50 Einträge von 144. Seite 1 von 3.
Rabenkrähen
Tafoni nennt man die durch Erosion bedingten Auswaschungen von Sandstein. Dieses Naturrelief haben wahrscheinlich Salzwasser und Wind gemeißelt.
Mehr hier
Passend zur heutigen dunklen Wetterstimmung, kamen mir diese winterlichen SW-Experimente in den Sinn, die noch auf meiner Festplatte schlummerten. Es war einer dieser Tage, da ich, motiviert von Angelika Lambertins Wischerkünsten, mich auch darin versuchen wollte. Heraus kam zwar nicht der berühmte Zickzackwischer, sondern unter anderem diese Schwarz-Weiß-Malerei. Leider weiß ich gar nicht mehr genau, wie das nun passiert ist. Auf jeden Fall hatte ich auch das Stativ im Einsatz. Ein kurzer Ruck
Mehr hier
Der schöne, scheue Schwarzstorch zeigt sich in der Sonne doch ziemlich farbenfroh......
Habe mich heute ein wenig mit Kollegen Buchdrucker beschäftigt. Das ist gar nicht mal so einfach, eine etwas andere als übliche Aufnahme zu kreieren. Ich habe mich hier für eine kamerainterne Doppelbelichtung entschieden. Es war eine ziemliche Fummelei, einen Käfer zu finden, der still hielt und ihn auf der Schuppe zu positionieren. Das Stativ an den Baum zu bringen und dann irgendwie zwei halbwegs scharfe Aufnahmen zu machen (einmal auf den Käfer und einmal auf den Hintergrund scharfgestellt)..
Mehr hier
Achtung. Hierbei handelt es sich um eine Zooaufnahme. Ich finde wenn dies nicht als solche sofort zu erkennen ist ist das auch ok.
Nicht grad wenig Was bin ich froh, daß es erstmal wieder kühler ist Es ist übrigens ein Farbbild....gesehen in Norwegen....und ihr wisst ja, für mich ist das schon eine meiner seltenen LZB
Mehr hier
Vor ca. einer Woche war ich bei mir zuhause unterwegs. Es war ein Gewitter angekündigt, aber ich hatte mit einem "normalen" Sommergewitter gerechnet. Was ich dann zu sehen bekam, war unglaublich und wunderschön und gleichzeitig das heftigste Gewitter, was ich seit Jahre erlebt habe. Nie bin ich in meinem Leben nasser geworden Und ich konnte zusehen, wie die Regenfront auf mich zuraste, die Blitze näher kamen. Und als es mir zu heikel wurde, da oben auf der Felsformation, bin ich dann
Mehr hier
Diese schwarze Ricke stand abends in der Wiese.
Heute gibt es mal ein farbloses Bild von mir: die Flysch-Gesteinsformationen an der Atlantikküsten Asturiens sind einmalig. Für die Perspektive musste ich ein paar Meter nach oben kraxeln und wenn man mal aus dem Gleichgewicht kam, musste man wirklich aufpassen - die Geteinsoberfläche ist stellenweise messerscharf. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Diese Vögel aus der Familie der Alken sind hier noch nicht oft vertreten. Sehen ein bisschen unheimlich aus mit ihren schwarzen Augen und roten Rachen. Diesen hier konnte ich im Nordwesten von Island finden und fotografieren. Als Nichtvogelfotograf war ich ganz stolz und auch etwas aufgeregt, weil ich die Art nicht kannte.
Mehr hier
Die Straße bitte nicht hier überqueren Schwarz/weiß
Mehr hier
Hier konnte ich einen alten, bewchsenen Schuh als Kulisse für die Kreuzkröte nutzen. Ich mag momentan Experimente. Bin wie immer auf eure Meinungen gespannt.
aufgenommen September 2018 Pfossental Südtirol
Schwimmen da Sandfische ins Meer? Gesehen, aber nicht geangelt am Strand von Piha, Neuseeland, während eines Sonnenuntergangs.
Mehr hier
Ein Baum, sein Schatten und sein Zaun. Aufgenommen vor zwei Wochen. Ich freue mich auf eure Anmerkungen. Viele Grüße Radomir
Mehr hier
Wie ein Gebirge aus einer chinesischen Tuschzeichnung sehen die Sandstrukturen am Strand von Ahipara, Neuseeland, aus.
…könnte man bei diesem »Marmorkuchen« wünschen, wäre er nicht aus Sand. Die Farbspiele im Sand kommen dadurch zustande, dass hier heller Muschelsand aus dem Meer mit schwarzem Lavasand aus den umliegenden Felsen zusammentrifft. Zusätzlich treten an der Küstenlinie kleine Süßwasserinnsale aus, die, neben Ebbe und Flut, für die Durchmischung der Sandschichten sorgen. Die Aufnahme entstand am Strand von Piha, Neuseeland.
Mehr hier
Wie bunt Neuseelands Küsten sein können, zeigt dieses Bild. Der Grün-Weißstreifen am Felsen rechts ist ein Algenfilm. Hier fällt nämlich ein kleiner Wasserfall auf den Strand. Wer die Menschen auf dem Bild entdeckt, kann in etwa einschätzen wie hoch die Felsen sind. Gleichzeitig kann man hier vielleicht erahnen, warum die Westküste der Nordinsel Neuseelands mit einer angemessener Vorsicht zu genießen ist. Wer sich bei der rasend schnell hereinlaufender Flut immer noch an diesem Strand aufhält, h
Mehr hier
Wie Goldklumpen liegen in Felsen eingeschlossen Strukturen an einem Strand in der Nähe von New Plymouth, Neuseeland.
morgens früh in den Dolomiten. Es sollte wieder ein wunderschöner Tag werden... Hier habe ich mal eine s/ w Umwandlung versucht, da ich fand, dass das Streiflicht hier besonders gut zur Geltung kommt.
Mehr hier
Ein Stadtuhu vor Urbanen Lichtern. Da nur das unten am Rand befindliche Licht einer Straßenlaterne den Uhu von hinten in der Nacht anschien, habe ich durch eine Doppelbelichtung die anderen Lichter der Stadt in den schwarzen Nachthintergrund fotografiert.
Salzwasser, Wind und Strandsand haben dieses Wabenmuster auf einem Felsen am Strand von Mangawhai, Neuseeland, gemalt. In den Waben selber hat sich Strandsand angesammelt. Solche Wabenmuster kannte ich bisher nur von rotem Sandstein. Deshalb fand ich so ein rotbraunes Wabenmuster auf einem eher weißen Fels sehr interessant. Ich habe versucht Infos darüber zu bekommen, habe aber nur herausbekommen, dass es sich bei den Gesteinen rund um die Mangawhai Heads um ein uraltes und buntes Durcheinander
Mehr hier
ein Baum der wie eine Krake seine Äste auslegt. Gesehen in einem Wald bei Schwaig in den Alpen. Das Foto wurde im Regen aufgenommen. In diesem Waldstück fand ich viel Windbruch. Im Herbst hat hier der Sturm gewütet. Teilweise waren alle Bäume auf großen Flächen umgekippt. LG Udo
Mehr hier
Überall im Bild Kurven und Biegungen :) Ein Rinnsal tropft auf einen Strand aus schwarzem Lavasand in der Nähe von New Plymouth in Neuseeland.
Mehr hier
ein Mischwald in den Alpen. In SW sieht man recht deutlich die kahlen Bäume und die wenigen Nadelbäume, die sich auf diesem Hang befanden.
gerade eben bekam ich sowohl Geweih, als auch Schnauze des Schauflers aufs Bild, einen Schritt später war das nicht mehr möglich. Der Hirsch passierte mich ruhig ohne mich wahrzunehmen und zog sich in seinen Tageseinstand zurück. Diesmal habe ich das Bild etwas entrauscht, bin aber mit den Grenzen des entrauschten Bereichs auf dem Geweih nicht wirklich zufrieden.
Mehr hier
Dieser Schaufler war der einzige, der sich in den letzten drei Tagen anständig fotografieren lassen wollte. Sein weißer Kollege (schon gezeigt) hielt sich im Hintergrund, und die anderen wollten auch nicht so recht. Die Luft war so trüb, dass in Schatten unter den Kiefern nichts zu machen war und das Engagement der Hirsche war auch nicht mehr so doll. Der hier dagegen wollte sich auch noch Portraitieren lassen, aber war dann aber viel zu dicht dran. Zumindest hat er sich nicht an mir gestört, er
Mehr hier
Diese Aufnahme gefiel mir in sw besser.
Es tut mir leid aber ich kann ihn nicht bestimmen. Ehe ich ihn beleidige und falsch anspreche muss ich bei Käfer bleiben.
Ich weiß, schwarz-weiß hat es oft schwer, dennoch hat mich die filigrane Gestalt der Schnake zur Umwandlung angeregt.
Habe hier mal das Bild in s/ w umgewandelt, weilmir hier der Kontrast zwischen dem Eisbrocken und dem Wasser besser zur Geltung kam.
Hallo zusammen, Phyllostachys nigra, der Schwarzrohrbambus leicht gewischt eingefangen an einem der helleren Dezembernachmittage. Keine scharfen Konturen..., muss man so mögen, oder auch nicht. lg Wolfgang
Mehr hier
..Gras mit Rauhreif. Diesmal in SW. Ich wünsche allen einen gesunden Jahresausklang und ein gutes, gesundes neues Jahr 2018. Prosit auf die letzten Augenblicke in 2017. LG Peter
Mehr hier
Bei dem aktuellen Wetter hab ich mal wieder Zeit sämtliche Fotos aus 2017 durchzuschauen. Hier ein Basstölpel. Da der Hintergrund eh bloß grau war, habe ich das Bild einfach mal in S/W entwickelt Schönen dritten Advent Beste Grüße Martin
Mehr hier
ist dieser Fliegenpilz, den ich vor wenigen Tagen noch fand. Eigentlich stahlte er im satten Rot, doch das weiß der Betrachter ja. So hab ich mich für das grafische, herbstliche sepia entschieden. Viele Grüße Wera
Mehr hier
am Strand. Sand in einer natürlichen Umgebung (z.B. Strand) finde ich immer wieder faszinierend. Viele Grüße Bruno
Mehr hier
Morgens am Schwarzen Teich.
Hallo, nach längerer Zeit zeige ich auch mal wieder ein Foto hier. Ich hoffe ich komme wieder öfter dazu hier im Forum vorbei zu schauen... Ich war mal wieder an meiner Lieblingsstelle im Nationalpark Berchtesgaden um den Watzmann zu fotografieren. Schwarz Weiss hatte ich noch nicht in der Serie Watzmann.im.Herbst Watzmann Watzmann.im.Fr..hling Gruß, Martin
Mehr hier
Es lagen gleich mehrere schwarze Varianten an einem viel begangenen Wanderweg, die wenigsten Leute sehen sie. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Ich trau mich trotzdem. Den knalligen BWR der vorher gezeigten Aufnahme will ich eine sw-Ausarbeitung entgegensetzen und würde mich über kritische Bemerkungen sehr freuen. Habt einen wunderschönen, gar nicht monochromen Sonntag! Viele Grüße Wera
Mehr hier
je nach Lichtsituation mag ich auch mal ganz gerne ein schlichtes SW-Bild...
Dieser Laufkäfer lief mir am frühen Morgen über den weg. Er hatte es wohl sehr eilig und erst als ihn ihn anpustete verharrte er für ein paar Sekunden in Drohhaltung und mir gelang diese Aufnahme.
Bei einen Spaziergang durch den Winterwald bot sich mir dieser Anblick. Diese Tanne stand wirklich ganz allein unter den ganzen Laubbäumen.
Serie mit 0 Bildern
findet man zur Zeit häufiger, auch hier in der Bildergalerie, und ich habe mich sehr gefreut, einen morschen Buchenast mit einigen Exemplaren entdeckt zu haben. Viele Grüße Wera
Mehr hier
14. Platz "Farben und Formen"-Bild des Monats Oktober 2016
Bild des Tages [2016-10-26]
Die Fotografie dieser faszinierenden Eisbrocken am Lavastrand nahe den berühmten Gletscherseen an der Südküste Islands, kann zu einer recht sportlichen Angelegenheit werden. Immer wieder mussten wir vor den berüchtigten "sneakerwaves" mit Stativ in der Hand, manchmal noch mit offenem Verschluss der Langzeitbelichtung, vor den anbrausenden Wellen und mit gewirbelten Eisbrocken flüchten. Wehe, man stolpert dabei rückwärts über einen Eisbrocken oder gerät zwischen zwei... Mich würde mal i
Mehr hier
Noch ein Bild aus der Blattzeit. Schwarze Ricken konnte ich einige fotografieren. Immer wieder interessant das schwarze Rehwild.
Hallo zusammen, mal wieder ein Lebenszeichen von mir Das Bild ist im Mai diesen Jahres entstanden. Leider weiß ich den Namen des Blümchens nicht...... Vielleicht kann mir ja einer von Euch weiterhelfen?? Viele Grüße Carsten
Mehr hier
Weiß jemand von welchen Stamm er ist ? Ganz schön mutig stellte er sich mir in den Weg.....wir hatten Blickkontakt ...lange ....erst hat er sich abgewendet und dann hab ich mich abgewendet, damit er seinen Weg in Ruhe fortstzen konnte. Mit dem Takumar Altglas.
Mehr hier
50 Einträge von 144. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter