50 Einträge von 63. Seite 1 von 2.
Sie stand am hinteren Ufer des Sees als ich mit dem Rad vorbei fuhr.
Um 18 Uhr saß ich im Schilf an diesem Sumpfsee. Kaum hatte ich es mir bequem gemacht schwebte der Reiher heran. Leider war die Kamera noch nicht ausgepackt. Etwas später verschwand er dann an das hintere Ende des Sees. Ab 19 Uhr konnte ich mehrere Hirschkühe vorüber ziehen sehen.
Ich war zu Fuß unterwegs und hatte eine große Runde über den Peenemünder Haken hinter mir. Als ich diesen kleinen Sumpfsee passierte standen sie da.
Dies Hirschkuh schaute plötzlich aus dem Schilf als ich mich nach dem gestrigen Bild wieder umdrehte. Sie schaute eine ganze Zeit zu mir herüber. Scheinbar stufte sie mich nicht als Bedrohung ein, denn sie trottete schließlich davon.
Mehr hier
Leider wirkt das Bild durch den Stamm etwas beengt.
Mehr hier
Auf meiner Pirsch bemerkte ich, weit entfernt, zwischen den Bäumen einen Hinterteil. Um mich zu vergewissern Zoomte ich heran. Ich konnte beobachten wie sich die Hirschkuh hinlegte. Etwa 10 Minuten später gingen hinter ihr weitere Kühe vorbei. Sie folgte und alle verschwanden aus meinem Blickfeld. In einer umgestürzten, aber noch grünenden, Weide machte ich es mir bequem. Etwa eine halbe Stunde später tauchten sie etwas näher wieder auf.
Dies ist einen von den Hirschkühen, welche vor der Sichtung der Damhirsche meinen Weg kreuzten. Ich trat gerade aus einer alten Wallanlage heraus die zur Zeit des zweiten Weltkriegs angelegt wurde. Jetzt haben die Bieber sich die Wassergräben dazwischen erobert.
Mehr hier
Obwohl ich weiß, dass ich meine Kamera mit der Maximalbrennweite von 800 mm überreize und somit an Schärfe verliere, möchte ich euch noch ein Bild von gestern zeigen. Hier habe ich etwas geschnitten um die hässliche Zahl verschwinden zu lassen.
Mehr hier
Eigentlich hoffte ich heute bei dem Wind unbemerkt dichter an die Damhirsche heran zu kommen. Leider waren sie nicht vor Ort. Dafür konnte ich bei der Suche diese Hirschkuh mit ihrem Kalb sichten. Eine Zeit lang gewährte sie mir einige Aufnahmen. Später sah ich, dass es mehrere waren. Diesen Weg komme ich oft mit dem Rad herunter wenn ich vom Einkaufen in Karlshagen zurück fahre. Die hässliche Nummer am Baum bezeichnet den dort stehenden Jagdansitz.
Mehr hier
Diese Gruppe Rotwild konnte ich neben einem Forstweg antreffen. Diese Hirschkuh war hier am Strassenbord damit beschäftigt, mit einigen Jungtieren ein paar dürre Gräser zu naschen.
Mindestens eine der Kühe hatte immer den Kopf oben und späte umher. Der junge Hirsch, vor ihr, schaute dagegen nie auf. Ich konnte ihn nur als solchen erkennen als er dazu kam.
4 Tage a 8h Ansitz habe ich bis jetzt hinter mir! Der dritte und vierte Tag haben sich dann bezahlt gemacht! Für mich ist das die schönste Wildfotografie. Ich sitze nicht in einem platzierten Hide mit Sessel. Nein ich sitze auf 1420m ü M. an einem Bergahorn an dem ich mir aus Steinen und Morschem Holz einen "Hock" gemacht habe. (Also doch ein Sessel ). Es gibt nichts schöneres, auch wenn Stundenlang totenstille herrscht, wenn plötzlich wie hier eine Hirschkuh vor dir steht oder gar uns
Mehr hier
Diese Hirschkuh trieb sich alleine am Ufer des Sees herum und gewehrte mir ein paar Aufnahmen. Ist diese Verdickung an der Brust eigentlich normal?
Mehr hier
Die Hirschkuh mit dem Kalb hat er 2 mal besprungen. Leider sind beide Aufnahmen davon unscharf. Vorerst das letzte der Serie.
Mehr hier
An diesem Tag ging kein Lüftchen. ich hatte mein Ansitz bereits 2 mal gewechselt da mich die Biber scheinbar immer wieder witterten. Dann war ein lautes Rascheln, auf der Landzunge, im Reed mir gegenüber zu hören. Und plötzlich streckte sie den Kopf heraus und hielt ihn witternd erhoben. Obwohl sie mich nicht sah tranken die beiden nicht und zogen sich zurück. Vielleicht hätte ich vorher duschen sollen! Etwas später hörte ich es auf der mir abgewandten Seite der Landzunge kräftig planschen und p
Mehr hier
Nebel, Gegenlicht, Strauch und ein Motiv waren das Rezept für diese Aufnahme. Leider gelingt so etwas viel zu selten...
Heute Vormittag gelang es mir unbemerkt, nahe genug, an eine Hirschkuh mit Kitz heran zu kommen. Das Kitz sprang übermütig herum und passierte dabei einmal mein freies Schussfeld. Die Mutter näherte sich nur allmählich dieser Stelle, musste dann aber meine Witterung aufgenommen haben und entfernte sich dann langsam.
Mehr hier
Wohl kaum! Trotzdem schauten beide etwa gleich verdutzt in die Richtung wo das Klicken her kam. Unglaublich dieses Gehör. Sie waren noch 90m entfernt von mir.
Hier nun das dritte und letzte Bild der Hirschkuh. Es würde mich freuen zu erfahren welches euch am besten gefällt.
Heute am frühen Nachmittag konnte ich diese Hirschkuh am Sumpfrand beobachten. Der frische Wind kam von der Seite und die Kormorankolonie lieferte einen genügend hohen Lärmpegel. So blieb sie eine Weile und ließ sich ablichten. Zu meiner Freude fand ich kurz darauf, ein Stück weiter im Sumpf, eine Abwurfstange.
eigentlich waren die Kinder mit Papa ja nur spazieren gegangen um jenen etwas Frischluft zu verpassen. Da sahen wir ein vorjähriges Damwildkalb. Das fällt auf, weil Dam- und Rotwild hier keine Stammtiere sind. Natürlich wäre es aussichtslos sich zu Fuß nähern zu wollen. Also kamen wir noch mal mit dem Autozurück una fanden das Tier nun an einer Böschung wieder, wo es auf seine Tarnung vertraute. Schnell ein Erinnerungsfoto und weiter gehts. Schön, wenn es mal so läuft!
Das erste Morgenlicht ist oft das schönste und wenn man dann auch noch Nebel hat, freut man sich umso mehr. Zur diesjährigen Rotwildbrunft hatte ich Glück mit den Wetter und das Licht war oft sehr schön. Nur leider war das Rotwild nicht ganz so früh auf und kam meist erst auf den Brunftplatz, wenn das beste Licht schon vorbei war. An einem Morgen kam jedoch eine Hirschkuh im besten Licht.
Ein Foto das zum Nachdenken über die Auswirkungen der Energiewende anregen soll. Der Hirschkuh waren die Offshore-Windräder im HG allerdings total schnuppe. Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Unglaublich da schreitet sie so galant an ihm vorbei und er schaut nicht mal hinterher Ich finde der hohe Baum im HG lädt zu einer Hochformat-Darstellung ein (schon so fotografiert). Bin auf Eure Meinung gespannt! Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Er war nicht der stärkste Schaufler auf dem Platz, aber der einzige, der uns den Gafallen tat mal etwas aus dem Stangenwald heraus zu kommen. Wünsche allen, die heute zum Treffen fahren, eine gute Fahrt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Es war einiges los auf dem Brunftplatz, ein herrliches Erlebnis. Die meisten Aktionen finden durch Stämme verdeckt statt, aber manchmal hat man sie auch frei vor der Linse. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Hallo, endlich bin ich mal wieder zum Fotografieren gekommen. Heute morgen zog es mich raus ins Hirschgebiet, dort ist die Brunft bereits in Gange. Besonders dekorativ positionierten sich aber diese beiden Damen auf dem Weg. Sie wurden vom sanften Morgenlicht beschienen und Farn und Heide bildeten den Vordergrund. Aufmerksam beäugten sie mich in meiner Tarnung und zogen wenig später in die nahegelegene Schonung. LG und einen schönen Sonntag Sarah
Mehr hier
Rotwild im Wildpark fotografiert.
..., im Buchenwald! Hallo Zusammen! Eigentlich war ich auf der Suche nach Orchideen, als ich beinahe über diese Hirschkuh "stolperte". Ein paar Aufnahmen ließ sie zu, bevor sie flüchtete...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
... die Damen das Rotwildes, zumindest fotografisch. Natürlich sind während der Brunft die Herren mit prachtvollem Geweih der Magnet für Teleobjektive, aber wenn sich eine Dame derart fotogen präsentiert, kann man doch nicht nein sagen. Das Bild entstand am gleichen Tag wie Foto-Tourismus.... Viele Grüsse Wahrmut
Mehr hier
Letztes Jahr konnte ich endlich mal wieder die Rotwildbrunft bei uns in der Südheide fotografieren. Die Jahre davor hat es wegen des Studiums nie gepasst, weshalb ich nie vor Ort war. Mehrere Abende verbrachte ich bei den Hirschen. Dabei saß ich aus einer Kombination aus Tarnklamotten und Ghillie-Anzug unter einer Buschreihe und beobachtete, wie das Wild nach und nach auf die Freiflächen kam. Um die Stelle wieder vorsichtig zu verlassen, musste ich allerdings immer warten bis es vollkommen dunke
Mehr hier
Hallo Allerseits, hier noch eine Aufnahme vom Urlaub auf dem Darss. Die Brunft war noch einige Tage weg, da blieb noch Zeit für einen abendlichen Spaziergang am Seeufer. VG Bert
Mehr hier
Hallo, dieser Hirschkuh begegnete ich an einem frostigen Morgen im Białowieża-Nationalpark nahe der weißrussischen Grenze... Gruß, Martin
Mehr hier
Nach langer Wartezeit im Morgennebel, der die Hirsche verschlang, trat sie aus. So war der Tag doch noch gerettet.
Wapiti-Hirschkuh aufgenommen im Serengetipark Hodenhagen. Habe das Bild auf indian summer umgestellt mit EBV.
Hallo, diese Hirschkuh habe ich heute aus dem Tarnzelt heraus fotografiert. Ich hoffe sie gefällt. Viele Grüße Matthias
Mehr hier
Diese weiße Hirschkuh überraschte heute mich und meine Familie doch mächtig. Ich habe so ein Tier noch nie wildlife gesehen. Wie oft kommt so was eigentlich vor? Ist das ein Albino oder eine Farbvariante? Würde gern von den Fachleuten hier etwas dazu lernen. Die Bildqualität ist leider sehr schwach: an der Bundesstraße schnell anhalten, Scheibe runter, zu wenig Licht und Freihand... Aber wenigstens kein Ärger mit nachkommenden Autos. Vielleicht findet es der eine oder andere trotzdem interessant
Mehr hier
Am Sonntag Vormittag hatte ich das Glück, dieses Foto zu schießen. Die Milchbar ist eröffnet.
Mehr hier
Diesmal etwas klassischer und solo. Hochformat aus Querformat, also ein ordentlicher Crop, aber so gefiel es mir besser. Bei uns (Schwarzwald) brunfted es übrigens noch nicht, also bei den Hirschen zumindest, die Autofahrer sind da oben immer brünftig ;)
oder nicht führend? Ich bin froh, dass ich diese Entscheidung nicht treffen muss, weil ich nur Bilder schieße. Obwohl ich mir recht sicher war, dass irgendwo ein Kalb sein musste, fotografierte und beobachtete ich diese Kuh eine halbe Stunde lang, bis ich das Kleine entdeckte. Und Ihr?
Heute habe ich den Nachmittag in einem Waldstück verbracht wo ich weiß das man dort das Rotwild auch am Tage beobachten kann.Das Wild hält sich gerade bei warmem Wetter gerne um einen kleinen Teich auf.Heute war jede Menge los,die Brunft spielte sich in und um den Teich ab.Zeige sicherlich noch mehr Bilder von dem Platz in der Brunftzeit.Hier erstmal ein Alttier das sich im Schilf bis auf 40 Meter näherte.
mit Haustier Kahlwild mit Kalb und Buchfink im strömenden Regen kurz vor Sonnenuntergang. Ardnamurchan, Schottland 2012
Mehr hier
Jetzt sind erstmal die Rehe dran mit Nachwuchs zeugen und dann ist schon Hirschbrunft. Man hofft ja jedes Jahr erneut auf eine ordentliche Brunft. wie immer wildlife.
Mehr hier
Ich weiß nicht, wer mehr erstaunt war, ich oder die Hirschkühe. Bei Sonnenaufgang starrten mich plötzlich 8 Köpfe an der Hügelkuppe eines Bergmoores im Allgäu an. Zum Glück war die Kamera schon auf dem Stativ, sonst hätte ich diesen kurzen Moment nicht einfangen können. Ich hab es mal unter "Farben und Formen" eingestellt, es würde sicher auch für "Säugetiere" passen.
Mehr hier
Sehr wachsame Hirschkuh mit ihrem Kalb. Das Auslösen des Fotos hat sie hellhörig werden lassen.
Serie mit 3 Bildern
Alle Jahre wieder zieht es mich im Herbst zur Rotwildbrunft. Mit dieser Serie möchte ich einen kleinen Einblick in das Geschehen während der Brunft geben. Die Bilder sind aus verschiedenen Regionen von Sachsen bis nach Holland entstanden. Viel Spaß beim anschauen :-) Gruß Steffen
Mehr hier
Serie mit 16 Bildern
Bilder vom König des Waldes und seinen Weibchen.
Bei frischem Schnee und Schneefall zog es mich in ein schönes Waldgebiet wo Rotwild auf großer Fläche gehalten wird. Mit tiefer Perspektive und Schnee im HG versuchte ich mich an "anderen" Aufnahmen.
Mehr hier
Wünsche Euch allen hier frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!!
Mal was zwischendurch... diese Dame war ganz besonders neugierig! Das Wetter war alles andere als gut, auch die neue Lumix mag Sonne lieber.... Kurz davor ein heftiger Regenschauer, im Grunde die selben Bedingungen wie bei der letzten "Pirsch", nur daß der Keiler mich heut nicht angegangen hat... -) so hatte ich auch die Zeit, in Ruhe ein Stativ aufzustellen und die Dame im modischen Wet-Look abzulichten. Der Keiler kommt die Tage auch noch hier vorbei, aber nicht mehr so wutschäumend
Mehr hier
50 Einträge von 63. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter