50 Einträge von 474. Seite 6 von 10.
Serie mit 16 Bildern
In dieser Serie möchte ich ein paar Bilder von einem meiner Lieblingstiere, dem Fuchs, zeigen. Es ist immer wieder schön, dieses Tier zu beobachten, oder an einem Bau mit Jungtieren zu sitzen und ihnen beim Spielen zuzuschauen.
Mehr hier
Dieser kleine Fuchs kam aus dem Bau und schnüffelte in der Erde rum. Dann schaute er sich noch ein wenig um und verschwand im zweiten Eingang, der nur ca. zwei Meter entfernt ist.
..was den Niedlichkeitsfaktor betrifft. Nach einer Woche Abwesenheit hab ich mich riesig gefreut, dass alle Welpen noch gesund und putzmunter sind. Bei diesem Exemplar war ich dann aber dennoch überrascht, ihn noch nochmals zu Gesicht zu bekommen. Wegen seiner erbärmlichen Konstitution hatte ich ihm eigentlich keinerlei Überlebenschanchen eingeräumt. Doch obwohl er in Größe und Aussehen (noch) ziemlich aus der Rolle fällt, ist er der aufmerksamste und scheueste von allen. Drum glaube ich auch, d
Mehr hier
Hallo zusammen, dieser Anblick fasziniert mich immer wieder auf´s neue.Jungfüchse könnte man stundenlang beobachten und die Zeit vergeht dabei wie im Flug. Letztes Jahr war mir dieses Erlebnis leider nicht vergönnt.Aber in diesem Jahr durfte ich die kleinen Racker,dank eines guten Freundes wieder beobachten. Ein dickes Danke möchte ich an dieser Stelle an Ralph senden,der mir in seinem "Revier" schon so manches unvergessliches Erlebnis ermöglicht hat! Ich wünsche euch allen schöne Pfi
Mehr hier
Die Füchse schlafen öfters direkt am Baueingang. Manchmal strecken sie dann die Köpfer raus, um die Wiese zu beobachten oder sie stehen auf, um sich zu strecken und zu putzen.
Und endlich wieder normale ISO-Werte. Da kommt doch gleich viel mehr Stimmung auf. Ich hoffe, ihr könnt euch nochmals für eines dieser sonnigen Kerlchen erwärmen. Ich danke euch für die vielen lieben Kommentare, aber auch für die dezenten Ermahnungen, die ich mir sehr zur Herzen nehme. Melde mich dann Ende nächster Woche wieder zurück. Liebe Grüße, Hubert
Mehr hier
Mittlerweile bleiben die Füchse etwas länger ausserhalb des Baus, oder schlafen auch mal neben dem Eingang. Die zwei Eingänge befinden an einem Hang und sind nur ein paar Meter auseinander. Dieser Fuchs hier kam aus dem oberen Ausgang, lief zum Unteren und verschwand darin wieder.
Hier noch eine Außenaufnahme von heute Morgen. Der Bewegungsradius der Welpen wird jetzt mit jedem Tag größer. Im Moment sind es etwa 10 Meter. Wie viele Welpen der Wurf insgesamt umfasst, konnte ich bis jetzt noch nicht nachzählen, mindestens aber fünf. Wünsche euch weiterhin viel Vergnügen und freue mich auf ein paar Kommentare. Liebe Grüße, Hubert PS: die beeinflusste Natur bezieht sich hier auf ein paar kleine Leckereien
Mehr hier
Nachts scheint am Bau ja schon richtig die Post abzugehen. Morgens liegen die Kleinen dann wieder unschuldig wie die Lämmchen in einem kleinen Vorraum der Höhle. Schon der allererste Strahl der aufgehenden Sonne trifft genau in die Röhre – was sie sichtlich genießen. Liebe Grüße, Hubert
Mehr hier
Endlich ist es soweit und die kleinen Füchse kommen aus ihrem Bau. Dieser hier schaut gerade vorsichtig heraus. Bis jetzt konnte ich zwei Füchse zählen. Sie verlassen aber immer nur kurz den Höhleneingang und bei jedem größeren Vogel (Krähe, Reiher) oder Zug, der in der Nähe vorbei fährt, verschwinden sie wieder im Bau. Ich freue mich schon darauf, wenn sie mal länger vor dem Bau bleiben und zusammen spielen.
Ich dachte schon, ich müsste mich wieder mit Rehefotos zufrieden geben, als heute morgen endlich meine lang ersehnte Fähe auftauchte. Bisher kam nur der leider etwas räudige Rüde nahe genug an mein Versteck. Aber heute hat alles gepasst. Neben sehr hübschen Portraits habe ich mich dann in der Bildauswahl für dieses Motiv entschieden, weil der HG sonst leider nicht besonders viel hermacht. Hoffe, ihr könnt noch einen weiteren Fuchs vertragen... Liebe Grüße, Hubert
Mehr hier
Hallo zusammen, da scheinbar Ostern mehr Füchse als Hasen fotografiert wurden,will ich auch noch eine Aufnahme beisteuern. Es handelt sich um die gleiche Fähe,wie auf dem letzten Bild. Eigentlich saß ich im Versteck,um Rot-und Schwarzmilane zu fotografieren,aber auch über ihren Besuch habe ich mich sehr gefreut. LG und eine schöne Restwoche Michael
Mehr hier
17. Platz Tierbild des Monats April 2013
Bild des Tages [2013-04-09]
Diesen Fuchs konnte ich gestern auf dem Weg zum familiären Ostermittagessen sowohl bei der erfolgreichen Jagd, als auch anschließend beim Verzehr seines Ostermenüs beobachten. Ich kam dann etwas zu spät, durchfroren und mit durchnässter Kleidung zum Mittagessen, aber immerhin mit Foto ;) Auch wenns schon wieder fast vorbei ist, noch Frohe Ostern an alle :)
Mehr hier
Am Karfreitag sah ich diesen Fuchs, wie er auf einem Feld schlief und sich die Sonne auf den Pelz scheinen ließ. Um mich gegen den Wind anschleichen zu können, mußte ich einen sehr großen Bogen außen rum machen. In der nassen Erde einer Traktorspur konnte ich mich dann lautlos anschleichen. Der starke Gegenwind half mir zusätzlich, das kein Geräusch von mir den Gehörgang des Fuchses erreichte. Erst das Klicken der Kamera bei einem Probeschuß, Entfernung war ca. 15m, weckte den Rotfuchs und macht
Mehr hier
Hallo zusammen, eigentlich denkt man Ostern an Frühblüher,Amphibien und an das morgendliche Vogelkonzert in der Natur. Das es auch anders geht,bekommen wir in diesem Jahr eindrucksvoll bewiesen. Die "Heimkehrer" haben bei dieser Witterung echte Probleme bei der Nahrungssuche,da kaum Insekten zu finden sind. Nachdem die Schwarzkehlchen schon einige Tage da sind,konnte ich gestern auch die ersten Braunkehlchen beobachten. Auch die ersten Blaukehlchen sind gesichtet worden,aber auch diese
Mehr hier
3. Platz Tierbild des Monats Maerz 2013
Bild des Tages [2013-04-01]
In diesem Jahr an Ostern die Frühlingssonne genießen, wird wohl ein Traum bleiben. Ich hoffe allerdings, dass es nicht Mai wird, als sich dieser Fuchs an einem herrlichen Morgen sein Fell wärmte. Wenn Tiere vor der Kamera einschlafen ist das wohl der schönste Lohn für einen Naturfotografen.
Mehr hier
Dieses Bild wollte ich Euch noch zeigen. Die Flöckchen im Fell fand ich so hübsch... Viele Grüße von Annette
Mehr hier
Einer geht noch. Heute zeigte sich die Fähe im harten Mittagslicht von ihrer schönsten Seite. Den Bau habe ich heute auch gefunden, er ist ca. 400m entfernt im lichten Buchenhochwald. Wenn es die Freizeit und der Revierförster erlaubt, werde ich mal sehen was sich noch entwickelt.
Mehr hier
Mein schöner Rotfuchs der nun regelmäßig zur Winterfütterung kommt entpuppt sich langsam zur hochträchtigen Fähe.
Mehr hier
Da ich diese Woche Urlaub habe, wollte ich eigentlich mal wieder Märzenbecher fotografieren gehen. Da es aber wieder reichlich geschneit hat ging es zum Winteransitz. Nach kurzer Zeit zeigte sich der Rotfuchs wieder von seiner schönsten Seite. Ich hoffe ihr könnt noch Füchse sehen, ich finde ihn auf jeden fall sehr schön, ich liebe Füchse.
Mehr hier
Hallo zusammen Ich wollte euch noch ein Bild vom Futterplatz zeigen. Der Rotfuchs schaut sich skeptisch einen Rehkopf an. Die Krähen haben da kräftig mitgewirkt, wie man an der Wirbelsäule des Rehs sieht. Bin gespannt auf eure Kommentare. Grüsse aus der Schweiz Heini
Mehr hier
So ein Fuchs im Schnee ist schon ein feines Erlebnis! Obwohl ich schon bald keinen Winter mehr sehen kann, habe ich gestern doch innerlich gejubelt, als ich diese feine Gelegenheit zum Fotografieren bekam. Es war schon recht dunkel, aber bis Iso 4000 macht die D800 noch ganz gut mit. Euch allen einen schönen Sonntag! Herzlich, Annette
Mehr hier
wog dieser Welpe als meine Tochter ihn hilflos in der Nähe unseres Hauses fand. Nach guter Aufzucht ist er mittlerweile ein ausgewachsener, gesunder Fuchsrüde geworden, den wir noch extrem selten sehen.
Mehr hier
3. Platz Tierbild des Monats Februar 2013
Bild des Tages [2013-02-14]
Letztes Jahr im September konnte ich weit weit weg einen Fuchs auf einer Wiese entdecken. Ich fuhr mit dem Auto so nah ran wie ich konnte und trotzdem trennten uns noch mehrere hundert Meter. Ich durchquerte also noch einen Rübenacker, eine Brennnesselhecke und einen kleinen Fluss, bis ich an der Wiese ankam. Dort setzte ich mich hinter einen Zaunpfahl und beobachtete den Fuchs am anderen Ende der Wiese. Nachdem nichts passierte begann ich zu mäuseln und schwupps stand der Fuchs zur Stelle. Er v
Mehr hier
Nach wie vor konnte ich die Steinadler nicht fotografieren. Aber ich komme meinem Ziel näher. Beim letzten Ansitz waren sie in den Bäumen hinter mir, hatten aber offensichtlich keinen Hunger. Deshalb möchte ich euch diesen Fuchs zeigen, der sich kurz für das ausgeworfene Futter interessierte. Ich hoffe, es gefällt euch.... Grüsse aus der Schweiz
Mehr hier
5. Platz Tierbild des Monats Januar 2013
Bild des Tages [2013-01-25]
Es war bereits ein wenig dunkel als der Fuchs zurückkehrte zu der Stelle indem ich im hohen Gras lag und auf ihn wartete...
Ranzzeit im schönen Fläming. Ich habe mich sehr über diese Szene gefreut. wildlife Herzlichen Gruß von Annette
Mehr hier
Hi, hier mal wieder was aus Norwegen. Es war etwas besonderes, diese Tiere endlich einmal zu sehen. Ich hoffe es gefällt
Mehr hier
An alle Naturliebhaber und Fuchsliebhaber im Besonderen. Nach 3 Wochen Forumsmitgliedschaft mit einem BDW ausgezeichnet zu werden ist schon unglaublich. Und auch wenn ich absolut kein "Trophäenjager" bin, so habt ihr mir doch damit geholfen, aus meiner Fotokrise (die wohl jeder mal durchmacht) wieder herauszukommen. Allein durch die Beschäftigung mit den längst abgelegten Bildordnern meiner Fuchsserie konnte ich das Erlebte in seiner ganzen Intensität nochmals nachempfinden. Solche Erl
Mehr hier
Hallo Freunde, die Beobachtung eines Fuchsbaus im Frühjahr war das absolut intensivste Erlebnis, seit ich vor fast 5 Jahren angefangen habe zu fotografieren. 2 Wochen lang schon hatte ich den Bau mit 7 Welpen täglich besucht, als ich ausnahmsweise und auch "versuchsweise" mal eine fremde Person mitnahm. Dabei entstand dann diese bisher unveröffentlichte Aufnahme, die ich hier meiner lieben Kollegin Inge widme. Liebe Grüße, Hubert
Mehr hier
Aufnahme aus Mai 2012: Es war dann aber wohl doch eher der Durst als ihre Eitelkeit, der die Fähe ans Wasser trieb...
Mehr hier
Jugendlicher Fuchs, aufgenommen nach Sonnenuntergang. Er wollte früher kommen, doch ein paar eiserne Nordic-Walker veranlassten ihn zur Vorsicht. D3s,600mm VR, ISO 6400, Bel.-Korr. -1,7, Blende 4, 1/13 Bel.-Zeit, aufgelegt.Kein Beschnitt. Immerhin 8 von 30 sind scharf geworden. Nächtesmal probiere ich das auf Velvia...
Mehr hier
Aufnahme aus Mai 2012: Im Sommer suchten die Füchse gerne ein kleines Gewässer auf. Sie blieben zwar meist nicht lange, für ein paar Aufnahmen reichte es aber doch... Braver Fuchs!!! VG, Ralf
Mehr hier
Aufnahme aus Mai 2012: Bereits in den vergangenen Jahren haben wir immer wieder nach einem fotografisch geeigneten Fuchsrevier Ausschau gehalten. Die Suche war nicht einfach: In den meisten Niederwildrevieren unserer Region am Niederrhein ist der Jagddruck so hoch, dass sich die Füchse über Tag nur selten zeigen. Die Tiere sind überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv, so dass wir sie kaum mal sehen, geschweige denn fotografieren können. Umso mehr freuten wir uns, endlich eine Gelegenheit zu finde
Mehr hier
Hallo zusammen, bin gestern beim Sortieren des Archivs wieder über die Jungfüchse "gestolpert" und habe mal eine Aufnahme bearbeitet. In diesem Jahr hatte es leider nicht geklappt,da die Sterberate bei den Jungfüchsen sehr hoch war. An zwei Bauen kam kein einziger Jungfuchs durch. LG Michael
Mehr hier
Heute Abend konnte ich durch Zufall weit weg auf einer Wiese einen Fuchs entdecken. In Tarnklamotten steckte ich bereits und ab ging die Post. Nach 5 Minuten Fußmarsch durch haufenweise Brennesseln und einer Flussdurchquerung stand ich nun endlich am Wiesenrand. Der Fuchs war glücklichweise noch da und war auch nach einmal mäuseln brav zur Stelle. Klingt jetzt recht einfach, aber vor Ort hab ich gezittert wie Espenlaub, weil die Füchse bei uns unheimlich scheu sind. http://www.fotocommunity.de/p
Mehr hier
3. Platz Tierbild des Monats September 2012
Bild des Tages [2012-09-29]
Er hatte etwas gewittert und erklomm diesen zugegebenermaßen leicht zu besteigenden Baum. Abgelenkt durch einen für mich nicht erkennbaren Störenfried machte er allerdings in etwa 2 Metern Höhe wieder kehrt.
... ein kleines Lebenszeichen von mir. Hoffentlich habe ich bald wieder mehr Zeit für's Forum, im Moment ist viel Stress angesagt. Auf bald und herzliche Grüße von Annette
Nachdem der kleine eine Maus gefangen und vertilgt hat (hier war er leider noch zu weit weg für ein Foto), ging der Fuchs über die Wiese und erledigte sein "Geschäft". Durch das Klicken der Kamera wurde seine Aufmerksamkeit in meine Richtung gelenkt.
Mehr hier
Serie mit 9 Bildern
auf der Pirsch,oder die Mäuse aufspüren. Hab es mal mit den Tiefen und den Lichtern versucht wie Stefan Holl schrieb (zugelaufenen Tiefen) man lernt ja nie aus. auf viele Meinungen und Kommentare würde ich mich freuen. MfG Wolfgang
Mehr hier
Gut getarnt, die Windrichtung war goldrichtig, neugierig kam er immer näher so nah das er gerade noch so in den Sucher der Kamera passte, eine wunderbare Begegnung so nah und dennoch so fern. Würde mich über viele kommentare freuen, Danke. MfG Wolfgang
Mehr hier
Heute morgen bei bedecktem Himmel traf ich einen sehr kooperierenden jungen Fuchs der einfach keine Scheu kannte und so konnte ich in aller Ruhe sehr viele schöne Fotos machen, ein Glücksmorgen. VG Wolfgang
Mehr hier
Ich hoffe, Ihr ertragt noch eins... Schönes Wochenende wünscht Annette
Mehr hier
schaute der junge Fuchs auf eine Katze, die hinter mir seelenruhig entlang wanderte. Es war ihr vollkommen egal, wer ihr da hinterher starrte. Mir nicht Viel Spaß beim Betrachten wünscht Euch Annette
Mehr hier
Man könnte denken der rechte Jungfuchs schreit dem mittleren Racker kräfig ins Ohr. Kurz danach fing er an ihm in den Kopf zu beißen und an ihm rumzuknabbern. Nummer 3 (von 4) ließen die Spielereien seiner Geschwister allerdings kalt. Dieses Foto ist mittlerweile mehr als 3 Jahre alt. Als ich für eine befreundete Fotografin in meinen Fuchsfotos gestöbert habe fiel es mir auf. Irgendwie eine witzige Situation oder?
Mehr hier
Passend zum letzten Foto nun auch noch der Nachwuchs...nein, die Amsel war schlau und schnell genug, sich aus dem Staub zu machen. Ich hoffe, es gefällt ein wenig. Herzlich, Annette
Mehr hier
Einen schönen Sonntag wünscht Euch Annette
Die Sonne war bereits weg und die Neuntöter waren nicht mehr so aktiv, sodass ich zusammenpacken wollte... Gerade in dem Moment schleicht ein junger Fuchs aus der Hecke und schnüffelt etwas im hohen Gras herum. Unvorbereitet auf diese Begegnung war ich zu nahe dran. So konnte ich den Fuchs nur ablichten, wenn er sich drehte oder auf mich zu kam! Dadurch hat dann bei der Aufnahme die Gestaltung des Bildes etwas gelitten. Ich hätte gerne unten noch etwas mehr Platz... Aber ich bin froh, habe ich m
Mehr hier
Siehe dreiohr Fuchs, viel spass beim Betrachten, Danke, und viele Grüße Wolfgang
Mehr hier
50 Einträge von 474. Seite 6 von 10.

Verwandte Schlüsselwörter