.. die Eltern kamen bis dato kaum noch ihre Jungen füttern.. dazu kam es aber gar nicht erst, denn der Jungvogel, welcher das "Luftloch" für sich beanspruchte, flog plötzlich raus und ich kletterte sofort nach unten. Wenig später wurde er dort im Kirschbaum von einem Elternteil aufgeno
Mehr hier
Dieser Jungvogel schien der Stärkere zu sein und beanspruchte das "Ausgucksloch" an den Hitzetagen für sich. VG Annika
Mehr hier
.. ist es Minuten aus dem Kasten zu hängen und nach den Eltern zu rufen. VG Annika
Mehr hier
Wie schon vermutet, bedienen sich nun auch die Stare an unseren Kirschen und verfüttern sie an ihre Jungen. Denen scheint es auch sehr zu schmecken und ist ja auch mal eine willkommene Abwechslung zu Würmern etc. VG Annika
Mehr hier
Zu der Zeit waren die Kleinen sehr lebendig und schauten immer wieder nach draußen, um auch ja der Erste bei der Fütterung zu sein. Schönen Wochenstart.. VG Annika
Mehr hier
Serie mit 20 Bildern
Leider fehlt noch etwas die Schärfe. Da ich leider von meinem Standort die Sonne nie in den Rücken bekomme, bleibt das Hauptmotiv so dunkel. Des Weiteren habe ich nur ein ganz kleines Feld, mit freier Sicht, daher finde ich dieses hier schon mal einen Fortschritt. VG Annika
Mehr hier
Hallo, Hatte neulich bei mir in der Gegend Gelegenheit eine Schwanenfamilie zu beobachten. Ich investierte mehrere Stunden an einigen Tagen und das folgende entstand an einem Morgen wo mir das Licht sehr gut gefallen hat. Grüsse Mario
Mehr hier
Leider war dann das Licht schon ziemlich weg, aber wann passt schon mal alles. VG Annika
Mehr hier
Noch ein Bild vom Männchen während der Brutzeit des Weibchens.
Während das Weibchen im Kasten auf Eiern saß, hielt sich das Männchen oftmals vor dem Nistkasten auf und hielt wohl Wache. VG Annika
Mehr hier
Seit heute Nachmittag hab ich mein Abi in der Tasche und kann mich nun etwas mehr mit der Fotografie auseinandersetzen VG Annika
Mehr hier
... aneinandergekuschelt.... diese beiden Rotschwanz-Jungvögel blicken gemeinsam nach vorne, auf Ihr zukünftiges Leben in Freiheit
Mehr hier
.. muss auch mal der Star seine Augen so zusammenkneifen. Schönen restlichen Feiertag.. VG Annika
Mehr hier
Hier auf anraten die nun dunklere Variante.. hoffe das Gefieder wirkt nicht "abgesoffen".. und gefällt etwas besser. Persönlich find ich glaub ich diese Version wirklich schöner.. Danke an Ina und Jürgen für den Hinweis. VG Annika
Mehr hier
.. wie er sich dort im Baum nach einiger Zeit Gefiederpflege mal so aufrichtete. Ich weiß, der Star befindet sich immer noch recht mittig, mir gefiel aber der Aufbau so ganz gut..hoffe einigen ebenso. VG Annika
Mehr hier
Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, ob ein zweites Mal gebrütet wird. Sehe meist nur einen Vogel, entweder sitzend vorm Nistkasten, paar Minuten dort drin oder wegfliegen und nach kurzer Zeit wieder kommen. VG Annika
Mehr hier
Die letzten Sonnenstrahlen trafen noch sein Gefieder und ließen es leuchten. VG Annika
Mehr hier
..dass die Mama ihren Schwanz so in die Höhe streckt.
Mein vielleicht vorerst letztes Bild "meiner" Stare. Hier kam dann mal endlich die Sonne zwischen den Wolken hervor. Schönen Feiertag wünsche ich euch. LG Annika
Mehr hier
Dennoch flog er danach nicht gleich weg. Ein weiteres Bild wird noch folgen. LG Annika
Mehr hier
Endlich ist dieser Star mal nicht gleich vom Nistkasten weggeflogen, sondern zwischen den Kirschbaumblättern gelandet. Dort saß er/sie dann mehrere Minuten. VG Annika
Mehr hier
"Meine" Stare haben kurz nach dem ihr Nachwuchs flügge geworden ist, wieder mit dem Nestbau begonnen. LG Annika
Mehr hier
Vielleicht gefällt dieses ja besser? Ist vom Balkon aus, demnach auch deutlich größere Entfernung, aber auch etwas weniger Äste vor den Vögeln. VG Annika
Mehr hier
Drei Jungvögel, soweit ich sehen konnte, müssen von den Eltern versorgt werden. Schönen Wochenstart wünsch ich. VG Annika
Mehr hier
...war ein Gedanke von noch vielen anderen... die letzten Tage ging ich immer wieder zum Bach um zu schauen ob die Wasseramseln noch am füttern sind. Ich wollte mein möglichstes tun um den Zeitpunkt nicht zu verpassen wenn die Jungen ausfliegen. Hier seht ihr ein erstes Ergebnis
Mehr hier
die nächsten Tage gehts auch nicht, also heute die letzte Chance genutzt. In der einen Stunde haben sie das volle Programm geboten, ein Jungvogel ist vor meinen Augen rausgeklettert. Leider durch die vielen Blätter nicht nutzbar. Aber sie haben mir noch dieses Gruppenfoto geschenkt, mit Sicherheit in dieser Zusammensetzung unser letztes Treffen. Glückliche Grüße Thomas
Mehr hier
aber gestern Abend war so ein sanftes Licht, dazu Windstille und dazu die eigene Neugier. Ich könnte die "kauzigen Typen" stundenlang beobachten. An den kalten Tagen war nicht viel zu sehen, da haben sie im hinteren Teil gehockt und sich gegenseitig gewärmt. Flugtraining, klettern, peilen,....., gestern war richtig was los. Ein Schwarzmilan kam der Höhle sehr nahe und wurde sofort von beiden Altvögeln attakiert. Also dann viel Glück für die kommenden Tage! Beste Grüße Thomas
Mehr hier
der eine ist müde, der andere schüttelt nur den Kopf, einer schaut, der letzte will überhaupt nicht aufs Foto. Die alte Buche steht noch, die Untermieter sind auch noch aktiv, da freut sich das Herz! Die nächsten 2 Tage sollen ungemütlich werden, hoffentlich warten sie noch. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Auf dem verlassenen Nest des Haubentaucherpaares warteten die Blässhuhnküken auf ihre Eltern mit dem heissersehnten Futter.
Junge Puffins bei einer Kuscheleinheit
Mehr hier
Wiedehopf Weibchen mit Feldgrille als Nahrung für die Jungvögel.
4. Platz Vogelbild des Monats August 2018
Bild des Tages [2018-08-08]
Die Dürre im Osten Deutschland hält ununterbrochen an. Wochenlang herrschen nun Temperaturen von über 30 Grad. Zum Zeitpunkt der Aufnahme- gegen 19:00 Uhr- herrschten gerade 37 Grad. Das Grün der Wälder ist einem herbstlichen Gelb gewichen. Und die Sonne hat plötzlich wieder Platz durchzuscheinen. Wie die Hopfe es da schaffen die Jungen durchzufüttern, zollt mir Respekt ab. Aber sie haben es geschafft, dank vieler Heuschrecken und Grillen.
...vom Horst hinterm Elbdeich sind nun flugfähig. Gestern um die Kaffeezeit stand das Nest verlassen. UM 16 21 kam der erste Jungvogel angeflogen. Gegen 17 Uhr klapperte er ein wenig und breitete die Schwingen halbkugelartig Sei Geschwister landete. Doch bis zum Sonnenuntergang, der ihr Gefieder rötete, ließ sich weder Mutter noch Vater blicken. Hungrig mussten die beiden dennoch nicht in den Schlaf, denn sie griffen sich vom Nestrand etliche undefinierte Nahrungsbrocken, die sie neidlos schlu
Mehr hier
Nur Minuten später verließ der hintere Jungvogel die Bruthöhle und flog dem lockenden Altvogel hinterher. Die Uhrzeit war eher ungewöhnlich, die Sonne stand schon sehr hoch am Horizont. Erfahrungsgemäß hüpfen die jungen Hopfe ganz zeitig aus der Bruthöhle.
Die Zeit in der die Jungvögel schon ungeduldig am Höhleneingang warten ist kurz aber dafür intensiv. Es sind die Tage kurz vor dem Ausfliegen und da möchte man am liebsten rund um die Uhr dabei sein . Schönes Wochenende Thomas
Mehr hier
Nachdem sich die Grünspechteltern in den letzten Monaten rar gemacht haben, bekomme ich jetzt zu meiner Freude die Jungvögel ab und an mit den Eltern beim Ausflug in die Umgebung zu sehen.
wie könnte man diesen "Mäulern" widerstehen. Die Jugendbande mit Dauerhunger beim Anflug eines Elternteils zur Fütterung als kleiner farblicher Aufheller zum WE, auch wenn es kein seltenes Motiv ist, Grüße Steve
Mehr hier
In den letzten Wochen war ich in zwei Schwarzspechtrevieren unterwegs. Nur 100 Meter vom Brutbaum (alte, recht dünne Erle, Höhle auf 15 Meter Höhe und nicht fotografierbar) befinden sich alte Erlenstümpfe mit reichlich Ameisen, Käfern und deren Larven. Die länglichen Fraßspuren und weitere Hackspuren deuteten darauf hin, dass der Schwarzspecht also nicht weit vom Brutgeschehen nach Nahrung sucht. Und so saß ich es aus: Viele schöne Fotos und vor allem Videos sind dabei entstanden. Im 2 Revier ha
Mehr hier
Mit kräftigen Hieben bahnt sich das Schwarzspecht-Männchen einen Weg durchs morsche Holz. In nur wenigen Minuten sammelt er Maden, Puppen und Ameisen für die hungrigen Jungvögel, die in der alten Rotbuche auf Nachschub warten. Wie das genau aussieht, ist u.a. hier zu sehen. https://youtu.be/99_tHeMYxjs Viele Grüße Oli
Mehr hier
Die Schwarzspechte haben die gleiche Höhle wie im letzten Jahr bezogen. Die Jungen sind nun geschlüpft, so dass die Wechsel nicht mehr soooooo lange dauern. Aller 1,5 h fliegen Weibchen (lautlos, ohne jede Vorwarnung) und Männchen (ein kurzer Ruf) den ovalen Eingang an. Neben Filmaufnahmen entstehen auch einige Fotos - eins ist gelungen, der Rest Ausschuss. Viele Grüße Oli
Mehr hier
...bringen diese Drei weder Gold, noch Weihrauch oder Myrrhe. Gold - es glänzt so schön - könnte sie evtl. interessieren, wenn sie älter, d.h. erwachsen sind
Eine junge Bachstelze ( Motacilla alba ) verweigert bei Regen das Flugtraining
Es waren drei Jungvögel die in einer Entfernung von jeweils 2 m den ganzen Tag auf meinem Zaun saßen und warteten bis sie am späten Nachmittag den Standort auf den Waldboden verlegten. Die Fütterung konnte ich nicht sehen.
50 Einträge von 129. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter