50 Einträge von 525. Seite 2 von 11.
Als wir mit einem Boot an der Sandbank vorbeigefahren sind sind vier Tiere gestartet um ins Wasser zu rennen Richtung Boot. Haben uns evtl. mit einem Fischkutter verwechselt. So sind sie aber leer Ausgegangen ohne eine Extraportion Fisch.
Rothirsche September 2018 de Hoge Veluwe, Niederlande Rothirsche bei der Brunft Wieder im schönsten Licht. Gruß, Bernd
Mehr hier
Gerade für die Landschaftsfotografie nehmen ja viele (mich eingeschlossen) regelmäßig etliche Kilometer Wegstrecke in Kauf - so freut es mich umso mehr, wenn ich ab und zu in der näheren Umgebungen mal eine Szene umsetzen kann, mit der man zufrieden Heim fährt. An diesem Abend im Hohen Venn waren die Bedingungen wirklich schön, ich hoffe ich kann das mit diesem Bild vermitteln... Viele Grüße aus Köln, Thomas
Mehr hier
September 2018 de Hoge Veluwe, Niederlande Rothirsch bei der Brunft Leider nicht alleine, dafür in schönem Licht. Gruß, Bernd
Mehr hier
Diesen Sonnenaufgang konnte ich diesen Urlaub aufnehmen. Das frühe aufstehen und der kurze Fußmarsch haben sich mehr als gelohnt! Die Flächen im Vordergrund sind Nationalparkgebiet, im Hintergrund sieht man einen Windpark, sowie ein Speichergebäude. Hier sieht man wie ich finde gut wie schwierig das Thema Naturschutz ist, Vogelschlag ist ein immer präsentes Thema aber erneuerbare Energie ist natürlich auch sehr gut... Auch die Jagd in so einem Gebiet ist nicht immer so einfach zu verstehen für m
Mehr hier
...heißt dieses Gebiet unterhalb des Teide-Vulkans innerhalb der riesigen Caldera des Teide-Nationalparks. Um diese Uhrzeit früh morgens ist man dann tatsächlich dort auch mal alleine. LG Holger PS Mehr Bilder von dort auf meiner Homepage. (Link über mein Profil hier)
Mehr hier
die strömenden wasser der sinter terrassen im yellowstone national park sind besonders in den frühen morgenstunden ein herrliches naturschauspiel in sanften farben.
von hier aus kann man über einen sehr schönen Weg durch den Küstenwald zum Storms River Mouth gehen, dort befinden sich einige Hängebrücken, für Touristen ein Muss!!!
Ein Smaragdspint im östlichen Sri Lanka. Oft habe ich sie beobachtet, aber nur einmal hat alles gepasst.
Ca. ne halbe Stunde vor Sonnenuntergang entstand diese Aufnahme mit dem Blickwinkel des "Normalobjektiv", am Crop (m)einem 35-er. Endlich entwickelt sich das Wetter am Niederrhein so wie wir es gerne hätten, auch diese Woche soll es toll werden. So zog ich letzten Freitag spontan nach über 4 Monaten mal wieder in die Heide. Alles noch etwas matschig, hatte ich dann an meinem Lieblingstümpel/-weiher meinen Spaß.
Mehr hier
Die Vydra, ein wilder Gebirgsfluss im Nationalpark Šumava. In der Urlaubszeit stark frequentiert, allerdings morgens und abends ist es auch hier ruhig. Die Lichtverhältnisse sind aber wegen der hohen Bäume am besten, wenn die Sonne schon etwas höher steht.
Begenung im Etosha Nationalpark/ Namibia
... treffen durch den wabernden Nebel auf den gut 1000 Meter hohen Schliffkopf im Schwarzwälder Nationalpark. Lausig kalt und windig war es gestern dort oben, aber wir hatten trotzdem unsere Freude an der Szenerie!
Hallo, heute zeige ich euch ein Landschaftsfoto Das Bild entstand im Tsisikamma Nationalpark in Südafrika.Es war schon ziemlich spät, eine Stunde später war keine Sonne mehr da und es fing an zu regnen. Schöne Grüße, Izabela
Mehr hier
Hier ein Blck in den Rondane Nationalpark in Norwegen. An dieser Stelle habe ich mit dem WOMO übernachtet. Für kurze Zeit kam morgens dieses schöne Licht. Gruß Michael
Mehr hier
... Nein, thermophile Bakterien und Algen, wie man sie im Yellowstone- Nationalpark an diversen Stellen findet, bilden diese merkwürdigen Farben und Strukturen.
