50 Einträge von 80. Seite 1 von 2.
Bei schönstem Spätsommerwetter zeigte sich heute diese Streifengans sehr kooperativ. Zum ersten mal in freier Wildbahn gesehen. Kein häufiger Anblick, ich hoffe es gefällt. Euch einen schönen Sonntag
Mehr hier
Nachdem ein Sturm seinen Brutbaum umgeweht hatte, suchte sich dieser Steinkauz einen neuen Platz. Wie Simone letztlich schon mal schrieb, scheinen sie unaufgeräumte Ecken zu lieben. Sein neues Domizil, war ein Reifenstapel an einem Maissilo. Ich hab hier ein Hochformat gewählt, ich denke das passt ganz gut? Für Tipps und Anregungen bin ich dankbar. Euch eine schöne Woche.
Mehr hier
Die Aufnahme zeigt die Hopfenberge im Edersee im Morgengrauen. Im Hintergrund erkennt man noch Schloß Waldeck.
von mir gibt es heute noch eine weitere Aufnahme der Hopfenberge im Edersee. Besonders die Wolken haben mir gut gefallen. Im Hintergrund sieht man noch Schloß Waldeck.
Heute morgen mal eine Aufnahme der Hopfenberge im Edersee zum Sonnenaufgang
Die Aufnahme zeigt den Ausblick in das Schwalbental auf dem hohen Meissner kurz nach Sonnenaufgang.
Die Aufnahme zeigt den Sonnenaufgang von der Kalbe auf dem hohen Meissner Richtung Eschwege.
Die Aufnahme zeigt den Sonnenaufgang an der Kalbe auf dem hohen Meissner.
Und noch eine Querformat Aufnahme vom Sonnenuntergang über den Helfensteinen am Dörnberg.
Die Aufnahme zeigt die Milchstraße über den Helfensteinen am Dörnberg. Leider war dort die Lichtverschmutzung über Kassel sehr stark über den Helfensteinen zu sehen.
Die Aufnahme zeigt den Sonnenuntergang an den Helfensteine bei Zierenberg.
auch hier noch eine 2. Aufnahme vom Burghasunger Berg im Wolfhagener Land.
Die Aufnahme zeigt das Wolfhagener Land kurz vor Sonnenuntergang. Wenige Minuten später fing es kräftig an zu regnen.
und auch vom Sonnenuntergang an den Helfensteinen zeige ich heute noch eine 2. Aufnahme.
Heute mal wieder eine Landschaftsaufnahme. Das Bild zeigt die Helfensteine am Dörnberg direkt nach Sonnenuntergang.
Mancherorts ist die Eder wirklich herrlich ... Beste Grüße
Mehr hier
Wohl einer der schönsten, der Ritter / der Schwalbenschwanz. Ein echter Heiner´2017 (Darmstädter).
Ganz stolz, so scheint es, wacht diese Graugans über ihren Nachwuchs.
Die Silberreiher habe ich in der letzten Zeit, beim Gehen mit dem Hund, öfter beobachten können.Ich mußte feststellen,dass die Fluchtdistanzen enorm waren. Auch mit dem Auto ist es schwer ihnen beizukommen.Hier hatte ich Glück und traf einen in erträglicher Fotodistanz an. Ich denke bei dem langen Hals passt das Hochformat ganz gut. Was meint Ihr dazu? Gruß Volker
Mehr hier
Ganz entspannt aber doch wachsam traf ich am Samstag auf diesen Sprung ( so heisst das wohl in der Jägersprache?)Die Tiere genossen sichtlich die Frühjahrsonne und für mich war es das erste Mal, dass ich Rehwild fotografieren konnte. Das Reh wurde von der Deutschen Wildtierstifung zum Wildtier des Jahres 2019 gewählt.
Abends am See nach einem heißen Julitag
kommt man sich manchmal in einigen ehemaligen Hutewäldern in der Kellerwaldregion (Nordhessen) vor. Weitere Herbstimpressionen könnt Ihr unter Aktuelles auf meiner Homepage finden https://axel-schmoll-naturfotografie.jimdo.com/aktuelles/
Mehr hier
wo kommt denn das Geräusch her, dachte sich der kleine Steinkauz und verdrehte den Kopf solange bis er es lokalisiert hatte. VG Wolfgang
Mehr hier
Ein sehr abwechslungsreicher Wintertag auf dem Hohen Meißner.
manchmal dauert es bis zu 2 Stunden bis die Steinkäuze aus ihrer Nisthöhle schauen um die Gegend zu inspizieren und zu sichern, erst wenn alles ok ist kommen sie vor das Schlupfloch, VG Wolfgang
Mehr hier
Serie mit 18 Bildern
Steinkauz Bilder aus Hessen, der letzten 7 Jahre.
Flugaufnahmen von Steinkäuzen ist eine echte Herausforderung, manchmal klappt es aber meistens nicht, heute morgen war es wieder gut mit dem Licht. hoffe es gefällt euch, einen schönen Rest Sonntag noch.
Mehr hier
Ich habe länger überlegt diese Aufnahme einzustellen. Zeigt sie doch keine Freistellung und somit den Vogel nicht hervorgehoben, dafür aber in seinem natürlichen Habitat.Mir gefiel der wildlifecharakter zumal die Aufnahme nicht beeinflusst ist.Sie entstand an einem Abend bei ziemlich weichem Licht in der, der Häher die letzten Sonnenstrahlen des Tages genoss.Entferung ca. 30-40m bei 600mm und fasst 100% Crop.Vielleicht gefällt Euch ja die Aufnahme auch?
Erst hatte ich ja gedacht, dass es sich um den "normalen" Ringelspinner (Malacosoma neustria) handelt, wie neulich zu meinem Semiargus-Bläuling-Foto erwähnt. Nach genaueren Recherchen bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass es doch der Wolfsmilchringelspinner (kurz Wolfsmilchspinner, Malacosoma castrensis) ist, zumal sich die Raupe in der Wiese / Krautschicht aufhielt und nicht wie beim Ringelspinner an Büschen oder kleinen Bäumen. Ich wäre aber froh, wenn die Experten unter Euch da
Mehr hier
Am Ende eines schönen Tages in der Nähe von Herborn begab sich dieser Rotkleebläuling (Polyommatus semiargus) auf seinen Ruhehalm, um einfach mal abzuhängen. Genau das werde ich an diesem Wochenende auch tun und hoffen, dass ich meine Grippe endlich auskuriert bekomme. In Gedanken gehe ich die verschiedenen Fluggebiete durch, die ich dieses Jahr aufsuchen will und freue mich an den Arten, die ich letztes Jahr gefunden habe. Auch wenn dieser Bläuling nichts Seltenes ist, so haben diese frisch ges
Mehr hier
Beim Gassigehen mit unserem Beagle konnte ich diesen Reiher schon einige Tage in den Wiesen beobachten. Mit neuer Linse (das erste Mal im Gebrauch und gespannt wie sie funktioniert) zog ich also los, in der Hoffung, ihn wieder an seinem angestammten Platz zu finden. Und tatsächlich, er tat mir den Gefallen. Aus dem Auto heraus konnte ich einige Aufnahmen machen. Er hatte Jagdglück und präsentierte mir einen dicken Maulwurf, den er sich hier in der Szene "mundgerecht" zurecht legte. Ich
Mehr hier
Hier konnte ich Beobachten , wie ein Steinkauz im warmen Sommerregen duscht, ein tolles Erlebniss. Vg
Mehr hier
Heute morgen bei stark bewölktem Himmel, also hohe Iso, konnte ich dennoch einige schöne Aktion Aufnahmen von "meinen" Steinkäuzen machen, Hoffe es gefällt. Vg Wolfgang
Mehr hier
Dieses junge Rotkehlchen saß im relativ dunklen Dickicht auf einem Ast direkt auf Augenhöhe. Durch die indirekte Beleuchtung entstand eine sehr weiche Lichtstimmung ohne harte Kontraste, ausbrechende Kurven etc.
Völlig gelassen lies sich dieser Laubfrosch im Sommer '15 fotografieren. Gleichzeitig ist es mein Einstiegsbild hier im Forum. Ich freue mich auf einen spannenden Austausch. Hallo an Alle! :)
Mehr hier
Wie wahrscheinlich die meisten Tierfotografen hier habe auch ich im Frühsommer mein Glück an diversen, mir bekannten Fuchsbauten in der Umgebung versucht. Allerdings wochenlang erfolglos, viele Bauten waren einfach nicht besetzt und an anderen ließen sich die Bewohner nicht blicken. Als ich die Suche schon fast aufgegeben hatte, entdeckte ich schließlich doch einen besetzten Fuchsbau - und zwar keine 200m von unserem Haus entfernt Die Fähe hatte ein altes Betonrohr am Rande des Ackers zur Junge
Mehr hier
Bergfinken, Teil eines Schwarms von rund 4 Millionen Vögeln.
Geschätzte 4 Millionen Bergfinken nächtigten in diesem Frühjahr in einem kleinen Wald in Hessen. Ein Erlebnis, dass ich nicht wieder vergessen werde.
Nachdem hier im Forum schon einige Bilder der Bergfinken in Baden Würtemberg gezeigt wurden, habe ich dieses Bild in Hessen aufgenommen. Das war wirklich ein beeindruckendes Erlebnis. Die Zahl der Vögel, die abends in einem breiten Band über ca. 15 Minuten ohne Unterbrechung in den Wald einfliegen, wird auf etwa 4000000 Tiere geschätzt. Wenn die Bergfinken ihre Schlafplätze auf den Nadelbäumen eingenommen haben, könnte man meinen, man stünde neben einem großen Wasserfall und nicht im Wald. Die R
Mehr hier
2015-03-13 - 2015-03-15
Auch im nächsten Jahr finden die Nordhessischen Naturfototage wieder statt. Ich war von der Veranstaltung in diesem Jahr begeistert und kann sie nur sehr empfehlen. http://www.nordhessische-naturfototage.de/ LG Chris
Mehr hier
Über unser Vorkommen des Braunauge in Lorsch weiß ich schon seit längerem. Letztes Jahr war ich dann jedoch echt begeistert als ich einige Weibchen der ersten Gerneration in meinem Garten antraf. Ich hatte besonderes Glück dann auch noch mehrere Eiablagen im Garten beobachten zu können und ein paar Eier zu finden. Ich habe die Aufzucht dann kontrolliert gemacht damit ich sie besser (auch fotografisch) verfolgen konnte. Auf dem Foto ist eine gestackte Aufnahme einer noch recht jungen (ich denke e
Mehr hier
Passend zur Weihnachtszeit zeige ich die letzte Aufnahme aus meiner kleinen Serie der Spechttintlinge die ich mit dem Trio abgelichtet habe. Diese Variante habe ich mir aufgrund der großen runden Flares für die Weihnachtszeit "aufgehoben". Ich möchte sie euch aber nicht vorenthalten. Ich wünsche euch allen eine gesegnete und besinnliche (Vor-)Weihnachtszeit. Liebe Grüße - arik37
Mehr hier
Hier noch eine Variante der zwei Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus) die ich ja als Ratespiel bereits gezeigt hatte. Da mir auch diese Version gut gefällt, wollte ich euch dran teilhaben lassen.
...hat es dieses Jahr die Raupe (oben in der Mitte des Fotos) des Kleinen Schillerfalter (Apatura ilia) an der Stelle an der ich sie fotografiert habe. Nachdem ich im vergangenen Winter drei Raupen an dieser Stelle fand (die leider nicht so gute Bedingungen hatten), hatte ich mich recht aufwändig drum gekümmert, dass diese Stelle geschützt wird - sprich, dass die für die Waldwirtschaft überflüssigen Zitterpappeln verschont bleiben. Im Regelfall werden gerade Zitterpappeln und Salweisen (Lebenswi
Mehr hier
Wie siehts aus, seid Ihr bereit für "sowas", oder ist es noch zu früh für die Eiszeit? In den letzten Tagen mußte ich schon ordentlich am Auto kratzen vor der Fahrt auf die Arbeit. Da dachte ich, ich lass Euch ein bisschen teilhaben an meiner Liebe zu Eis, na jedenfalls in dieser Form. Die Aufnahme stammt natürlich noch nicht von dieser Saison. Ich habe sie letztes Jahr im Februar am Aubau nördlich von Langenaubach bei Haiger / Dillenburg fotografiert. Der Bach hat schöne Steine und Bl
Mehr hier
Ebenfalls von der schönen Tour am Felsenmeer diesen Herbst. Der Buchenschleimrüblinge (Oudemansiella mucida) gehört sicher zu den sehr gerne fotografierten Pilzen bei uns - was ich recht gut nachvollziehen kann )
Mehr hier
Dieses Jahr im Frühling konnte ich mal wieder den Braunen Feuerfalter ablichten. Ich fand an dem Morgen gleich vier Falter.
so stand er da, der Spechttintling (Coprinopsis picacea). Hier hielt ich die "Baumdopplung" im Hintergrund für schön. Das Exemplar war etwa 37cm hoch und war echt sehr beeindruckend für mich - erst dachte ich ja, es hätte sich jemand einen Scherz erlaubt und einen Dekopilz in den Wald gesteckt ) Ich hoffe euch sagt die Aufnahme zu und wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
Mehr hier
2013-11-05 19:30:00 - 2013-11-05 20:30:00
Am 05.11.2013 halte ich ein Bildervortrag für den NABU in Dieburg. Waldhotel Hubertus in der Altheimer Str.35 in Dieburg um 19:30 Uhr.
Mehr hier
50 Einträge von 80. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter