50 Einträge von 421. Seite 7 von 9.
War heute wieder am Fuchsbau. So wie gestern auch, in weiterer Entfernung, nur für ein paar Klicks mal näher ran gegangen. Grund: Es lässt sich seit 3 Tagen nur noch eben dieser eine Fuchswelpe sehen. Von anderen inkl. der Fähe, keine Spur. Der Kleine ist auch am Dauerrufen. Erst dachte ich in meiner Deckung, ohne einen Fuchs zu sehen, es handele sich um eine heißere Krähe - *rau-rau-rau* (oder so). Mach mir schon ein wenig sorgen. Am 01.Mai waren es noch mind. 4-5 die in der Nähe rumgeturnt sin
Mehr hier
Tagelang am Dachsbau gesessen, weil einfach kein besetzter Fuchsbau zz finden war. Dann gestern durch Zufall über eben solchen "gefallen" (wohlgemerkt ca. 50m vom Dachs entfernt)und heute waren die Jungfüchse wohl so ziemlich zum ersten mal draussen - zumindest war die Tage zuvor kein "Gebalge" zu hören. Heute aber war was los ... dieser hatte dann meine Witterung aufgenommen und kam auf mich zu. Als er mich sah, dachte ich - nun macht er aber flux kehrt. Weit gefehlt: 2 &quo
Mehr hier
Ein weiteres Foto aus meiner Serie.....
Aufnahme aus März 2011: Der Rotfuchs zieht streunend durch die Gegend. Als Nahrungsopportunist ist er ziemlich anspruchslos, was seine potentielle Beute betrifft. Neben Mäusen und Kaninchen ernähren sich Füchse auch von Regenwürmern und - bei entsprechendem jahreszeitlichen Angebot - sogar von Obst und Früchten. Vor allem im Winter fressen Füchse auch vom Aas, im Frühjahr werden Nester von bodenbrütenden Vögeln geräubert und auch z.B. Junghasen nachgestellt. Ausgewachsene, gesunde Hasen oder auc
Mehr hier
Ein zutraulicher Berliner Stadtfuchs vom letzten Sonntag. Er war auf der Suche nach ein paar Brotresten an einer Entenfütterungstelle.
So jetzt habe ich auch 200 Fotos hier im Forum und wenn ich so an die Anfänge zurückblicke, bin ich wirklich froh mich hier angemeldet zu haben. Ich habe in der Zeit viel gelernt, viele tolle Fotos gesehen und vor allem tolle Fotografen mit großartigen Fotos kennengelernt. Ich möchte mich an dieser Stelle bei euch bedanken für die Kommentare, Vorschläge, offenen Meinungen und vor allem für die offene Kritik bedanken. Besonders die offene Kritik ist mir dabei sehr wichtig, weil ich mich nur verbe
Mehr hier
Dieses Bild konnte ich 2009 im Juni machen. Ich war gerade dabei einige Jungfüchse auf einer Wiese zu beobachten. Dazu hatte ich mich unter die Gruppe Pferde gemischt, die auf der Wiese grasten. So kam ich, ohne als Mensch erkannt zu werden, nah an die Füchse heran. Und auch die Fähe tauchte plötzlich neben mir auf. Leider zu kurz um zurück zu zoomen... deswegen zeige ich es auch erst jetzt.
Wenn ich aus dem Fenster schaue sehe ich kahle Bäume, einen grauen Himmel und triste Farben. Unten auf dem Rasen sprießen jedoch die Schneeglöckchen als einziger Hoffnungschimmer, dass es bald wärmer wird. So langsam möchte man nicht mehr frieren.
Viel geduld, gut zureden und kleine Leckereien, so kommt man zu solchen Fotos in freier Natur. Allerdings muß ich auch dazusagen das ein guter Freund bei diesem Fuchs die Vorarbeit geleistet hat und ich nur als Gastfotograf dabei war.
Mehr hier
Ein Bild vom letzten Jahr, das mir eher zufällig geglückt ist. Junge Füchse sehen schon herrlich tollpatschig aus, wenn sie durch halbhohes Gras schnüffeln und vermeintliche Beute spühren. Desto einfacher wird es dicht an sie heran zu kriegen. Dcoh der laute Kameraverschluss bescherte mir einen fragenden Schulterblick des Tieres und die knapp darauf folgende Flucht ins höhere Gras. Viele Grüße - Jakob
Mehr hier
4. Platz Tierbild des Monats Februar 2011
Bild des Tages [2011-02-07]
Das Bild ist sicher kein "Eyecatcher", nach vielen vergeblichen Versuchen und technischen Pannen konnte ich doch noch ein Bid von "meinem" Fuchs machen. Er besucht unser Grundstück jede Nacht, ein Foto bei Tageslicht ist unmöglich. Nach diversen Fehlversuchen mit Lichtschranken und unzähligen Fotos von Katzen aus der Nachbarschaft habe ich aus einem alten Relais ein Zugauslöser gebaut.....
Mehr hier
befindet sich dieser Fuchsbau, den ich schon viele Jahre besuche. Vor über 20 Jahren habe ich an dieser Eiche mal einen Schulfilm unter dem gleichen Titel gedreht. Damals noch mit meiner schweren 16mm Kameraausrüstung.
Serie mit 28 Bildern
Diese Serie zeigt ein paar meiner Fuchsaufnahmen aus freier Wildbahn.
Gestern gabs wieder was Exotisches von mir zu sehen, also folgt heute was Einheimisches, um die Rehe vom letzten Mal zu unterstützen. Diese Aufnahme ist eines meiner Lieblingsbilder von den Füchsen, aber ich habe sie bislang noch nicht gezeigt. Der Grund dafür war der unruhige Hintergrund und das doch eher unruhigere Gesamtbild. Jetzt habe ich sie seit geraumer Zeit als Desktophintergrund und sie gefällt mir immer besser, weil jeder der jungen Füchse mit was anderem beschäftigt ist und das gut d
Mehr hier
Ich habe noch ein Fuchswelpenbild aus dem Sommer, dass ich Euch gerne zeigen möchte! Viele Grüße Mike
Mehr hier
Hatte leider keine Spiegelreflexkamera dabei und so wurden die Fotos mit der kleinen Olympus leicht unscharf.
Dieser junge Crossfox, eine melanistische Farbvariante vom Rotfuchs (vulpes vulpes), war auf einer gemaehten Wiese beim Maeusefang. Durch einen Busch gedeckt konnte ich mich anschleichen. Er hat mich aber dann doch entdeckt und seinerseits beobachtet.
Das Letzte Fuchsbild für 2010 , wünsche allen Naturfotografen im Forum einen gute Rutsch ins Jahr 2011 alles Gute und immer schöne Fotos . VG Wolfgang
Mehr hier
Dieses Fuchsfoto ist unter den gleiche bedingungen wie das zuvor veröffentlich Fuchsfoto entstanden. Ich wünsche allen Forumbesuchern alles gute für das Jahr 2011, gut Licht und viele schöne Bilder
Mehr hier
Diese Aufnahme entstand am Winteransitz in der nähe eines Luderplatzes. Aus der Ferne hatte ich ihn schon des öfteren beobachtet, aber heute hat ihn warscheinlich der Hunger aus der Deckung gelogt und er präsentierte sich in seinem eleganten Winterfell direkt vor meinem Ansitz
Mehr hier
heute morgen war er wieder da wo ich ihn das letzte mal fotografieren konnte, wieder ohne Scheu ließ er sich auf meinem Ship festhalten, hoffe es gefällt, wünsche allen einen schönen 2 Weihnachtstag. VG Wolfgang
Mehr hier
...kommt der Fuchs. Beim Warten auf die Rohrdommel, beäugte uns dieser Fuchs und war, so schien es, völlig baff von den riesigen Instrumenten, mit denen wir durch die Gegend fuchtelten. LG und einen schöne 4. Advent Hermann
Mehr hier
Eikes Aufnahme von den spielenden Jungdachsen hat mich an eine Aufnahme aus meinem Archiv erinnert. Eine ähnliche aus der Serie habe ich hier schonmal gezeigt, aber ich wollte euch diese nicht vorenthalten.
auf dem Heimweg im Schnee, VG Wolfgang
Mehr hier
abwartend im Schnee in einer Pferdekoppel, ich glaube er wuste nicht was er machen sollte abhauen oder abwarten , nach ca. 2 minuten entschloss er sich doch von dannen zu ziehen ohne große Eile, VG Wolfgang
Mehr hier
Ein kleiner Fuchswelpe entdeckt die Welt. Natürlich war er nicht alleine. Seine vier Geschwister geisterten da auch rum.
Spaziergänger trieben ihn direkt an mir vorbei, aus war es mit der Ruhe den Fuchs bei der Jagd zu beobachten. Einen Schönen dritten Advent euch allen Wolfgang
Mehr hier
Wildlife Aufnahmen von Säugetieren in den Auenwäldern der Elblandschaft und den angrenzenden Elbwiesen.
Mehr hier
Über eine Stunde konnte ich diesen Fuchs in der Nähe einer gut befahrenen Straße beobachten, er wechselte des öfteren die Straßenseite, einige male hatte ich bedenken das er die andere seite lebend erreichte,links und rechts der Straße Wiesen und Hecken, es ging soweit ich das beobachten konnte alles gut, Gott sei dank . VG Wolfgang
Mehr hier
Möchte heute mein erstes Bild hier einstellen nachdem mich hier vor einigen Wochen hier angemeldet habe. Diese jungen Füchse konnte ich beim Spielen einige Zeit beobachten und ablichten. Hoffe sie gefallen ein wenig. Gruß Frank
Mehr hier
Ein Bild aus dem letzten Winter; bei eisigen Minus-Temperaturen war ich mit einem Freund im Knüll unterwegs. In einen Naturpark konnten wir diesen hübschen Rotfuchs beobachten. Der nächste Winter kommt mit großen Schritten und wird und wieder viele schöne Motive mitbringen. Jetzt schon viel Spaß. ASCII(c)Peter Kuehn - 2010
Mehr hier
auf der Suche nach Mäusen kam er immer näher ,das Geräusch der Kamera Ignorierte er ,bis er mir schon fast zu nah heran kam suchte er das Weite, VG Wolfgang
Mehr hier
Eine Szene die ich an einem Abend beobachten konnte, beim spielen gehen die kleinen Racker nicht zimperlich miteinander um. Bei den Temperaturen die momentan herrschen haben die Jungfüchse auch nicht so richtig Lust sich zu verausgaben, zudem ist es wirklich kein Spaß mehr im Tarnzelt anzusitzen.
Inzwischen streunen die Fuchswelpen immer weiter in der näheren Umgebung herum und kommen mir dabei teilweise sehr nah. Überraschungseffekte gibt es zudem durch das Gras der Wiese, welches in der Zwischenzeit schon recht hoch geworden ist. Einfacher macht es die Sache nicht, aber manchmal kommt dann doch etwas Brauchbares dabei heraus
mein erstes Fuchsbild in diesem Jahr. Die Staupe hat stark in den Bestand eingegriffen und nichtmal auf den abgemähten Wiesen sind Füchse zu finden. Deswegen war die Freude natürlich umso größer als ich diesen Fuchs auf einer Wiese entdeckte.
Die Mutter des Jungwelpen von meinem letzten Bild konnte ich gestern früh dabei beobachten wie sie das Frühstück für die 4 Jungfüchse heranbrachte. Mindesten sechs Beutetiere konnte ich erkennen, meist Mäuse, aber auch einen Maulwurf. Schön war es zu sehen wie die Fähe von ihrem Nachwuchs empfangen wurde, da war die Freude groß.
Inzwischen sind die Rotfüchse schon recht groß geworden, so dass man es kaum noch erkennt das es sich um Welpen handelt. Das ändert sich aber schlagartig wenn er auf der Wiese am Waldrand auf seine 3 Geschwister trifft - dann geht es rund. Es ist schön mit anzusehen wie sich die Jungtiere entwickeln und jeder für sich seinen Charakter zeigt. So gibt es in der Gruppe den Draufgänger, den Schüchternen, den Verspielten und den Abenteurer (hier im Bild). Die Szene war abrupt beendet als am Rande der
Mehr hier
die Fuchsjungen unternehmen nun schon recht selbstständig eigene Touren. Dann sehe ich sie hin und wieder mal im mittlerweile hüfthohem Gras der Elbwiesen auftauchen. Er lief mir Abends im Gegenlicht der gerade untergehenden Sonne vor die Füße!
für Detlef Hinrichs wie Versprochen, eine kleine Serie in einer Collage zusammengesteltt möchte ich euch hier zeigen, diese Szene dauerte viel länger als diese Bilder es hier zeigen, ist erst mal ein Versuch . hoffe es gefällt. VG Wolfgang
Mehr hier
2. Platz Tierbild des Monats Mai 2010
Bild des Tages [2010-05-21]
Trotz Kälte kamen diese noch sehr kleinen Füchslein mal für eine halbe Stunde aus dem Bau heraus und begutachteten das komische Wesen, dass da auf dem Boden lag.
Das Bild ist leider kein aktuelles, sondern nur ein Archivbild vom 01.05.2009. Dieses Jahr ist alles anders. Ich habe acht Fuchsbaue kontrolliert und keiner dieser Baue war befahren. Die Tierärzte bei uns im Kreis raten Hundebesitzern zu einer Impfung, da angeblich Staupe unterwegs ist. Möglicherweise hat diese Krankheit dazu beigetragen, dass die Fuchspopulation bei mir zurückgegangen ist. Andererseits könnte sich auch der harte Winter auf die Ranzzeit ausgewirkt haben. Unterwegs in den Feldern
Mehr hier
Ein Bild vom letzten Oktober. Der Fuchs marschierte seelenruhig über eine Wiese. Als es dann die ersten Male klickte wurde er auf mich aufmerksam und schaute zu mir herüber.
...vor genau zwei Wochen am Mittwoch, den 17.Februar, im Radio wurden -14°C für Halle angesagt und mein Auto-Thermometer zeigte -13°C an, als ich los fuhr, da erschien Reineke Fuchs am Fluss und ich wartete auf die Zwergsäger. Tage zuvor hörte ich an selber Stelle am gegenüber liegenden Ufer ein Stück Fluss abwärts ein Platschen. Was war passiert? Mehrere Bläßhühner sprangen gleichzeitig ins Wasser und kurz darauf stand ein Fuchs unverrichteter Dinge oben auf der Böschung. Es verging keine Stun
Mehr hier
Aufnahme vom 07.09.2009: Es war später Nachmittag, als uns auf einem Feld aus der Ferne ein "geducktes Etwas" auffiel. Mit dem Fernglas war der Fuchs schnell bestimmt. Wir waren sehr verwundert, ihn zu dieser Jahreszeit am hellichten Tag auf freiem Feld anzutreffen. Vorsichtig näherten wir uns an - was ist mit ihm los??? Wir vermuten, dass er von einem Raubvogel attackiert wurde oder sonstwie angeschlagen ist... VG, Gordana & Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Wildpark Knüll
Normalerweise habe ich in der Ranzzeit nur nachts das akustische Vergnügen ihrer Rufe, heute waren die beiden mal tagsüber unterwegs. Viele Grüße von Annette
Mehr hier
Allen hier im Forum (und meinen Füchsen) wünsche ich einen guten Rutsch ins Jahr 2010, VG Wolfgang
Mehr hier
Noch bevor die Sonne aufging sah ich diesen Fuchs im Rapsfeld und konnte einige brauchbare Fotos von der Fähe machen, sie ist die letzten drei Tage jeden Morgen dort anzutreffen, sie wartet wohl schon auf den Rüden, denn bald beginnt die Ranzzeit, da geht es wieder zur Sache, Hoffe es gefällt?! VG Wolfgang
Mehr hier
hab mal ein wenig die Festplatten bereinigt und sah eines meiner ersten DIGITAL-FOTOS und das bei meinen Füchsen,noch in JPG ohne jeglichen Korrekturen, 3Bilder pro sekunde, Langsame CF Carte mit 512 MB ,das waren noch Zeiten ,wie sich alles in Windeseile verändert.... Hoffe es gefällt VG Wolfgang
Mehr hier
war dieser Fuchs eigentlich wirklich nicht. Ich beobachtete ihn, wie er am zeitigen Morgen eine schmale Stelle der Altelbe durchquerte und wartete an geeigneter Stelle auf ihn! Durch das Auslösegeräusch der Kamera entdeckte er mich letztlich doch!
50 Einträge von 421. Seite 7 von 9.

Verwandte Schlüsselwörter