50 Einträge von 731. Seite 1 von 15.
Hallo zusammen, neben den vielen gezeigten Orchideen gibt es in der Flora noch viele andere reizvolle Pflanzen. Selbst im abgeblühten Stadium macht dieses Disteltrio noch eine gute Figur
Mehr hier
Bild des Tages [2019-05-25]
Hallo Zusammen, ich mag diese Pflanze unheimlich gern - den Lein. Leider ist sie auch sehr selten geworden, aber ab und zu findet man sie doch. Es war nicht einfach eine günstige Pflanze zu finden, aber vielleicht gefällt es Euch ja doch. Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag. LG Ute
Mehr hier
Hallo zusammen. Wir schreiben den Mai 2019, es war gerade mal + 3° Grad und das leichte Schneegrieseln versagte mir gute Lichtverhältnisse ..... Also machte ich das Beste draus. Dreizahniges Knabenkraut bei Schneeschauer Warum nicht...
Mehr hier
Liebe Ina, bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege. VG von Dirk
Mehr hier
Hallo zusammen eine der schönsten Orchideen unserer Heimat ist der Frauenschuh. Zum fotografieren eine echte Herausforderung
Mehr hier
Hallo zusammen,kommt er nun oder kommt er nicht ? Der FRÜHLING Momentan machen die SCHNEE-Glöckchen ihrem Namen aller Ehre
Mehr hier
Eine blühende Kornblume im Regen - und das im April! Das Bild ist eher eine Dokumentation - die mich aber schon nachdenklich stimmt.
Ein kleines Schneglöckchen am Wasser. Defokussierte Aufnahme.
Mehr hier
ein besonderer Genuss ist der Besuch der Wildtulpenwiese. Ein Flächenschutznaturdenkmal mitten in Sachsen-Anhalt. Hier habe ich vom Rand aus durch Vegetation die Tulpe abgelichtet.
Das dreizahnige Knabenkraut steht kurz vor der Blüte. Hier ein Exemplar vom vergangenen Jahr. Ich stehe schon in den Startlöchern
Mehr hier
recken sich Leberblümchen und Buschwindröschen ins Frühlingslicht. Ich muss noch mal hin, bevor sie wieder verschwunden sind.
Mehr hier
zeigt sich nicht immer von der sonnigen Seite. Deshalb mal Buschwindröschen "bedeckt". Am Wochenende soll dann aber Sonne satt sein und ich wünsche schon mal allen jede Menge Motive. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
gerade noch im letzten Licht erwischt. Nichts besonderes, aber das Licht war schön!
Um welche es sich handelt, weiß ich nicht, denke aber nicht, dass es sich um Leberblümchen handelt.
Die Narzissen fand ich im Rombergpark in Dortmund, wo ich sehr häufig unterwegs bin. Ich fand es faszinierend wie sie durch das Gegenlicht leuchteten. Dsa Foto ist mit dem Sigma 150-600 C gemacht...hatte eigentlich gar vor, Blumen zu fotogafieren. Ach ja, ich gerne noch den abgeschnittenen Stängel links entfernt, wusste aber leider nicht wie ich das hinbekommen konnte. Einen einzelnen rechts konnte erfolgreich entfernen. Vieleicht hat jemand einen Vorschlag??? LG Sigrun
Mehr hier
Mit Beginn des Frühlings kommen auch die Küchenschellen wieder. Ich persönlich bin Fan von einem weichen Bokeh. Da häufig jedoch Grashalme das Bild stören, habe ich lange mit Gras, das ich direkt vor mein Objektiv gelegt habe, herumexperimentiert, um nur die Blüte hervorzuheben. Es war sehr schwierig, nicht die Blüte mit abzudecken. Ich denke, es ist mir dennoch gut gelungen (Der Grashalm rechts im Bild stört noch). Meinungen gerne in die Kommentare. Hoffe ihr genießt den kommenden Frühling Lg A
Mehr hier
Diese Leberblümchen blühen am Rand des Waldes, im Dickicht und wie hier manchmal von der Sonne bestrahlt. Der Hintergrund zeigt ein wechselndes Licht-Schatten-Spiel: eine etwas geheimnisvolle, versteckte, in zarten Farben getauchte Situation, weit entfernt von satten Tönen und grellem Sonnenlicht. Mein Anliegen war, diese Stimmung im Bild zu vermitteln.
... so sagt man bei uns zum Huflattich Tussilago farfara. Dieses Wochenende konnte ich nicht mit mit der Kamera hinaus da habe ich halt geknipst was ich um das Haus fand. Es ist schon toll wenn man eine Magere Wiese im Garten hat wo im frühling sogar Huflattich blüht. Das Arbeitsbild wäre allerdings viel Amüsanter gewesen. Ich und neben mir beide Kinder, 3 und 1 1/2 Jahre, auf dem Bauch im Gras. ( Ich hatte auf einigen Bildern Arme oder Schuhe drauf )
Mehr hier
Ein kleiner Farbtupfer dieser farblich auffälligen Pflanze bei diesem Grauwetter
Mehr hier
Ich kenne die beiden einfach nicht auseinander aber tippe eher auf Blaustern, jedenfalls freue ich mich über die Frühlingsboten.
Mehr hier
Schneeglöckchen in defokussierter Aufnahme am Bach. Bei uns stehen sie keinen Meter weit davon entfernt. Im Vordergrund altes Erlenlaub.
Mehr hier
Noch liegt dick Schnee bei uns, aber wo das Schmelzwasser erste Rinnsale schafft, stecken schon die ersten Märzenbecher den Kopf durchs Wasser.
Die Krokusse sind schon allerorts aus dem Boden gesprossen...
Diese Küchenschellen wachsen an einem Berg, so konnte ich diese Position leicht von unten einnehmen. Fotografiert mit einem manuellen Altglas, allerdings ist mir entfallen, welches es war....das Bild ist nicht von diesem Jahr...es sind ja schon Seniorenschellen Mal ein etwas anderer ABM.
Mehr hier
....können sich auch Motive ergeben bei denen der Schattenwurf ganz nett ist. Seerosenblätter und Schilf an einem See in Norwegen.
Mehr hier
Vier Wochen stand Sie auf dem Tisch bis zur vollen Blütenpracht hier ein Versuch das Innenleben fotografisch abzulichten.
Serie mit 3 Bildern
Schon aus der Ferne sieht man das Leuchten des Mohns....und das hat eine magische Anziehungskraft auf mich Das Bild habe ich sehr natürlich bearbeitet und die Regler kaum angefasst....mal schauen, ob so ein Bild auch Aufmerksamkeit finden kann.
Mehr hier
Hallo zusammen,die ersten Frühlingsboten stecken vorsichtig ihre Köpfe durch den noch tief gefrorenen Boden. Erste Frühlingsboten ?? Wohl kaum.... L.G Stefan
Mehr hier
Bild der Woche [2019-01-28]
in Eis. Nach dem gestrigen Nebel bei Frost kam heute noch die Sonne hinter den Wolken hervor. Bevor der Reif taute, probierte ich noch einige Stacking-Aufnahmen.
Hallo zusammen, manchmal kann ein Blick ins Herbstlaub aucxh viel Ruhe vermitteln, so wie hier. LG Christine
Mehr hier
so werden die Wirkungen der Heilpflanze des Jahres 2019 beschrieben. Das echte Johanniskraut wurde auserwählt und ich habe auf meiner Festplatte noch ein Bild von ihr gefunden. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Regen in der Weihnachtszeit, da habe ich mal die passenden Schirmchen für euch. Ich persönlich freue mich über jeden Regentropfen nach diesen furchtbar trockenen Monaten. Wie wunderbar, dass der Monat Dezember mit schon über 110 Liter pro qm fleißig Nass von oben bringt. Als Schnee wäre es natürlich ideal. Das Bild zeigt die wilde Zaunwinde, die trotz Trockenheit ihre Blüten öffnete. Allen eine wunderbare Weihnachtszeit. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Auch diese früher so häufige Pflanze wird in meiner Gegend immer seltener gefunden. Die Blüten werden gern von Hummeln, aber auch von Schmetterlingen als Nektarlieferant genutzt.
Mehr hier
Hallo zusammen, ist zwar noch etwas Zeit, aber dran denken darf man schon Schöne Zeit, Stefan
Mehr hier
Ich wünsche euch mit diesem Bild einen schönen zweiten Advent. Die kleinen winzigen Pilze fand ich auf einem Baumstumpf und das Herbstlicht gab einen schönen Hintergrund.
Mehr hier
Hallo Zusammen, ich möchte Euch heute mal einen Herbstkrokus zeugen. Man unterscheidet ihn durch die SAFRAN Fäden von normalen Krokussen und den Herbstzeitlosen. An diesem Tag war wundervolles Licht und vielleicht gefällt er Euch ja auch ein wenig. Ich wünsche allen noch einen schönen 1. Advent. LG Ute
Mehr hier
Guten Morgen zusammen, heute schicke ich euch einmal frostige Grüße aus Köln - dieses Bild entstand bei einer Fototour bei mir ums Eck, in der Wahner Heide. Die kleine Spinne (unterm Blatt noch zu erahnen) hatte ganze Arbeit geleistet, mir ein schönes Fotomotiv zu präsentieren Ich wünsche Allen einen schönen Sonntag! Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Hallo Zusammen, dieses Jahr waren Pilze ja eine echte Rarität. Dieses Bild konnte ich im letzten Jahr aufnehmen an einem wunderschönen Herbsttag. Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag. LG Ute
Mehr hier
Hallo Zusammen, nachdem ich mich etwas rar gemacht habe, will ich heute mal wieder etwas zeigen. Aufgenommen wurde das Bild in einem kleinen Habitat in der Nähe meiner Heimatstadt. Nachdem der Wald am Rande der Wiese etwas gelichtet wurde, scheint schön das Morgenlicht durch die Bäume. Ich hoffe, es gefällt ein wenig. LG Ute
Mehr hier
Diese (mir leider nicht bekannt) Blume konnte ich am Sonntag bei uns finden. Leider war beim ersten auffinden das Licht nicht so toll, daher bin ich nochmal zu spätere Stunde dorthin gegangen.
aus dem Botanischen Garten.... so Wassertropfen auf den Pflanzen geben immer ein spannendes Motiv ab...
sind diese Preiselbeeren. Sie enthalten neben Vitamin C auch die Vitamine B1, B2, B3 und Beta-Karotin (Provitamin A). Fotografiert im Kevo-Strict-Nature-Reserve (Nordfinnland), erstmals mit leichterer Fotoausrüstung während einer 6-tägigen Wanderung.
Mein "Gewächsbild" war ja eher lustig, deshalb schiebe ich noch ein "Experiment" nach....lange keine Wischer mehr gesehen hier...da wird es Zeit. Ob ich oben schneiden sollte hab ich überlegt, es dann aber so belassen, da mir die kleinen Strukturen am oberen Rand auch gefallen haben.
Mehr hier
Es gab sie auch dieses Jahr - die Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus), auch wenn viele bei uns vertrockneten... Diese fand ich bei Regen im hohen Norden, auf der Varanger-Halbinsel (Norwegen).
Mehr hier
Der Pannonische Enzian (Ostalpen-Enzian) gedeiht auf den Bergwiesen der Nördlichen Kalkalpen in diesem Jahr in besonders großer Anzahl. Mit seiner Größer überragt er die Vielfalt der anderen Pflanzen der Almwiese. Die streng geschützte Pflanze beeidruckt durch ihre Größe und Farbe.
Selten fand ich das Bildergebnis und den Namen den Namen des dargestellten Objektes gefühlt derart diskrepant. Zu sehen ist der Fruchtstand eines Kriech-Nelkenwurzes oder auch Gletscher-Petersbarts. Für mich eher hart klingende Namen, ja irgendwie passend zum Habitat. Zu finden waren diese Alpenblumen auf einer Geröllhalde in den Tiroler Alpen oberhalb 2000m. Die leicht verdrehten "Haare" wirkten fotogen. Bei der Ausarbeitung habe ich etwas experimentiert, letztlich seht ihr einen Staa
Mehr hier
Diese unscheinbare Blume gedeiht bestens an feuchten Stellen und im Schatten. Bei einer Mountainbike-Tour entdeckte ich sie erstmals und nun fällt sie mir immer wieder auf. Sie begleitet mich auf Bergtouren bis in Höhen von 2000 m. Die genaue Betrachtung der Blüte ist lohnenswert. Feine Zeichnung und interessante Staubbeutel zeigen wieder einmal, dass das Große im Kleinen vorhanden ist.
Eine Igelfliege (Tachina fera) auf den Blüten der Minze. Die Minz-Blüten sind im Spätsommer eine leicht zugängliche Nektarquelle für viele Insektenarten.
50 Einträge von 731. Seite 1 von 15.

Verwandte Schlüsselwörter