50 Einträge von 259. Seite 3 von 6.
Mit viel Geduld und natürlich auch ein wenig Glück konnte man am Günzer See auch vom Parkplatz aus das ein oder andere spannend Foto von Kranichen aufnehmen. Hier gelang es mir eine spannende Szene, die sich zwischen zwei Jungkranichen abgespielt hat, im Bild festzuhalten. Die Aufnahme entstand um 14.16 Uhr, also zu einer Zeit, wo normalerweise an keine vernünftigen Aufnahmen zu denken ist. Allerdings war am 11. Oktober das Wetter einmal auf der Seite der Fotografen, denn es nieselte immer wiede
Mehr hier
Kraniche auf dem Weg zu ihren Schlafplätzen
Kraniche auf dem Weg zum Mond Es war noch sehr dunkel, als ich gestern Morgen am Günzer See in Mecklenburg-Vorpommern erschien. Am Osthimmel zeigte sich gerade eine erste Spur der Dämmerung, am Westhimmel stand der Vollmond umgeben von tiefstem Blau. Trotz der frühen Stunde war der Parkplatz schon fast voll, und ich bekam gerade noch einen Fotoplatz in der ersten Reihe. Riesige Trupps von Kranichen zogen fast ununterbrochen vorbei, manche unter dem Mond, manche darüber, einige quer hindurch.
Mehr hier
Jeden Tag werden es mehr. Die Maisernte ist im vollen Gang und wie überall in der Natur gibt es Gewinner und Verlierer. Für die Kraniche ist jedes abgeerntete Feld ein gedeckter Tisch. Für die Wildschweine bedeutet es; leerer Kühlschrank und obdachlos.
bei Sonnenaufgang in Schweden, VG Wolfgang
Mehr hier
Kommende Woche geht es endlich wieder nach MVP zu den Grauen, ich freue mich schon! Bis dahin etwas aus dem Archiv vom Frühjahr 2010.
Mehr hier
Hornborgasee, Schweden, ein idealer Ort um Kraniche zu fotografieren. Am besten geeignet ist das Frühjahr, man kann dann dort um die 15000 Tiere antreffen. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
Serie mit 5 Bildern
Kraniche am Nest.
Während ich in der letzten gezeigten Aufnahme Spannung durch gezielte Unschärfe auf dem Nest erzeugen wollte, hier mal eine klassische Variante. Aufmerksam beobachten die Altvögel die Umgebung. Mit ihrem ausgezeichneten Sehvermögen stellten sie auch für mich eine Art Wächter dar. Denn viele Geräusche um einen herum kann man nur schwer deuten und viel Laub auf dem Boden sorgt für unverhältnismäßig laute Geräusche, selbst wenn nur Singvögel in diesem nach Futter suchen. Mit dem Bild verabschiede i
Mehr hier
..sind schon eine lange Zeit und dieser junge Kranich war eine der ersten Aufnahmen die ich mit einer digitalen Kamera machen konnte.Eigentlich wollte ich im Frühjahr 2001 nur mal testen, ob die neue Technik auch für die Naturfotografie zu gebrauchen ist. Ich ging also mit einer OLYMPUS C3000 bewaffnet ins Moor, um dort Wollgras,Sonnentau u.ä. zu fotografieren.Die Kamera war für die damalige Zeit zwar schon recht gut ausgestattet: 3,3 Mio.Pixel,3-fach Zoom, 32 bis 96 mm,1/800 s bis 16 s (manuell
Mehr hier
Dieser Kranich mit dem Bösen Blick war wohl etwas Aggressiv, kein wunder bei den vielen Nahrungssuchenden Artgenossen. VG Wolfgang
Mehr hier
zurück aus Schweden April 2011 zeige ich euch 4 Kraniche von 15500 hoffe es gefällt VG Wolfgang
Mehr hier
diese Woche hat mir „Mutter Natur“ eine besondere Freude bereitet, einen besonderen Wunsch erfüllt. Endlich, endlich (!) konnte ich mich meinem Traummotiv in Sachen Kranich nähern und trompetende Kraniche auf dem Chip festhalten. Für mich verbinden sich mit diesem Ruf viele Erinnerungen. Er klingt für mich nach Sehnsucht, Hoffnung, Glück. Seit 2 Jahren sitze ich nun an „meinem“ Kranichschlafplatz an, habe gefroren, gewartet, bin auf allen Vieren zu Zeiten, an denen normale Mitteleuropäer noch sc
Mehr hier
Hier noch ein Bild vom kalten Kranichmorgen! wünsche euch ein zauberhaftes Fotowochenende!
