50 Einträge von 522. Seite 1 von 11.
Diesen Austernfischer konnte ich ebenfalls wie die Pfuhlschnepfe, auf Texel fotografieren. Nach einem regnerischen Tag, hatte sich die Sonne am Abend blicken lassen, sodass mir diese Aufnahme gelingen konnte.
Mehr hier
Schön das du zu meinem Bild gefunden hast, denn dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Fotografieren konnte ich die Pfuhlschnepfe, in meinem diesjährigen Urlaub auf Texel, zur Zeit des Herbstzuges. Ich hoffe das Bild gefällt euch.
Mehr hier
Hallo zusammen! Im Juni war ich 2 Wochen auf Texel und habe in meinem Blog 4 kurze Reiseberichte geschrieben. Heute habe ich den letzten veröffentlicht, schaut gerne mal bei Interesse vorbei: https://www.thomaswesterphoto.com/blog/ Viele Grüße! Thomas
Mehr hier
...sind im Tierreich oft ritualisiert und wenn sich alle an die Regeln halten, muss es nicht blutig werden! Der Rotschenkel ging bereits einige Sekunden vor der Ankunft der Uferschnepfe in eine stark geduckte Haltung. Nach ca. 20 sec. Dominanzgebaren war die Sache geregelt: Der Rotschenkel übergab seine Stellung auf dem Pfahl an die Uferschnepfe ab. Die Lichtsituation am Morgen war ziemlich schwierig/krass, konnte aber noch einigermaßen aufgefangen werden. Ich hoffe, die Aufnahme gefällt euch!
Mehr hier
... allerdings ein wehrhaftes Das war sein Pfahl, von dem aus es die westliche Flanke seines Reviers verteidigte. Zwischendurch wurden Krähen, Möwen und Rohweihen im Luftraum abgewehrt. Ein Fulltime-Job...
Mehr hier
Dieses Rohrweihen-Männchen duldete mich für gut 20 sec ungetarnt in seiner Nähe. Hier eines von zwei Fotos, die ich hier gerne zeigen möchte. Ich hoffe, es gefällt euch...
...im HG. Was ich zunächst für einen Wiesenpieper auf dem Pfahl hielt -weil so typisch für Texel- stellte sich bei Bearbeitung auf dem Mac als Lerche heraus, worüber ich mich freue, da ich Feldlerchen bislang nur auf dem Boden oder in der Luft fotografieren konnte. Sie ließ sich jedenfalls nicht vom dem näher kommenden Keylo Cattle beeindruckenden...
Diese männliche Rohrweihe flog bei ihrem Suchflug direkt auf mich zu und hob im entscheidenden Moment kurz den Kopf in meine Richtung... Texel, 20.15 Uhr
Mehr hier
...dann fliegen Sie wieder auf ihre Sitzwarten - wie hier auf Texel, da freue ich mich schon sehr drauf! Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
- männlich, diesjährig - im Abendlicht auf Texel, an der Mobbaai ,fotografiert.
Auf Texel gibt es einen meiner Lieblingsvögel. Schön wie elegant und wenn nötig flink sie über die Felder gleiten. Grüße, Helga
Mehr hier
Von den mindestens 12 Fasanen schliefen noch einige, andere pflegten ihre Gefieder oder fraßen Beeren vom Sanddorn. Diese Fasanendame war besonders aktiv...
Wenige Fotografen sind jetzt auf Texel zu sehen, nur ein paar Ornis mit Spektiven. Selbst am Waagejot habe ich in der ganzen Zeit nur einen Fotografen getroffen. Zeit genug für ein paar andere Bilder, hier war der erste Sonnenaufgang am Meer auch gleich von einem heftigen Hagel- und Regenschauer begleitet.
Bei unserem diesjährigen Texelaufenthalt habe ich neben vielen Vögeln auch diese Orchidee fotografiert, was bei dem ständigen Wind gar nicht so einfach war.
Morgens auf Texel klappernd angetroffen
Mehr hier
Diese Rauchschwalbe war die erste der dritten Brut, die das Nest verließ und sich nach ihrem Erstflug auf diesen Zweig setzte. Die anderen vier waren drei Tage später noch im Nest. Die Altvögel wurden von mindestens 12 Jungvögel aus den ersten beiden Bruten unterstützt. P.S..: Zwei kleine Zweiglein wurden gestempelt.
Mehr hier
Oder was verbindet ihr mit dem Anblick? LG Holger
Mehr hier
eines jungen Rohrweihenmännchens durch den männlichen Elternteil. Die Aufnahme entstand bei sehr trübem Himmel und entsprechend schlechten Lichtverhältnissen. Möchte euch die spannende Szene aber trotz mäßiger BQ nicht vorenthalten.
Mehr hier
Ich hoffe es gefällt. LG Holger
Mehr hier
Ein grafisches Naturkunstwerk zum Meditieren und "Verlieren". LG Holger
Mehr hier
...zeigt mir dieser männliche Rotschenkel sehr deutlich, so dass ich ihn auch nicht allzu lange belästige. Das Weibchen sitzt derweil abwartend auf einem anderen Pfahl, ca. 10m entfernt. Auch das Weibchen konnte ich dann noch gut fotografieren...
Mehr hier
Bluthänfling präsentiert sich hier in gutem Licht und vor monochromem Hintergrund. Ich wartete gerade in der Flugroute der Kornweihe und nahm das Angebot für eine Aufnahme gerne an :;)
Heute stelle ich eine weitere Aufnahme meiner Kornweihenreihe ein. Gegen Ende meines Texelaufenthaltes konnte ich die Jagdroute der männliche Kornweihe relativ gut vorhersehen und an diesem Tag flog sie sehr nah an mir vorbei... eine beeindruckende Begegnung die mich für viele Wartestunden entschädigt hat.
Mehr hier
Bei meinen Weihen-Touren auf Texel waren die Übergabeszenen die Erlebnishöhepunkte. Das Männchen fliegt mit der Beute (hier ein Küken) auf eine hohe Düne zu, während das Weibchen von dahinter hochschießt und die vom Männchen fallen gelassene Beute auffängt. Das ganze vollzieht sich äußerst schnell und ist nicht leicht einzufangen. Ich hoffe, es gefällt euch!
Mehr hier
Die hübsche Uferschnepfe ließ sich bei ihrer Gefiederpflege nicht stören und gab mir reichlich Zeit, ein paar schöne Posen einzufangen...
Mehr hier
Auf dem Weg zurück zur Unterkunft, bei tief stehender Sonne (ca. 21 Uhr) und schönem Licht, begegnete mir an unerwarteter Stelle eine männliche Rohrweihe
Mehr hier
Ich muss wohl in die Nähe des Nestes gekommen sein, was den Mut des kleinen Kerlchens erklärt, der sich da so herausfordernd präsentierte! Ich habe dann auch nicht mehr lange gestört... (in der Bauchmitte hat es sich wohl eine Zecke eingefangen)
Mehr hier
Während der Brutzeit und wenn die Jungen da sind, sind die Säbelschnäbler-Eltern schnell alarmiert und alles wird attackiert, was ihnen zu nahe kommt: Krähen, Möwen, Weihen, Fußgänger. Diese hier landet beruhigt im Schilf; im Hintergrund das dunkle Wasser eines Polders.
Mehr hier
Während meines Texelurlaubs habe ich viel Zeit im Gebiet der Kornweihen verbracht. Zu dieser Zeit wird das Weibchen -in diesem Fall zwei Weibchen- vom Männchen mit Futter versorgt, während sie brüten, bzw. die Küken schützen. Hier das Männchen auf einem seiner Jagdausflüge durch die Dünen-Heide-Gebüsch-Landschaft.
Mehr hier
Hallo zusammen° In den letzten Wochen beschäftige ich mich nach Jahren wieder mehr mit der Tierfotografie und habe viel Spaß dabei. Bevor ich euch ein paar aktuelle Bilder zeige, möchte ich euch dieses etwas ältere Bild zeigen, das ich bisher noch nie gepostet hatte. An diesem Morgen spiegelte sich auf der Wasseroberfläche die ersten Farben des gegenüber liegenden Ufers während auf den Säbelschnäblern noch keine Sonne schien - halb durch das Schilf fotografierend gelang mir dieses Bild. Ich wüns
Mehr hier
mein erstes Blaukehlchen auf Texel. So ein schöner Vogel ! Ist zwar nicht das Beste Bild, aber mal ein Anfang. Wünsche Euch ein schönes, langes Wochenende. Liebe Grüße, Helga
Mehr hier
An dieser Stelle ist der große Westdeich geöffnet und landeinwärts verlegt worden, um dem Meer die Möglichkeit zu geben, die Natur mit seinen Prielen und den Salzwiesen zu formen und den Tieren damit Rückzugsgebiete zum Brüten und Rasten zu schaffen. Zum Abend hin taugt dieser Ort mit ein paar Regenwolken am Himmel sogar für ein Landschaftsfoto. Ich hoffe, es sagt euch zu. LG Holger PS Ich wisst ja: mehr von Texel gibt es auf meiner Homepage unter "Aktuell" zu sehen. (Link ist über me
Mehr hier
...wenn er ihr zu liebe einen Morgenspaziergang mit ihr macht. LG Holger PS Unter "Aktuell" gibt es zur Zeit noch mehr Texelbilder auf meiner Homepage zu sehen. Ihr wisst ja, ihr seid herzlich zum Stöbern eingeladen wenn ihr hier im Forum fertig seid mit Schauen (Link siehe mein Profil).
Mehr hier
...sieht man als flächendeckenden Pflanzenbewuchs in dieser Fülle vermutlich nur selten. Dieser Veilchenteppich hatte eine Flächenausdehnung von locker fünf Quadratmetern und das mitten im Nationalpark... da musste ich einfach meine Vogelpirsch nach Blaukehlchen und Wiesenpiper unterbrechen und mein Tele zweckentfremden. LG Holger
Mehr hier
Brütender Säbelschnäbler auf einer Muschelbank.
Meine erste Ringdrossel konnte ich Ende April auf Texel einfangen. Die Aufnahme entstand aus ca. 50 m Entfernung am Übergang von der Dünen- in die Heidelandschaft. Immerhin hat sie sich schön auf dem Grat eines Hügels positioniert , sodass ich die umgebende Landschaft mit ins Bild nehmen konnte...
Mehr hier
Kurz vor Sonnenuntergang überraschte mich dieses Blaukehlchen an ungewohnter Stelle mit seinem dynamischen Gesang.... ein eher ungewohntes Ambiente insbesondere auch für Texel-Blaukehlchen.
Mehr hier
...einer weiblichen Kornweihe auf Texel... eine der wenigen letzten Kornweihen auf dieser Insel... und vllt. ein Versprechen auf schöne Aufnahmen in Mai und Juni diesen Jahres...
Mehr hier
Von den dekorativen Faltern brachten die Schwarzkehlchen-Eltern zahlreiche Exemplare an. Die hatten wohl gerade Flugzeit und wurden dankbar verfüttert...
Mehr hier
...mit einem Steinschmätzer-Männchen, so nah und ohne Tarnung, kommt man wohl nur selten zum "Schuss"... An diesem Tag waren jedenfalls viele Schmätzer unterwegs auf dem Weg zu ihren Revieren und da hat es der ein oder andere wohl nicht so genau mit der Fluchtdistanz genommen...
Mehr hier
wirkte die ansonsten scheue Singdrossel noch ein wenig schläfrig. So blieb sie lange genug sitzen, dass ich anhalten und einige Aufnahmen machen konnte P.S.: Einen störenden kleine Zweig habe ich gestempelt
Mehr hier
Vor circa 4 Jahren haber ich schonmal 3 Bilder dieser besonderen Begegnung mit den Bachstelzen gezeigt; 2 davon habe ich nun gelöscht, weil ich damals die Bilder praktisch "out of cam" hochgeladen habe und von Tonwertkorrektur etc. kein Ahnung hatte - heute fand ich die Ausarbeitung einfach fürchterlich. Eines meiner Lieblingsbilder ist dieses, was ich hier noch nicht gezeigt habe. Zu den Umständen kann ich nochmal sagen, dass ich im Juni 2013 sechs Tage auf Texel war und circa am zwei
Mehr hier
Austernfischer beim gassi gehen mit dem Wattwurm (der arme ist Haustier und Leine zugleich). Das Bild entstand im Mai auf Texel.
Mehr hier
dreier Feldhasen auf Texel... mit einer hoch schwangeren Häsin und zwei Verehrern
Mehr hier
Zum Gefiederputzen gehört das ordentliche Durchschütteln des Federkleides, wobei der Kopf recht ruhig gehalten wird - was mir bei dieser Wiesenpieper-Aufnahme entgegenkam
Mehr hier
knirschte sie mir ihr kurzes Lied entgegen: "Hau ab, mein Revier!" Die Dorngrasmücke ist auf Texel recht häufig anzutreffen, aber nicht immer leicht beim Singen freigestellt zu fotografieren...
Mehr hier
...der Kornweihe! Erst am letzten Tag meines Texelaufenthaltes, eine Stunde vor Abfahrt der Fähre habe ich sie dann endlich doch noch sichten und einfangen können Die Lichtverhältnisse waren allerdings schwierig und ihre Augen lagen leider im Schattenbereich… Ich hoffe aber, dass euch die Aufnahme dennoch gefällt!
Mehr hier
Hier auf Texel traf ich auf vier Junge Rauchschwalben, die in der Abendsonne saßen und von den Altvögel aber bereits in der Luft gefüttert wurden. Ich nehme an, dass die Jungvögel gerne noch mal, in Erinnerung an die Nestwärme, zusammenrücken...
Mehr hier
Meist bringt das Männchen das Nistmaterial, während das Weibchen das Nest ausbaut. Hier fliegt das große Rohrweihen-Weibchen Nistmaterial herein... (7.30 Uhr)
Mehr hier
Früh morgens konnte ich das Rohrweihenmännchen ein paar Mal auf dieser Warte sitzen sehen, aber nur an diesem Tag gelangen mir ein paar Aufnahmen. Es ruhte und pflegt sich dort einige Minuten... Der recht harte Kontrast und die fast monochromen Farben haben mich bei der Nachbearbeitung fast zum Wahnsinn getrieben... und so war und bin ich sehr unsicher, ob man das Bild als gelungen bezeichnen kann. Allerdings war es für mich ein tolles Erlebnis... noch nie war ich einer ruhenden Weihe so nah...
Mehr hier
50 Einträge von 522. Seite 1 von 11.

Verwandte Schlüsselwörter