50 Einträge von 84. Seite 2 von 2.
Serie mit 7 Bildern
Ich glaube, dass ich die jungen Füchse buchstäblich an den letzten Tagen in Baunähe fotografieren konnte. Inzwischen liegt einer von ihnen totgefahren auf der Straße und die anderen machen sich extrem rar und sind scheu wie die Alten. Für mich ein Erlebnis der besonderen Art. Ich habe mehr als einmal leise gelacht beim Auslösen der Kamera, weil die Szenen einfach zu putzig waren
Mehr hier
4. Platz Tierbild des Monats Juni 2013
Bild des Tages [2013-06-17]
... wenn aus Babywelpen Teenies werden. Die Zeit schreitet voran und aus den diesjährigen Welpen werden stattliche Jungfüchse. Spielerisch Kräfte messen gehört natürlich dazu. Es war ein riesen Spaß ihnen zuzusehen. Danke Jörg LG Steffen
Mehr hier
Hier noch ein weiteres Fuchsbild aus meiner Serie. Es entstand am gleichen Abend wie die anderen Bilder und zeigt auch den gleichen, etwas mutigeren Jungfuchs. Ich hoffe es gefällt etwas?! viele Grüße, Valentin
Mehr hier
Hallo, die Heide und das Gras machen einem schon ganz schön zu schaffen, aber ab und zu schauen sie doch einmal heraus. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Hallo zusammen, hier ein weiteres Bild, das ich vor 2 Wochen unerwarteter Weise machen konnte. Insgesamt waren an diesem Bau zwei junge Füchse. Einer von ihnen war eher zurückhaltend und schaute nur ab und zu aus dem Bau. Dieser jedoch war ziemlich neugierig und schlenderte zwischen den verschiedenen Baueingängen umher, ohne sich irgendwie gestört zu zeigen. So entsatnd auch dieses Bild etwas abseits an einem kahlen Busch, den die jungen Füchse offenbar öfter aufsuchen. Ich hoffe es gefällt etwa
Mehr hier
Dieser junge Fuchs kam aus dem Bau um sich etwas zu säubern. Dann schnupperte er etwas in der Luft herum und ging gemütlich zum anderen Eingang des Baues, der ca. zwei Meter entfernt ist und verschwand darin wieder.
Hallo zusammen, in den letzten Wochen habe ich viel Zeit an einem Fuchsbau in der Nähe verbracht. Zwar habe ich dort öfter Jungfüchse gesehen, zu einem brauchbaren Foto hat es aber nie gereicht. Auch eine versteckte Kamera mit Funkauslöser hat keinen Erfolg gebracht und so war ich nach einigen Wochen doch etwas frustriert. Am Samstagabend dann fuhr ich zu einem anderen Platz, um Kaninchen zu fotografieren. Aus dem Augenwinkel sah ich plötzlich in einiger Entfernung zwei rötliche Flecken im Gras,
Mehr hier
Serie mit 16 Bildern
In dieser Serie möchte ich ein paar Bilder von einem meiner Lieblingstiere, dem Fuchs, zeigen. Es ist immer wieder schön, dieses Tier zu beobachten, oder an einem Bau mit Jungtieren zu sitzen und ihnen beim Spielen zuzuschauen.
Mehr hier
Dieser kleine Fuchs kam aus dem Bau und schnüffelte in der Erde rum. Dann schaute er sich noch ein wenig um und verschwand im zweiten Eingang, der nur ca. zwei Meter entfernt ist.
..was den Niedlichkeitsfaktor betrifft. Nach einer Woche Abwesenheit hab ich mich riesig gefreut, dass alle Welpen noch gesund und putzmunter sind. Bei diesem Exemplar war ich dann aber dennoch überrascht, ihn noch nochmals zu Gesicht zu bekommen. Wegen seiner erbärmlichen Konstitution hatte ich ihm eigentlich keinerlei Überlebenschanchen eingeräumt. Doch obwohl er in Größe und Aussehen (noch) ziemlich aus der Rolle fällt, ist er der aufmerksamste und scheueste von allen. Drum glaube ich auch, d
Mehr hier
Die Füchse schlafen öfters direkt am Baueingang. Manchmal strecken sie dann die Köpfer raus, um die Wiese zu beobachten oder sie stehen auf, um sich zu strecken und zu putzen.
Und endlich wieder normale ISO-Werte. Da kommt doch gleich viel mehr Stimmung auf. Ich hoffe, ihr könnt euch nochmals für eines dieser sonnigen Kerlchen erwärmen. Ich danke euch für die vielen lieben Kommentare, aber auch für die dezenten Ermahnungen, die ich mir sehr zur Herzen nehme. Melde mich dann Ende nächster Woche wieder zurück. Liebe Grüße, Hubert
Mehr hier
Mittlerweile bleiben die Füchse etwas länger ausserhalb des Baus, oder schlafen auch mal neben dem Eingang. Die zwei Eingänge befinden an einem Hang und sind nur ein paar Meter auseinander. Dieser Fuchs hier kam aus dem oberen Ausgang, lief zum Unteren und verschwand darin wieder.
Hier noch eine Außenaufnahme von heute Morgen. Der Bewegungsradius der Welpen wird jetzt mit jedem Tag größer. Im Moment sind es etwa 10 Meter. Wie viele Welpen der Wurf insgesamt umfasst, konnte ich bis jetzt noch nicht nachzählen, mindestens aber fünf. Wünsche euch weiterhin viel Vergnügen und freue mich auf ein paar Kommentare. Liebe Grüße, Hubert PS: die beeinflusste Natur bezieht sich hier auf ein paar kleine Leckereien
Mehr hier
Nachts scheint am Bau ja schon richtig die Post abzugehen. Morgens liegen die Kleinen dann wieder unschuldig wie die Lämmchen in einem kleinen Vorraum der Höhle. Schon der allererste Strahl der aufgehenden Sonne trifft genau in die Röhre – was sie sichtlich genießen. Liebe Grüße, Hubert
Mehr hier
Juhuuu, jetzt sind sie da! Allerdings noch ziemlich klein. Den Spuren nach haben sie zwar nachts den Bau schon mal verlassen, tagsüber trauen sie sich aber noch nicht raus. Immerhin kann ich sie mit etwas Futter schon problemlos bis an den Eingang der Röhre locken. Also ganz ehrlich, dieses Erlebnis ist mit Worten nicht zu beschreiben. Den ganzen Tag hatte ich in meinem Versteck gekauert und war mir schon gar nicht mehr sicher, ob der Bau auch wirklich "befahren" (s. doofes Wort, oder?
Mehr hier
Endlich ist es soweit und die kleinen Füchse kommen aus ihrem Bau. Dieser hier schaut gerade vorsichtig heraus. Bis jetzt konnte ich zwei Füchse zählen. Sie verlassen aber immer nur kurz den Höhleneingang und bei jedem größeren Vogel (Krähe, Reiher) oder Zug, der in der Nähe vorbei fährt, verschwinden sie wieder im Bau. Ich freue mich schon darauf, wenn sie mal länger vor dem Bau bleiben und zusammen spielen.
Bald ist es wieder so weit. Im letzten Jahr war ich leider etwas spät dran bzw. habe ich den Bau sehr spät entdeckt und die "Jungfüchse" waren nur noch selten am Bau.
Mehr hier
3. Platz Tierbild des Monats Januar 2013
Bild des Tages [2013-01-14]
Dieser Jungfuchs schaute mich im Sommer kurz vor Sonnenuntergang an. Er war sehr interessiert, was ich da wohl bäuchlings mache. Nach einer halben Stunde Pirsch hatte ich ihn vor der Linse. Viele Grüße Oli
Mehr hier
An alle Naturliebhaber und Fuchsliebhaber im Besonderen. Nach 3 Wochen Forumsmitgliedschaft mit einem BDW ausgezeichnet zu werden ist schon unglaublich. Und auch wenn ich absolut kein "Trophäenjager" bin, so habt ihr mir doch damit geholfen, aus meiner Fotokrise (die wohl jeder mal durchmacht) wieder herauszukommen. Allein durch die Beschäftigung mit den längst abgelegten Bildordnern meiner Fuchsserie konnte ich das Erlebte in seiner ganzen Intensität nochmals nachempfinden. Solche Erl
Mehr hier
...oder "Sieben auf einen Streich!" Als Ergänzung zu meiner Fuchsserie hier noch was rein Dokumentarisches ohne Anspruch auf Qualität. Es soll nur einen Eindruck über die Lage und Umgebung des Baues vermitteln. Für mich hatte der Ort wirklich etwas Magisches. Schon Wochen vor dem Erscheinen der Welpen war ich fast täglich nach der Arbeit dort, um die außergewöhnliche Atmosphäre zu genießen und abzuschalten. Es ist übrigens die einzige Aufnahme, auf der alle 7 Geschwister zu sehen sind.
Mehr hier
Auch wenn mein letztes Fuchsbild nicht so das erhoffte Feedback brachte (vielleicht haben sich ja auch manche nur an der Dame im Hintergrund gestört), mach ich jetzt mit meiner Jungfuchsserie weiter, weil es für mich das fotografische Highlight überhaupt war. Dazu noch ein paar Hintergrundinfos: den Bau hatte ich im Frühjahr zufällig entdeckt und bereits Anfang April regelmäßig besucht. Die Welpen verließen am 3. Mai zum ersten Mal bei Tag den Bau. Durch die extreme Fuchsräude im vergangenen Jah
Mehr hier
Nachdem der letzte Fuchsbau sehr verlassen war, saß ich vor einigen Tagen wieder am Dachsbau. Ich nahm eine Bewegung neben mir wahr und als ich mich umdrehte, schaute aus einem anderen Bau ein Jungfuchs. was für eine Freude, 6 kleine Füchse. Dachs und Fuchs an einem Bau (wenn auch unterschiedliche Ausgänge), aber das hatte ich auch noch nicht. Es war wieder eine Freude die Tiere zu beobachten und ich bin sehr dankbar dort mittendrin zu sitzen. LG Anja
Ein Freund gab mir den Tipp sich an einem Fuchsbau anzusetzen. Er ist selbst Fotograf und hatte alles perfekt vorbereitet. Das Tarnzelt war aufgestellt ein Stativ stand im Tarnzelt und so brauchte ich nur die Kamera fest zu schrauben und zu warten. Nach 5 Minuten kam der junge Fuchs und es ging los. 190 Bilder weiter packte ich dann mein Bündel mit großem Dank für den selbstlosen Freund zusammen...
..hatte dieser Jungfuchs am gestrigen Abend. Und ich hoffentlich auch, mit noch einigen schönen Bildern und Stunden am Bau. Es war wunderbar die fünf Welpen beim toben zu beobachten. Leider war ich ziemlich weit entfernt und es handelt sich nur um einen Ausschnitt. Vielleicht gefällt es trotzdem. LG und einen guten Wochenstart. Anja
Hallo, hier noch eine Aufnahme von meiner unverhofften Begegnung mit dem Jungfuchs und der Fähe. Obwohl sie ihn schon mehrmals hereingeholt hatte, trieb ihn die Neugier immer wieder hinaus. Es war übrigens nur ein einziger Welpe und der Bau war ein trockener Wasserdurchlass von einem Waldweg. VG Ralph
Mehr hier
Seit einigen Wochen schon habe ich bei uns in Ostfriesland diesen Fuchsbau beobachtet, um festzustellen, ob dieser befahren (bewohnt) ist. Nach jedem Regenschauer habe ich nach frischen Fuchsspuren, die sich leicht im Sand erkennen lassen, geschaut. Zu meiner Freude konnte ich feststellen, dass die Füchsin es wohl ernst mit dem Bau meint und diesen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit für die Jungenaufzucht in diesem Sommer in Anspruch nehmen wird. Ich hoffe sehr, dass mir einige Aufnahmen von den
Mehr hier
Hallo, trotz einiger kleinen Mängel, möchte ich die Aufnahme dennoch zeigen. Alles etwas eng, allerdings das Zoom zu bewegen wäre bei der aufmerksamen Fähe nicht mehr möglich gewesen. Man kann es ja als Dokuaufnahme sehen. Gruß Ralph
Mehr hier
Hallo, hier eine weitere Aufnahme, auch die Jungfüchse suchen die wenigen Sonnenstrahlen die den Bau erreichen. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Hallo, Mitten in einem Fichtenwald liegt der Fuchsbau, die Bäume lassen das Sonnenlicht nur punktuell zu. Mir gefiel hier der helle Sonnenfleck als Gestaltungsmittel, wobei er sicher auch einigen Fotografen zu hell erscheinen mag. Würde mich über Meinungen dazu freuen. Schöne Gruß Ralph
Mehr hier
gestern habe ich auch einen befahrenen Fuchsbau gefunden und konnte die ersten Aufnahmen machen. Heute habe ich mich gleich wieder dort hingesetzt und einige Aufnahmen geschossen.
Ich interessiere mich sehr für Füchse und habe in letzter Zeit einiges an Forschung betrieben, um Fuchsbauten in der Gegend zu finden. Diesen Bau habe ich schon längere Zeit in Beobachtung. Die Fähe in diesem Bau hat 2 junge Füchse, die ich auch schon fotografieren konnte.
Mehr hier
2. Platz Tierbild des Monats März 2008
Bild der Woche [2008-03-31]
„Meinen Fuchs“ lernte ich vor zwei Jahren kennen; er war damals noch ein Welpe und versuchte tollpatschig am Ufer eine Wildente zu fangen - ohne Erfolg. Zur gleichen Zeit stand ich an der anderen Uferseite mit meinem Makroobjektiv an der Kamera. Wie sooft hatte ich die falsche Optik dabei. Dennoch konnte ich ihn danach aber noch wochenlang, immer zur gleichen Zeit, am Ufer beobachten und auch fotografieren. Im Hochsommer 2006 war er dann plötzlich verschwunden und im September begann ich den Bau
Mehr hier
Dieser Jungfuchs war einer von sechsen die in diesem Bau auf die Rückkehr der Fähe warten. Fotografiert wurde vom Gegenhang hinter einem Baum sitzend ohne Tarnzelt oder Netz.
Mehr hier
50 Einträge von 84. Seite 2 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter