50 Einträge von 120. Seite 1 von 3.
Die hohen Temperaturen machten den Kleinen wirklich zu schaffen, sodass selbst der, der rausgucken konnte, vor Erschöpfung die Augen schloss. Nur das Klickgeräusch der Kamera weckte ihn wieder auf und so begann er erneut nach seinen Eltern zu rufen, nur um kurz darauf wieder hecheln zu müssen Am nächsten Tag fanden wir die zwei im Nest verbliebenen Jungvögel tot im Nest auf.. Mein letztes Foto meiner Stare in diesem Jahr. Guten Wochenstart.. VG Annika
Mehr hier
Es war sehr traurig den Jungvögeln so hilflos bei ihrem Streit um die frische Luft zu sehen zu müssen Nur vereinzelt schafften es die Geschwister den Stärkeren zur Seite zu drängen.. VG Annika
Mehr hier
Allerdings auch hier wieder nur für einen.. wer genau hinschaut, sieht neben den Klauen einen weiteren Schnabel. Schönen Sonntag.. VG Annika
Mehr hier
An diesem Tag waren es wieder deutlich über 30° und auf den Nistkasten schien die pralle Sonne. Auf Vorschlag eines Freundes hin, stieg ich also die Leiter hinauf, um mit etwas Wasser den Kasten zu kühlen.. die Eltern kamen bis dato kaum noch ihre Jungen füttern.. dazu kam es aber gar nicht erst, denn der Jungvogel, welcher das "Luftloch" für sich beanspruchte, flog plötzlich raus und ich kletterte sofort nach unten. Wenig später wurde er dort im Kirschbaum von einem Elternteil aufgeno
Mehr hier
Dieser Jungvogel schien der Stärkere zu sein und beanspruchte das "Ausgucksloch" an den Hitzetagen für sich. VG Annika
Mehr hier
.. ist es Minuten aus dem Kasten zu hängen und nach den Eltern zu rufen. VG Annika
Mehr hier
Wie schon vermutet, bedienen sich nun auch die Stare an unseren Kirschen und verfüttern sie an ihre Jungen. Denen scheint es auch sehr zu schmecken und ist ja auch mal eine willkommene Abwechslung zu Würmern etc. VG Annika
Mehr hier
Serie mit 27 Bildern
Leider fehlt noch etwas die Schärfe. Da ich leider von meinem Standort die Sonne nie in den Rücken bekomme, bleibt das Hauptmotiv so dunkel. Des Weiteren habe ich nur ein ganz kleines Feld, mit freier Sicht, daher finde ich dieses hier schon mal einen Fortschritt. VG Annika
Mehr hier
Leider war dann das Licht schon ziemlich weg, aber wann passt schon mal alles. VG Annika
Mehr hier
Noch ein Bild vom Männchen während der Brutzeit des Weibchens.
Während das Weibchen im Kasten auf Eiern saß, hielt sich das Männchen oftmals vor dem Nistkasten auf und hielt wohl Wache. VG Annika
Mehr hier
Seit heute Nachmittag hab ich mein Abi in der Tasche und kann mich nun etwas mehr mit der Fotografie auseinandersetzen VG Annika
Mehr hier
.. muss auch mal der Star seine Augen so zusammenkneifen. Schönen restlichen Feiertag.. VG Annika
Mehr hier
Hier auf anraten die nun dunklere Variante.. hoffe das Gefieder wirkt nicht "abgesoffen".. und gefällt etwas besser. Persönlich find ich glaub ich diese Version wirklich schöner.. Danke an Ina und Jürgen für den Hinweis. VG Annika
Mehr hier
Auch diese Aufnahme gelang mir noch. Sie sind einfach zu schön. LG, Marion
Mehr hier
.. wie er sich dort im Baum nach einiger Zeit Gefiederpflege mal so aufrichtete. Ich weiß, der Star befindet sich immer noch recht mittig, mir gefiel aber der Aufbau so ganz gut..hoffe einigen ebenso. VG Annika
Mehr hier
Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, ob ein zweites Mal gebrütet wird. Sehe meist nur einen Vogel, entweder sitzend vorm Nistkasten, paar Minuten dort drin oder wegfliegen und nach kurzer Zeit wieder kommen. VG Annika
Mehr hier
Gestern abend bei sportlichen Temperaturen bei den Purpurreihern gewesen ... die Jungen sind schon sehr groß und sehr gefräßig. Musste bei einigen Fütterungsszenen an die Sache mit dem fehlenden Komma denken ... "Komm wir essen(,) Mama" Zum Titel ... mit ihren starren Augen sehen die Vögel doch irgendwie aus wie Marionetten ... oder?
Mehr hier
Die letzten Sonnenstrahlen trafen noch sein Gefieder und ließen es leuchten. VG Annika
Mehr hier
Guten Abend allen hier, hatte ja schon die Zufallsbegegnung mit den WOE erläutert, jedenfalls ist die Freude über das Erlebnis immer noch riesig. War immer mal wieder schauen und hören in der Ecke, aber gesehen habe ich diese wundervollen Vögel nicht mehr, nur hören spät abends konnte ich sie. Hier also noch mal ein Foto von meinem "glücklichen" Montag, der kleine war gerade von seinem versteckten Sitzplatz in einer ganz alten Zeder zu dieser Trauerweide geflogen. Der Zweig wankte kräf
Mehr hier
Mein vielleicht vorerst letztes Bild "meiner" Stare. Hier kam dann mal endlich die Sonne zwischen den Wolken hervor. Schönen Feiertag wünsche ich euch. LG Annika
Mehr hier
Dennoch flog er danach nicht gleich weg. Ein weiteres Bild wird noch folgen. LG Annika
Mehr hier
Ca alle 5 Minuten kamen die beiden Eltern zur Höhle um die kleinen mit Futter zu versorgen. Lange wird es wohl nicht mehr dauern eh die kleinen ausfliegen Beste Grüße Martin
Mehr hier
Endlich ist dieser Star mal nicht gleich vom Nistkasten weggeflogen, sondern zwischen den Kirschbaumblättern gelandet. Dort saß er/sie dann mehrere Minuten. VG Annika
Mehr hier
"Meine" Stare haben kurz nach dem ihr Nachwuchs flügge geworden ist, wieder mit dem Nestbau begonnen. LG Annika
Mehr hier
An der Bruthöhle mit einer Menge Proteine...
Vielleicht gefällt dieses ja besser? Ist vom Balkon aus, demnach auch deutlich größere Entfernung, aber auch etwas weniger Äste vor den Vögeln. VG Annika
Mehr hier
Drei Jungvögel, soweit ich sehen konnte, müssen von den Eltern versorgt werden. Schönen Wochenstart wünsch ich. VG Annika
Mehr hier
Auch an Muttertag wird wohl für die beiden Eltern viel zu tun sein, ihren Nachwuchs, bestehend aus drei Jungvögeln, satt zu kriegen. Schönen Muttertag und erholsames Restwochenende. VG Annika
Mehr hier
Stare sind ja wünderschöne Vögel, aber fürs richtige Foto braucht man wirklich Geduld. Klein und flink ist nicht die beste Kombi dafür Dies hier ist erstmal nur ein Versuch ihn im Flug zu erwischen. VG Annika
Mehr hier
Ein weiteres Bild der Ringeltaube nur mit Blickrichtung nach links. VG Annika
Mehr hier
Diese Ringeltaube nahm einige Minuten auf unserem Kirschbaum platzt. Zuvor saß sie in der Nähe des Brutkasten der Stare. VG Annika
Mehr hier
... gehören neben dem Füttern auch zu den Aufgaben der Eltern. Die zwei fliegen pausenlos hin und her. Das Foto ist zwar wieder mit Nistkasten, hoffe es gefällt dennoch. Schönes und erholsames Wochenende. VG Annika
Mehr hier
Auch wenn sie nicht gerade selten in Mecklenburg sind, nahezu formatfüllend und vor kontrastbildendem Hintergrund hatte ich ihn noch nicht vor der Kamera. Im Nest oder auf dem Feld/der Wiese schon eher. VG Peter
Dieser Vogel scheint viel neugieriger und zutraulicher zu sein, als "meine" Stare. Bis auf wenige Meter kam dieses Männchen auf mich zu. Schönes Wochenende. VG Annika
Mehr hier
Damit die Dame nicht zu kurz kommt, hier eine Aufnahme auf dem Apfelbaum. VG Annika
Mehr hier
.. diesmal hab ich ihn am Boden erwischt. War gar nicht so leicht, denn still halten kennen sie nicht . VG Annika
Mehr hier
Auch wenn dieser charmante Singvogel Hochkonjunktur im Forum hat, trotzdem ein Beitrag auch von mir. Das Foto ist auf einer kürzlich geräumten Holzeinschlagfläche entstanden. Dort bieten die Kronenreste gute Deckung und Brutmöglichkeiten.VG Peter
Nun zeig ich euch auch mal das dazugehörige Weibchen, für das der ganze Aufwand ist. VG Annika Wünsche allen Schülern und Lehrern schöne Ferien
Mehr hier
…sind aktuell die Wasseramseln mit dem Nestbau beschäftigt.
Als einer, der dicht an der Straße gebrütet hat, aufflog, wollten wir natürlich mal das Gelege sehen. Habe in einem alten Heft mal gelesen, dass um 1900 tausende Eier auf Berliner Wochenmärkten verkauft wurden. Heute sind sie fast verschwunden. Am Neusiedler See haben wir vor 5 Jahren noch recht viele gesehen, hoffentlich brüten sie dann auf geschützten Flächen. Viele Gelege fallen dem ersten Grünschnitt zum Opfer. Ich finde sie sehr schön und super getarnt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Nein, natürlich nicht, die weißen ,,Flocken´´ bestehen aus Pappelwatte. Eine Aufnahme von diesem Sommer, der Wiedehopf war vermutlich gerade dabei seine Brut zu versorgen. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
Ein Bild aus dem heurigen Frühjahr, welches ich beim Durchschauen meiner Bilder entdeckt habe. Was man nicht so alles wiederentdeckt und welche Erinnerungen dabei wieder wach werden.. Dieses schöne Exemplar im Prachtkleid verteidigte dort ihr Revier direkt neben einem stark befahrenen Radweg und hatte dabei alle Hände, bzw. Flügel voll zu tun.. Alle paar Minuten flog sie von der Wiese auf einen Pflock um durch lautes rufen ihr Revier abzustecken und gegen die ,,Eindringlinge´´ zu verteidigen. Zu
Mehr hier
Diese Grauammer konnte ich dieses Frühjahr beobachten wie sie, meist von einem Heuballen, ununterbrochen Nistmaterial sammelte und sich dabei manchmal ziemlich große Stücke aussuchte. Der Partner verteidigte inzwischen mit lautem und permanentem Gesang das Revier der Beiden. War eine nette morgendliche Beobachtung. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
Wiedehopf Weibchen mit Feldgrille als Nahrung für die Jungvögel.
Anfang Juli habe ich eine Schwarzstirnwürger-Brut finden können. An diesem Tag begonnen die Jungvögel bereits damit auszufliegen. Die restlichen paar Wochenenden verbrachte ich jeweils mehrere Stunden bei Ihnen um die permanenten Fütterungen zu beobachten und natürlich in der Hoffnung dass sich mal einer auf Fotodistanz niederlässt. Diesen Gefallen tat mir dann sowohl einer der Altvögel, wie auch der Jungvogel. (hier zu sehen: ) Die Aufnahme mit dem Hintergrund gefällt mir besser, auch wenn da
Mehr hier
Die Zeit in der die Jungvögel schon ungeduldig am Höhleneingang warten ist kurz aber dafür intensiv. Es sind die Tage kurz vor dem Ausfliegen und da möchte man am liebsten rund um die Uhr dabei sein . Schönes Wochenende Thomas
Mehr hier
Ich habe mich beim Schnitt mal auf die aussagekräftigsten Bildelemente konzentriert und hoffe es kommt auch ein nicht formatfüllender Hopf gut an.
Seit rund einem Monat beschäftige ich mich ausgiebig mit dem Sperlingskauz. Die Jungen Eulen sind noch gut 10 Tage in der Höhle. Bis zum Ausfliegen muss fleißig Beute in die etwa 2m hohe Höhle gebracht werden. Bei diesem Anflug brachte das Weibchen eine Sumpfmeise. Zu zweit macht ja bekanntlich alles mehr Spaß, somit nochmals vielen Dank an Andreas Schüring ohne den einiges gar nicht möglich gewesen wäre! LG Tom
Mehr hier
50 Einträge von 120. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter