Eine Begegnung vom Wochenende. Dank der stillen Auslösung der Z6 konnte ich eine Reihe Fotos machen, bevor sie mich entdeckten und sich aus dem Staub machten.
Ein tolles Erlebnis mit den Grauen Ich konnte schon eine ganze Weile die Welpen beobachten, in reichlich 250m Entfernung. Plötzlich war lautes Gewinsel zu hören, es gab offensichtlich etwas zu futtern. Dieses Geschehen konnte ich aber nicht sehen. Nach ca. 10 Minuten kam ein Jährling aus dem Wald und wurde von den immer noch hungrigen Welpen verfolgt. Dem Jährling gefiel das aber überhaupt nicht und die Welpen bekamen erst mal eine ordentliche Ansage. Der Jährling lief nun weiter direkt auf mich
Mehr hier
11. Platz Tierbild des Monats Oktober 2018
Bild des Tages [2018-11-05]
Nee nee, das Foto ist nicht aus einem „Bezahlversteck“ heraus entstanden, auch wenn man das auf den ersten Blick vielleicht denken könnte. Seit 2014 bin ich den Wölfen dieses Rudels mit der Kamera auf der Spur. Hin und wieder klappt es dann auch mit Fotos. Selten sind die äußeren Bedingungen jedoch so gut wie in diesem Fall. Zunächst spielte mir die Trockenheit in diesem Jahr in die Karten. Es gab nur wenige Wasserstellen im Revier und selbst an dieser Stelle war der Wasserspiegel recht niedrig.
Mehr hier
12. Platz Tierbild des Monats August 2018
Bild der Woche [2018-08-27]
Ende Juli konnte ich ein paar freie Tage im Wald bei den Wölfen verbringen. Es ist oft deprimieren, wenn man nach Stunden nur kurz einen über den Weg huschen sieht. Aber manchmal hat man auch solche Begegnungen, dass tatsächlich der Puls etwas steigt. Diese Fähe kam auf dem Waldweg auf mich zu. Ich saß im Volltarn auf dem Boden. Als ich dachte "jetzt könntest du mal ein Bild machen" blieb sie auf das Klicken der Kamera hin stehen. Das Ding auf dem Boden war ihr nicht geheuer und so zog
Mehr hier
Eine Begegnung aus dem letzten Jahr. Hier gibt es ein kleines Video: https://www.youtube.com/watch?v=qkyschDhNH4
Serie mit 1 Bild
Dieses Album zeigt meine Begegnung mit wildlebenden Wölfen in Deutschland.
Am 09.04.2017 gelang es mir zum Ersten mal einen Wolf zu fotografieren und in diesem Gebiet nachzuweisen . Ein unvergessliches Erlebnis.
Achtung ... nur gefährlich für kleine Mädchen mit roten Mützen, die ihre Oma im Wald besuchen wollen. Diesen Wolf bemerkte ich im Wald, als er gerade auf meinen Weg wollte. Ich habe mich sofort in den Dreck geschmissen, das hatte er dann bemerkt und blieb im Wald stehen. Da er nicht wusste, was dort jetzt im Dreck lag verharrte er eine Weile, für ein Foto war er noch zu weit weg. Ich blieb ganz ruhig liegen, die Kamera hatte ich glücklicherweise schon vor mir, für Einstellungen war es zu spät.
Mehr hier
vom vergangenen Jahr sehen den Alttieren bereits sehr ähnlich. Hier seht ihr zwei Welpen eines 10-köpfigen Rudels. Das ganze Rudel zog vor meiner Freundin, Bordercollie July und mir über diese Schneise. Interessant war dabei das individuelle Verhalten. Ein Tier flüchtete panikartig, andere blieben entspannt und wieder andere beschleunigten leicht. Keines der Tiere liess sich von den anderen Rudelmitgliedern beeinflussen, jedes Mitglied reagierte individuell. Das Erlebnis war natürlich fantastisc
Mehr hier
Hier ein neues Foto Wildlive, um zu zeigen dass es bei Sonnenschein besser geht. Nur ein Ausschnitt. Diese Wölfe waren noch weiter entfernt als die ersten beiden, über 300 Meter. Diese Wölfe leben sehr versteckt in den Brandenburger Wäldern. Ein Rudel hatte dort einen Rotwildkadaver, der noch nicht völlig gefressen war. An diesem Tag hatte es stark geregnet und danach kam plötzlich die Sonne heraus. Diese beiden Wölfe schoben sich vorsichtig aus der Deckung. Als sie sich sicher fühlten spielten
Mehr hier
Wie ich bei meinem letzten Bild schon berichtete gibt es bei der Hirschbrunft viel zu sehen. Nicht nur Hirsche stehen auf dem Programm, sondern auch Waschbären, Füchse, Wildschweine, Seeadler, Silberreiher und mit viel Glück auch manchmal Wölfe. Wir waren nur über ein Wochenende in der Lausitz und landeten gleich einen Volltreffer. Samstag Vormittag zog ein Landregen auf und weichte alle Fotografen durch. Die ausdauernden Fototografen jedoch blieben sitzen und warteten auf spannende Begegnungen.
Mehr hier
Schon wieder ein Bild vom Denali, ich kann einfach nicht genug kriegen von diesem großem und großartigem Land! Hier handelt es sich um 3 Jungwölfe aus dem "Toklat pack". Alaska gefällt mir so gut, dass ich einen kleines Lied darüber geschrieben habe. Es heißt "Alaska Dreaming" und diese Textzeilen passen gut zu dem Bild, finde ich: I hear the call of the wilderness in my ear as loud and as clear as if I was there hear the call of a land so big and so wild: They called it Alas
Mehr hier
Auch wenn das letzte Bild nicht so gut angekommen ist, möchte ich euch noch ein aktuelles vom vergangenen Wochenende zeigen. Es zeigt vier der sechs Welpen diesen Jahres.
Es ist kein aktuelles Foto. Es zeigt einen Welpen aus 2014. Für alle, die mehr Wolfsfotos sehen wollen, möchte ich auf das Buch von Axel Gomille hinweisen. Es zeigt nur Wölfe aus deutschland die in freier Wildbahn fotografiert wurden. Ich freue mich sehr, ein paar Fotos beitragen zu können.
Heute mal was aktuelles. Am vorletzten Wochenende hatte ich das große Glück über zwei Wolfswelpen zu stolpern, die vorher im hohen Gras lagen und nicht zu sehen waren. Zur Salzsäule erstarrt hob ich langsam die Kamera und konnte ein paar Fotos machen. Der komische Laubhaufen wurden den Welpen irgendwann unheimlich und sie machten sich aus dem Staub.
Lange ist es her, dass ich hier ein Bild gezeigt habe. Das Forum habe ich als stiller Beobachter aber immer begleitet. Nun möchte ich aber ab und zu wieder ein paar Fotos mit euch teilen. Dies ist eins der fesselnsten Begegnungen in diesem Jahr gewesen: Als mich um Silvester die Geschichte von dem Jogger und dem Wolf, der ihm am Daumen geknabbert haben soll, erreichte war ich sehr skeptisch. Es wäre die erste, direkte Mensch - Wolf Begegnung in Deutschland gewesen. Nicht nur, dass die Geschichte
Mehr hier
Dieser Wolf ist genau ein Jahr alt und noch nicht ganz ausgewachsen und wohl auch noch nicht ausgefärbt. u.a. wegen des insgesamt fast eintönig hellen, weißgrauen Fells finde ich das ausgeschnittene Porträt fotografisch aussagekräftiger als das Gesamtbild.
Wolfsrudel - entspannt im Gehege Dörverden
Wölfe im Wolfcenter Dörverden
Unruhe im Rudel, hektische Begrüßung, dann plötzlich ertönte das Heulen! Ein unglaubliches Erlebnis, unvergesslich!
Mehr hier
Fotografiert im Tierpark Fasanerie in Wiesbaden
Eines meiner aufregendsten Naturerlebnisse hatte ich in dieser Woche. Ich war Zeuge der Jagd eines Wolfes in Deutschland, der die Verfolgung eines Rottieres mit Kalb aufgenommen hatte. Chronologie: Von rechts tauchte plötzlich diese Wolfsfähe in atemraubender Geschwindigkeit auf, überquerte die vor mir liegende Bühne und entschwand meinen Blicken. Eigentlich hatte ich gar nicht so recht etwas mitbekommen. Mein Begleiter sagte nur kurz und trocken, da ist er. Ich fragte wer. Na der Wolf war die k
Mehr hier
Finnland
Das Wolfsrudel auf dem Felsen im Tierfreigehege, Bayerischer Wald. Ich hoffe, man kann die Kälte erahnen. Das Auto hat gestreikt (Diesel), es war sooooooo kalt. Eigentlich war alles gegen uns. Dann haben die Wölfe doch den "Wunschplatz" eingenommen. Die Widerwärtigkeiten sind vergessen. Wenn ich heute die Fotos ansehe, freue ich mich nur an dem schönen Winterlicht. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Grade hatte ich ein paar Spuren mit dem Weitwinkel fotografiert und zum Glück wieder das Tele drauf geschraubt, aber leider nicht die Einstellungen zurückgestellt. Und auf was treffe ich auf dem Rückweg? Völlig unvorhergesehen und ungeplant. Dort hätte ich nie mit einem Wolf gerechnet. Ein weiterer Beweis dafür, dass sich die Wölfe in Deutschland ausbreiten. Aus dem Auto konnte ich ein paar Dokufotos machen.
Eigentlich wollte ich dieses Foto schon früher gezeigt haben... Hoffe ihr mögt es auch jetzt. Nur ein paar Minuten bevor das Fotos Canis.lupus entstanden ist.
Mehr hier
Diesen Timberwolf konnte ich im Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn, Niederöstereich während eines Shootings ohne störenden Zaun fotografieren!
Heute aufgenommen im Tierpark Sababurg.
Wölfe haben ein großes Repertoire an Körpersprache. Nach dem großen Fressen beobachtete dieser Alpha-Wolf sein Rudel lange und intensiv, bis er schließlich seinen Aussichtspunkt verließ. Die Aufnahme entstand im Tierfreigehege Bayer.Wald.
Mehr hier
...im Wolfsgehege
Serie mit 15 Bildern
Hier werde ich Bilder rund um die wilden Wölfe in Deutschland zeigen.
.....im Tierpark "Olderdissen" in Bielefeld, der sehr schön eingebettet ist in die Landschaft und dadurch sind alle Gehege sehr naturnah und gut für Tiere und Besucher
Mehr hier
Diese Szenerie hat sich in einem Gehege abgespielt. Die Bären und Wölfe leben dort zusammen. Im letzten Jahr kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den Bären und den Wölfen. Die Wölfin hat sich während eines Kampfes die Vorderpfote verletzt und einer der Wölfe hatte einen ziemlich lädierten Rücken. An diesem Tag war eine Stimmung zu verspüren, wie bei einem Boxkampf.
Tierfreigelände Nationalpark Bayerischer Wald
Spielende Wölfe im Tierfreigelände Bayerischer Wald.
Kommunikation unter den Timberwölfen in Bad Mergentheimer Wildpark. Ich hoffe es gefällt euch
Mehr hier
Diesen sehr neugierig dreinschauenden Wolf , konnte ich ihm Naturpark Frankenhof ablichten . Ich hoffe es gefällt . MfG Thomas
Mehr hier
Aufgenommen im Januar 2009 im Wildpark Lüneburger Heide
Mit diesem Bild will ich nun endlich mal mitmischen und allen guten Tag sagen. Seit Monaten beobachte ich das Forum, fasziniert von der hohen Qualität der Beiträge und immer wieder inspiriert. Gefangene tiere fotografiere ich so gut wie nie und wenn dann nur solche, die hier in Brandenburg wild vorkommen oder kamen. diese vier Wölfe habe ich im Wildpark Schorfheide abgelichtet.
ich hab noch einen wolf aus dem saupark springe. ist halt mein lieblingspark, aber es kommen auch noch andere bilder von mir. bei den wildlife aufnahmen bin ich noch sehr am üben. ich denke mal, bei diesem bild sieht man weniger vom gehege. rainer
Mehr hier
im Denali-NP. in einem Bereich des Stony Dome. Hier konnten wir über 3 Jahre hinweg regelmaeßig Wölfe beobachten. Hier sind 3 von 6 Jungwölfen abgebildet. Drei der Jungwölfe waren schwarz und die Anderen normal gefaerbt. http://www.schulz-naturbilder.de
Mehr hier
das ist Plattdeutsch und heisst "Alles Meins". Dieser Grizzly kam an einen Wolfskill, der am Vortag am Eastforke River im Denali-NP. stattgefunden hatte. Anstatt zu fressen, war er erstmal damit beschäftigt, alle am Flussufer verteilten Körperteile des Karibus an einem Platz zu sammeln. Zwischendurch sorgte er dafür, dass die Kolkraben und Elstern keinen Brocken Fleisch erhaschen konnten. Nach getaner Arbeit grub er sich eine flache Mulde und hielt eine Nickerchen. Als nach einer Stund
Mehr hier
Wildgehege Neuschönau - Bayrischer Wald im Januar 2008 Der Wolf streicht um das Fleisch, er hat Hunger, darf aber nicht fressen, da er als Omegawolf in der Rangfolge hintenansteht. Die andren Tiere liegen auf der Lauer, würde er fressen käme es zum Angriff.
Mehr hier
Zusammengefasst, um klarer zu stellen, dass es eine Sequenz mehrere Bilder ist. Nr. 1 und 2 hatte ich schon eingestellt, der Text von mir unter Nr. 1 war: " vom Januar letzten Jahres. Die Qualitaet ist grauslig; es war relativ dunkel, ich hatte kein Tele zu der Zeit, sie waren weit weg... Ich finde es trotzdem zeigenswert, einfach wegen des Verhaltens, daher hier unter Dokumentarisches. Vielleicht koennte man mit EBV noch was machen, keine Ahnung." Unter Bild 2 hatte ich:"Ich weis
Mehr hier
Bad Mergenheim - Zurechtweisung eines schwächeren Wolfes
Wolfsrudel in Bad Mergentheim Olympus C 750 UZ
Mehr hier
ZO - Tierfreigehege Bayerischer Wald. Nikon F5, AF-S 4/500mm, Fuji Sensia 100, Nikon Supercoolscan 5000ED, 1:1 Scan des Dias Den Wölfen habe ich jeden Morgen einen Besuch abgestattet und bin bis zum Eintreffen der ersten Touristen geblieben. Unter den vielen Bildern ist dies eines meiner persönlichen Favoriten.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter