Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 606. Seite 9 von 13.
Für die einen der "große braune Rindenfresser", für die anderen die größte freilebende heimische Tierart. Egal, wie man zu ihnen steht, Rotwild ist eine interessante und fotogene Wildart. Viele Grüße Richard
Mehr hier
Dieses Foto entstand Ende September bei der Hirschbrunft im Schönbuch. ... ich hoffe, ihr könnt noch Fotos dieser Art sehen - es bleibt mein einziges, versprochen
Mehr hier
der Rothirsch den Frischling der seiner Bache folgte ... Kurze Zeit später setzte sich der Hirsch auf den Weg und ruhte ein wenig und bereitete sich wohl auf die Nächste intensive Brunftnacht vor ... Da es mit Bildern vom Damwild bis jetzt noch nicht geklappt hat zeige ich dieses Bild von der Rotwildbrunft mit dem bereits bekannten sehr starkem Hirsch und ich hoffe es gefällt Euch Im Gegensatz zum ersten Bild habe ich das Bild diesmal etwas aufgehellt ... Wie immer interessiert mich Eure Meinung
Mehr hier
Sie standen einfach da.... die Kuhreiher waren nervöser als die Hirsche. Wir konnten uns mit dem Auto super nähern und ich bin mit einigen schönen Aufnahmen wieder gefahren. Hoffe euch gefällts auch. Spanien - September
Mehr hier
Serie mit 3 Bildern
Alle Jahre wieder zieht es mich im Herbst zur Rotwildbrunft. Mit dieser Serie möchte ich einen kleinen Einblick in das Geschehen während der Brunft geben. Die Bilder sind aus verschiedenen Regionen von Sachsen bis nach Holland entstanden. Viel Spaß beim anschauen :-) Gruß Steffen
Mehr hier
Kurz vor Sonnenuntergang zog er an mir vorbei über den Grat.
... wie es kommen musste. Wenn keiner der Rivalen nach gibt, kracht es im Busch. In diesem Fall zum Glück für uns vor dem Busch. Direkt hinter den kämpfenden Hirschen ist eine Suhle, in der sich gerade das Kahlwild kühlte. Diese verließen fluchtartig die Gefahrenzone. Für mich und meine Familie ein einzigartiges Erlebnis. Hab es mal etwas größer eingestellt, was es vielleicht etwas übersichtlicher macht? VG und schöne Woche wünscht Steffen
Mehr hier
Mehrere Jahre wartet man auf so eine Aufnahme mit dem Hintergrund dem Abendlicht und dazu noch starke aktive Berghirsche. ich hoffe es gefällt Euch auch!
...und ein brünftiger Hirsch, der sich auf dem Weg zu ein paar potentiellen Konkurrenten befindet.
Hallo, Eigentlich ein typisches Bild für die Hirschbrunft. Abseits vom Brunftplatz versucht sich ein junger Beihirsch an versprengtem Kahlwild. Die lassen ihn natürlich nicht ran. Über dieses Bild bin ich mir noch sehr unschlüssig. Ist es doch eher für die Tonne? Wie ist der Schnitt? Ich habe nur oben beschnitten, wollte erst auch links. Hier wäre ich über Anregungen sehr dankbar. (Entstanden im Wildpark: Wildwald Voßwinkel) Gruß, Bernd
Mehr hier
Wenn Muffelwild und Rotwild mittags ein Treffen veranstalten ist das für mich besonders. Was meint ihr so?
Mehr hier
Sprachlos war ich als ich diesen Prachtburschen entdeckte. Gott sei Dank hatte ich nicht vergessen auf den Auslöser zu drücken. Ich hoffe euch gefällt er ebenfalls.
Mehr hier
Der Platzhirsch stolz vor seinen sechs "Damen". Am Darßer Ort gesehen.
Mehr hier
Die Rotwildbrunft neigt sich langsam dem Ende zu aber auf den Brunftplätzen ist nachts noch gut Bewegung ... Da sie leider immer sehr spät auf die Fläche kommen habe ich gestern mal den Versuch gestartet ein paar Bilder mit Langzeitbelichtung zu machen und ich mir gefällt das Ergebnis ganz gut, denn genau so habe ich die Situation gestern abend um kurz nach halb 8 erlebt ...
Mehr hier
..zog der Hirsch mit seinem Kahlwild in den aufsteigenden Bodennebel.
Trotzdem war noch viel Betrieb auf dem Brunftplatz in der Südheide. Das Wild verließ gegen 17.30 Uhr die Einstände und erschien auf dem Brunftplatz. Der Brunftplatz ist eine große von Wald umgebene Wiese. Hier waren immer 3 bis 5 stärkere Hirsche anwesend. Mit einsetzender Dämmerung steigerten sich ihre Aktivitäten. In der Wiese stieg abends oft dichter Bodennebel auf und verdeckte die Sicht auf das Brunftgeschehen.
Eigentlich wollte ich an diesem Tag an einen anderen Ort, weil hier vermeintlich nichts los war, als sich dieser Hirsch plötzlich auf der "Bühne" präsentierte und in den Morgen rief.
Mehr hier
Kapital sind sie schon, die Herrscher im Hoge Veluwe Nationalpark. Kapital sind auch die Mengen an Besuchern, Fotografen und Beobachtern an den hier wohl allseits bekannten beiden Flächen in diesem Park. Jene Flächen, welche die Tiere für ihr Schaulaufen mit Äpfeln belohnen. Wer mit Menschenmengen umgehen kann, wer neben dem schönen Foto auch neue Kontakte und interessante Gespräche sucht, der ist hier richtig. Neben dem Rotwild findet er auch eine wunderschöne Landschaft, welche gekonnt in Szen
Mehr hier
und somit das nächste Highlight für Naturliebhaber und Fotografen so im Laufe eines Jahres!
Noch mal der Hirsch am Meer.
Der Nebenbuhler mit seiner Eroberung hat sich etwas Abseits getrollt von der Arena. Leider sehr weit weg von der Möglichkeit, ihn zu fotografieren, aber bei schönem Licht. Ausschnittvergrößerung läßt keine bessere Qualität zu.
Die Hirschkühe konnten sich das Röhren nicht mehr mit anhören und sind hinter'm Deich verschwunden. Der Platzhirsch hat sie ganz schnell wieder zusammengetrieben. Sie sollten wohl mit ansehen wer denn jetzt der Stärkste ist. An diesem Tag war das Licht nicht so schön wie auf dem Foto vorher.
Wer zur "Jagt" gehen möchte, kann sich schon mal auf die kommende Brunft einstimmen. Drei Hirsche habe ich auf einem Foto, vier weitere hielten sich etwas Abseits, aber zu weit ab. Es hätte nur ein Suchbild gegeben, zumal das Schilf an der gesamten Front so hoch stand. Eine Leiter von ca. 10m höhe hätte ich gebrauchen können. Man konnte den Zusammenprall der Geweihe nur akustisch wahrnehmen. Wir haben Stunden gewartet, aber die Kämpfe wurden nicht auf der Düne ausgetragen.
Mehr hier
Der Platzhirsch versuchte ca. 15 Hirschkühe gegen 6 Anwärter zu verteidigen. Wir haben Stunden dieses Schauspiel beobachten können.
Man beachte die Hirschkühe im Vordergrund.
Stolz auf seine Damen. Gesehen am Darßer Ort.
und muss sicher dem Stärkeren weichen...wir werden es in den nächsten 2 Wochen sehen. Auf alle Fälle sind die ersten röhrenden Hirsche zu hören, wenn auch noch verhalten. Am Dienstag hatten wir ca. 40 Stück Rotwild auf der Wiese, gestern waren es 10-15. 18:50 Uhr betrat der gerade 10-Ender die Bühne, um das Rudel zusammenzuhalten, er trieb immer wieder an, blieb stehen, legte sich gar auf die Wiese. Es war ein erlebnisreicher Abend gemeinsam mit Andreas Richter, der ebenso erfreut über die spann
Mehr hier
Hallo, Dieses Bild hab ich am Donnerstag Nacht schonmal hochgeladen. Ein Bild durch den Raw-Konverter zu jagen und dann hier einzustellen nachdem ich von nem Weinfest zurück kam, war allerdings ne "Schnapsidee" Am nächsten Morgen musste ich feststellen, dass die EBV mal so ein richtiger Griff ins Klo war Hier also eine erträgliche Version. Zum Bild: Aufgenommen wurde dieses Bild vor ca zwei Wochen, als ich die Freiflächen der bevorstehenden Hirschbrunft in meiner alten Heimat, dem schö
Mehr hier
Hallo, mein Name ist Matthias und ich bin neu hier im Forum. Ich habe in der 38KW Urlaub genommen und möchte in der Dübener Heide auf Rotwild ansitzen. Über Standorttipps würde ich mich sehr freuen. In den letzten Monaten hab ich mir schon die ein oder andere Freifläche in der Gegend "Wildenhainer Bruch" angesehen. Weiß aber leider nicht, an welchen Plätzen die Brunft genau statt findet. Wenn vielleicht sogar jemand Zeit und Lust zu einem gemeinsamen Ansitzen in der Früh oder am Abend
Mehr hier
Hallo, hier wie versprochen das Rottier zum gezeigten Kalb. Mehr Rotwild auf meiner Homepage. VG Ralph
Mehr hier
Hallo, hier eine Aufnahme vom Rotwildnachwuchs, die dazu gehörige Mutter zeige ich später einmal. Gern hätte ich das Kleine beim Säugen abgelichtet, aber man muß ja noch Ziele haben VG Ralph
Mehr hier
am frühen Morgen nah der Mutter und doch Allein
Bei einem meiner Ansitze bei der Brunft kam das Rotwildrudel extrem nah an meinen Ansitz heran. Eine tiefere Perspektive ist an dieser Stelle leider nicht möglich, aber auch so war es ein einmaliges Erlebnis. Wenn der Platzhirsch in dieser kurzen Entfernung sein Röhren präsentiert und man ihn schon riechen kann. Jetzt nur noch die Blattzeit überstehen und dann ist schon wieder Brunft
Mehr hier
Dieses Bild konnte ich vor 2 Jahren während der Brunft aufnehmen. Die Kälber wurden gelegentlich gebissen und bekamen gelegentlich auch mal einen Tritt. Diese Situation wollte ich euch nicht vorenthalten. Wie immer wildlife
Mehr hier
Hallo zusammen, könnte mir vorstellen, dass sich hier keine große Fangemeinde vom De Hoge Veluwe befindet. Jedoch war es für mich das erste Mal, dass Rotwild in einem so fotogenen Umfeld zu beobachten als auch zu Fotografien. Für mich, war es auf jeden Fall ein schönes Erlebnis. LG Peter
Mehr hier
Eigentlich vermeide ich bei meinen Aufnahmen den "Einbau" von unnatürlichen Einrichtungen wie Zäune etc. Hier bildete aber gerada das Hindernis die Motivation für's Bild. Oft gesehen gelang mir bislang nie die Ablichtung dieses Vorganges. Aber an diesem schönen Abend letzter Woche hatte ich Glück und das Wild zog im letzten Sonnenlicht auf die Äsungsflächen.
Mehr hier
Hallo, mal weg von den gefiederten Zweibeinern, hin zu den Vierbeinern . Eine Aufnahme vom März diesen Jahres. VG Ralph
Mehr hier
Ich bin immer wieder vom neuen erstaunt wenn mir ein Hirsch im März weit über der Waldgrenze begegnet. Nur noch Haut und Knochen richtige Überlebenskünstler.
Habe ich hier nur wenig gezeigt, deswegen zeige ich euch noch diesen Hirsch im Bast aus dem Juni 2010. Jan hat schon mal so ein ähnliches gezeigt, glaube ich. Wir standen nebeneinander in meinem Fotorevier und waren kurz verwundert über die Erscheinung des Hirsches doch dann klickten die Kameras
Mehr hier
wäre vielleicht ein passender Name für diesen Hirsch. Denn obwohl das Licht im Wald schon weg war, ich meine Ausrüstung zusammengepackt hatte und schon auf dem Rückweg war, stand dieser Hirsch plötzlich wie aus dem Nichts für wenige Sekunden in dem Sonnenstrahl.
Mehr hier
Obwohl auf den Wiesen schon das erste zarte Grün sprießt, zieht das Rotwild zum Fressen zur Zeit noch gerne in die Heide (calluna vulgaris).
Ein wildlebender Heidehirsch aus meinem 2009er Archiv. Die Festplatte ist voll mit Aufnahmen, aber man möchte doch auch mal neue Fotos machen. In weniger als 3 Wochen gehts nach Kenia, eine Woche Rundreisesafari in die verschiedensten Nationalparks. Ob viele Fotos dabei rumkommen weiß ich nicht, ich habe mich nur bei meinen Eltern eingeklingt. Ich hoffe in der zweiten Woche komme ich zu Unterwasseraufnahmen.
Mehr hier
Hallo, in den frühen Morgenstunden wechselt das Rotwild von den Freiflächen in die sicheren Tageseinstände der Wälder. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Hallo, aufgrund von Motiv- und Zeitmangel hat es mich mal in einen Tierpark verschlagen. Obwohl ich lieber Wildlife unterwegs bin hat es mir viel Freude bereitet. LG Missy
Mehr hier
Wildpark Knüll
Wildpark Knüll
ein starkes Rudel Kahlwild am Waldrand. Da wurde nicht ein Schritt im Freien gemacht ohne zu sichern. Hab zur Zeit leider nichts Neues, also muss was ausm Sommer herhalten. Das passt mir zur Zeit aber alles nicht hier nur Dokuaufnahmen zu zeigen aber ich hab niiiiiiichts *schrei* Ab dem 18. bin ich wieder zu Hause und komme hoffentlich zum Fotos machen.
Mehr hier
50 Einträge von 606. Seite 9 von 13.

Verwandte Schlüsselwörter