50 Einträge von 321. Seite 1 von 7.
Auch die Wischmuffel bekommen ein Bild von einem fast weißen Engelchen Sie haben es schwer in schneereichen Wintern....also nicht die Wischmuffel
Mehr hier
Ist man erst mal entdeckt, ist es auch schon vorbei...
Fast schon zu nah, so grade noch passt der Feldhase in erhöhter Position aufs Bild. Aufnahme von den Feldern der Voreifel.
Mehr hier
Am Abend im Feld mit seitlichem Licht.
Ich fand es schwer, ihn im Fokus zu behalten, da er zwischen den Sprüngen komplett im Feld verschwand.
In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit den Feldhamstern in Thüringen beschäftigt. Es ist schon traurig zusehen zu müssen, wie eine unserer schönsten Säugetierarten vor unseren Augen einfach ausstirbt. In den letzten beiden trockenen und heißen Jahre haben die Bestände in Deutschland dramatisch abgenommen. Es sind in einigen Bundesländern nur noch kleine Restpopulationen isoliert vorhanden. Auf einem Acker habe ich die letzten beiden Jahre viele Nächte verbracht, sehr viele. In diesem
Mehr hier
Hallo zusammen, zumindest denke ich das es eine männliche Wespenspinne war,die ich hier samt Stabilitätsfaden vor freiem Himmel aufnehmen konnte.
Mehr hier
Ein weiteres Foto von meiner Begegnung mit dem Feldhasen. Er ermöglichte mir an dem Abend viele schöne Aufnahmen, auch aus verschiedenen Perspektiven. Hier gefiel mir sein Blick in Richtung Sonnenuntergang. VG Annika
Mehr hier
Serie mit 1 Bild
Wildlife NRW
Serie mit 12 Bildern
Wildlife NRW
Foto aus dem Garten.
Hier ein Bild von einer schönen Fototour mit Franz Rongen.... Franz hatte diese Blumenwiese entdeckt - und damit stand fest: da müssen wir hin!! Das unruhige Umfeld um die Kornblumen herum ludt förmlich zu einer kamerainternen Mehrfachbelichtung ein... Der Look gefiel mir gut Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Noch nie ist mir ein Feldhase so nahe gekommen An dem Abend wartete ich am Waldrand eigentlich auf Rehe, die zum Sonnenuntergang oft auf dieses Feld kommen. Stattdessen huschte dieser Hase plötzlich nur ca.5m vor mir aus dem Gebüsch. Da die Kamera an der richtigen Stelle und mit passender Höhe eingestellt war, musste ich mich nicht großartig bewegen. Zu meiner Freude blieb der Kleine auch in dieser Entfernung und begann genüsslich Gras zu mampfen Schönes sonniges Wochenende.. VG Annika
Mehr hier
Gestern Abend hat es endlich mal wieder mit einem Rehfoto geklappt Dieses Reh stand mit ein paar Weiteren mitten auf dem Feld, als ich mit dem Fahrrad vorbei fuhr. Sie nahmen zwar Notiz von mir, dennoch entschloss ich mich ein paar Meter weiter anzuhalten und mein Glück zu versuchen. Es gelang mir bis an den Feldrand zukommen und ein paar Fotos zu machen. Nach einiger Zeit kam sie dann zu meiner Freude etwas näher auf mich zu, bis sie irgendwann verdutzt stehen blieb. Hoffe das Foto gefällt.. VG
Mehr hier
Hier mal ein Sonnenuntergang über einem Getreidefeld. Geschnitten habe ich es, um die Sonne aus der Mitte zu nehmen. VG Annika
Mehr hier
Es wurde schon langsam dunkel, als ich auf dem Rückweg diese Ricke im Feld sah. Anpirschen war so eine Sache.. meistens auf allen Vieren. Dafür, dass ich es knient am Boden und Freihand machen musste, was ich sonst mit der Kamera meide, war ich zufrieden mit dem Ergebnis. Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.. VG Annika
Mehr hier
Diese Ricke mit ihren beiden Kitzen (das 2. war etwas weiter weg) fand auch am abgeernteten Feld noch was zum Fressen. Die Aufnahme entstand aus dem Auto von einer Kreisstraße aus.
Als ich kurz nach 6 Uhr bereits auf dem Rückweg zu meinem Fahrrad war, lief mir plötzlich dieser Feldhase über den Weg und kam immer näher auf mich zu gehoppelt. VG Annika
Mehr hier
Diese Schwalbe überflog gerade ein Feld auf der Suche nach Insekten. Sie sind im Flug gar nicht so einfach mit der Kamera abzulichten, weil sie recht schnell und extrem wendig in der Luft sind. LG André
Mehr hier
Als ich einen Feldweg entlang ging sah ich einen Feldhasen. Ich versuchte soweit wie möglich an ihn heran zukommen, ohne bemerkt zu werden. Nachdem ich einige Fotos gemacht hatte, zog ich mich dann wieder zurück um den Hasen nicht zu stören.
Am Feldrand. Die roten Tupfen sind Malven.
Ich habe hier am Bild mal bewusst kräftig an den Farbreglern geschraubt, um speziell die Mohnblumen farblich hervorzuheben und alles andere farblich in den Hintergrund gestellt. Mir gefiel das Ergebnis recht gut. Ich habe das Bild in der Rubrik Pflanzen und Pilze eingestellt. Falls es wegen der unnatürlichen Farben doch vielleicht besser in die Rubrik Farben und Formen gehört, dann mögen es die Admins doch bitte in die passende Rubrik verschieben. LG André
Mehr hier
….war zwar nicht zu finden, dafür fand ich neulich endlich wieder einmal Zeit für einen kurzen Spaziergang mit Kamera...
...zwischen Blumen und Stroh... Möge das nächste Gewitter die beiden Distefalter nicht stören. Hiermit wünsche ich ein schönes Wochenende! Viele Grüße Wera
Mehr hier
steht dieser Bock. Leider ist das Getreide schon so hoch das man nur noch Ohren und Geweih sieht.
Mehr hier
Natur ist einfach perfekt. Ich liebe den Mohn in allen Variationen....hier ein Bild für Nichtwischerliebhaber Mich wundert immer wieder, wie viele Farben rot es doch gibt bei diesen schönen Feldblumen....jetzt habe ich in Luxemburg das röteste Rot überhaupt bei ihnen gesehen...so dunkelrot sah ich das noch nie....dieses Exemplar hier ist eher orangerot.
Mehr hier
Ich wünsche noch einen schönen Pfingstausklang... Viele Grüße Wera
Mehr hier
Ein bisschen muss ich Euch noch auf den Geist gehen mit meinem Mohnflash. Hier zur Blauen Stunde. Kann nicht anders. Viele Grüße Wera
Mehr hier
Ich gebe zu, es passierte hier tatsächlich nicht absichtlich,- es ist ein banaler Verwackler nach Sonnenuntergang. Aber ich kann mich nicht entschließen, das Produkt in den Papierkorb zu tun. Viele Grüße Wera
Mehr hier
Für mich sind die Mohnblumen die Augen eines Kornfeldes und was wäre ein Kornfeld ohne Augen ? Und es musste auch mal wieder ein Wischer sein....ein impressionistischer
Mehr hier
Wie habe ich mich gefreut, als ich in Fahrradreichweite dieses wundervolle Feld entdeckt habe! Mehr als 2 Stunden habe ich heute Vormittag dort verbracht. Im Hintergrund übrigens die Schlaf-und Niststatt einer Kormorankolonie,- daher die kahlen und vollgenmisteten Erlen. Viele Grüße Wera
Mehr hier
Eigentlich bin ich eher ein Liebhaber klarer und scharfer Fotos in natürlichen Farben. Und trotzdem mal ein Gegenstück. Mir hat es beim runterladen auf den Rechner spontan so gut gefallen, dass ich es zeigen wollte. An konstruktiver Kritik bin ich immer interessiert. VG Peter
Hallo Zusammen Diesen Hasen entdeckte ich zufällig in einem Feld. Ich fand es ganz nett wie er so mitten in dem Feld saß. Sowas ist für mich immer eine Foto wert, zumal ich diese Tiere bei uns nicht so oft zu Gesicht bekomme. Zudem fand ich diese leicht geschwungenen Linien vom grünen Feld auch passend zu dem doch recht steif sitzenden Hasen. Ich hoffe das Bild findet etwas gefallen. Auch wenn Ostern bereits vorbei ist. LG André
Mehr hier
Auf dem Weg nach Hause mit dem Fahrrad angehalten und ein paar Bilder versucht zu machen. VG Annika
Mehr hier
Die Fangzähne des nur etwa 15mm langen Feld Sandlaufkäfers sieht man hier einmal im Detail und man will sich nicht vorstellen,wenn der Käfer ein vielfaches an Größe erreichen würde.
Diesen Bock entdeckte ich heute am späten Abend als es schon recht dunkel war auf einem Feld. LG André
Mehr hier
Die Zeiten werden auch bald wieder kommen! Wo man die Rehe wieder in den Feldern vorfindet.
Mehr hier
standen zusammen auf dem Feld und hielten ausschau. Der Reiher nach Futter und der Kiebitz wohl eher nach seiner Braut die nicht weit von ihm auf dem Feld umherlief. LG André
Mehr hier
in den großen weiten Kornfeldern fühlt sich das Rehwild richtig wohl,beste Deckung und ausreichende Äsung.
Noch ein bißchen Sommer bei diesem grauen Wetter
Mehr hier
Arbeitsbedingt ist es mir im Moment leider fast nicht möglich auf Fototour zu gehen - deshalb muss hier mal ein Archivbild herhalten. Ich weiß, der Rehbock steht eigentlich etwas zu mittig - in meiner Erinnerung ist aber die Entstehung des Fotos noch lebhaft da. Ich hatte eigentlich zwei Rehe, die gerade vor mir auf dem Feld standen, versucht zu fotografieren. Aber sie waren zu weit entfernt und machten letztendlich keine Anstalten näher zu kommen. Als ich einsehen musste das es wohl nichts mit
Mehr hier
Hier zwei weitere Individuen des Trupps, diesmal in Ruheposition. Ich hoffe ihr könnt noch Rebhühner sehen (man sieht sie leider eh schon viel zu selten..), denn ein zwei Fotos habe ich noch welche ich vielleicht noch zeigen möchte! Sehr gesellige Vögel die Feldhühner. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
... oder eher Erdbad, haben sie sich alle kurz aufgeplustert. Dieses hier posierte in diesem Moment perfekt in einem der wenigen Sonnenstrahlen der durch die dahinterliegenden Äste hindurch schien, das Bad selbst war zwar fotografisch nicht so der Hit, aber es sah köstlich aus. Schönen Tag noch und freundliche Grüße Samuel
Mehr hier
Ganz flott sind die beiden Rebhühner in meine Richtung gerannt und hatten dabei alles im Überblick! Faszinierende und leider schon sehr seltene Vögel. Schönen Abend und Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
Von einer Rebhuhngruppe bestehend aus 22 Individuen war dieses Rebhuhn der Aufpasser. Zu meinem Glück kümmerte ich mit meinem Vater im Auto sie relativ wenig und wir konnten die Gruppe an zwei Tagen super beobachten! Es war ein besonderes Erlebnis die seltenen und wunderschönen Feldhühner so ausgiebig beobachten zu können. Hier ein Portrait des Wächters, der immer alles im Auge hatte. Freundliche Grüße Samuel
Mehr hier
Ganz ruhig verhoffte sie,und behielt uns stets im Auge. Da ihr Kitz in der Nähe war ,zeigte sie auch kein Fluchtverhalten,
Mehr hier
Vor wenigen Tagen war ich mal wieder spontan nordwestlich von Stuttgart in der weiten Feldlandschaft im Landkreis Ludwigsburg unterwegs. Ich beschloss, den Abend über am Beobachtungsstandort zur Zugplanbeobachtung abzuwarten, irgendwas gibt es dort meistens zu sehen. Doch zunächst war über eine Stunde lang gar nichts los (abgesehen von drei Mäusebussarden die in großer Höhe unterwegs waren). Als die Sonne schon recht tief stand fand sich zum Glück wenigstens diese Turmfalkendame wieder an meinem
Mehr hier
mit Speed übers Stoppelfeld,der Feldhase
Diese Ricke dachte ich sehe sie im Gerstenfeld nicht. Anfangs sah man auch nur die Ohren, doch nach kurzer Zeit war eine Lücke gefunden. Ganz ohne Halm im Auge habe ich es leider aufgrund von Wind und Regen nicht geschafft, aber irgendwie gefällt es mir im Nachhinein, da es sehr gut vermittelt dass sich das Reh noch kurze Zeit unentdeckt gefühlt hat. Nach ein paar wenigen Aufnahmen verschwand es ganz langsam im Feld. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
Bei unserer Rehwild Pirsch,entdeckte ich durchs Fernglas das im Gerstenfeld ab und zu die Lauscher von einem Stück Rehwild zu sehen war,ob Bock oder Geiß ich war mir nicht sicher,beim Anpirschen war plötzlich nichts mehr zu sehen,allso wartete ich ca,10 min, suchte dann im Fernglas nach dem Stück ,da bewegte sich was hinter dem leichten Grünwuchs der aus dem Feld herausragd,ein junger Bock,als sucht er dahinter Deckung. Froh war ich das er eine zeitlang verhoffte,und ich einige Bilder machen kon
Mehr hier
50 Einträge von 321. Seite 1 von 7.

Verwandte Schlüsselwörter