Ende September war ich genau zur richtigen Zeit in Norwegen. Ein kurzer Kälteeinbruch mit etwas Schnee hatte das Laub wunderbar gefärbt. Die Bergspitzen waren leicht eingepudert. Gruß Michael
Mehr hier
Die Gesteine und Felsformationen im Zion- Nationalpark/ USA sind äußerst spannend, vielschichtig und farbig.
Im Canyonlands Nationalpark durften wir einige Tage verweilen, der Needles District bietet schöne Wanderungen zwischen bizarren Sandsteingebilden. Nachdem wir kurz nach Mittag diesen Ort beim Rückweg zum Campground im starken Wind erreicht hatten, machten wir uns am Spätnachmittag nochmals auf den Weg dort hin. Kein Lüftchen wehte und der Himmel zeigte sich von seiner schönen Seite. Bewaffnet mit einem Döschen Budweiser genossen wir den Sonnenuntergang und den nächtlichen Sternenhimmel. Panorama
Mehr hier
Die schöne Ilse ist immer wieder eine Reise wert, besonders im Herbst wie ich finde. Hier bin ich mal von meiner persönlichen Norm abgewichen und habe mich an einer Doppelbelichtung versucht. Gruß Jürgen
Mehr hier
Einfach mal näher ran - °°° Arches NP °°°
Mehr hier
hinter den Bergen verschwunden ist, verzauberte das Restlicht die Landschaft
wenn ein Elefant einem sehr nah kommt dann bekommt man ihn kaum ganz aufs Bild, deshalb hier nur ein Ausschnitt
Noch eine Aufnahme von Mai im NP Neusiedlersee! Ein wenig Geduld wr hier angesagt, aber irgendwann kommt er ja doch hoch!
Mehr hier
Tsitsikamma ist ein Teil des Garden Route Nationalparks und bedeutet klares, sprudelndes Wasser.
das Bild entstand vor 4 Jahren im Rondane Nationalpark in Norwegen.
Indischer Schlangenhalsvogel und Mohrenscharbe Aufgenommen im Wilpattu Nationalpark, Sri Lanka
Mehr hier
Im Wrangell- St. Elias- Nationalpark in Alaska entstehen in 5000- und 6000m Höhe gewaltige Gletscher, die sich weiter unten zu regelrechten Gletscherströmen zusammentun. Wie Autobahnen, nur viel breiter, suchen sie sich ihren Weg ins Tal. Es wäre interessant zu sehen, wie es heute, sieben Jahre später, dort oben ausschaut!
Mehr hier
Bärlauchblüte im Nationalpark Harz
Eine Rotbauchunke, die ich bei meiner kleinen Exkursion nach Ungarn im örtlichen Garten fand.
Mehr hier
Nur wenige Meter vor dem Eingang zum Canyonlands Nationalpark liegt der Campground "Needels Outpost" Ein ruhiger idyllischer Platz mit tollem Blick den ich nur empfehlen kann. Das Bild entstand direkt neben meinem Wombi.
Mehr hier
Der Canyonlands-Nationalpark liegt in direkter Nachbarschaft zum Arches-Nationalpark. Der Colorado und der Green River haben tiefe Canyons in das Colorado-Plateau geschnitten. Er ist zwar bedeutend weniger bekannt als der große Bruder der Grand Canyon, hat aber nicht minder spektakuläre Landschaften zu bieten, und er hat einer riesen Vorteil - man ist alleine. Das Gewitter das hier so bedrohlich heraufzog entpuppte sich zum Glück letztendlich als zahnloses Ungeheuer - es kam nicht ein Tropfen ru
Mehr hier
im Triglav Nationalpark
Langzeitbelichtung im Rondane Nationalpark in Norwegen
Namibia ist nicht "nur" für seine Raubkatzen eine ideale Destination. Auch die Vogelwelt ist gleichermassen beeindruckend. Jeder der schon mal im Etosha Nationalpark gewesen ist, weiss jedoch, dass ich für dieses Foto nicht alle geltenden Parkregeln eingehalten hatte Gruss, Manfred
Mehr hier
war es heute im Polenztal im Nationalpark Sächsische Schweiz. Ich habe einen freien Tag genutzt, um auf Touristen-Wegen die Einsamkeit und Stille (in Bezug auf anthropogene Geräusche) zu genießen. Mag es am Rosenmontag gelegen haben, oder an geschlossenen Gaststätten - während der ersten 3 Stunden habe ich nur 3 Leute getroffen... Mir war es recht.
ich bin nun ganz und gar kein Landschaftsfotograf und mein Ziel in dieser Nacht war eigentlich ein anderes (der Vollmond hat es aber zu nichte gemacht). Aber diese schöne Abendstimmung im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet konnte ich fotografisch nicht auslassen. Ich hoffe ihr könnt über die technischen Mängel hinwegsehen und könnt dem Bild trotzdem was abgewinnen.
Lange hatte ich davon geträumt, einmal den Torres del Paine Nationalpark zu besuchen. Anfang November hat es dann endlich geklappt. Leider war das Wetter auf meiner achttägigen Wanderung durch den Nationalpark ziemlich schlecht. Allein zweieinhalb Tage hat es ohne Pause geregnet. An weiteren anderthalb Tagen gab es dann Schneefall. Keine guten Bedingungen für einen Fotografen . Zu allem Überfluss hat der heftige patagonische Wind dann auch noch meine Zeltgestänge zerstört. Mindestens einen Licht
Mehr hier
Diese Woche hab ich Gold gefunden! Leider konnte ich es nicht nach Hause tragen. Es ist mir immer wieder durch die Finger geflutscht
Mehr hier
hier zeige ich Euch noch ein Bild aus dem Rondane Nationalpark, aufgenommen vor 3 Jahren im September zum Indian Summer.
Vor Kurzem bekam ich die Chance einen Biologen bei seiner Arbeit im Wattenmeer zu begleiten. Er führt dort die jährlichen Zählungen vieler Arten, wie Eiderente, Seehund oder Brandgans durch. Weil das Monitoring aus der Luft stattfindet, konnte ich unser wunderbares UNESCO Weltnaturerbe einmal von oben bewundern. Das Wetter war zwar nicht ganz optimal, aber es war dennoch ein spannendes Erlebnis.
Hier ein Detail aus der Wimbachklamm bei Ramsau / Berchtesgaden. Glück Auf, Guido
Mehr hier
diese Luchsin konnte ich nach Stunden des Wartens im Nationalpark bay. Wald aufnehmen. Eine Foto aus dem Archiv.
Mehr hier
Elche sind meine Lieblingstiere und somit absolute Favoriten beim fotografieren. Bei uns in Eurpopa ist es sehr schwer einmal einen zu Gesicht, geschweige denn vor die LInse zu bekommen. Bedingt durch den Jagddruck sind sie sehr scheu. Dieses Problem stellt sich in Alaska im Denali NP nicht. Hier muß man ihnen aus dem Weg gehen, und wenn man nicht rechtzeitig reagiert, wird man noch mal mündlich dazu aufgefordert!
Mehr hier
Das Wasser der Store Ula stürzt von einer Hochebene kommend in diese Schlucht im Rondane Nationalpark in Norwegen. Das Foto entstand zu Sonnenuntergang.
Mehr hier
Hin und wieder passiert es mir, dass ich in alten Fotos ganz neue Eindrücke entdecke. Diese Aufnahme ist schon etwas älter. Ich hatte sie immer als RGB-Variante in meinem Afrikaordner, aber fand sie irgendwie nie soo stimmig. Irgendwann kam mir der Gedanke, dass das Wolkenspiel in schwarz-weiß ganz interessant aussehen könnte. Jetzt mag ich es.
Mehr hier
Zu sehen ist eine Familie von Küstenseeschwalben bei Fütterung. Entstanden ist es im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer. Aus sicherer Entfernung (Die Küstenseeschwalben sorgten zudem für gebührenden Abstand) konnten wir einige Aufnahmen dieser interessanten und mutigen Vögel machen.
Mehr hier
sind ein toller Anblick. Tiere in der Weite Alaskas zu entdecken macht viel Spass, auch wenn oft grosse Distanzen zurückgelegt werden müssen. Dort wo die Dallschafe weiden sind sie übrigens sehr gefährdet. Bevorzugte Beute der Wölfe sind die Dallschafe und auf diesem Plateau sind sie durchaus angreifbar. HG Helge
Mehr hier
Serie mit 2 Bildern
50 Einträge von 525. Seite 2 von 11.

Verwandte Schlüsselwörter