50 Einträge von 544. Seite 9 von 11.
... zum Ende der Brunftzeit
Noch ein Bild aus dem Nationalpark Hoge Veluwe. Die Kühe werden ja immer etwas vernachlässigt, weil sich die meisten Fotografen auf die imposanten Hirsche konzentrieren. Wie gefällt euch diese Kuh?
... der Chef verlässt die Bühne. In unserer Region sind nur noch vereinzelt Hirsche zu hören. Die Brunft ist so gut wie vorbei. Es wird aber sicher eine Neuauflage geben VG Steffen
Mehr hier
Heute Abend konnte ich endlich mal wieder Tiere in Wildlife beobachten. Dieser Platzhirsch treibt gerade eine junge Kuh vor sicher her, während der Rivale noch geschalgen im Hintergrund steht. Auch wenn es kein überragendes Foto ist, so gefällt mir daran, dass alle Akteure des Abends darauf vereint sind. Den kurzen Kampf konnte ich leider nicht festhalten, da dieser hinter einem Farnenmeer und in zu großer Entfernung statt gefunden hat.
Mehr hier
Rotwild ist wirklich sehr wachsam. Selbst in der Brunft wo die Tiere wirklich "Hormon-gesteuert" sind, entgeht ihrem Geruchssinn nichts. Auch hier hatte mich das Rottier bemerkt und schaute sich, bevor es ging, noch einmal um...
Mehr hier
Nach längerer Abstinenz mal wieder ein Bild von mir. Dieses Mal ein hinter seinem Rudel herrennender Platzhirsch
Beim Umkreisen seines Rudels, zeigte sich dieser unger. 18-Ender am Rande einer Offensandfläche.
....die Liebe.... zumindest bei den Hirschen.....!!
In den letzten Tagen der Brunft sind die Hirsche nochmal sehr aktiv. Jeder versucht noch eines der wenigen brunftigen Tiere zu ergattern. Das läßt sich der Herr des Rudels natürlich nicht gefallen und es kommt zu lautstarken Auseinandersetzungen.Meist genügt röhren und drohen. Wenn nicht, sprechen die Waffen.
Aufnahme aus September 2010: Es war ein Tag mit ziemlich wechselnden Wetterverhältnissen, halt ein typischer Herbsttag. Gegen Abend zogen dunkle Wolken auf und es begann, wie aus Eimern zu schütten. Nachdem wir in diesem Jahr bereits ziemlich viel mit der "Fotografie bei Nacht und Nebel" herumexperimentiert haben, kam uns das Wetter bei den Hirschen zum Abschluß gerade recht: Das Kahlwild hatte sich mit Einsetzen des Regens längst von der Freifläche in den schützenden Wald zurückgezoge
Mehr hier
Wenn im Herbst der Nebel im Bergwald emporsteigt, ist Brunftzeit im Allgäu, ein Ereignis, das mich immer wieder aufs Neue fasziniert.
15. Platz Tierbild des Monats September 2010
Bild des Tages [2010-10-05]
begleiteten mich die ersten Tage der diesjährigen Rotwildbrunft. Da ich immer mal versuche nicht so typische Rotwildbilder zu bekommen, reizen mich unter anderem Witterungsverhältnisse, bei denen andere Fotografen ihre Fotoausrüstung lieber im sicheren Haus verwahren. Dabei entstehen gerade bei diesen extremen Bedingungen, die etwas anderen Fotos. An diesem Tag stürmte es dermassen stark, dass der Regen richtig gebündelt über das Land getrieben wurde. Vor dunkleren Hintergründen wie Nadelbäumen
Mehr hier
Auf einer abgelegenen Waldlichtung im Allgäu durfte ich das beeindruckende Schauspiel der Hirschbrunft miterleben. An den 3 Ansitztagen verbrachte ich jeweils die halbe Nacht in einem bodennahen Unterstand. Sehen konnte ich so gut wie nichts, dafür war aber die Akustik umso imposanter, mehrmals dröhnte das Röhren durch die Nacht. Erst am Dritten Morgen, endlich Hirschkühe auf der Lichtung, kurz darauf hatte auch der König des Bergwaldes seinen Auftritt. Die zwei vergeblichen Ansitztage der Frust
Mehr hier
...konnte ich diesen brünftigen Hirsch ablichten. Ist immer wieder ein tolles Erlebnis.
Hallo, immer wieder ein Erlebnis wenn sie die Dickung verlassen. wildlife Gruß Ralph
Mehr hier
In der Hoge Veluwe habe ich zwar schwerpunktmäßig die gewaltigen Hirsche fotografiert, aber diese Kühe gefielen mir auch ganz gut. Wie gefallen euch die drei Grazien?
... zu Beginn der Brunftzeit.
Gestern war ich auch mal in der Hoge Veluwe um gemeinsam mit Hunderten von Fotografen zu fotografieren. So einen Massenandrang hatte ich nicht erwartet. Er hat mich auch genervt, aber man kann hier durchaus mit etwas Glück zu schönen Bildern kommen. Wie gefällt euch dieses Bild?
Als das Licht die Finsternis durchbrach, standen sich auf einer Almwiese diese beiden Kontrahenden gegenüber. Es dauerte nur wenige Augenblicke, dann zog der linke, jüngere Hirsch wieder ab und auch das Licht des Höllentores war wieder erloschen.
Mehr hier
Am Sonntag ging um 5:30 Uhr der Wecker. Denn schließlich reicht es ja nicht, wenn man in der Woche schon jeden Tag um 5 Uhr der Wecker klingelt. Die Naturfotografie fordert halt auch ihre Opfer! Schnell angezogen und ab ins Rothirschrevier. Dort angekommen haben wir auch sofort die Rufe gehört, doch sie waren/sind noch recht zaht bei uns und kaum war die Sonne etwas Aufgegangen, da herrschte dann auch direkt Ruhe. Gesehen haben wir von den Burschen leider auch keinen, doch trotzdem hat es sich g
Mehr hier
Aufnahme aus September 2010: Die Location ist bekannt und wurde hier bereits viel diskutiert - irgendwann wollte ich dort auch mal hin, um mir ein eigenes Bild davon zu machen. Es war ein langer Weg... VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
... ist dieser "echte Sachse" schon. Eigentlich hatte ich gehofft, Er bleibt auf der Schneiße stehen. Tat er aber nicht. Zum Glück hatte ich ihn schon anvisiert und als ich merkte, der bleibt nicht stehen, hab ich einfach mitgezogen und durchgedrückt. Das Ergebnis finde ich recht interessant und eben doch "etwas anders" Das Bild entstand heut Nachmittag 16:53 Uhr VG und schöne Woche wünscht, Steffen
Mehr hier
Dieses Mal hat der 12-Ender über den 30-Ender gesiegt....!!
Mehr hier
12-Ender gegen 30-Ender.... klar, wer gewinnt!! Während der Brunft nehmen die Hirsche alles aufs Korn was im Entferntesten wie ein Rivale ausschaut....
Mehr hier
Da der Wunsch nach dem Spießer kam, zeige ich euch dann auch gerne diesen.
Mit dieser wachsamen Hirschkuh verbindet mich ein ganz besonderes Erlebnis. Es war erst mein 2ter Ausflug in das neu entdeckte Revier, in dem es Rothirsche gibt. Also bin ich noch relativ ziellos erstmal auf Erkundungstour gewesen. An einer etwas lichteren Stelle bin ich dann mal 2-3 Schritte vom Weg runter, um einen besseren Blick auf die "Lichtung" zu bekommen. Ich sah direkt die Umrisse von 2 Hirschkühen im Meter hohen Gras. Da am Rand zu der freieren Fläche zwei alte umgestürzte Bä
Mehr hier
Da bei uns die Brunft noch etwas auf sich warten läßt, ein Foto vom letzten Jahr. Der Bereich, in dem es richtig zur Sache geht, wird von der Forstverwaltung immer recht großügig abgespert, so dass die Tiere ihre "Ruhe" haben. Schade für den Fotografen, aber gut für die Tiere. Vielleicht habe ich ja dieses Jahr Glück und kann an den Nebenschauplätzen ein paar gute Fotos machen.
Mehr hier
Es ist immer wieder spannend, die Brunft im Nebel zu erleben. Man hört die Hirsche schreien, kämpfen und manchmal sogar durch das Gras ziehen, ohne aber auch nur den Hauch eines Schatten zu sehen. Erst die aufkommende Morgenbrise gibt dann hier und da den Blick auf das Geschehen frei.
Not far from my home there is this wonderful open space of heather and grass. Ideal for the deer to rut. Normally the female come out to feed and the male will follow. I made a hide under a pine tree and I have to wait for the deer to stand just on the right place. This male did.....right place and right moment. Just before the sun set. Have a great rut!!! Edwin Kats
Mehr hier
Aufnahme vom 10.09.2009: Das letzte Licht hält sich im Bodennebel. Selbst mit unserem lichtstarken Fernglas haben wir Mühe, die Hirsche noch auszumachen. Wir hoffen, dass einer von ihnen noch einmal in die Lücke zwischen die Schilfstreifen tritt, dort , wo der helle Nebel noch Kontrast bietet. Die Belichtungszeit macht uns allerdings nicht mehr allzuviel Hoffnung. Diese Aufnahme war ein letzter Versuch, die besondere Stimmung festzuhalten. Wir geben uns mit unseren Aufnahmen zufrieden, packen di
Mehr hier
wird sicherlich beim ersten Blick auf das Bild die einhellige Meinung sein. Ich persönlich empfinde es sogar noch als einen Touch zu hell. Da ich während der Rotwildbrunft oftmals mehrere Tage unterwegs bin und im Auto schlafe, sind die Fototage im September gegen 19Uhr beendet. Trotzdem schlendere ich meist noch durch den Wald und habe im Zwielicht immer wieder interessante Beobachtungen. Und das Rotwild scheint zu spüren, dass der Mensch bei diesen diffusen Lichtverhältnissen seine Probleme ha
Mehr hier
Hallo, eine weitere Aufnahme der anfangenden Brunft hier in Südthüringen. So richtig ist sie noch nicht im Gange, Hochbrunft ist so um den 20igsten. wildlife Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Aufnahme vom 10.09.2009: Der Darßwald ist nicht nur Lebensraum für seltene Pflanzen, Vögel und Amphibien. Jedes Jahr im Herbst schallen die tiefen Brunftschreie der kapitalen Hirsche durch den Wald. Sie sammeln sich auf einer Lichtung, die von Schilfgräben durchzogen ist. Um ausreichenden Blick auf das Geschehen zu bekommen, mussten wir uns einen erhöhten Platz suchen. Das Ganze war eine ziemlich wackelige Angelegenheit, das Erlebnis jedoch gewaltig... Der Tag war warm, doch am Abend kühlt es em
Mehr hier
...aber bedingt durch die kalten und klaren Nächte, versucht der ein oder andere Hirsch schon mal sein Glück beim Kahlwild.
Hallo, mit der Hirschbrunft, hier mal eine aktuelle Aufnahme. So nun muß ich los, ihr könnt euch sicher denken wohin wildlife Gruß Ralph
Mehr hier
Bei diesem vollgefressenen, bierbäuchigen Hirsch wirkt die stolze Pose irgendwie drollig....
Serie mit 16 Bildern
Bilder vom König des Waldes und seinen Weibchen.
In wenigen Wochen beginnt die Brunft. Noch verfegen die Hirsche und sammeln ihre Kräfte, aber in meinem Brunftgebiet steht schon ein ungerader 14ender beim Kahlwild. Mal sehen ob ich dieses Jahr Zeit finde für dieses Naturereignis. Im September ziehe ich mit meiner Freundin nach Osnabrück, weil wir dort anfangen zu studieren. Ich hoffe doch sehr, dass ich trotzdem mal hinkomme. Dieses Foto ist der Platzhirsch aus dem letzten Jahr. Ein echter Wildlife-Heidehirsch.
Mehr hier
Hier das versprochene Weitwinkel Bild. Rothirsch in den Schottischen Highlands, direkt am West Highland Way. Hoffe es gefällt. Gruß Michel
Mehr hier
Nach langer Abstinenz melde ich mich hier im Forum zurück um euch erstmal einige meiner Schottland Fotos zeigen. Den Anfang mache ich mal mit dem Hirsch der auf einmal im Gras neben dem "West Highland Way" lag. Er zeigte so gut wie keine Scheu und so konnte ich sogar einige Weitwinkel Aufnahmen machen. Er scheint die Wanderer gewohnt zu sein. Hoffe es gefällt Michel
Mehr hier
Jungspund an der Suhle! Wußte gar nicht, daß Hirsche so gern baden!! Sowohl er als auch der alte Platzhirsch haben sich den Platz im kühlen Tümpel streitig gemacht!
Hallo, auf dem Weg zum Dachsbau ca. 19.00 Uhr, ein Knacken in einem schon etwas höherem Kiefernanflug. Mein erster Gedanke Rotwild springt ab, aber obwohl sie vollen Wind von mir hatten zogen sie nur langsam von mir weg. Ich alles abgelegt, die Kamera vom Stativ und ein Sprint bis zur nächsten Schneise und dann kamen sie wirklich, 15 Stück an der Zahl. Ein tolles Erlebnis und Belohnung für viele vergebliche Ansitze. Werde immer mal eine Aufnahme dieser Begegnung hochladen. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Taken in the Scottish Highlands and inspired by that amazing wolf shot of Jim Brandenburg.
Ein Bild aus dem letzten Herbst. Kurz vor der Brunft fanden sich diese jungen Rotirsche am Brunftplatz ein. Sie blieben eine ganze Weile da und bereiteten dem späteren Platzhirsch recht viel Stress. Denn jedes Mal, wenn einer dieser jungen Hirsche dem Kahlwild des "Chefs" zu nahe kam und dieser damit beschäftigt war, den Aufdringlichen zu vertreiben, kam von der anderen Seite ein anderer der Halbstarken und versuchte seinerseits sein Glück bei den Damen. Also mußte dieser vertrieben we
Mehr hier
Typisch für die Winterzeit, die Hirsche und das Kahlwild (weibl.) gehen getrennte Wege. Sie finden erst im Herbst zur Brunft wieder zueinander.
Bei frischem Schnee und Schneefall zog es mich in ein schönes Waldgebiet wo Rotwild auf großer Fläche gehalten wird. Mit tiefer Perspektive und Schnee im HG versuchte ich mich an "anderen" Aufnahmen.
Mehr hier
Diese Rothirschkühe sind ebenfalls von gestern. Wieder augenommen im Wildpark Schorfheide in Brandenburg.
Wild- und Wanderpark Silz / Rheinland-Pfalz Der Schnitt kommt zu 100% aus der Kamera. Aufgenommen im Oktober 09 bei leichtem, aber beständigen Regen.
Mehr hier
50 Einträge von 544. Seite 9 von 11.

Verwandte Schlüsselwörter