Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 178. Seite 3 von 4.
Kein aktuelles Foto; da es mich aber selbst immer wieder zum Schmunzeln bringt, hoffe ich, dass es dieselbe Wirkung auf euch hat. Beste Grüße Markus
Mehr hier
Nur durch Zufall hatte ich den kleinen Hasen im hohen Gras entdeckt. Völlig still verhielt er sich und ich konnte kurz ein paar Fotos von ihm machen. Nicht lang dauerte das und er nahm reißaus als ich mich entfernte. Das Bild ist etwas gerade gerückt und einen kleinen, störenden hellen Halm habe ich gestempelt.
Mehr hier
Im Gegensatz zu Richards Hasen war dieser hier auch am Ende der Beobachtung noch quicklebendig. Morgens früh auf dem Weg zur Arbeit entdeckte ich einen Hasen, der über ein frisch bestelltes Feld auf ein bereits höher bewachsenes zulief. Ich dachte mir: hm, diese Treckerspur sieht gut aus, die könnte er mal auf mich zu runterlaufen. Ehrlich gesagt war ich total baff, als der Hase mir wirklich den Gefallen tat, ca. 1m m vor dem Auto anhielt und das Auto begutachtete, um anschließend in Ruhe die Sp
Mehr hier
duckte sich dieser Hase an der Naheinstellgrenze meiner Obtik ins Getreidefeld.
Anfang April im Burgenland fotografiert. Hätte den Hasen gerne mehr aus der Mitte rausgenommen, das hätte dann aber den HG nachteilig beeinflusst, weil dort ein neues Feld begann. Ich hoffe, dass es euch trotzdem gefällt?
Mehr hier
Endlich zeigen sich die Hasen wieder im frischen grün auf den Äckern und Wiesen. Das Foto ist aus dem Auto heraus mit einem Bohnensack entstanden.
Mehr hier
Hallo, seit Jahren fahre ich die Felder in der Umgebung ab auf der Suche nach Hasen in der Sasse. Bei uns im Münsterland sind noch genug Hasen da, aber meistens sind sie zu weit weg, liegen im Grün und nicht auf dem blanken Acker oder sie halten das Auto nicht aus. Hier habe ich endlich mal einen Dummen gefunden, der sehr nah an der Straße lag und nicht weglief. Dazu kam noch das wunderschöne Abendlicht. Dieses Bild kommt dem wie ich es mir vorgestellt habe schon sehr nah. Mit boxenden Hasen kan
Mehr hier
...konnte ich nach dem begutachten der Bienenfresserwand (wartet einige Arbeit auf uns) fotografieren, hoffe er gefällt euch.
Leider wieder ein Griff ins Archiv. Ein letztjährige Aufnahme neu bearbeitet. Grüße Uwe
Mehr hier
… der Schnabel offen stehen, bei diesem „Hintergrund“. BGE
Hallo zusammen, eigentlich war ich auf Rehe aus. Auf dem Weg zu diesn, kam der Hase auf mich zugehoppelt. Also schnell auf die Knie und Feuer. Ein paar Meter kam er noch auf mich zu und verschwand dann im Gebüsch. Kritik wie immer erwünscht. Viele Grüße Micha
Mehr hier
Im Moment machen die leuchtenden Blätter und Früchte des Pfaffenhütchens schon von Weitem auf sich aufmerksam. Es lohnt sich aber auch, einmal näher hinzusehen. Viel Spaß beim Betrachten!
...sucht Mitfahrgelegenheit - fiel mir bei dieser Szene ein. Er hatte nicht viel Geduld, nach ca. einer Minute besann er sich auf seine eigenen Kräfte und zog von dannen.
Hallo, dieser Hase hat eine ganze Zeit lang das Feld vor der suchenden Rohrweihe verteidigt. Ständig lief er der Rohrweihe nach und stieg hoch, sobald die Rohrweihe im Suchflug etwas tiefer kam. Offenbar waren die Junghasen im noch sehr niedrigen Korn versteckt. Das Bild ist eher dokumentarisch und hätte unter Landschaften oder Vögel auch gepasst. Das entscheidende für mich war hier aber das Verhalten des Hasen, daher in die Rubrik Säugetiere. Gruß, Bernd
Mehr hier
meistens wenn die Feldhasen lange auf einer Stelle gefressen haben, gibt einige Dehnübungen zwischendurch.
Verflixt, wo habe ich bloß die Eier gelassen, die ich den Naturfotografen zu Ostern ins Nest legen wollte! Frohe Ostern allerseits! Winfried Wisniewski
Mehr hier
Ich bin schon länger auf der Suche nach Hasen in der Sasse. So ähnlich, wie das Bild von der Johanna neulich sollte es werden. Bislang hat es noch nicht so recht gepasst. Irgendetwas stört immer oder sie waren zu weit weg. Hier waren sie mal nah genug, und einfach zu entdecken. Ich vermute mal Häsin in der Sasse und der Rammler davor. So fliegt die beste Tarnung auf. Mir war bislang noch nie die unterschiedliche Augenfarbe der Hasen aufgefallen. Hier sieht man es deutlich. Gruß, Bernd
Mehr hier
(gerade kein Hase hier zu sehen)... als wir in Sachen Baumfalken unterwegs waren kam uns dieser Feldhase sehr nah, so jung und unerfahren wie er war. Er sah ungewöhnlich sauber und adrett aus, wie frisch aus einem Ei gepellt. Seine großen Augen sahen uns fragend an, wenn nur der Hintergrund ... BGE
Mehr hier
Serie mit 6 Bildern
Da der gesamte Herbst krankheitsbedingt und bilderlos an mir vorübergegangen ist und jetzt mit Macht die Tage kürzer werden, beginnt nun das große Festplatten aufräumen. Dabei kommen doch noch allerlei schöne Aufnahmen zu tage, so wie dieser Feldhase. Vieleicht gefällt er ja.
Mehr hier
zeigt die Frucht des Spindelstrauches (Euonymus europaeus). Ihre Form und ihre Farben geben der ganzen Pflanze den volkstümlichen Namen "Pfaffenkäppchen". (Ob das jetzt politically correct ist, weiß ich nicht.) Viele Grüße Michael M.
Mehr hier
Seit einigen Jahren gibt es in meinem Garten auch einige Igel. Wenn man sie aufgespürt hat rollen sie sich erst einmal zusammen wenn man mit der Kamera in Stellung geht. Mit etwas Geduld, auf dem Bodem liegend, kommt man dann doch manchmal zu einer brauchbaren Aufnahme.
Mehr hier
Als ich die Wildkaninchen besucht habe posierte dieser Feldhase vor mir ;) Er war sehr scheu und hoppelte nach bereits 2 Auslösungen davon! Ich hoffe euch gefällt das Bild ein wenig! Gruß, Moritz
Mehr hier
Ich traue mich jetzt auch mal eines meiner Hasenbilder zu zeigen ... Ich habe recht viele in meinem Archiv aber irgendwas gefällt mit immer nicht mit diesem hier allerdings bin ich recht zufrieden und mich würde Eure Meinung interessieren
Mehr hier
Das dritte Bild der Serie ist von einem Mümmelmann. 20:51
Mehr hier
könnte auch aus dem Film Keinohrhase stammen. Als ich gestern an einem Feldweg am Waldrand nach Hasen ausschau halten wollte, saß dieser schon direkt neben meinem Auto in der Wiese. Ich finde das Foto ja ganz witzig, aber dem Hasen war die Sache nicht ganz geheuer. Wärend ich noch andere Hasen fotografierte, versuchte ich es noch eine Stunde lang durch gut zureden ihn zu überreden mal die Lauscher aufzustellen, ohne Erfolg. Erst als ich das Auto wieder startete sprang er etwa 10m weiter und bega
Mehr hier
Beim gestrigen Ansitz auf den Osterhasen konnte man schön erkennen das Löwenzahnblüten wohl zu seinem Leibgericht gehören. Ich wünsche allen ein schönes Osterfest
Mehr hier
Eigentlich war ich gerade auf der Pirsch nach den beiden Hasen als sich diese Situation ergab. Schöner Zufall
Mehr hier
Eigentlich war ich an einem See und wollte Blessrallen und Haubentaucher fotografieren und konnte von dort aus das Treiben der Felhasen aus der Ferne beobachten. Also dachte ich mir probierst du da mal dein Glück. Nachdem ich fünf vormittage an der gleichen Wiese und dem selben Feldweg angesessen habe ist mir dieser Schnappschuss mit den vier Hasen geglückt.
Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis Tiere aus nächster Nähe zu beobachten... Dieser Feldhase ließ sich bei seiner Morgenwäsche nicht stören. Besonders beeindruckt haben mich die riesigen Füße... Nicht die beste Quali, finde es dennoch zeigenswert.
Mehr hier
In vier Wochen wird das wohl schon ganz anders aussehen. Trotzdem war er kein "Angsthase", denn er blieb sitzen obwohl er mich und das Auto bemerkt hatte. Erst nach einigen Minuten hoppelte er davon.
Mehr hier
Hallo, wenn ich mir überlege, was ich in den nächsten Wochen so unternehmen könnte, schau ich mir gerne die Bilder der letzten Jahre an. Dies ist aus 7/2008. Jetzt weiß ich, wo ich mal wieder hinfahren muss. Diesen Hasen habt Ihr hier schon 2x mal gesehen.
Mehr hier
...kam dieser Hase an einem nebeligen Morgen auf mich zu gehoppelt.
