50 Einträge von 462. Seite 9 von 10.
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Lange suchte ich nach ihnen dieses Jahr. Mein Lieblingsreiher, der Purpurreiher, hatte es mir nicht leicht gemacht. Nachdem ich ein gutes Gebiet gefunden hatte, war es recht einf
Mehr hier
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Es ist immer noch Morgen... Eine Gruppe von Kühen macht mich aufmerksam. Wo Kühe sind, sind Kuhreiher nicht weit. Ich erschrecke mich beinah, als ich einen sehr nahen Kuhreiher b
Mehr hier
Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder, wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besuchen kann... Langsam fahre ich bei Sonnenaufgang durch das "Marais"... In einer der ersten Laaken steht ein junger Purpurreiher und fischt. Ich halte an und versuche mit einem Scher
Mehr hier
Serie mit 17 Bildern
Auch dieses Jahr zog es mich an die Westküste Frankreichs um die vielen Vögel zu fotografieren. Jedes Jahr ein besonderes Erlebnis!
Mehr hier
...durfte ich dieses Jahr in Frankreich wieder erleben. Vom einen auf den anderen Moment erwacht mit dem Sonnenaufgang alles zum Leben und die verschiedenen Spinnennetze funkeln um die Wette. Wie jedes Jahr verbrachte ich meinen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Seit 15 Jahren fahren wir in diese Region und haben seit einigen Jahren dort ein Mobilhome. Ich kenne die Gegend sehr gut, auch fotografisch und so freut es mich immer wieder wenn wir dort hinfahren und ich die Sumpfgebiete besu
Mehr hier
Mit diesem Bild verabschiede ich mich in den Urlaub nach Frankreich. Wünsche euch ne schöne Sommerzeit mit tollen Eindrücken in der Natur, auch ohne Kamera! Das Bild zeigt noch einmal den kleinen Frischlingskeiler. Hier sieht man seine echte Größe. Er ist noch relativ klein, wenn auch voller Kraft... Wildlife - Captiv - Fullframe - 2009
Mehr hier
Ich breche hiermit mal meine mir selbst gesetzte Regel, aus einem Shooting nie zwei Bilder zu zeigen. Da euch das Vorige meines Frischlings so gut gefallen hat, zeige ich euch noch eine andere Ansicht. Diesmal ein HF mit einem ebenfalls ruhenden Keilerchen... Captiv-Wildlife 2009, Fullframe
Mehr hier
Ich persönlich finde die Fingerhüte am schönsten, wenn sie noch jung sind. Das hat erstens ganz praktische Vorteile, da sie dann noch nicht besonders groß und hochgewachsen sind. Zudem gefällt mir der Mix aus offenen und geschlossenen Blüten. Gerne bin ich auf eure Meinungen gespannt...
Die Fotografie vom Fingerhut ist alles andere als leicht. Sie sind groß und eigentlich nur mit langen Brennweiten freizustellen. Eine andere Sicht der langen Waldmänner bekommt man wenn man Details von ihnen fotografiert. Dies versuchte ich hier. Dabei suchte ich mir eine große Fläche und fotografierte teilweise durch Blumen was den soften Charakter des Bildes hervorrief... Ich hoffe es gefällt... Wildlife 2009, Fullframe
Mehr hier
Auf mich wirkt das Rehwild oft weich, beinah zerbrechlich. Natürlich nicht unbedingt die Böcke, grade jetzt nicht, aber die Ricken finde ich unheimlich graziös und elegant. Ich denke bei dieser Aufnahme sieht man das irgendwie. Sie ist von heute Abend, als ich mir den Kopf leer machen wollte und auf meine Wiesen fuhr. Es war schon spät, die Sonne war schon hinterm Horizont.
Mehr hier
Langsam näher ich mich der Wiese, auf der ich schon öfter eine Ricke mit einem Zwillingskitz gesehen hatte. Vor einigen Tagen hatte ich dort auch Schwarzwild gesehen. Als ich bei der Wiese ankam sah ich nur etwas dunkles über den Wiesenrand hinaussehen. In der Annahme es wäre eins der Kitze begab ich mich näher. Plötzlich liefen vor mir 9 Wildschweine hoch. Sie begaben sich jedoch in aller Ruhe nur ein paar Meter weiter zu dem angrenzenden Maisacker... 2 Überläufer Bachen (so wie ich es einschät
Mehr hier
Spät Abends zog es mich noch zu einer Wiese mit schönem Fingerhut Bestand. Überall blühen bei uns ganze Hänge voll dieser violetten wunderbarer Blumen.
Der Tag ist noch jung und das erste Licht streift den Rücken des Schilfrohrsängers während dieser munter sein Lied trällert und damit unwillkommene Gäste lautstark davon abhält in sein kleines Schilfreich einzudringen.
Ich danke allen die mir bei den 199 vorherigen Bildern ehrliche Kritik gegeben haben und so aktiv in meiner fotografischen Entwicklung eingegriffen haben. Ich durfte bis jetzt wirklich viel lernen, danke euch!
Dieses Bild ist schon alt, ich machte es vor zwei Jahren. Das Licht war ziemlich schwach vorhanden und so blieb mir nur die Möglichkeit eines Wischers. Hierbei kann man mit der richtigen Belichtungszeit schöne Bewegungsstudien erzielen.
Der Hase drückte sich tief ins Gras als ich ihn in der taubenetzten Wiese antraf. Nach einer Zeit knabberte er an einigen Halmen während die ersten Sonnenstrahlen über den Horizont ihn in leichtes Streiflicht hüllten. Hierbei möchte ich auf meinen Text-Thread aufmerksam machen: Gedanken zum Forum - Quo vadis
Mehr hier
Mal wieder was Blumiges. Ich liebe Lupinen, egal ob sie nun eigentlich wild sind oder nicht! Hier versuchte ich es mal mit einer Detailaufnahme der Blüte. Sie wirken wie kleine Schiffchen...
... schießt man nicht einfach so. Diese Erkenntnis kam mir als die Uferschnepfen immer wieder aufflogen und ich versuchte sie zu verfolgen. Erst versuchte ich es auf dem Bohnensack, bekam jedoch keine gleitende Bewegung hin. Dann erinnerte ich mich an meine starke Linke, die mich jedoch schnell verließ und mir Freihand ebenfalls als keine Möglichkeit erscheinen ließ! Am Ende konsternierte ich, dass man einfach eine wahnsinnige Übung haben muss und dass Einer der ein Flugfoto macht (Keins wie Die
Mehr hier
Heute war ich erneut mit Marcus on Tour. Diesmal gelang es uns nicht nur die Uferschnepfe zu fotografieren, sondern auch die Bekassine. Anscheinend freuten nicht nur wir uns über sie, denn auch die Schnepfe machte Freudensprünge...
Dirks Bild hat mich dazu animiert auch mal meinen Schilfrohrsänger hochzuladen. Ohne Schilf und mit viel Gestrüp - als Ergänzung zu Dirks hervorragendem Bild. Dies zeigt mehr die Lebensweise des kleinen Sängers. Oft singt er unten im Geäst und klettert dann nach oben...
Ich wollte dieses Bild schon länger hochladen. Es war einer der letzten Aufnahmen die ich von dem Männchen machen konnte, dass uns täglich an unserem Teich besucht hat. An manchen Tagen schaut man raus und denkt, dass er doch eigentlich auf dem Ast sitzen müsste... 3 Monate harter Frost, viel Schnee und Temperaturen unter -20 haben dem Eisvogel im Sauerland zu schaffen gemacht. Selbst ein mit der Kettensäge gesägtes Loch konnte den Teich nicht offen halten. Er kommt einfach nicht mehr, ist weite
Mehr hier
Wie Marcus Wicker schon geschrieben hat waren wir Beide auf Tour. Ein herrlicher Morgen, leichte Schleierbewölkung (der wohl beste Diffusor der Welt) erlaubte es uns lange an diesem Morgen zu fotografieren. Die Uferschnepfen ließen ihr eigenartigen Ruf hören. Auch die Bekassine ließ das ihr typische Ziegengeräusch verlauten. Im Schilf hörte man dann das schmatzende, auf die Dauer leicht nervige Geräusch der Rohrsänger und das Lied der Rohrammer. Es war einfach ein super Tag.
Mehr hier
Liebe Fotografen, Ich verkaufe folgende Fotoartikel: Artikel (Zustand) Nikon AF-S DX ED IF 3,5-4,5/18-70mm mit Lederbeutel : 140 € (A+) Kenko Zwischenringe 12,20,36 (wahrscheinlich für Contax/Yashica) 25 € (A+) Kenko MC7 2x Telekonverter Contax/Yashica 30 € (A+) Lowepro Micro Trekker 200 AW 70 € (A+) Evtl. Sigma 2,0er Konverter für Nikon 225 € (A+) Alle Preise zzgl Versand (entweder 3,90 oder 6,90) Mit freundlichen Grüßen Kevin Winterhoff
Mehr hier
Hiermit schließe ich meine Frühlings-Serie. Jetzt gibt's auch wieder vernünftige, "unverblümte" Bilder von mir zu sehen Danke für euer Interesse! Dieses Bild gefiel allen denen ich es vorher zeigte nicht Dennoch zeige ich es und bin gespannt auf eure Meinungen. Gerne habe ich ehrliche Kritik und Kommentare...
Mehr hier
Das Gefühl das der Titel vermittelt hatte man tatsächlich beim Blick durch den Sucher manchmal. Alles war weiß und dabei ragte ein einzelnes Windröschen raus. Sicher ist die Darstellung nicht gewöhnlich, ich bin deshalb gespannt auf eure Meinungen. Danach folgt noch ein oder zwei Bilder eines Buschwindröschen, da Pascale minimalistische helle Bilder mag
Mehr hier
Eigentlich ist das Leberblümchen ja weit verbreitet, allerdings sollte man sich davor hüten zu denken, es wäre nicht besonders. Es blüht nur ca eine Woche! In dieser Zeit verdoppelt sich die Länge der Blütenhüllblätter. Die violette Farbe kommt durch den Farbstoff Anthocyan zustande. Dieser kann Licht in Wärme umwandeln und schützt das Leberblümchen vor Frost. Alles andere als gewöhnlich oder? Einfach genial erdacht...
Mehr hier
Der Seidelbast ist einer der wohl seltsamsten Frühblüher. So mancher wird sich wohl über diesen "blühenden Stock" gewundert haben. Die Pflanze riecht wirklich ganz wunderbar, ist aber mit absoluter Vorsicht zu behandeln. Selbst das Anfassen der frischen Zweige kann zu Hautreizungen führen. Früher auch als Heilpflanze verwendet, sollte man die Pflanze heute besser meiden. Der Name Kellerhals zeigt die negativen Erfahrungen mit der Pflanze. Das Wort Kellen kommt aus dem mittelhochdeutsch
Mehr hier
Oft findet man diese typische Frühjahrpflanze im Bachbett oder an feuchten Stellen. Der Pestwurz steht meist in größeren Gruppen zusammen. Übrigens ist der Pestwurz sher nützlich. So soll er zur Migräneprophylaxe dienen und gegen Heuschnupfen helfen!
Mehr hier
Märzenbecher finde ich einfach schwierig zu fotografieren. Genau wie Schneeglöckchen, die kleine Schwester des Märzenbechers. Dieses langstielige will mir einfach nicht zusagen, es gelang mir kaum ein vernünftiges Foto. Dieses hier gefiel mir aber gut und ich möchte es gerne in meine Frühlingsserie einreihen.
Ein weiteres Bild aus der Frühlingsserie. Ich liebe es beim Duft von Frühling durch einen Auwald zu gehen. Dabei trifft man manchmal den Schwarzstorch an. Der Bach plätschert, die Buschwindröschen strahlen und im Bachbett blühen die Pestwürze um die Wette... Einfach herrlich, der Frühling.
