50 Einträge von 431. Seite 8 von 9.
Bei dichtem Schneetreiben landete der Bussard zielsicher am Luderplatz. Doch so langsam heißt es Abschied nehmen, die Kraft des Winters lässt bereits nach. Schon nächste Woche soll es milder werden. Dann finden die Bussarde sicher wieder leichter Nahrung und wir auch neue Motive. Alles in allem war es eine sehr interessante Zeit, die ich nicht missen möchte. Mein Dank geht noch mal ausdrücklich an Gerald Marz und Andreas Richter für die nette Aufnahme in ihre Hütte. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Mäusebussard in letztem Licht am Luderplatz. Deshalb auch beeinflusste Natur. Gemeinsam mit Jonathan Fieber an seinem Luderplatz nach nur sieben Stunden warten.
Mehr hier
Königsgeier im Zoo Berlin
kurz nach dem Ausfliegen. Sein Geschwister saß nicht weit entfernt. Die hellen Flecken auf seinem Gefieder sind Harzflecken, die er sich bei Flugübungen auf dem Horst, an einem stark harzenden Ast geholt hat. Das Bild ist nicht beschnitten, nur geschärft und entstand aus ca. 70m Entfernung Grüße von Steffen
Mehr hier
adultes Seeadlermännchen auf Wachposten.
Wildife http://www.wildlif-galerie.de
Mehr hier
Mit den Mäusebussarden ist das ja im Moment so eine Sache hier im Forum. Ich versuche aber trotzdem mal noch einen. Dieser hier war sich nach der Landung Minuten lang nicht sicher, ob ihm der Schnee unter den Fängen zusagt oder nicht. Ich hoffe er gefällt.
Mehr hier
... und hier das 3. Bild meiner Serie. Ich hoffe sie gefallen Euch.
… hier das 1. Bild einer Serie von 3 Bildern eines Mäusebussard beim Landeanflug. Ich hoffe sie gefallen Euch?
Serie mit 3 Bildern
Während mehrerer Ansitze bei Eiseskälte in einem Tarnversteck mit ganz netten Fotokollegen an einem Luderplatz, gelang mir diese Anflugserie. Drei dieser Bilder möchte ich hier zeigen. Ich hoffe sie gefallen Euch.
Mehr hier
Dieses Habicht Weibchen taucht vergangene Woche überraschend an meiner Ansitzhütte auf. So schnell wie er gekommen ist, war er auch wieder weg. Eigentlich wird an dem Ansitz für Bussarde geludert. An diesem Morgen als ich in die Hütte bin waren es - 17 C. Aber das frieren hat sich gelohnt.
... aus dem Tiefschnee.
... scheint dieser Bussard andeuten zu wollen. Bei bis zu 12 MB´s gleichzeitig am Luder, kann es schon mal eng werden. Doch gerade dies, ist die größte Freude des Fotografen. Mal sehen wie Euch diese Scene gefällt. Ich taste mich langsam durch einen riesen Berg Bilder.
hier ein weiteres Ergebnis unseres gestrigen Ansitzes am Luderplatz. Ständig Zoff um ein weinig Beute bringen neue Scenen im Minutentakt. Da blieben kaum Wünsche offen.
am Luderplatz gab es auch heute wieder bei herrlichstem Winterwetter. Da rasselten die Auslöser gleich im Trio.
Bei so niedrigen Temperaturen wird der Hunger so groß, das man Mäusebussarde sogar im Garten fotografieren kann. Anmerkung: der Hase wurde nich geschossen, sondern war ein Verkehrsopfer...
Mehr hier
Aufnahme vom 13.12.2007: Dem Mäusebussard kommt die Gestaltung unserer Kulturlandschaften entgegen. Zaunpfähle, Lärmschutzwände, Strohballen und ähnliches werden von ihm gerne als Sitzwarten angenommen... VG, Ralf neue Bilder auf unserer website: http://www.wunderbare-erde.de/neuebilder.php .
Mehr hier
Auch ein Archivbild. Diese Eule kann ich nicht bestimmen - ich habe sie in den Everglades aufgenommen. Ich kam gerade zur Futterübergabe zu spät. Es ist ein Jungvogel der aber bereits die Größe eines heimischen Uhu´s hat.
...leider kam ich in den letzten Monaten nicht oft zum Fotografieren. Darum zeige ich hier diesen Rotmilan aus meinem ersten Greifvogel-Shooting (Es war eine der wenigen "brauchbaren" Aufnahmen). Tipps und Kritik nehme ich gerne entgegen.
Mehr hier
Ein abgestorbener Baum im Moor diente den Baumfalken als Ansitzwarte für ihre Jagdflüge.Ein aufgestelltes Tarnzelt wurde von den Falken nicht akzeptiert. Deshalb baute ich während ihrer Abwesenheit im Winter ein festes Versteck. Dieses störte die Falken im nächsten Frühjahr nicht und so konnten die Aufnahmen gemacht werden. Ausser von den Falken wurde der Baum von verschiedenen anderen Vogelarten angeflogen, z.B. Kuckuck, Raubwürger, Schwarzkehlchen, Wiesenpieper und Schafstelze. Drei Jahre konn
Mehr hier
Auch diese beiden Seeadler habe ich im ausgehenden Winter vor die Linse bekommen.
Bei dem schlechten Wetter der letzten Tage hatte ich wieder mal Zeit ältere Bestände auf zu räumen. Dabei habe ich diese Seeadleraufnahme ausfindig gemacht.
Eine weitere Aufnahme eines Gänsegeiers aus meiner diesjährigen Herbstkollektion.
Auch dieser Gänsegeier hat wohl zu viel gefressen, denn der hat gleich jede Menge ausgewürgt. Das sah aus als ob ein amerikanischer Bomber Streubomben abwirft. Weil das so leicht aussah, dachte ich zunächst an Gras. Es war natürlich kein Gras, sondern ebenfalls Fleischbrocken. Man muss nur genau im Schnabelbereich und unter den Flügeln schauen, dann sieht man wie viel der ausgewürgt hat. War auf jeden Fall interessant. Übrigens, diese Aufnahmen sind nicht in Kärnten, sondern in Italien entstande
Mehr hier
Nun zeige ich Euch wieder eine Geieraufnahme aus meinem Herbsttripp von vor 14 Tagen. Die Geier (ca. 50 Tiere) haben offensichtlich so viel gefressen, dass sie sich schwer in die Luft bewegen konnten. Beim Beobachten der kreisenden Geier genau über mir, bemerkte ich plötzlich, dass die etwas abwarfen. Aber was, konnte ich sofort nicht erkennen. Erst auf dem Rechner entdeckte ich was es war. Es waren Fleischbrocken von dem Kadaver den sie zuvor gefressen hatten. Wahrscheinlich mussten sie diese r
Mehr hier
Auch diesen Gänsegeier konnte ich beim Kreisen über der Landschaft fotografieren. Die hatten sich kurz vorher richtig voll gefressen bevor sie sich in die Luft erhoben.
Etwa eine 3/4 Stunde von "meinen" Gemsen in Kärnten konnte ich zu meiner Freude Gänsegeier fotografieren. Da hielten sich auch etliche Kolkraben auf. Das Bild zeigt den Größenunterschied zwischen diesen beiden Vögel. Bei strahlendem Wetter kreisten die Geier ziemlich lange vor mir herum.
Mehr hier
Aggression unter den jungen Seeadlern.
Am Luderplatz
Rohrweihe in schönstem Abendlicht auf Texel http://www.christianstein.net
Mehr hier
Von der Qualität her grenzwertig, würde ich sagen. Aber das Erlebnis war ein Hammer, weshalb ich es trotzdem zeige: Hier kommt das Männchen der Rohrweihe mit einem Kaninchen angeflogen. Das Weibchen fliegt unter dem Männchen (leider viel zu tief, sodaß es nicht mit auf dem Bild ist) und später lässt das Männchen das "Brautgeschenk" fallen und das Weibchen fängt es im Flug ... Ein weiteres Bild hat Christoph Mischke gemacht, der ebenfalls im Auto saß: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/d
Mehr hier
Bei uns gibt es jede Menge Greife. Mäusebussard, Rotmilan, Habicht, Sperber, Turmfalke, einige Eulenarten und Rohrweihen. Letztere beobachte ich sehr gern. Leider ist mir noch nie ein Bild vom Horst gelungen. Als Bodenbrüter sind die Rohrweihen nur sehr schwer auszumachen und sicherlich ohne Störung am Horst kaum zu erwischen. Darum hier ein Flugfoto. Viele Grüße Jörg
Mehr hier
23.04.2008 · Texel, Niederlande
... ein sehr schönes Gerfalkenweibchen ...
Aufgenommen in der Greifvogelstation Niederrhein
Zum Glück hat er sich etwas weiter nach unten begeben, dann hatte ich ihn fast in Augenhöhe und der Hintergrund war so auch besser als gegen den Himmel.
Vorbeifahren, als wäre nichts gewesen, Kamera anschalten, Rückwärtsgang rein, Abschnallen (psst, nicht weitersagen!) Seitenscheibe runter, Motor aus (besonders beim Diesel) Kamera während des Ausrollens auflegen, und hoffen, dass a) der Greif noch sitzt und b) kein Auto folgt und dessen Fahrer den berühmten Finger zeigt, dabei hupt und denkt, er wird geblitzt. (grins) Ich mach das nur auf Nebenstraßen und/ oder so, dass kein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet wird - Ehrensache. Gruß Oli
Mehr hier
fotografiert im Winter an der Nordseeküste. Einige Exemplare verlieren bei entsprechender Kaelte ihre Scheu und man kann sich mit dem Auto sehr gut nähern. http://www.helgeschulz.de
Mehr hier
Volles Brett. Hier kann man an dem Altadler richtig sehen, welch ein mächtiger Vogel so ein Seeadler ist. Mich jedenfalls haben die Seeadler in Masuren total beeindruckt.
Ein Altadler kommt geflogen.
Auch dieser junge Seeadler kommt aus Masuren.
"Oh Herr ich danke Dir für diesen Fuchs hier"... wird sich dieser alte Seeadler gedacht haben.
Mehr hier
War für ein paar Tage in Ostpreussen um Seeadler zu fotografieren. Einige Fotos werde ich hier zeigen.
Aufnahme vom 03.02.2008: Es dauerte noch eine ganze Weile, bis der Adler begann, wirklich zu fressen... Die ganze Zeit hatten wir gehofft, dass sich vielleicht noch ein adulter Adler zu dem Jungvogel gesellt - oder ein paar Kolkraben, die wir zuvor rufen hörten... Bei Vögeln am Boden und auch auf dem Wasser erlebe ich es regelmäßig, dass sich, sobald sich der erste Vogel halbwegs sicher fühlt, bald weitere Vögel dazugesellen. In Gesellschaft scheinen sie sich stets sicherer zu fühlen. Leider bli
Mehr hier
Aufgenommen habe ich diese Aufnahme bei einer frühmorgendlichen Fototour auf den Luzin-See in der Feldberger Seenlandschaft. Die Vorliebe dieses Seeadlermännchens für Fisch, geworfen von Fred Bollmann machte diese Aufnahme möglich. September 2007
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Jetzt erst sind wir sicher, dass der Adler das Aas angenommen hat. Solange er mit dem Fuchs beschäftigt ist, ist er abgelenkt. Die Gefahr, dass er uns jetzt noch wahrnimmt und abfliegt ist deutlich gesunken. Kraftvoll reisst er an der Beute - während er den Fuchs mit den Fängen hält, setzt er seine ganze Körperkraft ein, um das Aas zu zerlegen. VG, Ralf
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Ein toter Fuchs hat die Aufmerksamkeit des Adlers geweckt... für ihn sicher eine willkommene Beute. Seeadler ernähren sich vorwiegend von Fischen und Wasservögeln. Um die kräftezehrende Jagd nach gesunden Tieren zu vermeiden, suchen sie die Wasseroberflächen nach treibenden kranken oder verendeten Tieren ab, die im Vorbeiflug aus dem Wasser gegriffen werden. Oft genug fliegen sie bei ihren Beutezügen dabei auch über Land, wo sie systematisch nach Aas suchen. Lebende, ges
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Der Boden ist nicht ihr Revier... hier sind die Seeadler scheu und vorsichtig - ganz anders als in der Luft, wo sie stets majestätisch und selbstsicher wirken. Irgendetwas scheint dem jungen Adler nicht ganz geheuer zu sein. Nach dem ersten Anflug hatte er sich zunächst wieder von unserem Versteck entfernt und saß bis zu diesem Bild mehr als ein halbe Stunde weit abseits und sicherte ständig die Umgebung. Fortsetzung folgt.... VG, Ralf unsere website: http://www.rkistows
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Der junge Adler kommt sehr nah an uns heran... für meine Festbrennweite fast schon zu nah. Wir wissen, wie störungsempfindlich die scheuen Adler sind. Den Konverter zwischen Kamera und Objektiv wage ich nicht zu entfernen... Der Adler ist nervös und ich bin ziemlich aufgeregt... VG, Ralf unsere website: http://www.rkistowski.de .
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Ein Wochenende bei den Seeadlern in Mecklenburg-Vorpommern...
50 Einträge von 431. Seite 8 von 9.

Verwandte Schlüsselwörter