50 Einträge von 340. Seite 5 von 7.
ein weisser Ostergruß aus dem Erzgebirge
Fröhliche Ostern allen Naturfotografen. Noch ist von gelb und grün nicht viel zu sehen. Aber BLAU ist doch auch ganz schön und ist bekanntlich die Hoffnung. es grüßt euch Gabriele
Mehr hier
Wie bereits erwähnt, gab es in der vergangenen Woche aus den Hütten am Günzer See ungewöhnlich viel "Beifang". Die Fütterung lockt unter den gegebenen Wetterbedingungen auch viele andere Arten an, die man sonst dort nicht unbedingt vorfindet. Auch diese Silbermöwen haben es auf den Mais abgesehen und legen kurz vor dem Ziel noch schnell diese Luftakrobatik-Nummer ein.
Mehr hier
Studioartige Bedingungen am Günzer See in der vergangenen Woche (und jetzt wahrscheinlich immer noch). Ein Kranichpaar nimmt die Futtergaben des Fotografen dankend an.
Trotz winterlicher Bedingungen haben bei den Kranichen am Günzer See längst die Frühlingsgefühle die Oberhand. Gerade in den Morgenstunden kam es in der vergangenen Woche oft zu Paarungen.
Diese Grauammer war einer von unzähligen Kleinvögeln, die sich in der vergangenen Woche, quasi als Beifang, vor den Kranichbeobachtungshütten am Günzer See aufhielten. 4 Tage habe ich dort angesessen und ganz hervorragende Bedingungen genießen dürfen. Von der Fütterung profitierten nicht nur die Kraniche, sondern auch viele Grau-, Gold- und Rohrammern und weitere Arten. Begünstigend für die ansitzenden Fotografen waren die geschlossenen Schneedecke, die es dem Autofokus einfach machte, Objekte z
Mehr hier
Hier ein Bild von dem erneutem Wintereinbruch vorletzte Woche. Es hatte frisch geschneit und Nebel zog den Berg entlang, sodass alles in einem hellen weiß erschien. So, hoffentlich war es das für diesen Winter mit dem Schnee.
Strandläufer noch vom letzten Herbst.
Der Schnee geht langsam zurück und die fertigen Blüten tauche aus dem Schnee auf.
...und ich schon sehr früh auf, an diesem nebeligen Morgen. Vom Elbdeich aus habe ich den Ausflug einer Kranich-Jungesellen-Gruppe fotografiert und als alle fort waren habe ich mich noch ein wenig an der Vegetation auf der Deichkrone versucht. Da das Motiv keine grauen Federn trägt, weiß ich gar nicht so richtig, was da auf dem Bild zu sehen ist. Wilde Möhre? Für mich persönlich ist es auch gar nicht sooo wichtig, es ist einfach nur ein Versuch, die Stimmung dieses leichten, schönen Sommermorgen
Mehr hier
Selten gibt es so einen Winter wie diesen in der Pfalz und im Pfälzer Wald. Der Schnee bleibt nie lange liegen, weil die Temperaturen sich meist über Null Grad einpendeln. Der jetztige Winter ist anders: Selbst in tiefen Lagen bleibt der Schnee liegen und das Quecksilber klettert selten über die Nullgrad-Marke. Allerdings hängt über Wochen eine gruae Wolkendecke über die Landschaft. Die Sonne macht sich extrem rar. Aber letzten Sonntag war es soweit: Endlich ein wolkenfreier Sonnenaufgang über
Mehr hier
Dieses Bild habe ich heute Morgen bei leichtem Schnefall aufgenommen. Kein weltbewegendes Motiv, aber evt gefällt es ja. Mich interessiert eure Meinung zu der Ausarbeitung. Ich habe den Kontrast, Farbsättigung und die Tonwertkurve in Lightroom angepasst. Wie gefällt es euch?
Mehr hier
Noch steht sie, noch zeigt sie ihre sechs Strahlen, aber sie fängt schon fröhlich an zu schmelzen ... mir hat sie viel Spaß gemacht, diese kleine Flocke!
So sah es heute stellenweise bei uns aus, endlich mal ein Tag nicht in Einheitsgrau.
Horst sein schönes Eiskristallbild hat mich an meinen Versuch erinnert und ich habe mal den Mut es zu zeigen. Wer weiß, wann es hier mal wieder dicke Schneeflocken gibt. Im Moment sieht es nicht danach aus. Im Unterschied zu Horst habe ich keinen Schneeball gemacht, sondern nach dicken Schneeflocken Ausschau gehalten und auf der Mülltonne hatte ich sie gefunden. Wahrscheinlich kommt daher auch die blaue Färbung. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Hallo, vielleicht erinnert Ihr Euch ja noch an meinen Riesenparasol im Weinberg... hier eine weitere Ansicht. Grüße, Magdalena
Mehr hier
Hallo und noch ein Frohes Neues 2013 ;) Diesen Seidenreiher konnte ich kurz vor dem Jahreswechsel an einer Steinküste Teneriffas beobachten. Er war auf Nahrungssuche und gar nicht scheu, musste aber manchesmal mit den ankommenden Wellen kämpfen. Ich hoffe, euch gefällt er so wie mir die Beobachtung gefallen hat. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, hier ein Foto von Anfang des Jahres. Angesichts der Temperaturen ist hier im Moment alles ziemlich matschig, an Eisfotos leider nicht zu denken... vielleicht wirds ja nochmal kalt! Für die Interessierten kurz zur Entstehung: Der "Tannenbaum" und der "Schnee" sind kleine Kristalle auf dem gefrorenen Teich, der durch das Wasser drunter sehr dunkel erscheint. Die Tannenbaumkristalle haben sich vermutlich an einem Grashlam oder ähnlichem angelagert. Ich habe das Foto berei
Mehr hier
Serie mit 13 Bildern
Naturfotografie in S/W und einige Fotos, die nahezu schwarzweiß sind.
..kommt bei diesem Bild zu Ausdruck, wie ich finde. Dieser einsame Baum fiel mir am Weg zur Arbeit auf, schon lange war ich auf der Suche nach so einem Motiv für ein derartiges Bild. Leider habe ich an diesem Bild eine Kleinigkeit gestempelt, links neben dem Baum war ein kleiner schwarzer Baumstumpf der die Bildwirkung sehr abgeschwächt hätte. Ansonsten wurde nur Kontrast/Sättigung leicht geändert. Ich hoffe es gefällt euch.
Mehr hier
Ganz frisch von gestern Nachmittag. Bei eisigem Wind und Böhmischen Nebel am Erzgebirgskamm entstanden.
Das Ufer des Perito Moreno Gletschers in Argentinien. Gletschermilch mit abgebrochenem Eis leckt an den stark eisenhaltigen und deshalb rotgefärbten Uferfelsen. Ein Kontrast von flüssig zu fest, von Land und Wasser und nicht zuletzt ein Farbkontrast.
Mehr hier
Hallo, frostig kalt war es die letzten Tage hier, v.a. morgens. Einige von Euch haben ja das Zusammentreffen der Jahreszeiten Herbst und Winter am letzten Wochenende sehr schön dokumentiert, hier als das Zusammentreffen von Sommer und Winter!? Diese Hahnenfußblüte war wohl vom nächtlichen Frost überrascht und die Highkey-Aufnahme fand ich dann schließlich das beste Ergebnis, um die Kälte zu verdeutlichen (Danke an Radomir für die EBV! ) Ich hoffe, es gefällt, liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
Kraniche auf einem Maisfeld im strömenden Regen am Günzer See.
Hi! Hier mal eine kleine Buchenschleimrübling-Spielerei. Nach der Aufnahme dieses Bildes hatte ich drei Tage lang Muskelkater im Bauch, da ich die ganze Zeit rücklings unter einem umgefallenen Baumstamm liegen musste, um diese Perspektive festhalten zu können... Aus dieser Perspektive heraus alles scharf zu bekommen war allerdings unmöglich. Trotz leichter Beugungsunschärfe hat mir diese Version besser gefallen als die mit f/11, f/16, f/22,... Ich hoffe, es gefällt euch. Viele Grüße, Stefan
Mehr hier
Ich war mal wieder mit der Familie an der Ostsee und habe einige Bilder vom Darß mitgebracht, wobei ich noch sehr viele Bilder sichten muss, da ich im Urlaub zum Löschen zu faul war. Ich habe dieses Stück vom Darßwald bewußt in s/w und leicht verwischt aufgenommen. Gefällt es Euch? Wenn nicht, haltet mit Kritik nicht hinterm Berg.
Mehr hier
Hallo, hier ein paar Lamellen. Wir Ihr ja vielleicht mitbekommen habt, nicht mein erstes schwarzweißes Naturfoto und hier fand ich, dass sich SW einfach total gut angeboten hat. Was vielleicht auch erstaunt: das Foto wurde nicht mit dem Makro gemacht, sondern mit dem Weitwinkel, der Pilz war recht groß Da fühlt man sich fast wie im Märchenland... Es war wohl ein Parasol mit ca. 30cm Hutdurchmesser, den ich fast unbeschadet im Weinberg fand. Beim kleinsten Windhauch wackelte das Ganze gewaltig. S
Mehr hier
Hallo, hier ein weiteres Spinnenfoto vom Spätsommer. Dieser Krabbenspinne fehlen zwei der Fangarme. Im Alter gehen die wohl vergleichsweise schnell verloren, wenn sie z.B. hängen bleiben; es muss also nicht unbedingt ein Jäger beteiligt gewesen sei. Ob sie so noch erfolgreich jagen kann, weiß ich nicht, denn die zwei von der anderen Seite zupackenden Arme fehlen ja. Wie man sieht, ist der Hinterleib schon sehr eingefallen, das könnte entweder mit der ausbleibenden Beute oder aber mit einer erfol
Mehr hier
Hallo, ein weiterer Griff ins Archiv, noch weiter zurück als die Kröte: Eine Schachbrettblume im Abendlicht von 2011. Ich hoffe, es gefällt, liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
...bestätigen die Regel. Gesehen im einem Wald des Killarney National Parks in Irland. Weißen Bluebells/Hasenglöckchen fehlt das Pigment, das die Blumen blau erscheinen lässt. Es handelt sich also um eine »Albino-Form« der Blüte. Es gibt Schätzungen, dass jede 10.000ste Blüte der wildwachsenden Bluebells weiß sein kann.
Mehr hier
Hallo, hier ein Archivfund, der mir gut gefallen hat und den ich neu bearbeitet habe: Eine kleine schlafende Fliege im Samenstand des Wiesenbocksbarts. Ich hoffe, es gefällt, liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
Bild der Woche [2012-09-03]
Hallo, diese Schneckenlaterne fotografierte ich vor einem knappen Jahr in Südfrankreich. Die kleinen Häuschenschnecken erklettern einfach alles und sitzen oft als "Knäuel" an der Spitze von Grashalmen. Aber man sieht sie regelmäßig auch auf Zäunen, Pfosten oder eben Laternen - alles, was irgendwie in die Höhe führt. So wirklich klar ist mir aber nicht, was dieses Verhalten auslöst. Vielleicht ist es in Bodennähe bei Vollsonne und dem Wärme aufnehmenden Gestein zu heiß für sie? Aber so
Mehr hier
Hallo, ich mach einfach mal weiter mit schwarz-weiß Hier ein Farn auf einem Felsen mit Himmel im Hintergrund. liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
Hallo, dieses Weibchen der Veränderlichen Krabbenspinne (Misumena vatia) war in einer Hortensienscheinblüte auf der Lauer nach den vielen Insekten, die dort auf der Suche nach Nektar waren. Die schwarz-weiß-Umsetzung verbunden mit der sehr hellen Ausarbeitung und Offenblende habe ich gewählt, um die tarnende "Verschmelzung" von Spinne und Blüte noch deutlicher werden zu lassen und ohne farbliche Ablenkung im Hintergrund den Blick auf Augen/Kopf und Fangarme zu richten. viele Grüße, Mag
Mehr hier
Ein weiteres S/W-Bild von einer morgendlichen Tour zusammen mit Holger Dörnhoff. Im Gegenlicht habe ich dieses Spinnennetz versucht in Szene zu setzten. Vielleicht nichts besonderes, ich hoffe aber, dass es Euch dennoch ein wenig gefällt?
Beim Aufräumen meiner Festplatte ist mir die Konserve aus dem Jahr 2007 wieder über den Weg gelaufen. In Farbe ein Klassiker, welchen ich damals auch in s/w festgehalten habe. Ich hoffe, dass Euch die Aufnahme auch in s/w ein wenig gefällt oder?
Ich finde, man kann bei näherer Betrachtung Vieles in diesem Bild entdecken LG Mila
Mehr hier
Der Schwan ließ mich relativ nah heran, sodass ich Aufnahmen von den Gefiederstrukturen machén konnte. Viel Spaß beim Betrachten!
Ca. 10 Baum-Weißlinge konnte ich am letzten Wochenende auf einer Wiese beobachten. Abends habe ich mir die Location angeschaut, um dann am darauffolgenden Morgen wieder vor Ort zu sein. Damit ich dieses Foto machen konnte. Leider war ich nicht mit Sonnenschein gesegnet ... 5min. nach dem Sonnenaufgang schoben sich Wolken vor die Sonne. Unter anderem ist diese Aufnahme entstanden ... aber ich hätte gern noch weiter probiert. Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Andreas
Mehr hier
Wie in einem Meer konnte man in diesen Margeriten baden. Jetzt findet man sie ja auch hier.
Ein Jungtier der Springspinne Asianellus festivus im weissen Sand. Vom Aussehen aehnelt es einem adulten Weibchen dieser Art, ist aber im Vergleich noch viel spaerlicher behaart. Ich hoffe, der Gnom im weissen Ambiente gefaellt ein wenig. viele Gruesse, Horst P.s.: weitere Bilder dieser und anderer Springspinnen in meinem Album: http://www.flickr.com/photos/arenarius/sets/72157629814335956/detail/
Mehr hier
Ein Bild von heute Morgen. Mein Wald der Sinne: Schöner Anblick, wohlriechender Duft und dazu das Flöten eines Pirols, braucht es mehr um glücklich zu sein? Da stört auch zeitweiliger Nieselregen nicht. Ich hoffe es gefällt.
Mehr hier
Im Frühling gibt es Stellen im Wald, die stark nach Knoblauch duften. Dann kann eigentlich man nicht weg weg vom Zwiebelgewächs stehen. Habe die Kamera mal rein gehalten, ins weiße Blütenmeer.
Mehr hier
Hi! Diesen Grünaderweißling konnte ich bereits vor knapp einem Monat ablichten. Auch hierbei handelt es sich um ein reines Naturdokument, vor Ort wurde nichts verändert. ich hoffe, es gefällt euch. Viele Grüße, Stefan
Mehr hier
Detailaufnahme eines Buschwindröschens. Ich hoffe es gefällt.
Mehr hier
Da nicht so oft gezeigt und in den meisten Gebieten deutlich seltener, als die violette Schachbrettblume, hier nun frich von heute Morgen: Die Weiße Schachbrettblume. Außer früh Morgens, sind sie bei dem windigen Wetter im Moment, sehr schwer zu fotografieren. Oberhalb der Blüte sitzt eine kleine Spinne, die habe ich gerade erst hier Zuhause auf dem Rechner entdeckt. Ich hoffe es gefällt. Falls nicht, spart nicht mit Kritik.
Mehr hier
Buschwindröschen aus der Ameisenperspektive
In der Nähe in einem NSG halten sich zur Zeit 7 Störche auf. 2 Paare haben sich schon gebildet und brüten bereits. Als ich bei Ihnen war, war der Himmel sehr bedeckt, Sonne gab es leider keine. Darum habe ich versucht die nicht all zu fotogene Umgebung nicht mit in das Bild zunehmen und stattdessen ein wenig zu experimentieren. Heraus kam dieser HighKey out of Cam. Ist sicher nicht jedermanns Sache aber ich würde mich freuen, eure Meinung zu hören :) Ein schönes Wochenende wünsche ich euch allen
Mehr hier
... ok es war kein Schneetreiben, sondern du die Buschwindröschen haben hier ganze Arbeit geleistet. Für diese Aufnahme musste ich eine Stelle finden an der sowohl davor, als auch dahinter Buschwindröschen wachsen. An einer der ersten Stellen konnte ich nicht fotografieren, da gerade dort ein Hund sein Geschäft erledigen musste und ich mich aufgrund des Gestanks nicht konzentrieren konnte. Mal abgesehen von der Gefahr plötzlich mitten drin, statt nur daneben zu sein... Aber ich habe dann noch ei
Mehr hier
Hier gibts passende Musik: Klick
Mehr hier
50 Einträge von 340. Seite 5 von 7.

Verwandte Schlüsselwörter