50 Einträge von 64. Seite 1 von 2.
Am 31.05.2019 war ich mal wieder im Böhmischen Mittelgebirge. Die Europäischen Ziesel, welche dort ihre nördlichste Verbreitungsgrenze haben, hatten für reichlich Nachwuchs gesorgt. Es hat riesigen Spaß gemacht die ca. 10cm kleinen Miniziesel zu beobachten und abzulichten Gefreut habe ich mich auch, dort Michael Hamann kennelernen zu dürfen und mit ihm gemeinsam die drolligen Ziesel zu fotografieren!
Mehr hier
Im Teutoburger Wald gibt es ein paar wunderbare Stellen mit urigen Felsformationen und alten Bäumen, die ihre Wurzeln überall ausstrecken, wo sie sich halten können.
Ein sehr abwechslungsreicher Wintertag auf dem Hohen Meißner.
Beim Herumstöbern auf der Festplatte bin ich auf dieses Foto gestossen, dass eine ungewöhnliche, abendliche Lichtstimmung zeigt.So pastellfarben sind die Sonnenuntergänge hier eher nicht, aber an diesem Januarabend war es genaus so. Ein paar Windräder am Horizont mußte ich entfernen, die stehen da nun mal rum!
Mehr hier
Ich mag diese beeindruckenden Sandsteinformationen einfach.
Meine erste Bienenragwurz, von gestern Abend. Nachdem ich mit dem Fahrrad bei schlechtem Licht, Regen und Wind durch die Gegend gefahren war, fand ich letztendlich doch noch eine Wiese mit Orchideen. Neben einigen anderen Arten sah ich auch eine einzige Bienenragwurz, und zwar diese hier. Mehr oder weniger aus Frust fing ich an, sie (bei immernoch sehr schlechtem Licht) zu fotografieren, als plötzlich der Himmel anfing aufzureißen, und mir das wohl grandioseste Abendlicht seit Monaten bescherte.
Mehr hier
Ich hatte mir vor einiger Zeit ein Weitwinkelobjektiv von einem Fotofreund geliehen, um mich an der Landschaftsfotografie zu versuchen. Gereizt hat mich das immer. Aber mit meinem Weitwinkelobjektiv habe ich daran nie Spaß gefunden. 8mm Brennweite weniger und ich war infiziert
Mehr hier
... die Zweite. Noch einmal das selbe Leberblümchen-Paar wie beim letzten Bild. Dieses Mal allerdings im Hochformat. Was meint ihr dazu?
Mehr hier
Dieses Bild entstand Anfang November im Harz. Im Herbst macht es besonders viel Freude in den Gebirgstälern unterwegs zu sein. Inzwischen ist der Herbst durch, die prächtigen Farben sind Geschichte. Die Natur macht Pause und ich mache mit. Das soll das vorerst letzte Bild hier im Forum sein... Wer Lust auf weitere Herbstbilder hat kann gerne auf meiner Homepage vorbeischauen. Viel Spaß beim Betrachten.
Mehr hier
Mir drückt das nass-feuchte WEtter gerade ziemlich auf die Stimmung. Aber gut, dass es ordentlich Wurzeln gibt, da wird es dann wohl wieder aufwärts gehen
Mehr hier
Es war ein wenig Kraxelei, um dort hoch zu kommen. Aber ich habe es geschafft Ausblick vom
Mehr hier
Passend zu Halloween hatte ich vor, dieses Foto einzustellen. Doch leider hatte ich keinen Upload frei Es zeigt einen Hexen-Tanzplatz, auf dem laut einer Sage die Hexen nachts tanzte und kreischten. Zuvor haben sie in der Hexenküche, auf der ich während der Aufnahme stand, ihre Zaubertränke gebraut. Die Hexenküche sieht man auf meinem schon gezeigten Foto Hexenk..che
Mehr hier
Diese Aufnahme habe ich gestern im Taunusmittelgebirge aufgenommen. Am Horizont (speziell rechts) waren ein paar nur leicht und andeutungsweise wahrzunehmende Windräder zu sehen, welche ich gestempelt habe.
Mehr hier
Als ich diese Stelle im Wald entdeckte, dachte ich an Bilder, die ich aus an Angkor Wat.
Eisplatten, die sich in harten Wintern kreuz und quer übereinander schieben, kannte ich schon. Aber so Feldplatten, die schief aus dem Boden zu schießen scheinen, waren mir neu. Etwas surreal, aber mich hat es fasziniert.
Der Sage nach trafen sich im Mittelalter in der Höhle rechts unten im Bild die Hexen, um dort ihre Zaubetränke zuzubereiten. Wanderer berichteten damals, dass aus dem darüberliegenden Felsspalt Rauch aufgestiegen sei und Schreie, Kreischen und Lärm zu hören gewesen sei. Wenige Meter entfernt befindet sich auch der Hexentanzplatz auf einem von Bäumen gerahmten Steinplateau.
Mehr hier
Auch der eigentlich so harmlose Nordschwarzwald hat manchmal seine großen Auftritte. Inversionswetterlagen im Spätherbst und Winter zelebriert er besonders.
Welch' Lust dem Wolkentreiben in dieser wunderbaren Herbstlandschaft des Hochschwarzwaldes zuzusehen. LG Holger
Mehr hier
Hallo! Heut war zum ersten Mal seit langem wieder richtiges Schnmuddelwetter, nasskalt, regnerisch. Damit dürfte es wohl dann so langsam zu Ende gehen mit diesem Winter. Nachdem er lange auf sich hat warten lassen gabs dann ja doch noch recht ordentlich Schnee. Im Fichtelgebirge und den anderen ostbayerischen Höhenlagen war es teilweise sogar ein richtiger Traumwinter. So freut man sich doch auch schon auf den nächsten LG Philip
Mehr hier
Hallo! So ein kalter Wintermorgen oberhalb der Inversionsschicht besticht immer wieder durch einmalig schöne Sicht und feinste Lichtbedingungen. Nichts stört die ersten Strahlen der Sonne wenn sie über den Horizont steigt und alles wird sofort in ein wundervolles, warmes Licht getaucht. An diesem Morgen am vergangenen Wochenende konnte man mal wieder bis zu den Alpen schauen. LG Philip
Mehr hier
Hallo! Nicht umsonst wird diese Gegend gerne mal als das Fränkische Sibirien bezeichnet Die Winter auf Ochsenkopf, Schneeberg und Konsorten sind tatsächlich meistens von einer anderen Kategorie als die "Flachlandwinter" im obermainischen Hügelland oder der Umgebung von Bamberg. Gut wenn beides in Reichweite ist Mein neues AF-S 70-200/4 zeigt sich wie man sieht doch etwas gegenlichtempfindlich. Allerdings finde ichs hier der Aufnahme durchaus zuträglich. Viele Grüße, Philip
Mehr hier
Am Pfingstwochenende zogen schwere Unwetter über NRW. Nach dem das Gewitter vorbei war, zeigte sich das Sauerland aber wieder von seiner schönen Seite.
Diese düstere Wolkenbank verhieß nichts Gutes. Den Sonnenuntergang hat sie mir vermasselt und verschaffte mir eine höllische Heimfahrt im dicksten Schneetreiben. Wer im Dunklen auf einer Landstraße durch finstere Tannenforste unterwegs ist und auf das Licht seiner Scheinwerfer angewiesen ist, wird wissen wie unangenehm das ist, wenn die hellen Schneeflocken auf einen wie Geschosse zurasen und man keine dreißig Meter weit schauen kann. Es ist glücklicherweise gut gegangen. Schönen Sonntag und LG
Mehr hier
An diesem Tag wechselten sich in rascher Folge Sonnenschein mit Schneefällen ab im Hohen Venn. Das Schilf verstärkt die Idee mit den Ausschlägen visuell zusätzlich - eine Amplitude eben. LG Holger
Mehr hier
...im Mittelgebirge. Es war ein Ausflug zurück in den Winter mit Schneeschauern aber auch unglaublich klarer Sicht und tollem Licht, der leider nur einen halben Tag dauerte. Ich hoffe, es gefällt Euch. Schönes Wochenende und LG Holger
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Zwei Tage Dauerregen ließen auch den kleinen Bach Vesser ansteigen. Konnte ich eine Woche vorher noch genau an dieser Stelle das Stativ in den Bach stellen, war jetzt überhaupt nicht daran zu denken. Durch eine kürzere BZ habe ich versucht diese Dynamik des Wasser darzustellen. Gespannt bin ich auf eure Meinung zu der mittigen Darstellung der beiden Steine im Bach. Und ja das Grün. Da habe ich auch relativ lange dran rumgewerkelt um es möglichst natürlich auszuarbeiten.
Mehr hier
Mit dem Frühling beginnt auch wieder die Zeit wo es mich ins Moor zieht. Da an diesem Morgen die Bedingungen im Saukopfmoor nicht gerade ideal waren, bin ich noch höher in den Nebel gefahren und besuchte das Schneekopfmoor. Leider gibt es dort nicht diese Wasserflächen wie auf dem Saukopfmoor, aber botanisch ist es vor allem durch die Gemeine Moosbeere, Rosmarinheide und Rauschbeere interessant.
Trotz arktischer Anmutung ist dieses aktuelle Bild nicht im hohen Norden oder auf der beliebten Naturfotografeninsel Island entstanden, sondern schlicht in Ostbelgien in den Ardennen. Ist doch kaum ein Unterschied oder? Schönes Wochenende und LG Holger
Mehr hier
Dieses soll mein letztes Winterbild für dieses Jahr sein. Entstanden ist es in den Ardennen nach Sonnenuntergang. Ich hoffe, es mag noch jemand von Euch angucken. LG Holger
Mehr hier
An diesem Tag wechselte permanent das Licht und beleuchtete mal diese und mal jene Landschaftsdetails. Es war ein sehr spannender Fototag in den Ardennen. LG Holger PS Hinweis für alle Gestaltungsprofis unter Euch: Da man von einem Holzsteg aus fotografieren muß, lässt sich nicht verhindern, dass die Bäume den Horizont schneiden. Ich habe extra eine Variante mit möglichst dunklem Himmel deswegen gewählt.
Mehr hier
Da zur Zeit Winterbilder das Forum dominieren, wollte ich mal wieder etwas Herbstliches aus dem Moor zeigen. Als ich an diesem kalten Herbstmorgen Bilder zur blauen Stunde mit Rauhreif gemacht hatte, blieb ich noch im Moor bis die Morgensonne das herbstlich verfärbte Moor in ein goldenes Licht tauchte. Ich hoffe ihr habt bei diesem grauen Winterwetter etwas Spaß an der Aufnahme. VG Mario
Mehr hier
Hallo! Gestern war ich spontan ein wenig im Fichtelgebirge unterwegs. Der Winter hat dort alles im Griff und verzaubert mit wunderschönen Schneelandschaften. Abends konnte ich ein paar letzte Sonnenstrahlen am Nußhardt einfangen. Leider sind viele der Gipfel landschaftsfotografisch nicht ideal (ex-militärische und touristische Anlagen auf Schneeberg und Ochsenkopf, Haberstein im Schatten des Ochsenkopf), aber der Nußhardt zählt zu den "guten" LG Philip
Mehr hier
Serie mit 9 Bildern
Hallo! So ein Foto wollte ich schon lang mal machen Vorletzte Woche wars dann endlich soweit, die Inversion war perfekt, die Wolken nur knapp unter mir, das Licht kurz nach Sonnenuntergang ideal. Und der Ochsenkopf am Horizont stand mir Modell. Solche Momente können nicht lang genug sein und sind dann doch immer viel zu kurz. LG Philip
Mehr hier
"Dein Haupt will ich benetzen mit meiner klaren Well' du sollst deine Schmerzen vergessen, du sorgenkranker Gesell. Da ist nun die Ilse , die liebliche süße Ilse. Sie zieht sich durch das gesegnete Ilsetal, an dessen beiden Seiten sich die Berge allmählich höher erheben. Wie blinkt im Sonnenschein ihr weißes Schaumgewand! Wie funkeln und blitzen ihre Diamanten!" (Harzreise von Heinrich Heine)
Mehr hier
Ich finde, der Pfälzer Wald hat diese Bezeichnung von allen Landschaften hier im Westen der Bundesrepublik am meisten verdient. Hier gibt es die größten zusammenhängenden Waldgebiete, vergleichsweise wenig menschliche Beeinflussung (wenn man mal von den ganzen mittelalterlichen Burgen auf den Bergkuppen absieht) und die spannendsten Felsenburgen aus Buntsandstein. Schaut selbst... LG Holger
Mehr hier
Ein kleines Wölkchen wirft für kurze Zeit Schatten. Für Kommentare bin ich dankbar, damit ich weiß was ich falsch gemacht habe.
Mehr hier
Fast zwei Monate sind seit meinem letzten Bild (..ber dem Lauchagrund) aus dem Lauchagrund vergangen und inzwischen hat auch hier der Herbst Einzug gehalten. Die Heide ist fast verblüht, bei den Laubbäumen beginnt die Verfärbung und über den Kamm des Thüringer Wald ziehen dunkle Regenwolken. Das Licht war nicht spektakulär. Dafür erlaubt das diffuse Licht die Strukturen und Farbnuancen des Waldes abzubilden. VG Mario
Mehr hier
Das schöne an meinem derzeitigen Fotorevier ist, das die meisten Kletterfelsen auch über normale Wanderwege erreichbar sind. So kommt man auch ohne Kletterei in den Genuss der schönen Aussichten. Ein besonders schönes Plätzchen ist auf dem "Schwalbennest". Von hier schaut man über den Lauchagrund zum Totalreservat "Kleiner Wagenberg" und weiter zum Großen Inselsberg und zum Trockenberg. Imposant finde ich auch die beiden Weißtannen am linken und rechten Bildrand. Und wenn ic
Mehr hier
Diese Woche verbrachte ich fast jeden Morgen im Lauchagrund, ein Tal im Thüringer Wald mit vielen freistehenden Felsen. Als ich zum Sonnenaufgang am Torstein saß und auf das richtige Licht wartete, entdeckte ich diese Eberesche. Das Licht war optimal und ich freute mich über diesen "Beifang". Außer einem Anheben der Schwarzwerte und Nachschärfen, ist das Bild nicht weiter bearbeitet. VG Mario
Mehr hier
Ich bin zur Zeit dabei den Lauchagrund fotografisch zu erforschen. Hier ein erster Versuch. VG Mario PS.: weitere Bilder aus dem Lauchagrund auf meiner Homepage unter "Neue Fotos"
Mehr hier
Diese Woche versuchte ich mal die nächtliche Stimmung im Moor einzufangen. Vom Mondaufgang ca. 22 Uhr wartete ich bis 3 Uhr damit der Mond an der richtigen Stelle stand. Da der Himmel nicht ganz wolkenlos war, ist der Mond etwas verschleiert und er leuchtete die Landschaft nicht sehr hell aus. Ich mußte die Blende ziemlich weit öffnen um das Bild halbwegs richtig zu belichten. Bei der Nachbearbeitung habe ich die Tiefen nur ein wenig aufgehellt um eine möglichst realistische Darstellung der Lich
Mehr hier
"In der ersten Nacht des Maien Läßts den Hexen keine Ruh; Sich gesellig zu erfreuen, Eilen sie dem Brocken zu. Dorten haben sie ihr Kränzchen. Man verleumdet, man verführt, Macht ein lasterhaftes Tänzchen, und der Teufel präsidiert." (Wilhelm Busch)
Mehr hier
Ein Bild ohne spektakuläres Licht und Motiv. Nur eine typische Ansicht der schönen Landschaft im westlichen Thüringer Wald wie wir sie beim Langlauf in eisiger Kälte erlebt haben. LG Jens
Mehr hier
Hallo! Gestern bin ich einfach mal einen Tag der Uni "entflohen" und hab mich von früh bis spät im Fichtelgebirge aufgehalten. Heraus gekommen sind 4 Gipfel, knapp 20km, ~1000 Höhenmeter und dieses Bild, welches die Hänge des Schneebergs, mit 1051m der höchste Berg des Fichtelgebirges, zeigt. Die gefühlte Temperatur lag bei schneidendem Ostwind auf meinem recht ungeschützten Aussichtspunkt wohl locker bei -25°C. Mir ist die Nase am Gehäuse meiner Kamera fest gefroren. Die Finger gehorc
Mehr hier
Der Winter ist in den Höhenlagen des Harzes so richtig angekommen. Gestern gab es teilweise dichten Nebel, bei dem ein Unterscheidung zwischen Schnee und Himmel kaum noch möglich ist. Habe das Bild mal und Farben & Formen eingestellt, da von der Landschaft hier ja nicht wirklich was zu sehen ist ;) Ein schönen Sonntag noch Jens
Mehr hier
Hallo! Hier eine andere Ansicht vom selben Motiv, extra für dich Martin, nachdem du im ersten Bild eine gewisse Linkslastigkeit angemahnt hast LG Philip
Mehr hier
Schmuddelwetter im Flachland, tiefer Winter im Hochharz. Was 1000 Meter Höhenunterschied so ausmachen ist immer wieder erstaunlich… Ich wünsche euch ein paar erholsame Feiertage Jens
Mehr hier
50 Einträge von 64. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter