...werden ja zur Zeit wenig gezeigt... Liebe Grüße Andrea (Buschwindröschen - Wood anemone - Anemone nemorosa)
Mehr hier
Dieses Foto entstand kurz vor Sonnenaufgang. Das unwirklich leuchtende komplementäre Farbspektakel mit dem perfekt passenden Wolkenvorhang musste ich einfach aufnehmen. Zudem befanden sich die Pflanzen in einer Schärfeebene. Am Meer zu Fotografieren, ist für mich etwas ganz besonders Magisches! Zwei Tage und 8 Minuten später, hatte ich glücklicherweise dieses schönes Paar: 2.frozen für mich entdeckt. So wie jeder Morgen anders neu war, bot sich auch im Bontischen täglich ein neues Bild.
Mehr hier
Hinter dem angrenzenden Wald lies die Sonne letzte Strahlen auf die Kuhschellen-Blüten fallen.
Diese Pulsatillapflanze fühlt sich hier am Strand direkt wohl, obwohl das Wetter des öfteren rau sein dürfte.
Eine verblühte Kuhschelle im morgentlichen Gegenlicht kann auch ihren Reiz haben.
4. Platz Pflanzen/Pilzbild des Monats Mai 2019
Bild des Tages [2019-05-16]
Zwei gefrohrene Kuhschellen in den Dünen. (Auch die kleine Fliege hatte kalte Beine bekommen) Mein erstes Bild aus einer Serie mehrer Aufnahmen von vor Sonnenuntergang bis in die Nacht. Das Bild ist farblich kaum bearbeitet.
Mehr hier
...war die Spitze der Knospe des Winterlings, konnte ihn kaum ausmachen. Als es Vorgestern irgendwann mal aufhörte zu schneien, dürften wir so knapp 15 cm Schnee gehabt haben; leider dauerte die Pracht nicht lange, es taut schon wieder fleißig. Es war wirklich Zufall, dass ich diese Knospenspitze entdeckt habe bei dem "vielen" Schnee; da habe ich gleich mal mein Marumi geholt und mich versucht. Mir hat jedenfalls dieses "nur gelb und weiß" sehr gut gefallen. Freue mich natürl
Mehr hier
...fiel mir spontan zu diesen Frühjahrsboten ein. Es ist allerdings eine Konserve, bei uns sind noch nicht einmal die Schneeglöckchen so weit. Ich habe damals meine Kaiser-Ringleuchte (mit LED-Dauerlicht; kein Ringblitz) ausprobiert und die Leberblümchen waren meine ersten Versuchs-"kaninchen". Ich hoffe, wir werden mit dem Frühlingseinzug kein Blaues Wunder im Negativen erleben, sondern dass es nicht mehr allzu lange dauert, bis wir sie in live beobachten können. Die Unschärfe vorne r
Mehr hier
Bei diesem Schmuddelwetter im Flachland kann man schon im Januar ins Träumen kommen. Wenn das so weitergeht, stehen bei uns, wie letztes Jahr, die Anemonen auch wieder mit nassen Füßen da. Die Perigonblätter schienen bei diesem Exemplar mal nicht rosa sondern bläulich, was mir wegen der Wasserspiegelung entgegenkam. Erfreulicherweise sind diese Blüten-Spiegelungen immer recht gut auf dem Sensor abgebildet, auch wenn bei extrem offener Blende(0,95) kaum mehr scharf ist, als ein Staubbeutel. Die T
Mehr hier
Bild der Woche [2016-05-23]
... ist kurz nach Sonnenuntergang angegangen. Das konnte ich zum weiter fotografieren nutzen. Gruß Erich
Mehr hier
Die abgeblühten Küchenschellen finde ich sehr fotogen. Und wenn dann die Sonne unter geht, zählt jede Minute. Gruß Erich
Mehr hier
So ist der Lauf der Jahres. Und jedes Jahr wieder ein tolles Erlebnis. Gruß Erich
Mehr hier
Die Leberblümchenzeit ist zwar schon vorbei aber das wollte ich noch zeigen. Gruß Erich
Mehr hier
In diesem Jahr habe ich einen Standort gefunden, wo man mit dem Licht sehr gut gestalten kann. Gruß Erich
Mehr hier
Ich lebe zum Glück an einem der wenigen Flecken, wo es noch Adonisröschen gibt - sonst wohl nur noch in Thüringen und Brandenburg; sie sind streng geschützt, wachsen vornehmlich Ende April bis Mai als ich dieses Foto gemacht habe, hat es lange nur geregnet und war kalt, im vergangenen Jahr fast dasselbe, so daß ich die Blümchen im Frühstadium ihrer frischen Blüten kaum geöffnet gesehen habe - wobei ich sagen muß,sie gefallen mir geschlossen unter fotografischen Aspekten sogar noch besser, zumal
Mehr hier
... ist fast vorbei. Aber hier noch meine diesjährigen Küchenschellen. Gruß Erich
Mehr hier
... ist zwar jetzt vorbei aber eines wollte ich noch zeigen. Gruß Erich
Mehr hier
Ein großer Bestand. Wenn man im Gegenlicht eine Aufnahme machen möchte, zählt jede Minute. Gruß Erich
Mehr hier
Um auch mal ein Leberblümchen in natura zu sehen, bin ich nach Hessen ins Lahm-Dill-Bergland gefahren. Hoffentlich könnt ihr noch ein paar von diesen seltenen Blumen sehen. Die Zeit ist ja schon fast vorbei, auch dieses hier ließ schon einige Staubblätter fallen.
Mehr hier
Eigentlich war ich auf Moorfrösche aus. Aber Die haben mich versetzt. Dann musste eben das Buschwindröschen her halten Erich
Mehr hier
Ein Blümchen hab ich noch.
Mehr hier
Endlich hab ich mal eines erwischt. Da sie sich so schnell bewegen muß man schon recht flink sein um eines zu erwischen
Mehr hier
Hallo, frostig kalt war es die letzten Tage hier, v.a. morgens. Einige von Euch haben ja das Zusammentreffen der Jahreszeiten Herbst und Winter am letzten Wochenende sehr schön dokumentiert, hier als das Zusammentreffen von Sommer und Winter!? Diese Hahnenfußblüte war wohl vom nächtlichen Frost überrascht und die Highkey-Aufnahme fand ich dann schließlich das beste Ergebnis, um die Kälte zu verdeutlichen (Danke an Radomir für die EBV! ) Ich hoffe, es gefällt, liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
Bei diesem Foto hatte ich das Preisgekrönte Foto von Radomir im Kopf. Aber da fehlt noch einiges. Erich
Mehr hier
Buschwindröschen (Anemone nemorosa) Gefunden im Bucher Forst auf Tour mit Karsten Fischer
Mehr hier
Ein Scharbockskraut am Teich. Ein eher einfaches Bild von mir, die Schwierigkeit bestand darin, aus dem total versifften und vermüllten Gebiet noch was schönes rauszuholen. Beurteilt selbst...
Hier mal die etwas selteneren gelben Windröschen, die etwas feuchtere Standorte als ihre Verwandten die Buschwindröschen bevorzugen. Dreimal habe ich in den letzten Wochen bewusst nach den gelben Windröschen gesucht, sie aber nie gefunden. Jetzt habe ich endlich welche gefunden, als ich zufällig mit dem Auto an einem kleinen Auwäldchen vorbeigefahren bin. Vielleicht gefallen sie euch ja. Liebe Grüße Holger
Mehr hier
Am selben Platz habe ich schon Kuhschellen im Gegenlicht gemacht. Hier aber mit Frontlicht.
Hallo, nun setze ich den lila Bildern mal ein Ende und zeige wieder einen anderen Frühblüher, den ich sehr mag und den es hier massenweise gibt: Anemone nemorosa, das Buschwindröschen. Sie sind hier schon wieder am Abblühen, die ersten Gruppen lassen deutlich den "Kopf hängen". Ich hoffe, es gefällt, liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
Im Forum habe ich schon vor längerer Zeit Kuhschellen gesehen. Bei uns scheint die Blühzeit erst jetzt zu beginnen. Auf einem Jurahang mit Trockenwiese habe ich nur eine Stelle mit ein paar Pflanzen gefunden. Zur Aufnahmezeit war die Sonne schon untergegangen. Aber für eine Gegenlichtaufnahme hat es ausgereicht.
Hallo, gestern ermöglichte ein recht spontanes Treffen Robert und mir das Fotografieren von Leberblümchen Hier ein erstes Bild. Ich hoffe, es gefällt, liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
Ein Winterling, etwas ungewöhnlich fokussiert. Wie gefällt das Bild?
Mehr hier
Hallo, "zwischen Tür und Angel" könnte der Titel auch heißen... denn so entstand zum Einen das Bild gestern (ich bin glücklicherweise endlich mal ein wenig früher nach Hause gekommen) und so ist auch das Einstellen: Ich bin schon auf dem Sprung weg. Wenn der Raum "zwischen Tür und Angel" wieder etwas größer wird, werde ich auch wieder aktiver hier sein. Hier also ein ganz frisches Bild vom bereits bekannten Wasserhahnenfuß, allerdings zu einem späteren Zeitpunkt und an einer
Mehr hier
Hallo, am Wochenende konnte ich endlich zum ersten Mal Küchenschellen fotografieren - Danke nochmals an Silvia, die mir einen wichtigen Tipp gab. Auch wenn hier schon einige in letzter Zeit gezeigt wurden, möchte ich Euch auch ein Schellenfoto zeigen, vielleicht folgen ja noch weitere. Ich hoffe sie gefällt Euch, liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
Serie mit 37 Bildern
Unterschiedliche Frühblüher, größtenteils aufgenommen in Südbaden.
Hallo, die letzten 2-3 Wochen hatte ich ein Biopraktikum und wenig Zeit für Forum und Fotografie, das bessert sich hoffentlich wieder. Da hier schon viele Amphibien gezeigt wurden, möchte ich heute nochmals einen Frühblüher zeigen: Das Buschwindröschen, Anemone nemorosa. Es ist eines meiner ersten Buschwindröschenbilder dieses Jahr. Ich hoffe es gefällt, viele Grüße, Magdalena
Mehr hier
Hallo, diese Aufnahme der Anemone ist noch von letztem Jahr (Anfang April), aber sie werden hoffentlich bald wieder zahlreich als Frühlingsboten erscheinen. Dieses Exemplar hatte mir mit seinem leicht geschwungenem / gebogenem Wachstum sehr gefallen, zudem stand das Blümchen alleine - was ja bei Anemonen nicht immer so ist. Der etwas graue Hintergrund passt zur aktuellen Wetterlage.... Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und hoffe, dass Euch das Bild gefällt, viele Grüße, Magdalena
Mehr hier
befand sich dieser Wasserhahnenfuß (Ranunculus aquatilis agg.). Zur Zeit steht er in voller Blüte und bildet riesige weiße Teppiche auf vielen Kleingewässern. Über Anregungen und Kritik würde ich mich freuen.
Mehr hier
Ein Allerweltsblümchen erscheint durch ein paar abendliche Sonnenstrahlen wie eine kleine, mit Diamanten verzierte Prinzessin.
Hallo, ich komme einfach nicht von diesen Pflanzen los, ich kenne nun schon über 25 Stellen in Oberfranken/Mittelfranken und überall ist die "Situation" etwas anders, so kommt der Photoapparat meist zum Einsatz :) LG Stevie
Mehr hier
Ja, es gibt mich noch Leider ließ sich links unten ein überstrahlter Reflexpunkt nicht vermeiden. Wenn Knospe und Ameise zentriert im Lichtkreis gewesen wären, wäre diese Überstrahlung noch größer gewesen, daher habe ich die Komposition so belassen und das Original minimal beschnitten.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter