50 Einträge von 242. Seite 5 von 5.
Eines abends kam ich von der Fahrschule nach hause als ich diese Waldohreule aus dem Baum eines Nachbarns rufen hörte. Also schnell die Kamera geholt und versucht das beste zur sehr späten Stunde heraus zu holen. Die Exifs sprechen wohl am besten für die Lichtverhältnisse. Einen dickes Dankeschön und großes Lob an Jan Piecha für die Bearbeitung.
Mehr hier
...konnte ich die Waldohreule relativ freigestellt abgelichtet. Im Schlafbaum saßen noch 7 weitere Eulen. Kritik ist erwünscht! LG Max
Mehr hier
Waldohreulen, aber auch Wald- und Steinkäuze leiden im Winter besonders unter der hohen Schneelage, da dann die Beute (meist Kleinsäuger) unerreichbar bleibt.
Bevor das Jahr zu Ende geht möchte ich noch ein letztes Bild zeigen. Die Waldohreulen brüteten in unmittelbarer Nähe zu unserem Haus. So konnte ich von der Balz im Februar bis zum Flüggewerden der Jungen im Mai/Juni alles live miterleben. Viele Grüße und einen guten Rutsch Mario
Mehr hier
Nachdem es schon den ganzen Tag regnet, hier noch ein Frühjahrsbild. Die beiden Ästlinge der Waldohreule warten kurz vor Sonnenuntergang schon ungeduldig auf's Futter.
Mehr hier
Serie mit 4 Bildern
Damit's nicht zu langweilig wird, ein letztes Bild der Waldohreulen. Während seine Geschwister schon durch's Geäst turnen, sitzt dieses Jungtier noch im Nest und bettelt in der Dämmerung lautstark um Nahrung.
Laut fiepend turnt der Ästling im Nistbaum herum. Aufmerksam schaut er immer wieder in die Richtung aus der die Rufe des Altvogels kommen.
Schon seit Tagen höre ich beim Abendspaziergang mit meinem Hund ihre Rufe und das Fiepen der Jungen. Heute hat sich dann eine Stunde Ansitz mitten in den Brennnesseln gelohnt. Das Jungtier folgt morgen.
....hat seinen Schlafplatz am Stadtrand von Wien.
Fotografiert in meinem Garten. Nicht so besonders, aber ich freu mich dass ich sie erwischt habe. Ist eine Ausnahme mit dem zweiten Bild.
Mehr hier
Die weithin bekannte Waldohreule vom Badeweiher bei Apetlon/Burgenland (Österreich).
Ok, also jetzt trau ich mich auch mal aus der Deckung - lange habe ich nur geschaut, aber da ich festgestellt habe, dass auch Anfänger hier nicht verrissen werden...hier mein erster Upload: 2007-06-18, 21:57: Wenn nicht jetzt wann dann - das war die Devise, als ich in Nachbars Garten die Jungen Eulen nicht nur hören, sondern endlich auch sehen konnte - und dann so !!! Nicht gerade die einfachsten Bedingungen für die ersten Gehversuche mit dem (damals) neuen Objektiv, aber wie heißt es so schön:
Mehr hier
Waldohreulen zu fotografieren ist gar nicht so einfach, sie sitzen immer hinter einem Ast oder ganz nah am Baumstamm. Aber diese Eule hatte sich nicht versteckt und ließ sich einigermaßen ablichten.
Aufnahme vom 30.04.2008: Aufmerksam wacht die Waldohreule über ihren Nachwuchs. Es wird jetzt sicher nicht mehr lange dauern, bis die Ästlinge flügge sind - und trotzdem werden sich die Eltern noch eine ganze Weile um ihre Jungen kümmern... Waldohreulen sind an den großen Federohren und der auffälligen Stirnbefiederung leicht von anderen Eulenarten zu unterscheiden. Die nachtaktiven Eulen verbingen die meiste Zeit des Tages dösend und meist gut versteckt auf ihren Schlafbäumen. Selbst wenn man d
Mehr hier
Aufnahme vom 03.05.2008: Der Weg nach oben ist geschafft. Erschöpft ruht der Ästling für einen Augenblick in der Astgabel aus... VG, Ralf unsere Bilder von freilebenden Greifvögeln und Eulen unter: http://www.rkistowski.de/galerie/voegel/greif.php .
Mehr hier
Aufnahme vom 03.05.2008: Nicht mehr weit - es ist nur noch ein kleines Stückchen, bis zur Astgabel, ab wo der Weg leichter wird... VG, Ralf unsere Bilder von freilebenden Greifvögeln und Eulen unter: http://www.rkistowski.de/galerie/voegel/greif.php .
Mehr hier
Aufnahme vom 03.05.2008: Alles was geht... so kam uns die Kletterpartie der jungen Waldohreule vor. Es war schon fast belustigend, mit anzusehen, wie die Ästlinge der Waldohreulen vom Boden zurück auf ihren Baum kletterten. VG, Ralf unsere Bilder von freilebenden Greifvögeln und Eulen unter: http://www.rkistowski.de/galerie/voegel/greif.php .