Kalt war es am Morgen..., aber traumhaft schön...Vielleicht gefällt euch das Bild ja?! LG und einen guten Start in die neue Woche !
Nach wochenlanger Abwesenheit wegen Schnee und Dauerfrost, kommen jetzt täglich mehr Kraniche zurück und suchen auf den Maisstoppelfeldern nach Nahrung.Die meisten werden bald in ihre nordischen Brutgebiete weiter ziehen, doch einige Paare haben sich schon abgesondert. Sie werden hier in den Feuchtgebieten der Lüneburger Heide brüten.
Der Bestand des Kranichs hat in den letzten Jahren wieder zugenommen oder sich zumindest stabilisiert. Renaturierungs- und Vernässungsmaßnahmen von Mooren und Feuchtgebieten leisten einen wichtigen Beitrag. Offensichtlich scheinen auch die großen Maismonokulturen für den Kranich optimal zu sein. Daß er jetzt auch die Verkehrsinfrastruktur des Menschen nutzt, war (zumindest mir) bis letzte Woche neu. Nach einem ausgiebigen Mahl auf einer Monokultur für Ökoenergie nutzte dieser Altvogel, die um di
Mehr hier
Ein weiteres Bild meiner Kranichserie. Ich hoffe, es gefällt Euch. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
Hier nun auch mein Einstiegsbild was "Flugaufnahmen" angeht. Die Kraniche sind zur Zeit unzählbar unterwegs bei uns und heute mittag habe ich mich einfach mal 2 Stunden direkt unter einer ihrer Flugrouten gesetzt und auf das gewartet was da kommt ... und es kamen mehrere 100 Kraniche teilweise sogar direkt über mir in passender Entfernug zu mir. Hier nun mal ein (wie ich finde) recht brauchbares Foto aus der entstandenen Serie. Ich bin über jede Kritik die ich erhalte sehr dankbar also
Mehr hier
Hier eine weitere Aufnahme vom Hornborgasee in Schweden. Die dort zu mietenden Hütten sind wirklich ein Erlebnis (ich war in Hütte Nr. 6, sehr zu empfehlen). Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
Entstanden während einer Schwedenexkursion im vergangenen Frühjahr. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
Sandhill Cranes (Grus canadensis) auf dem allherbstlichen Zug nach Sueden. Das Foto entstand in den noerdlichen Rocky Mountains.
Eine Aufnahme, welche während einer Schwedenreise im April 2010 am Hornborgasee entstanden ist. Die Mitziehtechnik produzierte zwar viel Ausschuss, aber einige Bilder waren dann doch dabei. Ich hoffe es gefällt. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
Ein richtig altes Konservenfoto will ich dann in diesem Winter auch mal zeigen. Es schlummert seit 3 Jahren auf der Festplatte und ich glaub, es ist an der Zeit es doch einmal zu zeigen. Eine Kranichbrut fotografieren zu dürfen, war einer der schönsten Erlebnisse die ich im Osten Deutschlands während meines FöJ's haben durfte. Der Kranich ist ein sehr eleganter Vogel und aufmerksam ist er dazu auch. Man sagt, er habe auf jeder Feder ein Auge, was er mir auch oft genug zeigte. Das Foto entstand w
Mehr hier
An einem wunderschönen Nebelmorgen in Linum. Mal wieder ein Bild von mir. Die letzten Kraniche werden nun in ihre Winterquatiere ziehen oder sind schon fort. Vielleicht findet ihr auch Gefallen an diesem Bild, auch wenn es links (mit dem Baum) etwas eng wird... LG Anja
Kraniche im Flug vor der herbstlichen Kulisse des Günzer Sees.
