50 Einträge von 567. Seite 1 von 12.
Hallo zusammen! Im Juni war ich 2 Wochen auf Texel und habe in meinem Blog 4 kurze Reiseberichte geschrieben. Heute habe ich den letzten veröffentlicht, schaut gerne mal bei Interesse vorbei: https://www.thomaswesterphoto.com/blog/ Viele Grüße! Thomas
Mehr hier
Diesen Jagdfasan konnte ich auf Nahrungssuche fotografieren. Da der Wind günstig stand lag ich auf der Wiese und wartete auf dem Moment.
Er hat sich wieder mal Lautstark bemerkbar gemacht!
Mehr hier
Ein weiteres Bild vom Hahnenkampf, eines habe ich ja schon mal gezeigt.
Fasan auf der Frühlingswiese.
Ganz in der Nähe habe ich ein Wiese entdeckt, wo ein Jäger wohl eine Kirrung für Fasane angelegt hat. Dadurch kommen die Fasane wirklich gerne und nah an einen heran und es ist wahrscheinlich, daß man einen im Bild erwischt. Christian
Mehr hier
Hier ein Fasan, stolzierend mit zerzaustem Halsschmuck. Er scheint sich selbst ganz gut zu gefallen...:) LG
Mit der untergehenden Sonne kam dieser Fasan aus seinem Versteck auf den vom Bauern vorbereiteten Blühstreifen.
Fasan im Frühjahr auf der Wiese.
... und alle sind zufrieden.
Es fehlt nur noch das Orchester für den vielarmigen Dirigenten mit seinem putzigen Röckchen. Aufgenommen im letzten Abendlicht, als kurz zuvor mein Dreibeinstuhl zusammenkrachte und ich im niedrigen Tarnzelt kniend weiterfotografieren musste. (Ich bin beileibe nicht übergewichtig, es lag vielmehr am Alter des Stuhls!) VG Hans Peter
Mehr hier
ich bin hier der Schönste auf dieser Wiese. So könnte man diese Balzszehne deuten. Ein weiteres Bild vom Fasan auf der wilden Wiese. LG André
Mehr hier
Der Nachwuchs bei den Fasanen ist in diesem Jahr gesichert. LG André
Mehr hier
1. Platz Vogelbild des Monats April 2020
Bild des Tages [2020-04-20]
Wenn es ums Revier geht wird schon mal gekämpft!!
... leuchtete das Gefieder von diesem Prachtkerl, den ich letztes Jahr zu Ostern auf den Chip bannen konnte. Er stakste durch einen von Wiesen und Feldern umgebenen größeren Garten in Ostfriesland, in dem es auch Hühner gab und man konnte ihm relativ nah kommen (er war aber keineswegs zahm und war nur "zu Besuch"). So hatte ich das Glück, daß er just in dem Moment über die Wiese stakste, als er von der späten Nachmittagssonne angestrahlt wurde. Viele Grüße sendet Katja
Mehr hier
Jagdfasan im schon üppigem Gras einer Wiese. Immer wieder kam der Kopf des Vogels aus dem Grün hervor, um sich zu vergissern, dass keine Gefahr im Verzug ist.
Auch ich halte mich an die Coronavorschriften des Bundes. Doch Anstelle von zwei Stunden wandern oder Radfahren pro Tag, gehe ich zu Randstunden fotografieren. Mit dem Rad die 3 bis 5 Kilometer ins Riet - an Orte die kaum jemand kennt und versuche mein Glück. Hier setzte ich mich an eine Hecke 5 Meter neben dem Feldweg auf mein Dreibeiner und wartete was da kommen mag. Den Jagdfasan sah ich in einer Entfernung von ca. 200m Hasen wusste ich, das einige da waren und so wartete ich und hoffte auf &
Mehr hier
Fasanenhahn, Münsterland 03 2020 Noch vom letzten Wochenende. Ich fahre gelegentlich die Felder in der Umgebung ab. In diesem Jahr war mir noch nicht viel gelungen. An diesem Sonntag zuerst auch nicht. Dann kam ich erst an einer Hasenhochzeit vorbei. Danach saß noch dieser Gockel am Straßenrand. Er tat mir den Gefallen kurz in die Kamera zu lächeln. Gruß, Bernd
Mehr hier
Nach vielen Jahren wieder mal einen Fasan auf freier Wildbahn gesehen.
Ich war gestern mal wieder am Dümmer See um zu schauen, ob schon ein paar Vögel eingetroffen sind. Also Gänse, Kiebitze und Fasane kann man dort momentan reichlich beobachten und ein paar Störche habe ich auch schon gesehen. Das Wetter war gestern leider wieder trüb und der Wind war zeitweise extrem heftig. Aber zum Glück hat es nicht geregnet. LG André
Mehr hier
Hier machte ich mal den Versuch, einen Jagdfasan beim Überflug eines Wassergrabens zu fotografieren und dies mit einer 1/200 Sekunde. So wollte ich ein wenig Bewegung ins Bild bringen. Dies gestaltete sich gar nicht so einfach und ich schnitt ihm beinahe seine Schwanzfedern ab. Aber ansonsten war ich mit diesem Resultat recht zufrieden, denn es gibt meistens nur eine Chance, sie fliegen auch nur, wenn es mal sein muss und dann kann man wieder lange warten.
Mehr hier
bei dem Regenwetter hatte er wohl auch keine Lust obwohl das liegende etwas hinter dem Ilex am Wiesenrand war ihm nicht ganz geheuer.
Bevor 2019 auch schon wieder Geschichte ist noch ein Fasanenbild vom April. Ich hoffe er hat die Treibjagd überlebt und wir sehen uns 2020 wieder. Zum jagen doch viel zu schade
Mehr hier
Ist man erst mal entdeckt, ist es auch schon vorbei...
Im Herbst ist der Fasanenhahn mindestens genauso stimmfreudig wie im Frühjahr
Frühjahr noch Silberreiher mit Spieglung im Flachwasser fotografieren konnte erschien heute Abend dieser Fasan vor der Beobachtungshütte im Ilkerbruch. Es fehlt noch einiges an Regen bis der Wasserstand sich normalisiert hat.
Von den mindestens 12 Fasanen schliefen noch einige, andere pflegten ihre Gefieder oder fraßen Beeren vom Sanddorn. Diese Fasanendame war besonders aktiv...
Phasianus colchicus Baltrum. Auf einer feuchten Wiese suchte dieser Hahn nach Nahrung. Passt irgendwie heute zum Wetter... (zumindest hier in unserer Region...) Viele Grüße, Tobias
Mehr hier
Dieser Fasan scharrte in meinem Heckenschnitt, den man leider teils links im Bild sieht. Leider habe ich ihm hier den Schwanz gekappt. Es ist ein Jungtier, ein Hahn und wird erst im nächsten Jahr die markanten roten Hautlappen um die Augen ausbilden.
Mehr hier
im letzten Licht. Ich hatte das Glück eine Schar von 11 Fasanen (1 adultes Männchen, 10 Jungfasane) über eine halbe Stunde lang beim Austragen von Händeln, Nahrungssuche und Staubbädern zu beobachten. - ein großes Vergnügen! Bei ISO3200 mit der D500 ist die BQ zwar nicht mehr vom Feinsten, hoffe aber akzeptabel...
Mehr hier
Zwei Tage immer wieder an die Stelle gefahren wo ich ihn aus dem Auto heraus gesehen hatte, dann hat es geklappt. Zu Haus dann doch etwas enttäuscht das er seinen schönen Schwanzfedern verloren hatte. War es der Fuchs , Revierkampf, eine Krankheit, ich werde es nicht erfahren. Eine Genugtuung gebe ich ihm doch, er darf sich hier zeigen auch ohne seinen Schmuck.
Fasan in der Balz geschossen in Nord Dänemark.
Noch ein Fasanenbild aus der Konserve.
Mehr hier
April ist Fasanenzeit. Morgens bei Sonnenaufgang in unserem Naturschutzgebiet.
Mehr hier
... eine ungewöhnliche Szene... keine Aggressivität und keine Anstalten zu flüchten... wie selbstverständlich begegneten sich die ungleichen Tiere, als die Katze aus dem Maisfeld kam ...
...hier überraschte ich die Fasanenhenne, das war es aber auch, urplötzlich war sie im hohen Gras verschwunden! Gruß Joachim
Mehr hier
Den Fasan konnte ich aus dem Auto fotografieren, aber auch das war im nicht ganz geheuer! Das war das einzigste Bild wo man ihn von der Seite sieht, dann nur nur von hinten! Gruß Joachim
Mehr hier
Fasan bei der Futtersuche.
Gockel, April 2019 An der Nordseeküste Manchmal drehen sie sich leider im letzten Moment weg.
Mehr hier
Passend zu meinem letzten Bild das weibliche Gegenstück.
Leider sehr selten in meiner Gegend, dafür gab es sie in Norderney zahlreich.
Gockel, April 2019 An der Nordseeküste
Mehr hier
Gockel, April 2019 An der Nordseeküste
Mehr hier
Das war ein ganz besonderer Tag den ich nicht so schnell vergessen werde...zunächst hörte man den Fasan krähen und mit seinen Flügeln schlagen wobei ich die entstehende Geräuschkombination so entzücken finde, dass ich jedes Mal schmunzeln muss wenn ich ihn höre...dann trat der Revierchef aus dem Schilf hervor und observierte seinen Bereich...ganz gemächlich machte er sich dann auf den Weg in unsere Richtung...nachdem er das Krähritual einige Male wiederholt hatte und zwischendurch immer einige M
Mehr hier
aus der Asche flog dieser Fasan auf und flüchtete sich in die Gerste. Ich weiß nicht, wer sich mehr erschreckt hat... Aber ich habe mich sehr gefreut, dass mein Schuss aus der Hüfte gesessen hat
Mehr hier
Heute mag ich mal was für die Gleichberechtigung tun. Da hier ja überwiegend die Hähne gezeigt werden, zeige ich mal eine Henne. Eigentlich war ich auf der Suche nach anderen Vögeln, aber diese Fasanenhenne habe ich gerne mitgenommen. Sie sind alles andere als zutraulich und leben im Gegensatz zu ihren männlichen Vertretern, ja auch eher im Verborgenen. So war ich froh, eine einigermaßen freie Sicht finden zu können. Gruß Stefan
Mehr hier
Der Dünenfasan von Texel.
Die Fasanenhähne die noch da sind, sind im Moment recht aktiv.
Ein Fasan in Höchstform um seine Hennen zu imponieren, erwischt Abends kurz vor Sonnenuntergang.
Mehr hier
50 Einträge von 567. Seite 1 von 12.

Verwandte Schlüsselwörter