50 Einträge von 174. Seite 3 von 4.
Vierstreifengrasmaus (Rhabdomys pumilio ) in der Namib
Mehr hier
Nachdem momentan an meinen Vogelfütterungen nicht sehr viel Betrieb ist, ist man auch mit anderen Motiven sehr zufrieden. Ich wusste, dass die Mäuse da sind, das haben mir meine angeknabberten Vorräte gezeigt, doch ich dachte mehr an Nachtaktivitäten. Umso erstaunter war ich beim heutigen Ansitz, dass die Mäuse sehr tagaktiv sind. Das lässt auf weitere Zusammenarbeit hoffen. Ab sofort versehe ich meine Bilder mit einem Hinweis auf das Copyright. Anlass waren über Weihnachten einige Surfgänge in
Mehr hier
Eine Aufnahme vom April diesen Jahres, ihr kennt sie bestimmt noch alle die Fähe Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und natürlich alles Gute für das Jahr 2013 Viele Grüße Mike
Mehr hier
Diese Rötelmaus (ich denke zumindest, das es eine ist) konnte ich regelmäßig beobachten, wie sie aus einem ihrer Löcher kam und im Laub rumwuselte.
2. Platz Vogelbild des Monats Juli 2012
Bild des Tages [2012-07-30]
Hallo, mit diesem Bild möchte ich meine Neuntöterserie vorerst beenden. Daher will ich diese Gelegenheit nutzen um noch einige Informationen zu liefern. Nachdem ich mehrmals tote Mäuse am Depotplatz gefunden hatte, war es mein Wunsch den Neuntöter mit einer dieser Mäuse zu fotografieren. Ebenso wurden auch größere Eidechsen von ihm erlegt und ich konnte auch einmal beobachten, wie er mit einer Eidechse an mir vorbeigeflogen kam, leider aber nicht gelandet ist. In der Regel bestand der Speiseplan
Mehr hier
Eigentlich wollte ich ja rote Waldvöglein fotografieren, da raschelte es plötzlich leise neben mir. Ich stand ganz still und beobachtete 2 kleine Mäuslein, die im Laub herumwuselten. Da ich nur ein 200er dran hatte, wollte ich schon wieder zurückgehen...aber was soll's, pirscht man sich halt an.^^ Eine Maus saß hinter einem Baumstamm und ich schlich mich heran, um dann ganz vorsichtig die cam abzulegen; recht nah an der Maus. Nett wie sie war, kam sie noch ein Stück näher und fing an sich zu put
Mehr hier
Ein schlechter Tag für die Maus.
Aufgenommen auf den Elbwiesen bei Dessau. Bis zu 15 Störche gingen auf der frisch gemähten Wiese auf Jagd.
.... ist fast vorbei, also wagte sich die kleine Maus vorsichtig aus ihrem Loch. Wieder einmal alles gut gegangen Ich hoffe, sie gefällt Euch und wünsche viel Spass beim Betrachten!! LG Rolf
Mehr hier
Es schien mir so als ob die Maus genaue Vorstellungen von dem "Vorgarten" ihres Mäuselochs hätte.
Mehr hier
Diese gibt es hier im Moment einige. Den ganzen Tag flitzen sie umher. Sie mal frei von Laub und Ästen zu erwischen ist aber nicht einfach. Mehr Bilder hier: http://naturfoto-mross.blogspot.de/p/anderes.html
Mehr hier
vom Mäusegeraschel ließ er mich gewähren.Ob das Spiegelbild sein Opfer warnte?
Mehr hier
Silberreiher frißt eine Maus. Viel Spaß beim Betrachten, Gerhard
Mehr hier
1. Platz Tierbild des Monats November 2011
Bild des Tages [2011-11-28]
Hallo... Dieses Bild ist nicht perfekt, aber dennoch mein derzeitiger Favorit meiner Mäusebilder. Leider sitzt die Schärfe nicht 100%. Daher hab ich nochmals eine Bearbeitung unter Zuhilfenahme von NIK-Sharpener gewagt. Ich meine es sind Waldmäuse.
Mehr hier
... nach einer Maus im Wald. Leider hat er keine gefunden, mich aber dann doch entdeckt und ist zum nächsten Graben weggeflogen. Viele Grüße Carlo
Mehr hier
2010 war im Bayerischen Wald ein ausgesprochen gutes Mäusejahr. So fand ich einige Bruten von Rauhfuß- und Sperlingskauz. Nahe der Bruthöhle wartete ich auf die Futter tragende Rauhfuß-Käuzin. Es war die erste Fütterung des abends und noch etwas Restlicht vorhanden. Die Hauptlichtquelle war meine Taschenlampe, die ich für die Ausleuchtung zum Fokusieren benötigte. 4 Sekunden Belichtungszeit und der Kauz hielt stille, einzig die sich schließende Iris sorgte für "Bewegungsunschärfe". Fok
Mehr hier
Hallo Allerseits, nach längerer Forumsabstinenz möchte ich mich wieder zurückmelden. Heuer hatte ich das Glück, eine Rohrweihenfamilie zu fotografieren. Die Jungen waren bereits flügge und ich konnte beobachten und festhalten, wie sie von Tag zu Tag höher und weiter flogen. Sie kehrten jedoch immer wieder zum Nest zurück und fingen sofort zum betteln an, sobald sich ein Elternteil näherte. Dieses Bild zeigt einen missglückten Versuch der Mutter ihr beiden Jungen vom Nest wegzulocken. Nachdem sie
Mehr hier
Weil man den Sommer ja nicht so richtig Sommer nennen konnte, habe ich mich einmal dran gemacht, die heimischen Mäusearten ins rechte Licht zu setzen. Leider sieht man sehr wenige Aufnahmen - wahrscheinlich weil sie in freier Wildbahn so wie auf diesem Bild einfach nicht zu fotografieren sind. Für regnerisches Wetter gibt es aber kein entspannteres Arbeiten als bei einem Kaffee gemütlich auf die Aktivitätszeiten des Nagers zu warten. Natürlich hatte ich die Mäuse nur kurze Zeit in Gefangenschaft
Mehr hier
Da sich mein Blick zuerst auf etwas anderes konzentriert hatte, habe ich die Maus zuerst gar nicht wargenommen und für einen Pilz oder so gehalten. Bis ich dann genauer hinsah und dachte, ey das is ja ne Maus, da auf dem Ast. Ich konnte mich dann bis zur Naheinstellgrenze meines Obektives ranschleichen. Da der Ast durch den Wind im Sucher hin und herschwankte mußte ich die ISO hochdrehen, um noch ein scharfes Bild zu bekommen.
Mehr hier
Hier zeige ich euch jetzt ein weiteres Bild vom Steinkauz mit Beute und hoffe, dass euch auch dieses Bild gefällt. Viel Spaß beim Betrachten.
Nachdem ich einige Steinkauzbilder (z.B. mein letztes Steinkauzbild) gemacht hatte, flog der Steinkauz plötzlich ab. Zunächst war ich enttäuscht darüber, dass er nun weg war, aber dann tauchte er, so plötzlich wie er verschwunden war, auf einem benachbarten Wiesenpfahl wieder auf. Erst beim zweiten Hinsehen bemerkte ich, dass er eine Maus erbeutet hatte. Zum Glück blieb er noch einige Zeit auf dem Pfahl sitzen, sodass mir noch einige Bilder vom Steinkauz mit Beute gelangen. Kurze Zeit darauf flo
Mehr hier
Und noch ein Bartkauz von mir - auch wenn es vielleicht langsam langweilt. Diesmal hatte er eine große Schermaus erbeutet, die er direkt vor der Kamera verspeiste. Leider regnete es recht stark und das Licht konnte man eigentlich nicht mehr Licht nennen, aber die Szene finde ich trotzdem zeigenswert. Viele Grüße
Mehr hier
Meistens ist man bestrebt die Natur von ihrer schönsten Seite zu zeigen. Die Realität sieht ja leider oft anders aus.
Bei mir auf der Terrasse haben sich ein paar Waldmäuse gemütlich eingerichtet, sie profitieren von meiner Vogelfütterung, wo doch das eine oder andere Körnchen abfällt... Durch meine Großbaustelle hier war ich ja längere Zeit hier weg, da keine Zeit mehr zum Fotografieren war, aber nun freu ich mich sehr auf die kommenden Monate mit viiel Zeit und besserer Ausrüstung!
Nachdem es ein paar Tage etwas wärmer war, waren die Mäuse wieder damit beschäftigt sich Fettreserven anzufressen, ihre Speisekammern zu füllen und Kontrahenten aus ihren Revieren zu vertreiben. Jetzt haben wir den ganzen Tag Temperaturen unter 0 Grad und die Mäuse sind nicht mehr zu sehen... Ich freue mich auf wieder wärmere Tage!! :) LG Hermann
Mehr hier
Üppige Zeiten waren es vor nicht ganz einem Jahr für die Rötelmäuse und die meisten anderen Tiere. Noch hält der Winter ein und die Nahrung ist knapp bestellt. Für die Tiere und die Fotografen. :P LG Hermann P.S.: Ich sehe gerade, dass ich die falsche Version hochgeladen habe. Ich hoffe ihr könnt über das etwas magere Schärfen hinwegsehen. :P
Mehr hier
Was so eine Maus aus Sicherheitsgründen alles anstellt.. Sie hat ihr Hinterteil extra in die Stammbiegung hochgedrückt..
Mehr hier
Momentan bin ich in meinem Gartenhäuschen auf Mäusejagd. Gar nicht so einfach! Die Gewöhnung an Futter ist kein Problem. Sobald die Kamera, Blitz und Lichtschranke aktiv und schußbereit sind, dauert es Tage, bis das Futter wieder angenommen wird. Allerdings ist die Lokalität sehr beengt und die Kamera steht nicht weit entfernt. Vielleicht ist auch beim Betrieb der Blitzgeräte ein Ton im Ultraschallbereich vorhanden, den man nicht hört? Doch ab und zu klappt es dann doch. So hatte ich in einer Na
Mehr hier
Hier ein kleiner Beifang meiner Malvensuche... Die Brandmaus ist in Brandenburg sehr oft anzutreffen, der schwarze Streifen auf dem Rücken ist ein besonderes Merkmal. Ich hoffe, Euch gefällt der hübsche Nager. Viele Grüße von Annette
Mehr hier
Die Waldmaus wohnt bei uns im Garten. Wenn man sich vorsichtig nähert kommt man bis auf 2m heran, bevor sie wieder in ihren Gängen verschwindet
Mehr hier
Besser bekannt als Waldmaus... zur Zeit sind diese in unseren Wäldern sehr aktiv. Bitte um Verbesserungsvorschläge und harte Kritik, will ja was lernen hier
Mehr hier
Kürzlich im Meise(n)haus.. ob die wohl was falsch verstanden hat?
Hier eine Kombination aus den ersten beiden Fotos: Fressend und halb verdeckt ;) Hier hat sie sich wieder eine Haferflocke ausgesucht, allerdings ist sie hier nicht ganz so gut zu sehen. Das Foto ist vom letzten Tag den ich vor meinem Urlaub mit den Mäusen verbringen durfte. Dieses Bild schicke ich euch jetzt aus dem wunderschönen Allgäu! Euch allen wünsche ich schöne und erholsame Feiertage und immer Gut Licht! ;) Hermann
Mehr hier
Hier das zweite Foto meiner kleinen Mausserie. Nach dem ich das Mäuse-Eldorade entdeckt hatte, war ich am nächsten Tag wieder vor Ort und brachte ein paar Gastgeschänke mit. Die Mäuse zeigten ihre Gastfreundschaft und postierten sich eine ganze Weile vor der Kamera. Heute war ich wieder da und musste weit aus länger warten als die letzten Tage. Aber wer kann schon Haferflocken widerstehen....?! ;) LG Hermann
Mehr hier
In der vergangenen Woche hatte ich vermehrt das Glück, Waldmäuse (bitte um Verbesserung falls ich falsch liegen sollte) beobachten und fotografieren zu dürfen. Ich entdeckte zufällig, wie eine Maus direkt neben mir durchs Gehölz raste. Daraufhin setzte ich mich ca. 5 Minuten an besagte Stelle und siehe da, mindesten 5 Mäuse kamen regelmäßig aus bestimmten Löchern, um "einen Blick zu riskieren". Bevor auch ich für eine Woche in den Urlaub fahre, fange ich mit diesem Bild eine kleine Ser
Mehr hier
16. Platz Tierbild des Monats Maerz 2010
Bild des Tages [2010-04-07]
Es ist mir noch nie so aufgefallen - aber anscheinend werden im Frühling die Mäuse so aktiv wie sonst nie! Sie rennen wild umeinander, es gibt Verfolgungsjagden und so weiter... Vermutlich die "Brunftszeit" der Mäuse! Diese Maus - ich glaube es ist eine Rötelmaus - richtete sich auf als sie mich bemerkt hatte und die langen Haare am Näschen zitterten! Ich glaube sie versuchte mich durch den Geruch einzuordnen. Bin auf eure Meinungen zu dem Foto gespannt! Ich mag es jedenfalls sehr!
Mehr hier
Als ich am späten Nachmittag Futter zu meiner Futterstelle für Vögel im Wald brachte, bemerket ich diesen kleinen Racker wie er blitzschnell aus seinem Loch schoss, sich eine Erdnuss griff und wieder zurück wetzte.Anscheinend hat sie (oder er) ihre Höhle gerade mal einen halben Meter neben der Futterstelle und somit den Winter bisher gut verbracht (sieht auch recht wohlgenährt aus). Ein Schnappschuss gelang mir noch als sie noch einmal aus der Höhle blickte bevor sie endgültig verschwand.
... ich seh nich mehr so gut Nein, Spaß bei Seite. Es war erstaunlich wie neugierig mein "Feivel" war. Ich glaub die kleine Zwergmaus war sich der Gefahr in der sie schwebte nicht bewusst! Damit meine ich natürlich nicht mich, sondern die vielen hungrigen Beutegreifer. Lauern sie doch überall! Am helllichten (äh 2oder3 L ??) Tag die schützende Schneedecke zu verlassen ist schon recht riskant. Wenn da nur nicht der Hunger wäre? VG und schönes Wochenende wünscht Steffen
Mehr hier
Auf der Pirschfahrt mit dem Auto hielt der Turmfalke die Annäherung sehr gut aus und es gelangen einige Bilder.
Eine Begegnung aus dem Sommer 09. Plötzlich fiepte es aus allen Richtungen und der Altkauz kam mit Maus angeflogen und übergab sie an einen Jungvogel, der direkt vor mir saß. Für die Beuteübergabe war ich zu langsam, der Jungvogel erlaubte aber einige Schuss. Leider war kein einheitlich dunkler Hintergrund machbar. Bin trotzdem zufrieden. Schön war´s.
Diese Maus war während der Usbekistan-Exkursion 1998 unser Lagermaskottchen und klopfte des Nachts häufiger an den Zelten an. Leider hopste sie mir hier zu nah vor die Linse, so dass Teile abgeschnitten wurden. Zu allem Überfluss bemerkte ich erst nach der Abreise, dass die Filmempfindlichkeit auf 100 ASA bei Fuji Velvia 50 eingestellt war, was natürlich tödlich bei diesem Film ist. Auch das Senken der Lichter half hier nachträglich nicht mehr viel. Beeinflusste Natur, weil mit einem Melonenstüc
Mehr hier
8. Platz Tierbild des Monats März 2009
Bild des Tages [2009-03-25]
... oder: Nicht nur Gutes kommt von oben. Ich weiss, kein Bild aus der grünen Natur - aber auch Stadtlandschaften enthalten Natur, und viele Naturvorgänge spielen sich hier ab. So erlaube ich mir für einmal, ein Bild aus dem "Grossstadt-Dschungel" einzustellen. In einer Parkanlage konnte ich die Katze mit Beute im Maul beobachten. Als ich ihr dann nachlief, begann sie mit ihrer Beute zu "spielen", was mir Zeit genug für den Objektivwechsel und ein paar Aufnahmen gab. Zum Glüc
Mehr hier
An meinem Futterplatz kommen hauptsächlich Vögel vorbei (gelegentlich auch Rentner und Hunde ), die sich prima ablichten lassen. Gelegentlich besucht mich ganz in der Nähe auch ein Kollege aus der Rötelmausfamilie, die unterhalb eines großen Baumstamms lebt. Da sich bei den Vögeln nicht viel tat, konnte ich dem kleinen Kerl auf den Pelz rücken. Es gibt einige Mauselöcher dort, am Sonntag hat der kleine Nager hauptsächlich dieses genutzt. Ich hoffe, das Bild gefällt und lässt euch wie mich etwas
Mehr hier
Auf diesen mühsamen Aufstieg machte sich die Maus nur deshalb, weil sie sich an den Knospen etwas weiter oben bedienen wollte.
Plötzlich lief diese kleine Brandmaus mit der dicken Eichel im Maul direkt vor mir über den Weg und verschwand im Gebüsch unter einer Eiche am Wegesrand. Langsam und tief gebückt schaute ich hinein und hatte Glück, sie saß keine 2m von mir und schien eine Pause zu machen. Vorsichtig, fast in Zeitlupe hob ich die Kamera vors Auge und fand eine freie "Schussposition". Es reichte gerade für 10 Aufnahmen in schneller Folge aus der Hand, dann verschwand sie im dichteren Gebüsch. http://www.
Mehr hier
Nein, das täuscht.Der obere Stein war nicht lose sondern Bestandteil einer Natursteinmauer.Diese war anscheinend die Wohnung dieser Rötelmaus.Wir konnten sie jeden Vormittag beim Frühstück durchs Fenster unserer Ferienwohnung in Schweden beobachten.Mit einem kleinen Stück Toast von unserem Frühstückstisch ließ sie sich zu einem Fotoshooting überreden.
Es saßen ca. 30 Tiere auf einer Wiese. Nur der eine ist sitzen geblieben als ich mit dem Auto näher kam. Plötzlich streckte er den Kopf nach vor und ich wusste sofort was los ist .
Mehr hier
Feste einwohner von Hühnerstall
Diesen Storch konnte ich heute bei Nieselregen hier in Heidelberg fotografieren. Von der Quali kommt das Bild sicher nicht an die meisten Voglbilder hier ran, aber ich hab mich so gefreut einen Storch hier zu sehen, daß ich es euch trotzdem zeigen möchte. LG Anja
Mehr hier
50 Einträge von 174. Seite 3 von 4.

Verwandte Schlüsselwörter