Eigentlich kann ich im Moment selber keine Kranich Fotos mehr sehen, aber da sie gerade stark ziehen und ich auch einige Tausend über unser Haus ziehen gesehen habe, dachte ich mir einer geht noch. ;) LG Hermann
Mehr hier
..das Wassertreten nach Pfarrer Kneipp. (Ob er es bei den Kranichen abgeschaut hat ?) Bei Temperaturen um 0 Grad C wäre es aber für Menschen wohl nicht so spaßig.
(Oster-)Hase reagiert auf die Kranichrast: Zeit schon einmal nach den Eiern zu schauen. Die Kraniche scheinen ihren Augen kaum zu trauen und schwanken nunmehr zwischen Nord- und Südrichtung - ja war denn schon Weihnachten? Ich finde es eigentlich übertrieben, schon jetzt an Ostern zu denken, in der Welt des Ganzjahreskonsums jedoch eine logische Folge, oder?
Mehr hier
Früh morgens bei Sonnenaufgang fliegen die Kraniche zu ihren Futterplätzen. Ein wahnsinnig tolles Schauspiel, wenn sie zu Tausenden starten und trompeten. Dieses Bild finde ich von der Stimmung besonders schön. Mit besten Grüßen Anja
Mehr hier
... gehen vielleicht noch. Hier noch 2 Kraniche vom Darß. Dieses Foto ist auch am Morgen entstanden und ich fand die Stimmung mit dem Nebel sehr schoen. Hoffe es gefaellt.
Mehr hier
... und bei Nebel kamen diese Kraniche, dabe ihre Rufe von sich gebend, was sehr beeindruckend war, unmittelbar über mich hinweg geflogen, als ich am 05.10.2010 in einem Schilfgürtel am Rande einer große Weide in der Nähe vom Helme-Stausee saß. Leider landeten sie nicht in meiner Nähe, aber dieses etwas andere Kranich-Bild wollte ich doch mal zeigen. BGE
Es war ein wirklich atemberaubend schöner morgen an den Günzer Wiesen, von welchem nun ja auch schon einige Fotos gezeigt wurden. In dem sehr dichten Nebel kurz vor Sonnenaufgang hörte man den typischen Ruf der Kraniche schon aus großer Entfernung. Als sich dann langsam die Sonne den weg durch den Nebel suchte und ihn allmählich Auflöste, ergaben sich wunderbare Lichtstimmungen und man konnte schnell erkennen wie viele Kraniche auch an jenem morgen wieder zum fressen vor Ort waren. LG Hermann
Mehr hier
Serie mit 5 Bildern
Aufnahme vom 30.10.2009: Zwischen fünf und sieben Kilogramm wiegt so ein Kranichvogel - abhängig vom Geschlecht und Ernährungszustand. Und die müssen erst einmal in die Luft gebracht werden! Ähnlich wie ein Flugzeug müssen Kraniche Geschwindigkeit aufnehmen, bevor sie ausreichenden Auftrieb erfahren. Den Vögeln ist anzusehen, mit wieviel Anstrengung und Energieverbrauch solche Starts verbunden sind - Energie, die die Tiere dringend für ihre anstrengende Reise in die Winterreviere benötigen! VG,
Mehr hier
Seit schon einiger Zeit schaue ich mir hier Eure Bilder an und habe mich lange nicht getraut, hier auch etwas von mir zu zeigen. Jetzt hat mein Mann mich rumgekriegt und ich traue mich mal, Euch mein Einstandsbild zu präsentieren. Das Bild habe ich am 10.10.2010 morgens um 7.43 am Günzer See aufgenommen und hoffe, dass es die Stimmung dieses Morgens zu Euch transportieren kann. Lieber Gruß Heike
Mehr hier
Hallo, ein weiteres Photo zu meiner Kranichserie. Diesmal wieder der Anflug in den frühen Morgenstunden. Ich habe bei EBV "mehr" angegebn, da ich die im Inneren überstrahlte Sonne etwas überarbeitet habe. Gruß Hans
Mehr hier
Serie mit 5 Bildern
Eine kleine Serie von Kranichbildern die ich im Oktober 2010 am Günzer See aufgenommen habe.
Mehr hier
Hallo, ein weiteres Bild vom letzten Sonnabend am Günzer See.
Mehr hier
gewöhnungsbedürftige naturfotografie in der rügen-bock-region: auf jeden der rund gut 50000 kraniche in der rügen-bock-region dürfte an einem sonnigen wochenende fast ein fotograf kommen, und auf dem parkplatz am günzer see standen die leute teils in zweiter reihe. und trotzdem macht's spaß... auch wenn ich weder auf die kranichkette noch auf den sonnenuntergang einfluss nehmen konnte, klassifiziere ich es mal als "beeinflussste natur", weil in der region ja angefüttert wird.
Mehr hier
hier mal ein Wischerversuch, mich würde Eure Meinung zu diesem Bild interessieren. Der Himmel war bereits so hellgrau, so sich eine s/w-Umwandlung mal anbot. Zusätzlich habe ich nur die Kontraste angehoben und etwas geschärft. Kritik gerne gewünscht nach dem Motto: Kunst oder ab in die Tonne.
Mehr hier
...ich war es nicht, sondern ein Einheimischer mit Hund, der die Straße entlang spaziert kam. Wenige Sekunden später nach dieser Aufnahme waren alle Kraniche weg. Eine aktuelle Aufnahme aus Mecklenburg bei leichtem Tröpfelregen.
bald fliegen sie wieder richtung Süden ,oder bleiben ?. Ein Bild von tausenden. als ich ca 10 Jahre lang fast nur Kraniche fotografierte. nur Dokumentarsch Vg Wolfgang
Mehr hier
Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 Nicht einfach war es, diese Aufnahme zu machen. Zum Einen muss die Verschlusszeit kurz genug sein un einen schönen Wischeffekt zu erhalten, zum Anderen nicht zu lang, da dann das Hauptmotiv unscharf wird. Nach vielen Versuchen waren wenige brauchbare Bilder dabei.
Mehr hier
Nun treffen auch hier in der Flußlandschaft Mittelelbe täglich kleine Trupps von Kranich- Familien ein und versammeln sich zu größeren Gruppen. Sie warten auf den richtigen Zeitpunkt um dann auf die großen Sammelplätze nahe Berlin oder Meck- Pomm zu ziehen!
Ein Kranich aus der Retorte, das Bild ist im März diesen Jahres während einer Exkursion des Kranichschutz Deutschland entstanden.
Bis sie sich paaren und brüten dauert es noch eine Weile. Die Tänzer gehören zu einer Gruppe von nichtbrütenden (jungen) Kranichen (etwa 50 Stück) die sich z.Zt. in meinem Fotogebiet aufhält.
Das habe ich im März im Oderbruch fotografiert. Dort waren sie teilweise sehr scheu. Na, was sagt Ihr? Gelungen oder Papierkorb?
Bei einer morgentlichen Pirschfahrt wollte ich eigentlich feststellen ob gute Rehböcke im Fotorevier sind. Da hörte ich plötzlich Kranichrufe und sah im Morgennebel eine Gruppe Kraniche auf dem Feld. Motor aus, und das Auto vorsichtig ausrollen lassen und die Kraniche hatten scheinbar nichts bemerkt. Als die Sicht etwas besser wurde konnte ich dann die Aufnahmen machen.
Mehr hier
Kraniche (Grus grus). Hahn und Henne sind äußerlich nicht zu unterscheiden, abgesehen vom Moment der Paarung. Der Hahn legt sich mehr ins Zeug, schmeißt den Kopf mehr nach hinten, ist aktiver - sagt man. Nun kann jeder selbst beurteilen, wer hier welches Geschlecht verkörpert.
Mehr hier
50 Einträge von 259. Seite 3 von 6.

Verwandte Schlüsselwörter