Als Ersatz Buwirö für das Erste der Serie... Gerne höre ich eure Meinungen hier zu! Es ist sicher nicht jedermanns Geschmack, da es auch sehr minimalistisch ist. Ich verabschiede mich hiermit für ein paar Tage in der Nachbarland (Das mit dem Bier, der Königin und den Grachten)
Mehr hier
Nicht einfach zu fotografieren finde ich die Schlüsselblumen. Meist sind die Wiesen noch nicht sehr hoch und ihre Wuchsform macht eine freigestellte Abbildung schwer. Hier fotografierte ich im leichten Gegenlicht nur die Blütenkrone...
Hier das nächste Bild aus meiner Frühlingsserie. Es macht mir immer größeren Spaß mein Gebiet hier zuhause zu entdecken. Beim Durchstreifen der Wälder treffe ich immer auf "Magic Spots". Orte, wo es einem die Sprache verschlägt und man nur staunend davor steht und gar nicht recht weiß, wie man das einfangen kann. Versuchen tu ich es immer, nur selten kommt die Stimmung wirklich rüber...
Mehr hier
Nachdem ich mein anderes Bild nicht mehr drin lassen wollte, hier ein anderes Foto. Ich hoffe euch gefällt der Lerchensporn auch. Hiermit also das dritte Bild der Serie mit dem Wunsch, von irgendwelchen "dummen" Kommentaren (damit sind keine Konstruktiven zum Bild oder EBV gemeint) abzusehen.
Mehr hier
Serie mit 12 Bildern
Mein Oster-Urlaub bot neben dem Snowboarden auch schöne Naturmomente. Einige möchte ich gerne hier zeigen, auch wenn vielen Blumenfotos wahrscheinlich mittlerweile anöden...
Mehr hier
... äsen die Gemse vor mir. Ich schleich mir bauchkriechend immer weiter an. Irgendwann trennen mich nur noch 20 Meter von diesen wunderschönen, typischen Alpenbewohnern. Ich mache einige Aufnahmen und genieße die Zeit mit den Tieren. Mit eintretender Dämmerung zieht es die Gemse wieder zu ihren Ruheorten und sie verschwinden langsam im Gebirgswald der Kalkalpen...
Mehr hier
Hiermit wünsche ich allen schöne und entspannende Ostertage! Genießt die Frühblüher, viel Spaß beim Experimentieren.
Mehr hier
Ahhhh...Ist das Schön... Diese schönen Krokuse habe ich bei 20° im Schatten gefunden. Herrlich es wird Langsam aber Sicher Frühling. Freu mich schon riesig auf die Makro-Saison. Lg, Kevin
Mehr hier
Mit diesem Bild möchte ich meine kleine Serie über das Wochenende in Österreich beenden. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit von einigen für die Serie. Da vielen der Mauerläufer so gut gefallen hat hier noch ein letztes Bild, diesmal sitzend ohne viel Rot, damit ihr in auch bestimmen könnt falls ihr ihn mal seht. Der Mauerläufer lebt vor allem in großen Höhen an Steilwänden oder Schluchten. Dort brütet er und sucht nach Nahrung. Der Mauerläufer hat einen Flug wie ein Wiedehopf und hat schnab
Mehr hier
Während ich den Mauerläufer beobachtete flogen die Wasseramseln hin und her und verteidigten ihr Revier! Nach einiger Zeit landete eine unweit von mir... Wenn auch unspektakulär sollte es in der Österreich Serie nicht fehlen, da es ein sehr typischer Vogel für dort ist!
Mehr hier
... stand dieser kapitale Gamsbock auf dem Geröllfeld vor mir. Vorsichtig ziehe ich das Objektiv hoch und drücke zweimal ab, huiiii ist der nah. Ich wechsel vorsichtig den Konverter und fotografiere weiter. Der Bock zieht ganz ruhig den Hang hoch und frisst einige Meter entfernt ganz normal weiter. Wieder ein schöner Moment in der Natur den ich erleben durfte!
Mehr hier
...zeigte sich diese Gams auf dem Schneefeld. Der viele Schnee in den Alpen hat dafür gesorgt, dass die Gemse den Berg hinunter gekommen sind und nach Fressbarem gesucht haben. Ich war froh einmal Gemse aus der Nähe zu beobachten und auch fotografieren zu können.
Mehr hier
Mit diesem Bild möchte ich gerne eine neue Serie starten. Ich war ein Wochenende in Österreich und habe dabei einige Bilder geschossen, einige dokumentarisch, einige mit höherem Anspruch. Zu sehen ist ein Mauerläufer, ein ganz besonderer Vogel. Erstmal ist er nicht häufig anzutreffen und zweitens sieht man ihn wenn dann nur im Hochgebirge. Ich sah ihn im Tal, an einem Fluss, futtersuchend. Im Moment findet man im Meterhohen Schnee (in Österreich zumindest) an Gewässern sehr viele Mücken. Das zie
Mehr hier
Mit etwas Mühe und Glück kann man auch am eigenen Ansitz zu brauchbaren Ergebnissen kommen. So kann man mit etwas Übung und Zufall auch Flugaufnahmen machen! Zu sehen ist der Chef-Greif an meinem Luderplatz. Crop, Wildlife
Mehr hier
Nach langer Zeit lade auch ich wieder mal ein Bild hoch. Dieser und andere Mäusebussarde besuchen diesen Winter regelmäßig meinen Luderplatz. Besonders interessant ist es, die einzelnen Tiere in ihrer Geartheit kennen zu lernen und zu unterscheiden. Das hier ist der Chef unter meinen Bussarden. In Erwartung eines Konkurrenten schützt er seine "Beute" vorm Feind... Wildlife, Fullframe
Mehr hier
An einem sehr kalten u sonnigen Tag in Walsum. Sorry Kevin. Vg Marcus
Mehr hier
Hier ein neues Bild von "meinem" Eisi. Der Titel kommt daher, dass der Eisi immer recht früh (meistens gegen 7-9 Uhr) bei uns ist. Wenn ich mit dem Fernglas das erste Mal raus gucke, sitzt er bereits da und wippt - an rausgehen ist nicht zu denken! Aber ich überliste ihn noch. Fortsetzung folgt. Für Helge
Mehr hier
Serie mit 11 Bildern
Er kam einfach so in unseren Garten! Der Eisvogel. Hier einige Bilder... Von Anfang an, ohne dass das Ende schon geschrieben wär... Zum Mit-Daumen-drücken, dass er bleibt! Gruß Kev
Mehr hier
Der Eisvogel war heute wieder da. Er kommt jetzt immer öfter. Deswegen entschloss ich mich heute ein Tarnzelt zu bauen. Einfach sollte es sein und billig. Also NVA Plane gekauft (14,99€ 5 Planen) und aus Holzresten ein Gestänge gebaut. Das Ganze kostete 2 Stunden Zeit und ungefähr 20 €. Billig im Vergleich zu 100€ pro Ansitztag Ne wasserdichte Plane hab ich auch noch drüber geschmissen und dann ab damit an den Teich! Ich hoffe, dass Fotos vom fliegenden Edelstein folgen werden. Kev
Mehr hier
Liebes Forum, Ich brauche unbedingt ein gutes Stativsystem. Das heißt Stative und neue Köpfe. Ich arbeite im Moment mit einem alten Cullman und einen Kugelkopf. Makrostativ habe ich gar keins. Jetzt ist die Frage was und von welcher Marke? Es geht um zwei Bereiche. Makro und Tierfotografie. Für Makro kommen für mich folgende Stative in Frage: Berlebach Mini Manfrotto: 055XB, 190XB (XProb) Gitzo: Explorer Serie = GT 2932EX; 2330 EX, 2541EX, 2531EX Über andere Anbieter habe ich keine Information..
Mehr hier
50 Einträge von 462. Seite 9 von 10.

Verwandte Schlüsselwörter