Dieser Feldhase kam während wir Schachbrettblumen fotografieren wollten, hinter unserem Rücken immer näher. Zuerst knabberte er einige Löwenzahn an (siehe vorheriges Bild), bevor er kurz vor uns inne hielt. In diesem Moment erkannte er uns im Graben liegend und nahm reisaus! Leider war er in diesem Moment schon zu nah fürs Objektiv! Mir gefallen hier bei diesem Bild besonders die tollen Augen!
Mehr hier
So meine lieben Freunde der bunten Blumenbilder, passt schön auf Eure Blümchen auf! Dieser Feldhase war, während wir eigentlich Schachbrettblumen fotografieren wollten, hinter unserem Rücken an den Löwenzahn herangeschlichen, so dass wir ihn nur durch Zufall bemerkten. Er konnte uns schlecht erkennen, denn wir lagen in einem Graben. Zum Glück hatte ich auch noch ein anderes Objektiv mit als nur das Makro!
Mehr hier
Heute waren Richard und Ich auf "Hasenjagd". Dabei konnte wir diesen Hase hier entdecken, er war teilweise so nah, das die Naheinstellgrenze von Richard`s Tele überschritten wurde. Deswegen ist diese Aufnahme hier FULFRAME. Viele Grüße Mike
Mehr hier
Ich habe ihm Witze erzählt und Grimassen geschnitten - leider konnte ich ihm nicht mehr Mimik entlocken, als dass er mir die Zunge herausstreckte. - Wie macht der Kaminski das bloß????? - Ich hoffe jedoch, dass ihr auch so Spaß an dieser Aufnahme habt! Viele Grüße Richard
Mehr hier
Ein bisschen verspätet, aber ich wünsch Euch trotzdem Frohe Ostern. Dieses Bild konnte ich letztes Jahr im April machen. Viele Grüße Swantje
Mehr hier
Hasen sind wahre Meister der Tarnung. Sie verstecken sich sogar hinter dem kleinsten Grashalm. Schöne Restostern noch.
Mehr hier
Feldhase Morgens aus dem Auto in einem Gewerbegebiet. Gleiche Stelle wie voriges Bild, nur 1 min. später. Meine Freundin ist sich mit mir einig, dass dies eine Häsin sein muss. Erstens der graziöse Blick (oder hochnäsig?) und dann das Loch im Ohr vom Ohrring.
Mehr hier
Portrait eines Feldhasen Morgens aus dem Auto in einem Gewerbegebiet. Die helle Fläche im Hintergrund stammt von einer Lagerhalle. Stört das sehr oder erst, wenn man es weiß?
Mehr hier
Angeregt durch das Klicken der Kamera spitzte dieser Hase formlich seine Ohren. Das angenehme weiche Licht tut diesem Motiv, wie ich finde, besonders gut.
Hallo, die Feldhasen haben es mir schon zu Beginn meiner Fotografenkarriere angetan. Diese witzigen, kleine und putzigen Kerlchen machen immer wieder Spaß, auch ohne Foto könnte ich stundenlang zuschauen! Im Stuttgarter Raum gibt es ein sehr hasenfreundliches und großes Areal. Glücklicherweise kann ich dieses Gebiet und damit auch die Tiere auf dem Weg zur Arbeit beobachten und besuchen. Die beste und ruhigste Zeit ist kurz nach Sonnenaufgang, die Hasen schlafen bzw. fressen in aller Ruhe ohne s
Mehr hier
Die Feldhasen mit ihrem weichen Pelz sind stets recht reizvolle Motive. Hier posierte gestern abend beim Fotoansitz ein Meister Lampe extra für mich und drehte netterweise auch noch den Kopf zur Seite...
Mehr hier
"Ich? Nööö!" meinte er zuerst, doch als ich ihn fragte, welcher Tag denn heute sei, und warum er denn partout nicht von der Stelle weg wollte, an der er gerade hockte, hat ihn sein Blick verraten! Das war frühmorgens am Sonntag, dem 14. April 2009, Ostersonntag. Und dieses Bild ist der Beweis, daß es ihn wirklich gibt, den OSTERHASEN! So, und jetzt freu ich schon mal auf's Christkind lg, Andreas
Mehr hier
darf er müde wirken, und sich einen kleinen Snack gönnen.
Hase jagt Häsin, das war am 29.3.2009 als wir, Klaus Hallmann, Oli Richter und ich, im Brandenburgischen unterwegs waren, vergl. Oli's Bild "Fliegende Hasen...". Auf diesem Wege möchte ich allen aktiven und passiven Naturfotografen-Forums-Nutzern ein Frohes Osterfest wünschen! Mit besten Grüßen Erich
Mehr hier
Leider wieder nur ein Ausschnitt (ca. 50%)
50 Einträge von 178. Seite 3 von 4.

Verwandte Schlüsselwörter