Mehr hier
Aufnahme vom 03.05.2008: Das Ziel vor Augen kletterte der Ästling der Waldohreulen den Stamm seines Schlafbaumes hoch - dabei wurde alles eingesetzt, was ging: mit dem Schnabel zog er sich Stück für Stück höher, die Krallen gaben ihm Halt, zusätzlich wurden die Flügelchen eingesetzt, mit denen er versuchte, den Stamm zu umklammern. Nur kurz hielt er mal inne, um neue Kraft zu schöpfen - für uns die Gelegenheit, bei dem wenigen Morgenlicht mal ein halbwegs scharfes Bild hinzubekommen. VG, Ralf un
Mehr hier
Aufnahme vom 03.05.2008: Wir waren überrascht, die Ästlinge der Waldohreule an diesem frühen Morgen am Boden zu finden. Der Blick der jungen Waldohreule - hinauf zu ihrem Schlafbaum - erschien uns fast verzweifelt... Was wir dann beobachten durften, hat uns allerdings nachhaltig beeindruckt. Die jungen Eulen ließen sich aus vier bis fünf Meter Höhe von ihrem Schlafbaum auf den Boden fallen - fliegen konnte man das wirklich noch nicht nennen - um dann - nach einem kurzen Blick nach oben - unmitte
Mehr hier
Ästling, junge Waldohreule
Aufnahme vom 26.04.2008: Im dichten Astwerk der alten Weide sind die jungen Waldohreulen in der Regel gut versteckt. Es gehört dann schon etwas Glück dazu (oder ziemlich viel Hartnäckigkeit und Ausdauer...) wenn man eine Gelegenheit abpassen will, sie mal halbwegs vernünftig frei zu sehen. Für den Fotografen kommt dann noch die schwierige Belichtungssituation dazu - gegen einen allzu hellen Himmel ist eine halbwegs anständige Belichtung fast nicht zu erreichen. VG, Ralf weitere neue Bilder auf u
Mehr hier
Aufnahme vom 13.05.2007: Im Geäst ihres Schlafbaumes ist die Waldohreule gut getarnt. Tagsüber dösen sie zumeist vor sich hin, auf die Jagd gehen Waldohreulen meist erst bei fortgeschrittener Dämmerung. Ihre Hauptbeute sind Mäuse... VG, Ralf weitere neue Bilder auf unserer website: http://www.rkistowski.de/neuebilder.php .
Mehr hier
Dieses Bild wollte ich hier zunächst garnicht zeigen. Nachdem ich aber gesehen habe, dass ein ähnliches Bild beim internen GDT-Wettbewerb auf dem 6. Platz in der Kategorie Vögel gelandet ist, habe ich mich entschlossen es hier doch vorzustellen. Das Bild entstand übrigens in den Osterferien auf dem Friedhof in Apetlon im Seewinkel / Burgenland / Österreich.
Waldohreule auf ihrem Schlafbaum.
Hallo allerseits!..Ich weiß,dieses Bild soll,will und kann die allgemeinen Ansprüche hier nicht erfüllen,ich wollte Euch hiermit nur um Hilfe bitten,besser hab ich es in den paar Sekunden,bevor sie wieder im dichten Gebüsch einfiel mit dem alten Tele nicht hinbekommen.Dies müsste eine Sumpfohreule sein,oder?? Wäre immerhin meine erste,gesehen im Lippebruch nördlich Lippstadt.
Gestern zeigte uns Tobias Stenzel vom Orni.Verein Halle den Schlafbaum, eine Schwarzkiefer, von Waldohreulen in der Nähe vom Süßen See, Sachsen-Anhalt. 17 Eulen will er gezählt haben. Auf die eine hier konzentrierte ich mich, da sie noch am freiesten saß. Aus südwestlicher Richtung wehte der Wind und drückte die Zweige gegen den Baum, von dort sah man nicht eine Eule. Kurze Zeit später regnete es. Übrigens, nach dem letzten Vogelmonitoring gibt es in Sachsen-Anhalt ca. 2500 +/-500 Waldohreulen,
Mehr hier
Dieses Foto habe ich ebenfalls in Burgenland aufgenommen, hatten Glück mit dem Licht und das uns die Eule so nah ran lies ohne die Flucht zu ergreifen. Bildaufbau ist sicher nicht optimal, aber es waren etliche Äste die nur einen beschränkten Blickwinkel erlaubten. lg. Gerhard
Mehr hier
Meist sitzen sie ja weit oben, dicht am Baumstamm, verdeckt von Ästen. Hier konnte ich eine Lücke finden.
Normalerweise bin ich im Gebirge unterwegs. Aber einmal war ich im Flachland und konnte diese Aufnahme machen. Das Bild entspricht exakt dem Dia, da ich prinzipiell keine Korrekturen vornehme. Beim Dia kann ich auch nichts korrigieren.
Mehr hier
Ich hatte das Glück und konnte die Sumpfohreule im April diesen Jahres am Neusiedlersee (Hansag) fotografieren,es war ein wunderbares Erlebnis diese selten und vom aussterben betrohte Eulen Art zu beobachten.
Hallo, hier ein Fotos aus dem Archiv, (Danke Jürgen für den Scanner), aufgenommen im Mai 2002 am Neusiedler See. Für die Insider, es ist eine "Apetloner-Badesee-Eule". Sie saß direkt an der Straße am Wäldchen links zw. Warmsee und Einfahrt Badesee. Wir haben sie gerade noch im Augenwinkel beim Vorbeifahren sitzen sehen. Nach einiger Zeit kam dan auch noch die Somme durch. LG Michael
Mehr hier
Eine von vier jungen Waldohreulen, die den Tag zusammen mit den Eltern in diesem Baum zubrachten, aber nur selten so frei zu sehen waren.
3 Stück dieser Ästlinge saßen umher.
Ich hatte Glück das Tier in freier Wildbahn zu erwischen
Waldohreule Wildlife Nikon Digital 420mm ISO 100 Stativ
Mehr hier
Ich denke, da gibt es nicht viel zu sagen. Vielleicht, daß ein Zaun dazwischen ist...
Mein erstes Eulenfoto in freier Wildbahn!
Meintest du etwa so Lothar?
gar nicht scheu.
EOS 1, EF 4,0/300mm + 1,4x Konverter, Einbeinstativ, Blitz
50 Einträge von 242. Seite 5 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter