Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 221. Seite 1 von 5.
Raketenlauf Glühen
Serie mit 4 Bildern
Mehr hier
Das Nästhäkchen Schreckmoment
Serie mit 14 Bildern
Mehr hier
Brunft im Sonnenaufgang ...in full speed
Serie mit 24 Bildern
Mehr hier
Abendszene
Die Hirschbrunft hat bisher wenig stimmungsvolle Aufnahmen bei mir erbracht. Hier hatte ich vorgestern Abend endlich etwas Glück. Die untergehende Sonne zeigte sich ganz kurz durch ein kleines Fenster in der Wolkendecke und genau dann trottete der Platzhirsch heran. Er setzte sich leider nur für einige wenige Sekunden in Szene - trotzdem war ich ganz happy. Die Aufnahme ist mit einer sehr langen Brennweite entstanden und noch gecroppt.
Mehr hier
Frust beim Rothirsch
Der Rothirsch hatte Frust, da kein Kahlwind und keine Kontrahenten zu finden waren. Er kämpfte dann mit den Gräsern herum und die Fetzen flogen. Bild aus der diesjährigen Brunft. Nur einmal stand er halbwegs in meine Richtung, ansonsten sah ich Ihn nur von hinten die ganze Zeit...
Mehr hier
Der Weiße
Bei den Rothirschen präsentierte sich der weiße Rothirsch. Die Saison startet langsam und hat bestimmt wieder einige Überraschungen parat. Die Hirsche stehen auf einem riesigen > 1000 Hektar großen Gelände.
Mehr hier
Kleiner Entdecker
Ein Bau ist bei uns mitten in einem riesigen Waldgebiet. Dieses Jahr sind dort vier Jungfüchse, die bald schon den Bau verlassen werden. Dieser Jungfuchs schaute hier in die Welt hinaus und wird diese bald entdecken. Neben den Füchse hatte ich das Glück dort verschiedenstes Wild und drei Eulenarten anzutreffen.
Mehr hier
Im Unterholz
Der junge Rotfuchs war zu später Stunde im Unterholz aktiv
Waldkindergarten
2. Platz Tierbild des Monats Mai 2021
Bild des Tages [2021-06-01]
Zwei junge Füchse beim Spielen & Raufen bei uns im Wald.
Mehr hier
Ignoranz
Der Kleine musste sein Schicksal ertragen und der stärkere hat Ihn einfach ignoriert...
Rothalstaucher im Goldsee
Bei meinen Rothalstauchern ging dieses Frühjahr nicht sehr viel und ich muss mal sehen, ob es Nachwuchs gibt. Hier kam "Er" mal relativ nah heran bei weichem Licht - sah aus wie im "Goldsee"
Mehr hier
Mr Milchzahn
Nachdem sich die Kälte verzogen hat und heute die Sonne schien hatten wir endlich Glück mit Jungfüchsen dieses Jahr. Dieser Bau liegt tief im Wald und es gibt dort viele junge Vegetation. Heute Abend zeigten sich mindestens 4 Welpen. Dieser hat mehrfach seine Milchzähne an dem hervorstehenden Ast ausprobiert.
Mehr hier
Endlich eingetroffen...
Heute sind bei mir die Rothalstaucher endlich eingetroffen an richtiger Stelle - sie waren fast 2,5 Wochen "überfällig". Ich konnte eine ganze Zeit mit Ihnen verbringen und neben Wolken, Regen und Hagel gab es dann auch mal Sonnenschein in den Abendstunden. Hier eine Aufnahme auf die Schnelle. Sie haben angefangen zu balzen, aber "Sie" war noch nicht so richtig gut gelaunt...
Mehr hier
Dehnübungen...
Nach seinem Nickerchen streckte sich der Fuchs erstmal richtig - quasi Dehnübungen - bevor er durch den Schnee schlich.
Verwundert
Der Fuchs hatte es sich gemütlich gemacht und hielt sein Nickerchen. Als er aufwachte und lang gähnte schaute es so aus, als ob er zugleich verwundert und auch etwas erschrocken war, dass ich vor Ihm hockte...
Mittelsäger als Jongliermeister
Der Mittelsäger war gut drauf und jonglierte mit seinem Fang...
Auf leisen Sohlen
Der Rotfuchs kam nachts auf leisen Sohlen und machte an kleinen Teich zu schaffen...
Begegnung im Morgengrauen
Der Rothirsch zeigte sich im Morgengrauen und schaute kurz nach dem Rechten. Alsbald verschwand er wieder von der Lichtung.
Stasis und Dynamik
Fließendes Wasser gegen festen Fels. Der Strand von Tongaporutu in Neuseeland hat so gut wie keine Steigung. Deshalb entsteht bei Einsetzen der Flut ein Seewasserfluß über den gesamten Strand, der mit hoher Geschwindigkeit immer weiter in die Bucht vordringt und mit jedem Schub von Flutwasser schnell höher steigt. Man kann dieses Flutgeschehen durchaus mit dem gewaltigen Tidehub der Nordsee vergleichen. Wie hoch die Flut steigen kann, sieht man an dem grünen Algenbewuchs an den hinteren Felsen.
Mehr hier
Ein Hauch von Weihnachten 2
Diese Bild stelle ich als Folgebild von Ein.Hauch.Weihnachten ein. Hier sieht man die eigentliches Dimensionen des Felsens.
Mehr hier
Brunftruf
7. Platz Tierbild des Monats Oktober 2020
Bild des Tages [2020-10-08]
Klassiker aus der diesjährigen Brunft. Es war sehr noch sehr dunkel. Mir gefallen die Wurzeln sehr gut
Kräftemessen
Die Hirschbrunft hat begonnen und diese beiden Hirsche haben noch zaghaft Ihre Kräfte gemessen. Kurz danach hat es in strömen angefangen zu regenen und die neue spiegellose Cam hat im Härtetest überlebt...
Jungvogel sonnt sich...
...in aller Ruhe und lüftet durch den offen stehenden Schnabel. Von meiner ungetarnten Anwesenheit ließ er sich nicht stören. Sie kennen mich mittlerweile ja auch
Mehr hier
Charming
An einem Abend diese Tage begegnete ich diesem Jungfuchs. Er suchte auf einem Pfad nach von Bäumen heruntergefallenem reifem Obst. Zuerst war er erschrocken und versteckte sich. Nach kurzer Zeit kam er wieder heraus und suchte spielend weiter die Gegend ab. Ab und zu beobachtete er mich neugierig aber vorsichtig. Es war mitunter sehr lustig anzusehen. Danach habe ich Ihn an der Stelle leider nicht wieder angetroffen.
Neugieriger Jungfuchs
In den letzten Tagen war ich des Öfteren eine Fuchsfamilie besuchen um ein Bild der Jungen zu machen. Mit etwas Glück im Spiel. Leider war dieser Fuchs mehr an mir als an seinem Geschwisterchen interessiert. Mich hat es gefreut.
Admiral Puppe (Vanessa atalanta)
Kürzlich zeigte ich die Flügelunterseite vom Admiral. Die Stürzpuppe vom Admiral finde ich genauso beeindruckend. Das schillernde Gold, einfach beeindruckend! Die Welt der Falter hat mich verzaubert, vom Ei über die Raupen sowie Puppen als auch schließlich die Falter. Bei einer kürzlichen Schmetterlingswanderung vom NABU, geführt durch Arik37, hat er und ich je eine Raupe vom Admiral gefunden. Vor wenigen Tagen hat sie sich dann verpuppt. Admiral (Vanessa atalanta)
Mehr hier
Rotmilan (Milvus milvus) Flug
Rotmilan (Milvus milvus) Flug
Roter Milan
Ein Milan in der Eifel.
Der Rote Milan
ist einfach ein wunderschöner Vogel, der sehr schnell und elegant fliegen kann, wie ich finde. Gruss Eric
Mehr hier
Diese Bild von der letztjährigen Brunft
hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auf mich wirkt der Hirsch, wie der Teufel in Hirschgestalt. Für mich vermittelt der Hirsch, wie er da so plötzlich auf der Schneise auftaucht, etwas Unheimliches. Anstelle des Tieres hätte ich wohl auch das Weite gesucht. BG Helge
Mehr hier
Rotmilane
Hallo Dieses Mal mit zweien Gruss Hansrudi
Mehr hier
Rotmilan
Mal ein Rotmilan in Bergatmosphäre. Gruss Hansruedi
Mehr hier
Fuchsfähe mit erbeuteter Maus,
nur habe ich keine Ahnung um was für eine Mausart es sich handelt. Das Foto ist in der Hohen Tatra in der Slowakei entstanden. Die Maus war recht gross und dick, kpl. grau behaart und wurde auf einer Wiese erbeutet. Wasser war keins in der Nähe, deshalb schliesse ich die Schermaus aus. Hat jemand eine Idee, um was für eine Mäuseart es sich handeln könnte. BG Helge
Mehr hier
Frontalanflug
des roten Milans. Vermutlich könnte ich auch aktuell mit Milanbildern erschlagen. Auch wenn ich eigentlich hier (versteckt) auf den Kaiseradler wartete. Der schöne Milan hat mit die -lange und erfolglose- Wartezeit extrem verkürzt. Ist halt Natur. Gruss Eric
Mehr hier
Der prachtvolle Milan
Ein Rotmilan im Flug bei beginnender Kurvenlage. ich finde diese eher kleinere Greifvogelart alleine schon aufgrund Ihres Federkleides wunderschön. Wenn dann die Umgebung noch passt, bin ich happy. Hier letzte Woche in Spanien. Hoffe es gefällt euch auch ein wenig. Gruss Eric
Mehr hier
Flügelschlag
An einem großen Angelgewässer hielt sich eine verirrte Kolbenente auf, die bei mir in der Gegend normalerweise nicht vorkommt. Im letzten Licht kam sie mal heran und hat mir den Gefallen getan dann auch mit den Flügeln zu schlagen. Mir gefiel das Licht und die merkwürdige Flügelhaltung am Anfang der Serie des Flügelschlages - ich kann mir auch eine noch längere Verschlusszeit vorstellen, um die Wasserspritzer noch deutlicher hervorzuheben...
Mehr hier
Profilbild
nicht von mir, vom Fuchs... dazu mit mächtig Sonne im Rücken , um den grauen Alltag und das aktuell graue Wetter auszublenden. Gruss Eric
Mehr hier
Auf Speed
Der starke Hirsch musste sein Brunftrudel zusammenhalten und Eindringlinge vertreiben. Es war sehr interessant, da besonders ein Beihirsch alles versucht hat, um doch zum "Schuss" zu kommen. Der Platzhirsch sprang bei jedem Mal an und rannte "wie auf Speed" in die Richtung des Beihirsches, um Ihn wieder in die Flucht zu schlagen. Die Aufnahme entstand mit viel Glück, da der besagte Beihirsch rechts an mir vorbei flüchtete und der Platzhirsch so von links an mir vorbeikommen m
Mehr hier
Tarnung ist alles
Der Beihirsch versuchte mehrere Tage mit verschiedenen Vorgehensweisen an das Brunftrudel heranzukommen. Hier hat er es mal mit guter Tarnung versucht. Es war schon sehr dunkel und dadurch, dass er gerade inne hielt, um durch flehmen bessere Witterung aufzunehmen, war die Aufnahme mit der recht langsamen Verschlusszeit möglich. An diesem Tag half allerdings auch die Tarnung nichts, denn der Platzhirsch hat Ihn wieder mal recht schnell vertrieben.
Mehr hier
Im Farn
Morgens im Hohen Farn: Der starke Hirsch versuchte ein Brunftrudel von einem Kontrahenten zu ergaunern. Dabei kam er mehrfach an dieser Stelle vorbei und es hat dann mit einer herbstlichen Aufnahme geklappt.
Platzregen
Die durch die Brunftaktivität aufgeheizten Hirsche waren am frühen Morgen alle im hohen Farn zugange als ein heftiger Platzregen hereinbrach.
Rothirschkalb
September 2019 De Hoge Veluwe, Niederlande Immer werden nur die dicken Hirsche gezeigt. Warum nicht auch mal die Tiere oder Kälber? Gruß, Bernd
Mehr hier
Rasant
Der kapitale Hirsch setzte hier rasant einem Nebenbuhler nach. Dieser ließ sich allerdings nicht auf einen Kampf ein - sondern flüchtete Hals über Kopf.
Abends am Brunftplatz
Der Rothirsch war damit beschäftigt "seine" Tiere am Brunftplatz zusammenzuhalten und Nebenbuhler fernzuhalten. Im letzten abendlichen Gegenlicht entstand diese Aufnahme.
Mehr hier
Im Farn
Als der kapitale Hirsch durch das hohe Farn zum Brunftplatz zog, war er schon von weitem zu vernehmen...
Rothirschkalb
September 2019 De Hoge Veluwe, Niederlande Immer werden nur die dicken Hirsche gezeigt. Warum nicht auch mal die Tiere oder die Kleinen? Gruß, Bernd
Mehr hier
Die Klügere gibt nach
Rotwild September 2019 De Hoge Veluwe, Niederlande Noch ein Bild aus der Serie.
Mehr hier
Ungrader Sechzehner
Die verschiedenen Hirsche am Brunftplatz waren alle auf einem Haufen (Klumpen) und es passierte gar nichts - sie grasten nur. Die Brunft kommt ganz langsam in Fahrt - aber es nur ein weit entfernter Hirsch röhrend zu hören. Dieser ungrade Sechzehner hat sich bei Sonnenaufgang von der Gruppe abgesondert und zog sich in den Wald zurück.
Doppel
Gestern morgen bei Sonnenaufgang lieferten sich einige Hirsche ein "Doppel" am Brunftplatz. Das Ganze dauerte annähernd 6 Minuten lang, bis dann plötzlich ein kapitaler Hirsch aus dem nahen Wald herangeprescht kam und die Gruppe augenblicklich Reißaus nahm. Der starke Hirsch verfolgte alle im Trab - so dass ich dann alle recht schnell aus den Augen verlohr.
Mehr hier
Crazy deer – Das Original
September 2019 De Hoge Veluwe, Niederlande Wie versprochen das Bild im Original. Zumindest fast. Dies ist auch schon ein Ausschnitt. Aus dem Querformat ins Hochformat.
Mehr hier
50 Einträge von 221. Seite 1 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter