50 Einträge von 56. Seite 1 von 2.
Ein Bild ganz frisch von heute Abend. Bergfinken zu sehen ist immer wieder eine Freude, sind sie doch eine besonders attraktive Vogelart, wie ich finde. Viele Grüße und dann einen guten Start in die Woche, Tobias
Mehr hier
...kommen die Bergfinken auch sehr nah ran. Aufgenommen aus ca. 2 m Entfernung, kein Ausschnitt. Viel Freude beim Betrachten Alfred
Mehr hier
Teydefink nimmt ein erfrischendes Bad, aufgenommen an einer der ganz wenigen Quellen im Kiefernwald Teneriffas. Diese wenigen Wasserstellen sind bei der momentaren Hitze die besten Treffpuhkte für Vögel. Im Wald mit den ganzen Schatten und Spitzlichtern ist es nicht immer einfach die passende Belichtung zu finden.
Mehr hier
Nach anfänglichem Zögern kommen die Bergfinken gerne an die Fütterung. Die Körperpartien in Orange gefallen mir. Das abgeschnittene Schwanzende schmerzt.
Mehr hier
Durch die Aufnahme von Thomas Greiner "Teydefink und Kanarengirlitz beim Plausch" inspiriert, zeige ich hier jetzt auch mal eine Aufnahme vom Teydefink. Die Aufnahme ist schon etwas älter, habe von diesem Vogel ´ne ganze Serie auf der Festplatte. Zum Vogel: Teydefink (Fringilla teydea) ein Endemit der ausschließlich nur in den Kiefernwäldern Teneriffas vorkommt.
Mehr hier
Im letzten Herbst habe ich einige Fototouren in ein nahegelegenes Waldgebiet unternommen. Dabei ist auch dieser Buchfink im herbstlichen Buchenwald entstanden.
Bild der Woche [2016-12-19]
... will schlafen, und der Wald rauscht noch vor lauter Vogelstimmen. Es war ein unglaubliches Spektakel, als rund 4 Millionen Bergfinken in dem Wald übernachteten, das werde ich nie vergessen. Als schließlich die Dunkelheit einkehrte, und alle Vögel sich niedergelassen hatten, ergab sich diese Gelegenheit.
Ich habe sicherlich bessere Bilder von der Bergfinkdame,aber die Pose und der Gesichtsausdruck gefallen mir hier besonders gut. EIne Woche (zum Erstenmal überhaupt)lang hatte ich diesen überraschenden Besuch. Sie war diese ganze Woche ununterbrochen an der Fütterung zu finden,dann war sie so schnell verschwunden,wie sie aufgetaucht war. Gruss Otto
Mehr hier
Dieses Kernbeißer zeigte sich recht häufig, besonders wie hier an einem Schlechtwettertag, an der Fütterung. Von seinem landläufigen Namen "Finkenkönig" machte er durchsetzungsstark regen Gebrauch, in dem er keine anderen Vögel während seiner Nahrungsaufnahme zuließ. Auf Grund seiner etwas blass erscheinenden Gefiederfärbung wohl ein Weibchen. Beste Grüße Rainer
Mehr hier
Bergfinken, Teil eines Schwarms von rund 4 Millionen Vögeln.
Geschätzte 4 Millionen Bergfinken nächtigten in diesem Frühjahr in einem kleinen Wald in Hessen. Ein Erlebnis, dass ich nicht wieder vergessen werde.
Liebes Forum,

nachdem die Bergfinken nun offenbar alle wieder den Rückflug in ihre Heimat angetreten haben, noch für alle "Hartgesottenen" ein 2. Video mit den Bergfinken in Hasel, diesmal direkt aus dem Zentrum des Geschehens und unter "Beschuss" :-)
Mehr hier
Ein einzelner Bergfink, der sich vor ein paar Tagen in meinem Garten ganz vorsichtig und behutsam auf einem Ast entlang bewegte,um nicht auszurutschen... Kaum zu glauben, daß das derselbe Vogel ist, der fähig ist,in Schwärmen im Südschwarzwald so ein ungestümes Naturereignis zu verursachen! Mir gefiel sein orangenes Gefieder vor der orangenen Buchenhecke, und ich hatte so ein globales Zusammengehörigkeitsgefühl dabei! Grüße Ingeborg
Mehr hier
Abendlicher Einflug der Bergfinken zu ihrem Schlafplatz. Diese überwintern aktuell im Südschwarzwald und kehren jeden Abend von ihren Futterplätzen zurück zu einem gemeinsamen Massenschlafplatz. Vor der Rückzug in die Fichten ziehen sie Ihre Kreise über dem Wald und halten ein Schwätzchen auf vorgelagerten Büschen.
Die Filmaufnahmen stammen von Mitte Januar. Wir hatten da auch noch das Massel (bayrisch für Glück :-)) einen genialen Sonnenuntergang mitzuerleben. Leider sieht das dort nicht immer so aus.....
Mehr hier
von diesem Jahr. Gruss Otto
Mehr hier
Ich bin ja alles andre als ein Vogelexperte, aber heute Vormittag habe ich mich doch gewundert, was da bei uns im Garten rumflog. Diesen Vogel hatte ich noch nie gesehen. Bei doch schon recht hartem Licht gelangen mir einige Aufnahmen. Es waren insgesamt 4 Stück. Bei meinen Recherchen bin ich dann auf Bergfink gekommen. Dies hat mit dann um so mehr gewundert, da diese ja bei uns in der Südpfalz nicht oder nur vereinzelt vorkommen. Es wäre nett, wenn mir jemand mein Fragezeichen beantworten würde
Mehr hier
im Flachland, namentlich bei uns im Emsland. Ich hab im Garten einen kleinen Trupp davon, vergemeinschaftet mit Grünfinken stürzen die sich immer auf das Winterfutter. Er bringt wenigstens etwas Farbe in den grauen, schneeschmutzigen Alltag. Gruss Eric
Mehr hier
...kam ganz schüchtern aus dem Gebüsch
am Winteransitz
Futterstreit an der Winterfütterung. Trotz imposanter Drohhaltung ziehen die Meisen immer den kürzeren
.. kam gestern zu Besuch. Die Buchfinkenweibchen haben ein schlichteres Federkleid als die Männchen, die sich besonders im Frühjahr bunt "anziehen". Bei dem gestrigen Licht - leicht bedecktes Sonnenlicht - sah sie aber auch sehr gut aus. Ich hoffe es gefällt euch auch. Liebe Grüße Anne-Marie
Mehr hier
So, heute kommt noch das Gegenstück zum gestern veröffentlichen Bergfinkmännchen. Der selbe Ast und fast die gleiche Position, nur ca. eine Stunde später. Vieleicht gefällt euch ja das etwas schlichtere Weibchen genauso gut.
Mehr hier
Es ist immer eine besondere Freude, wenn diese Vögel auf der Durchreise sich an der Winterfütterung aufhalten. Manchmal kommen sie in größeren Scharen und bleiben auch einige Tage.
dieser Buchfink wärmte sich in der Morgensonne, nachdem er am Futterplatz Sonnenblumenkerne "gemümmelt" hatte. Liebe Grüße Anne-Marie
Mehr hier
.. hatte sicherlich dieser Buchfink, der an unserer Futterstelle auf dem verharschten Schnee saß. In diesem Jahr haben wir hier in Köln sehr viele Buchfinken, von denen sich die Männchen ständig zanken und jagen. Liebe Grüße Anne-Marie
Mehr hier
Sie wollen einfach nicht auf Stöckchen. Zu 90 % hüpfen sie am Boden umher und picken heruntergefallene Sonnenblumenkörner.
Liebes Forum! Hier nun unser letztes Adventskalenderbildchen: Ein Weihnachtsbaum für Naturfotografen mit dem wir Euch allen ein frohes Fest wünschen wollen! An dieser Stelle auch noch einen besonderen Dank an alle, die am Adventskalender teilgenommen und ihn somit mit Leben gefüllt haben! Liebe Grüße Martina und Andi (Andreas Funk)
Mehr hier
Bei uns haben sich dieses Jahr große gemischte Schwärme mit Buch- und Bergfinken eingefunden. Wo die Maisindustrie sich noch nicht breitgemacht hat und konventionelle Landwirtschaft mit Gründüngung betrieben wird, da finden diese Tiere auch genügend Futter.
Das Licht war schon ein wenig hart aber es geht noch oder.?
damit beende ich meine kleine Helgolandserie, demnächst gibts dann was aus wärmeren Gefilden. Danke für die vielen bisherigen Kommentare zu den doch sehr helgolandspezifischen Bildern, die nicht jeden Geschmack treffen.
Mehr hier
Eine Aufnahme aus dem letzten Winter...ob sie wohl wieder so zahlreich bei uns sein werden? Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34
Mehr hier
Ein Trupp von bis zu 30 Bergfinken hält sich momentan bei uns auf, leider erwischt man sie nur selten auf einen Ast.
die nicht so bekannte aber sehr treffende Bezeichnung für den hübschen Singvogel aus Skandinavien!
Letzten Winter gab es eine große Bergfinkenansammlung in der Steiermark, dieses Jahr halten sich ca. 4 Millionen Bergfinken im Schwarzwald auf.
immer den Boden nach Freßbaren absuchend und das mit Erfolg! Wenn die anderen Vögel Sämereien aus dem Vogelhaus werfen, sind diese Wintergäste zur Stelle. Fotogen auf einem Ast, wie schon oft hier gezeigt, werde ich wohl nicht hinbekommen Schönen Wochenstart Thomas
Mehr hier
Weitere Bilder dieser Serie auf meiner HP verlinkt unter: Dirk Vorbusch Wieder unterwegs sind auch die Bergfinken. Während eines Ansitzes am heutigen Tag konnte ich einige nette Schüsse von diesem wunderschönen Vogel machen.
Mehr hier
mit die schönsten Durchzügler für mich :)
Erst 1 - dann 2 - dann 3 und dann ein ganzes Dutzend. Seit dem Wochenende sind auch die Bergfinken bei uns zu sehen.
Seit einigen Tagen halten sich Bergfinken bei mir auf. Sonst sah ich sie nur im späten November oder wieder im Februar... Sie halten sich mit Vorliebe in einem großen Haselbusch auf der meist durch diverse Äste den Blick auf die Finken verwehrt. Hier hat es einmal geklappt, ich hoffe der erste Bergfink 2010 gefällt euch...
Mehr hier
Hallo, ich habe diesen männlichen Buchfink (Fringilla coelebs) Daisy getauft ;) Seit Wochen treibt er sich um den Ansitz herum, schaute aber immer nur zu wie sich die üblichen Verdächtigen mit Futter versorgten. Am Samstag dann endlich während Daisy über Europa zog, entschloss er sich den Ansitz zu besuchen um auch etwas vom Kuchen abzubekommen. Ich bin froh das er es mir nun ermöglicht hat ihn abzulichten, hat lange genug gedauert ;) Ich hoffe er gefällt Euch ein bisschen ! Beste Grüße....Marku
Mehr hier
Hallo. Seit gestern sind die Bergfinken wieder auf ihrem Durchzug bei uns angekommen,im letzten Jahr waren stellenweise 100 Vögel vor Ort. Konstruktive kritik wie immer erwünscht LG Michael
Mehr hier
Das Buchfinkweibchen, welches hier zu sehen ist, weicht von seiner Färbung vom weitreichend bekannten Männchen doch sehr ab. Fast könnte es ein Grünfink sein, oder? Workshops und mehr: Momente in der Natur http://www.vorbusch.de Wildlife
Mehr hier
... saß das Bergfink-Weibchen im Schlichtkleid, nicht so schön frei ... dafür mal von vorn, und der Baum stand im Garten eines Freundes(KRK), das Männchen war auch da, das leider nur auf einer schnöden Holzleiste erwischt, Aufnahme vom 27.2.2008
Da ich auf meinem Hof das meiste Laub im Herbst aus ökologischen Gründen einfach liegen lasse, kommen immer wieder Vögel, um darin nach Nahrung zu suchen, wie dieses Buchfinkweibchen.
Hin und wieder lassen sich auch einmal ein paar Bergfinken auf meinem naturnahen "Fotogrundstück" sehen. Meist sind sie mit einem Trupp Buchfinken unterwegs.
Mehr hier
Ein Buchfinkmännchen im Schlichtkleid, in seiner typischen Umgebung, auf dem Buchenwaldboden. Mich würde interessieren, wie ihr diese Lebensraumaufnahme findet (habe ja ein Faible für solche Fotos...) Nur frei heraus! LG, Lukas
Mehr hier
50 Einträge von 56. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter