Wenn jemand dem Nest zu nah kommt, gehen sofort beim Haubentaucher das Kopfgefieder hoch. Hier ist es ein Blässhuhn gewesen, das dem Nest zu nah kam.
Mehr hier
Hin und wieder muss es mal ein Storch sein, aber ein paar Insekten fliegen ja auch noch rum.
Die Dame ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und zerlegt genüsslich die Maus. Ich kam bis auf 10 Meter heran und konnte ein paar Fotos Freihand machen.
Nach - gefühlten - unzähligen Versuchen ist es mir nun doch gelungen, mal ein Blässhuhn in hoffentlich akzeptabler Qualität abzulichten. Schön finde ich, dass man dank des sehr klaren Wassers auch noch die Füße unter Wasser sehen kann. Hoffe, es gefällt ein wenig.
Mehr hier
...zeigte dieser Schwan, als er sich plötzlich im Wasser aufrichtete, seinen Hals lang machte und seine Flügel kräftig schüttelte. Ich hatte wohl Glück und habe im richtigen Moment ausgelöst. Habe die letzten sehr frostigen Tage genutzt und bei gutem - wenn auch sehr hartem Licht - versucht, mich intensiv mit den Wasservögeln in der Rheinaue Bonn zu beschäftigen. Zu meiner Freude konnte ich neben den üblichen Verdächtigen zum ersten mal Schnatterenten und Zwergtaucher beobachten, ein Trauerschwa
Mehr hier
Heute möchte ich euch noch mal eine Turmfalkendame zeigen, die ich Wildlife bei uns in den Rheinauen fotografieren konnte. Ich finde es sehr spannend, die schönen Greifvögel zu beobachten und sich vorsichtig zu nähern um sie dann mit viel Glück so Formatfüllend zu fotografieren.
Für mich ein Highlight, Wildlife so nah an die Turmfalken Dame zu kommen. Es sind hier ca. 7 Meter gewesen. Rheinaue
Mehr hier
Hier noch eine Turmfalken-Dame die ich am Samstag fotografieren konnte. Die Dame hat uns bis auf 10 Meter heran gelassen. Rheinaue Dinslaken - Walsum
Mehr hier
Samstag habe ich seit langem mal wieder eine Foto-Tour gemacht. Mein Ziel waren die Rheinauen im Bereich Dinslaken - Walsum. Dort angekommen habe ich durch Zufall einen Fotofreund getroffen, beide sind wir dann zusammen los. Kurze Zeit später ist Chris noch zu uns gestoßen. War ein herrlicher Morgen. Die Turmfalken Dame hat die Absperrzäune sichtlich als Ansitz angenommen und uns bis auf ca. 10 Meter heran gelassen.
Mehr hier
Der Reiher macht zwar nichts besonderes, aber er gefiel mir so gut in dem natürlichen Umfeld der sumpfigen Flussaue. Ich fand spontan, dass man für derlei Bilder nicht zwingend nach Florida oder sonst wo reisen muss und freute mich, dieses Bild nahe meines Wohnortes realisieren zu können und trotzdem ein uriges Umfeld mitten in NRW vorzufinden. Da nehme ich auch gerne einen "Allerweltsvogel" in Kauf. Schönen Sonntag und LG Holger
Mehr hier
Hier an dieser Stelle darf die Natur wieder sich entfalten, wie es früher an dieser Stelle auch mal war als der Rhein noch geflossen ist, wie er wollte. LG Holger
Mehr hier
Rheinaue bei Wintersdorf am Nachmittag nach einem Regenschauer
Hallo, nach langem hin und her hab ich mich entschlossen dieses Foto doch hochzuladen. Ich war an dem Tag auf der Bislicher Insel bei Xanten und genoss herrlichsten Sonnenschein. Zudem war an der Weide an dem das Bild entstand reger Gänseverkehr. Und ich hatte das Glück das Licht und Wind aus der richtigen Richtung kamen, von hinten . Was mich an diesem Bild etwas ärgert ist der angeschnittene Flügel. Wenn ich etwas eher reagiert hätte, hätte es bestimmt gepasst. Ich hoffe das Bild gefällt. Verb
Mehr hier
Ein Auwaldbild muss noch gehen.
Mehr hier
19. Platz Landschaftsbild des Monats Juni 2012
Bild der Woche [2012-06-11]
Nicht in den Tropen, sondern hier in der Rheinaue.
Weitere Impression aus der Rheinaue.
Ein Teichmolch (Triturus vulgaris) am Morgen aus diesem Jahr.
Auch bei mir sind die Amphibien wieder unterwegs. Diesen Teichmolch konnte ich am frühen Morgen beim Landgang erwischen, als er langsam aktiv wurde. Ich wünsche noch allen ein schönes Wochenende!
Mehr hier
Auf meiner gestrigen Tour konnte ich meinen ersten Teichmolch (Triturus vulgaris) dieses Jahres ablichten. Ich hoffe er gefällt euch.
Mehr hier
Auch hier sind sie wieder unterwegs... Heute konnte ich den ersten Molch in diesem Jahr im Moos erwischen.
Mehr hier
Natürlich noch etwas aus dem Sommer. Ob dies ein Kleiner Wasserfrosch, ein Seefrosch oder doch ein Hybrid ist weiß ich nicht genau. Deshalb würde ich mich über eine etwas genauere Bestimmung freuen, aber sicher ist, dass diese Wasserfroschart noch etwas Gedulg bis zur Laichzeit (Mitte Mai etwa) haben muss. In den nächsten Wochen werden sich dann aber wohl die ersten Erdkröten auf den Weg machen und die einen oder anderen Tage von uns Naturbegeisterten versüßen. Hier saß der kleine Mann (oder nat
Mehr hier
Erst ein wenig Ökologie theoretisch für die Klausur gepaukt und dann in den Rheinauen hautnah erlebt... Noch allen einen schönen Restsonntag!
Mehr hier
Zum Glück ist der Sommer nicht mehr weit! Noch ein schönes Wochenende...
Mehr hier
Noch ein wenig was aus dem Sommer, damit es bald endlich wieder mit dem Geschwirre und Gesumme losgehen kann! Ich hoffe ihr freut euch auch so auf die folgende Makrosaison wie euch...
Mehr hier
Weil Heinz nicht zu Unrecht den Pfahl vor dem Körper des Kormorans moniert hatte, müsst ihr jetzt noch einen umnebelten Vogel ertragen. Damit ist dann auch Schluss, versprochen!
Mehr hier
Nachdem gestern mein "vernebeltes" Bild wider Erwarten doch sehr positiv aufgenommen wurde, hier noch ein zweites Foto vom Kormoran. Dieses Mal ein wenig deutlicher zu sehen.
Mehr hier
...die Tage wurden trüber Solch einen Tag muss Heinrich Heine in seinem Gedicht wohl gemeint haben. Auch wenn zum fotografieren nicht ganz ideal, missen möchte ich diese Tage trotzdem nicht.
Mehr hier
Eine Weinbergschnecke..., endlich auch mal von mir zu sehen.
Mehr hier
Es war eine gute Entscheidung an diesem Morgen hier in dieser nebligen Flussaue fotografieren zu gehen, aber es war eine schlechte Entscheidung keine Gummistiefel anzuziehen . LG Holger
Mehr hier
Für meine Verhältnisse habe ich jetzt echt lange keine Kamera mehr in der Hand gehabt, auch deswegen musste ich heute einfach mal wieder "irgendwas produzieren"! - Ein spätsommerlicher Eindruck ist es geworden... ich glaube, ich habe schon den "Herbstblues". LG und schönen Sonntag Holger
Mehr hier
sind derzeit wieder verstärkt die Weidenjungfern anzutreffen. Diese Gemeine Weidenjungfer habe ich letzten Samstagabend erwischt. Das warme Auflicht mit den angedeuteten Bäumen hat mir bildgestalterisch hier gefallen. Vielleicht gefällt es Euch ja auch, wo derzeit ja wieder mehr Libellen hier "Konjunktur" haben . LG Holger
Mehr hier
Eine kleine Erdkröte (Bufo bufo) in dem Naturschutzgebiet Rheinauen Walsum, die sich kurz auf einem Baumstumpf sehen lies. Für mich immer ein sehr schönes und interessantes Erlebnis! Hoffe es gefällt euch auch.
Mehr hier
... ist das Zottige Weidenröschen (Epilobium hirsutum) eher weniger, aber eine wahre Schönheit! In dem Naturschutzgebiet Rheinauen Walsum macht es selbst bei schlechtem Wetter wieder gute Laune.
Mehr hier
...beim Anflug auf sein Nest. Rheinauenlandschaft mit zwei Jungstörchen aufgenommen aus dem Hubsteiger bei einer Beringungsaktion
Nach dem Kommentar von Ines habe ich mir das Bild nochmal vorgenommen, den Eindruck des kippenden Bildes beseitigt, ein wenig dunkler... und muss zugeben: Ines hatte recht
Mehr hier
...bei der Morgentoilette
Vielen Dank für die Reaktivierung des Forums! Erstaunlich, wie einem etwas fehlt, wenn es ein paar Tage nicht da ist. Ich bin sehr erleichtert. Hier noch ein Bild aus der Rheinaue.
Mehr hier
Mal wieder mit dem Soft-Focus-Filter gespielt.
Bin mal an den Rhein gefahren und habe mir dort die Auwälder angeschaut.
Nachdem das erste Nebelbild aus der Rheinaue gestern wider Erwarten Zuspruch gefunden hat, hier noch eine zweite Aufnahme. Zu diesem Zeitpunkt war der Nebel noch dichter und das Ufer nach ein paar Metern nur noch schemenhaft zu erkennen. Solche Bilder vermitteln mir einen Eindruck, wie die Rheinlandschaft vor der Regulierung vor fast 200 Jahren ausgesehen haben mag.
Tja, dieser tote Baum fällt schon regelrecht auf in diesem opulenten sommerlichen vor Leben strotzenden Biotop Flussaue. Ich bin mir nicht sicher, ob Ihr hier auch Bilder wie dieses hier sehen möchtet. Der künstlerische Anspruch ist bei diesem Foto natürlich nicht so hoch, allerdings zeigt es einen viel zu selten gewordenen Abschnitt einer Landschaft "vor meiner Haustür", der fast gänzlich in seiner ursprünglichen Ausprägung verschwunden ist. Der Lebensraum Flussaue Mittelrhein. - Ich
Mehr hier
Aufgenommen in den Duisburger Rheinauen
Naturschutzgebiet: 1 Name: Naturschutzgebiet Walsumer Rheinaue Art: Auenlandschaft Stadt: Duisburg-Walsum Größe: ca. 500 ha Autobahn: A 59 Gastronomie: Walsumer Brauhaus an der Römerstraße, Cafe Muth Wegesystem: Rundweg möglich Beobachtungshütten: 1 Hütten 1 Stellwand Infotafeln: Ja Fotodistanz zu Wasservögeln: 1 Fotodistanzen zu Tieren: 2 Insekten: Groß und Kleinlibellen und Schmetterlinge Pflanzen: 2 Landschaft: Alte Kopfweiden Details: Siehe http://www.schwarzmilan.de unter Berichte.
Mehr hier
Höckerschwan in der Rheinaue - ND / EBV Nikon D100, 300/F2,8 mit TC-20 bei 600mm, 1/2000 F/5,6, LW +0,7, ISO 200
Mehr hier
NSG Rheinaue Walsum.
ND - Ein Naturdokument - nicht arrangiert oder manipuliert Daten: Kamera Nikon F5, Optik Nikkor AF-S 2,8 300, f 2,8, Fuji Sensia2 100, Stativ, Nikon Coolscan LS-30.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter