50 Einträge von 405. Seite 7 von 9.
Diese sportliche gemeine Weidelibelle ist noch ein Südfrankreich-Import Ich habe mal wieder ein bisschen in den älteren Bildern gewühlt, bei uns ist zur Zeit fotografisch (schon/noch) tote Hose. Insekten verschwanden größtenteils pünktlich mit dem ersten Schnee letzte Woche und für die Winterfütterung isses eben noch zu früh. Naja, und die Schule lässt mir momentan auch nicht viel Freizeit... Da bleibt einem ja eigentlich nichts anderes, als Archivarbeit! Liebe Grüße, Marina Achja, gibt es Wande
Mehr hier
Hallo! Nach langer Abwesenheit werde ich mich jetzt wohl wieder etwas regelmäßiger zeigen. Die letzten 2 Wochen waren wir in den Westalpen unterwegs. Fast ein Jahr keine Naturaufnahmen, das fällt schon schwer. Da tat der alpine Ausflug schon gut. Diese Aufnahme entstand auf etwa 2900m in den französischen Alpen während des Sonnenunterganges, es war eiskalt und stürmisch. Diese Aussicht vom "Bonette", einige werden den Ort sicher kennen, ist immer wieder ein Genuß. Ich hoffe diese Aussi
Mehr hier
Eine Limikole will ich noch nachreichen, da sie nicht so oft hier gezeigt wird. Den Waldwasserläufer konnte ich in Frankreich ebenfalls abbilden. Es war das erste Mal das ich die Limikole gesehen habe und mir war auch nicht sofort bewusst, dass es ein Waldwasserläufer war. Mit dem Bestimmungsbuch und den Aufnahmen war ich dann aber doch froh zu sehen, dass ich nicht nur Flussuferläufer fotografiert hatte
Mehr hier
Eine Bekassine (Gallinago Gallinago) aus unserem Urlaub in Südfrankreich. In "La Capelière", Camargue, konnten wir zeitweise bis zu 25 Stück an einem kleinen Weiher beobachten. Dort gibt es eine Beobachtungshütte, aus derer dieses Bild entstanden ist. Deswegen war leider keine tiefere Kameraposition möglich. Bekassinen verstehen es ausgezeichnet sich im Schilfgürtel zu verstecken, weswegen man sie wohl meist auch übersieht. Liebe Grüße, Marina
Mehr hier
Blauflügel-Prachtlibelle (Calopteryx virgo meridionalis) Nach mehreren ähnlichen Ansichten der Bronzenen Prachtlibelle vom Canal de Vergières zeige ich ein Männchen der Blauflügel-Prachtlibelle in einer am westlichen Mittelmeer beheimateten Unterart. Das Bild entstand in der Nähe von Aubenas (ebenfalls in Südfrankreich, Kai kennt die Stelle), wo ein kleiner Bach an einer verträumten Landstraße entlang fließt. Ungewöhnlich für ein Fließgewässer ist das gleichzeitige Vorkommen von 3 Prachtlibellen
Mehr hier
Bronzene Prachtlibelle Auch ich war mal wieder am CdV … Die Attraktion des Baches sind die vielen Bronzenen Prachtlibellen, aber auch sonst hat das Gewässer noch eine Reihe schöner, z.T. auch seltener Libellenarten zu bieten. Hier zeige ich eine klassische Ansicht von vorne, die wir schon mehrfach gesehen haben, mal mit gespreizten, mal mit zusammengeklappten Flügeln. Dieses Bild ist ein reines Naturdokument. Ich habe die Libelle höchstens darin beeinflusst, dass ich ihre Eitelkeit förderte: Nac
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome, welches wir auch vermieten. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Kaum jemand von uns würde wohl früh morgens im Spiegel so gut aussehen wie dieser Purpurreiher. Hiermit beende ich meine Frankreich Serie dann auch
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome, welches wir auch vermieten. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Der Stelzenläufer hat mir dieses Jahr besonders viel Freude bereitet. Dieser war so lieb und stand mir Modell...
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome, welches wir auch vermieten. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Irgendwann gelang es mir doch und ich staunte nur über Reiher und Kuh!
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome, welches wir auch vermieten. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Dieses Bild möchte ich gerne Marion Ehrlich widmen. Erstens, weil sie die Reiher doch so mag und weil sie uns so oft interessante Naturdokumentione
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome, welches wir auch vermieten. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Heute eine etwas häufigere Art, der Weißstorch. Vor Jahren durfte ich ihn dort schon in einem Baumhorst mit einer Hebebühne fotografieren (allerdin
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome, welches wir auch vermieten. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Ein anderer kleiner Wiedehopf, diesmal auf einem alten Ast.
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome, welches wir auch vermieten. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Letztes Jahr entdeckte ich eine Kolonie von Seeschwalben, welche ich dieses Jahr gerne einmal fotografieren wollte. Ich fotografierte sie eine ganz
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome, welches wir auch vermieten. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Heute mal eine etwas unspektakulärere Aufnahme. Eine Gruppe von rastenden Löfflern auf den Feldern im Sumpfgebiet. Die Fülle von Motiven war einfac
Mehr hier
Wie in jedem Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Bevor Bilder von anderen Arten wie Brandseeschwalbe, Löffler oder Wiedehopf kommen, noch ein Bild vom schönen Purpurreiher. Oft näherte ich mich ihm vergebens, doch diesmal hi
Mehr hier
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Ich freute mich sehr, als ich diesen Flussuferläufer (ich hoffe ich liege richtig) so nah vor der Linse hatte. Es dauerte ein wenig bis ich die kleinen Uferläufer an den Gewässer
Mehr hier
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Wahre Glücksgefühle hatte ich als ich am Ende eines Morgens vor mir auf der Straße 2 Wiedehöpfe sah. Wie vom Blitz getroffen hielt ich den Wagen an und schaute mir die Vögel fasz
Mehr hier
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Neben vielen Reihern und anderen schönen Vögeln war natürlich auch der Stelzenläufer vertreten. Als ich näher an diesen heranfuhr befürchtete ich eigentlich den charakteristische
Mehr hier
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Lange suchte ich nach ihnen dieses Jahr. Mein Lieblingsreiher, der Purpurreiher, hatte es mir nicht leicht gemacht. Nachdem ich ein gutes Gebiet gefunden hatte, war es recht einf
Mehr hier
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Es ist immer noch Morgen... Eine Gruppe von Kühen macht mich aufmerksam. Wo Kühe sind, sind Kuhreiher nicht weit. Ich erschrecke mich beinah, als ich einen sehr nahen Kuhreiher b
Mehr hier
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Langsam fahre ich bei Sonnenaufgang durch das "Marais"... In einer der ersten Laaken steht ein junger Purpurreiher und fischt. Ich halte an und versuche mit einem Scher
Mehr hier
Serie mit 17 Bildern
Auch dieses Jahr zog es mich an die Westküste Frankreichs um die vielen Vögel zu fotografieren. Jedes Jahr ein besonderes Erlebnis!
Mehr hier
...durfte ich dieses Jahr in Frankreich wieder erleben. Vom einen auf den anderen Moment erwacht mit dem Sonnenaufgang alles zum Leben und die verschiedenen Spinnennetze funkeln um die Wette. Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besu
Mehr hier
Enstanden ist das Bild an einem der Wasserfälle des Herisson im Französischen Jura. Für konstruktive Kritik bin ich dankbar. Viele Grüße Klaus
Mehr hier
Angeregt durch die Kritik von Cora (Danke!) möchte ich noch ein zweites Bild von der Kleinen Kaskade de Herisson zeigen. Für einen kritischen Vergleich mit dem ersten Bild wäre ich sehr dankbar. Klaus
Mehr hier
Im weiteren Verlauf des Tales des Herisson im französischen Jura findet man eine Reihe weiterer meist kleinerer Wasserfälle. Hier möchte ich ein Bild einer solchen kleinen Kaskade nach heftigen Gewittern zeigen. Klaus
Mehr hier
mit diesem Bild möchte ich mich vom Urlaub aus Frankreich zurückmelden. Das Bild zeigt die typischen Probleme des Landschaftsfotografen auf Urlaubsreisen in der Saison. Die Wasserfälle des Herisson haben das beste Licht am späteren Nachmittag. Dann sieht man aber im Juli und August kaum noch die Wasserfälle sondern nur noch Menschenmassen. Am frühen Morgen hat man das Naturschauspiel für sich, muß aber mit Gegenlicht leben. Bei diesem Bild entschloss ich mich die Sonne in die Bildgestaltung ein
Mehr hier
Eine Bronzene Prachtlibelle (Calopteryx haemorrhoidalis) vom legendären Canal de Vergières schlummerte noch auf meiner Festplatte. Solch eine Pose mit gespreizten Flügeln nehmen Prachtlibellen nur nachts und bei schlechtem Wetter ein. Dieses Männchen fand ich am frühen Morgen in der Ufervegetation. Im HG deutet sich schon das Licht der aufgehenden Sonne an.
Auf unserer Heimfahrt durch Frankreich machten wir am Gorges du Tarn halt, einem der schönsten Flußtäler, die ich kenne. Hier fand ich dieses seltene Affenknabenkraut ( Orchis simia ).
Nein, so neu ist diese Ansicht nicht. Ich habe schon mehrfach eine Libelle aus dieser Perspektive gezeigt, auch diese Prachtlibellen-Art. Die Bronzene Prachtlibelle (Calopteryx haemorrhoidalis) lebt an sauberen Fließgewässern des westlichen Mittelmeerraums. Diese Aufnahme entstand im August 2008 am Canal de Vergières in Südfrankreich und zeigt ein junges Männchen.
Libelle mal anders. Als Gegensatz zu vielen, vielen hier gezeigten Insektenbildern zeige ich eine Libelle mal so, wie wir ihr normalerweise begegnen: im vollen Sonnenlicht an exponierter Stelle. Libellen sind Sonnentiere! Es ist sicherlich einfacher ein taubedecktes und unterkühltes Tier am frühen Morgen zu fotografieren. In der Tageshitze muss der Fotograf sich mühsam und oft vergeblich anpirschen, um zu einem Foto zu kommen. Hat er es aber einmal geschafft, bestehen gute Chancen, dass die Libe
Mehr hier
Dieses Foto einer Bronzenen Prachtlibelle (Calopteryx haemorrhoidalis) ist 6 Minuten vor diesem entstanden: Sonnenaufgang am CdV Zur Entstehungsgeschichte und den technischen Bedingungen kann man etwas unter dem alten Bild nachlesen. Wie jenes ist auch dieses eine arrangierte Aufnahme, bei welcher der Binsenstängel vor der aufgehenden Sonne exakt ausgerichtet und fixiert wurde. An der Libelle selber und ihrer Sitzhaltung wurde nichts beeinflusst. Das Foto ist völlig ungeschärft, entspricht also
Mehr hier
Zarte Jungfer Ein alter Name für Libelle lautet Wasserjungfer. Diese ist, obwohl im August geboren, erst wenige Tage alt, was an ihren Farben zu erkennen ist. Vollständig ausgefärbte Exemplare sehen so aus: Wie ein F..hnchen im Wind oder Erinnerungen an den Sommer . Das Bild entstand – die Libellenart verrät es fast schon – am legendären Canal de Vergières in Südfrankreich. Dort ist die Bronzene Prachtlibelle (Calopteryx haemorrhoidalis) bis in den Oktober hinein zu beobachten, wenn auch längst
Mehr hier
Gebänderte Heidelibelle (Sympetrum pedemontanum) Ein ganz tiefer Griff in die Konservenkiste: Während einer Pause auf der Rückfahrt aus Südfrankreich hielt ich rein zufällig nahe der Ardèche und entdeckte - ich wollte meinen Augen kaum trauen - eine kleine Population der Gebänderten Heidelibelle. Das hübsche Tier ist in Frankreich alles andere als häufig, ich hatte sie dort auch noch nie gesehen. Inzwischen bin ich schon mehrfach wieder an dieser Stelle gewesen, im Sommer 2007 trafen Kai und ich
Mehr hier
Noch ein Mitbringsel aus Frankreich: Im Oktober war die Frühe Heidelibelle (Sympetrum fonscolombii) die mit Abstand häufigste Libellenart in Südfrankreich. Am frühen Morgen saßen die Tiere noch taubedeckt an Pflanzen, tagsüber flogen etliche Tandems (Männchen mit angekoppeltem Weibchen) in der Gegend umher auf der Suche nach einem geeigneten Eiablageplatz. Dieses Weibchen saß am Ufer des Canal de Vergières. Erst zuhause bemerkte ich, dass eine winzige Schnecke den Stängel herabglitt. Auf den fol
Mehr hier
Wiedehopf Ein Bild, das mich an meine Reise nach Südfrankreich im August 2008 erinnert: Auf dem Gelände des Vogelpark "Parc Ornithologique de Pont de Gau" nördlich von Les Saintes Maries de la Mer lebt ein Wiedehopf, der sich offenbar an die Menschenmassen gewöhnt hat und mich bis auf ein paar Meter herankommen ließ. So eine Chance wird man vermutlich kein zweites Mal bekommen. Gefangen war das Tier nicht, wohl aber zahmer als die meisten Artgenossen.
Mehr hier
Jetzt im Dezember kann den Makrofotografen (fast) nur ein Griff in die Konserven helfen. Dieses Foto entstand im August 2007 in Südfrankreich. (@ Kai: an der Ardèche bei Aubenas, wo wir uns trafen)
Den Namen dieser Heuschrecke kenne ich nicht, aber vielleicht weiß das Forum Rat. Das Foto entstand im August am Ufer des Gardon nördlich von Anduze in Südfrankreich. Beeinflusste Natur: Wohl durch meine Anwesenheit beeinflusst, krabbelte das Insekt auf der Pflanze herum und erlaubte mir in dieser Pose gerade mal 2 scharfe Aufnahmen. Der HG wurde mit der Schere verändert.
Mehr hier
Die spinnen, die Forumianer! Jetzt fange ich auch noch an zu spinnen. Angesteckt von der allgemeinen Spinneneuphorie möchte ich meinen Beitrag leisten und habe ein altes Foto vom August 2007 ausgegraben - für Pascale. Hoffentlich schlägt's nicht in eine Spinnenphobie um. Wenn heute ein ahnungsloser Besucher des Forums die Startseite aufruft, ... Die Wespenspinne hat inzwischen zwar auch meinen Wohnort in Schleswig-Holstein erreicht und teilt sich ein Angelgewässer am Ortsrand mit der Feuerlibell
Mehr hier
Während meiner Oktoberreise nach Südfrankreich war die Frühe Heidelibelle (Sympetrum fonscolombii) die mit Abstand häufigste Libellenart, auch wenn ihre Anzahl zum Ende der Fahrt spürbar abnahm. Am frühen Morgen konnte ich mehrere Tiere an den Gräsern am Canal de Vergières beobachten und zum Teil fotografieren. Tagsüber flogen etliche Exemplare dieser hübschen Art herum, sehr viele kreuzten die Straßen der Camargue als "Tandem" (Männchen mit Weibchen im Schlepptau) auf der Suche nach e
Mehr hier
Ich kann's nicht lassen. Auch auf die Gefahr hin, dass ihr mir jetzt eine Ohrfeige verpasst, zeige ich wieder ein Frontalporträt eines Insekts, wieder eine Bronzene Prachtlibelle. Als ich diese Libellenart vor fast 30 Jahren zum ersten Mal in der Toskana sah, war ich schon begeistert. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Diese Prachtlibelle ist im gesamten westlichen Mittelmeerraum verbreitet. Das Foto entstand vor knapp 3 Wochen am Canal de Vergières in Südfrankreich.
Mehr hier
Noch ein Mitbringsel von meiner letzten Tour nach Südfrankreich im Oktober: ein Weibchen einer Bronzenen Prachtlibelle (Calopteryx haemorroidalis) vom Canal de Vergières vor der aufgehenden Sonne. Wie geht sowas? Während meine älteren Fotos ähnlicher Machart (Guten Morgen. liebe Sonne! und Lebensabend) reine Naturdokumente sind, handelt es sich hier um eine arrangierte Aufnahme. Es ist aber kein "Sandwich", sondern das, was ich im Kamerasucher gesehen habe. Der Binsen-Fruchtstand, auf
Mehr hier
Wir sind wieder einmal im Vogelpark "Parc ornithologique de Pont de Gau" in der Camargue. In einem der Teiche ist eine Insel mit großen Sträuchern, die etliche Reiher als Schlafplatz nutzen. Allabendlich bei Sonnenuntergang fliegen hunderte von Reihern (Seiden-, Kuh-, Grau- und manchmal einige Nachtreiher) sowie Heilige Ibisse diese Insel an. Für den Beobachter ist das ein echtes Naturspektakel, für den Fotografen kommt das Geschehen meist zu spät, denn Lichtmangel begrenzt die Fotomög
Mehr hier
Über den Wolken ... muss die Freiheit wohl grenzenlos sein Während meiner letzten Tour nach Südfrankreich war ich mehrfach im Vogelpark nördlich von Les Saintes Maries de la Mer (Parc ornithologique de Pont de Gau). Dort leben viele Vögel, die für die Camargue typisch sind, teilweise in Gehegen, teilweise frei. Jetzt im Oktober fand ich ungewöhnlich viele Rosa Flamingos vor, weit mehr als ich je zuvor dort gesehen hatte. Viele wilde Tiere werden dekadent und schätzen die Reisfütterungen, die dor
Mehr hier
Weibchen der Bronzenen Prachtlibelle (Calopteryx haemorrhoidalis) Wind herrschte bei dieser Aufnahme zwar nicht gerade, aber ein leichter Luftzug verdrehte diese Libelle doch so manches Mal an ihrem dünnen Binsenstängel und machte mehrfaches Neueinstellen und Ausrichten der Kamera notwenig. Das Bild entstand - wie sollte es anders sein - auch im August 2008 am Canal de Vergières in Südfrankreich.
Mehr hier
Diese Spinne konnte ich im Jura in Frankreich aufnehmen. Eigentlich lag ich gerade mitten in den Brennesseln, und wollte die Wespenspinne fotografieren, deren Netz man im Hintergrund sieht. Auf einmal kommt dann diese Spinne, krabbelt ganz frech im Netz der Wespenspinne umher und spinnt schließlich ihr eigenes Netz weiter. Das ganze ließ die Wespenspinne - sehr zu meiner Verwunderung - total kalt, sie saß weiterhin regungslos in ihrer Netzmitte. Ich meine die Spinne hier als Gemeine Streckerspi
Mehr hier
dieses Foto entstand an der südfranzösischen Atlantikküste in der Nähe des Bassin d'Arcachon
Männchen einer Bronzenen Prachtlibelle (Calopteryx haemorrhoidalis) Noch ein Bild von meiner diesjährigen Reise nach Südfrankreich: ein ausgefärbtes Männchen der Bronzenen Prachtlibelle am Canal de Vergières Dieses Bild entstand auch am frühen Morgen bei Sonnenaufgang, als die meisten Prachtlibellen noch mit gespreizten Flügeln in der Ufervegetation ruhten. Ganz junge Männchen haben hellbraune Flügel. Mit zunehmendem Alter werden sie dunkler, um schließlich fast schwarz zu werden.
Mehr hier
Brandseeschwalbe beim Fischfang Die Umgebung von Les Saintes Maries de la Mer in Südfrankreich bietet viele Möglichkeiten für die Vogel- und Insektenfotografie. Auf den Sandbänken zwischen den flachen Camargue-Gewässern brüten mehrere Seeschwalben-Arten (Fluss-, Zwerg- und Brandseeschwalben). Manchmal kommen sie ganz nah an den Strandweg heran, um auf Fischfang zu gehen.
Mehr hier
50 Einträge von 405. Seite 7 von 9.

Verwandte Schlüsselwörter