50 Einträge von 344. Seite 6 von 7.
Aus einer Ansitzhütte an der Futterstelle Ich wünsche euch einen guten Rutsch und alles Gute für 2011!
Mehr hier
Nachdem mein letzter Mittelspecht nicht optimal war, hier mal ein Bild wie es meinen Vorstellungen schon näher kommt. Hoffe er gefällt. lg sebastian
Mehr hier
Dieses Buntspechtmännchen konnte ich vergangenen WE an meiner Futterstelle ablichten. Bin auf eure Meinungen gespannt. Wünsche euch ein schönes Wochenende Gruß Frank
Mehr hier
Ein interessantes Verhalten zeigt der Wendehals bei Gefahr. Mit lang gestrecktem Hals wendet er den Kopf hin und her, um das Verhalten einer Schlange zu imitieren und so Feinde abzuschrecken. Gruß Jürgen
Mehr hier
Sehr überrascht war ich über diesen Gast in meinem Garten, da ich ihn noch nicht allzu oft bei uns beobachten konnte. Ich hoffe er bleibt mir diesen Winter treu und beschert mir noch das ein oder andere Bild. Da der Buntspecht nie weit entfernt ist und er seinem Kollegen das Futter nicht gönnt bleibt er leider nie lange am Ast sitzen und daher ist er unten auch etwas knapp. Aber das wird auch noch besser. lg sebastian
Mehr hier
Der Hoffmannspecht (Melanerpes hoffmannii) ist eine Vogelart aus der Familie der Spechte (Picidae). Diese kleine Spechtart hat ein relativ kleines Verbreitungsgebiet in Mittelamerika und bewohnt dort trockene bis mäßig feuchte halb offene Landschaften. Die überwiegend auf Bäumen gesuchte Nahrung besteht vorwiegend aus Insekten und deren Larven sowie Früchten, außerdem trinken die Tiere auch Nektar aus großen Blüten. Die Art ist häufig und wird von der IUCN als ungefährdet ("least concern&qu
Mehr hier
Mittelspecht im Garten.
Diese Rufe klingen etwas klagend, beinahe jammernd, und wenn man nach dem Verursacher dieser Laute sucht, wird man viel Glück brauchen. Man vermutet infolge der durchdringenden lauten Stimme einen größeren Vogel und ist dann sehr erstaunt, wenn man nach langem Suchen einen ganz unscheinbar gefärbten, sich kaum von der Baumrinde abhebenden Vogel von knapp Starengröße findet. On Tour mit Jörg, Steffen und Oli im wunderschönen Naturpark " Unteres Saaletal"!
Mehr hier
1. Platz Vogelbild des Monats Mai 2010
Bild des Tages [2010-05-15]
Sorry, jetzt machen wir hier eine ganze Wendehalsgalerie auf; aber diesen hier muss ich doch noch zeigen, in der Hoffnung, dass er bei dem ein oder anderen von Euch ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann... Wer einen Wendehals einmal eine Weile beobachtet hat, der hat es vielleicht schon einmal gesehen: ab und zu schnellt die extrem lange Zunge aus dem Schnabel und wird mit einem Schlenker durch die Luft geschleudert. Ich habe einmal gelesen, dass der kleine Specht auf diese Art und Weise seine k
Mehr hier
"Meine" Wendehälse haben sich zu einem Paar gefunden und, wie es scheint, einen Nistkasten bezogen. Trotzdem scheint das Männchen noch Freude am Singen zu haben und seine Revieransprüche deutlich zu verkünden. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie groß meine Freude war, dass er sich so eine dekorative Sitzwarte ausgesucht hat :)
Mehr hier
Die Fliege entkam dem Wendehals und flog leider nicht in die Schärfeebene. Aber das war mir in dem Moment egal. Die Aufnahme entstand am Wochenende während einer Tour mit Jörg, Thomas und Steffen. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Anhalt Endlich konnte mir einen kleinen Traum erfüllen und den Wendehals beobachten und fotografieren. Jörg, vielen Dank für deinen Tipp und die Hilfe! Ich habe mich wirklich sehr gefreut und du dich mit im Zelt. Dass es gleich beim ersten Mal geklappt hat, war wirklich klasse. Hier gibt es ein kleines Video vom begabten "Sänger". :)http://www.youtube.com/watch?v=eYo57l6ANqY Leider hatte ich beim Filmen nicht die manuelle Einstellung gewählt, aber für eine kleine Demo reicht es vorer
Mehr hier
Kaum zu glauben, dass dieser tolle Vogel zu den Spechten gehört und dass er nur etwas Spatzengroß ist. Ein weiteres Bild aus meiner Reihe.
Mehr hier
Ich habe mich riesig gefreut, dass in meiner Nähe wieder ein Wendehalspärchen brütet! Hoppla, jetzt sehe ich gerade, dass an der rechten Bildkante oben ein bischen störendes Holz noch zu sehen ist, das hätte ich besser weggeschnitten - naja, jetzt ist es zu spät; ich hoffe, ihr zerreisst das Bild deshalb nicht in diesem Forum :(
Mehr hier
Serie mit 21 Bildern
Im Handbuch der Vögel Mitteleuropas werden Spechte folgendermaßen charakterisiert: Stochernde oder hackende Kerbtierjäger mit meist hartem, kantigem, geradem Meißel, selten zarterem, leicht gebogenem Pinzettenschnabel und sehr spezialisierter Zunge.
Mehr hier
Das ich diese Grünspechtpaarung sah, war zufällig. Ich hörte nur das klopfen im Baum und sah nach oben. Es hätte besser sein können,aber mal sehen ob es jemanden gefällt. l.G. Holger
Mehr hier
Heut ein ungewohnter Gast an der Futterstelle.... aber nachdem gestern eine Maus (also ne normale, keine Fledermaus...) im Vogelhaus saß, wundert mich nix mehr...!
Mehr hier
Diesen Winter hat sich der Specht bisher bei uns noch nicht oft an der Winterfütterung eingefunden. Ich kann mir gut vorstellen dass der Hintergrund nicht jedermann(frau)'s Geschmack ist. Ich will das Bild aber gerade wegen des Hintergrundes zeigen, da mich eure Meinung interessiert, ob er zu unruhig ist, oder wie ich meine das Umfeld dezent darstellt.
Während ich an meiner Futterstelle darauf wartete dass sich etwas tat, blickte ich aus Langeweile mal auf der anderen Seite aus dem Tarnzelt. Da entdeckte ich den Grünspecht. Ich wußte zwar, dass er auf dieser Fläche vorkommt, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass er ausgerechnet in der Nähe meines Tarnzeltes nach Futter sucht. Das Licht war nicht sehr gut, aber ich denke es ist trotzdem ganz nett geworden.
Nach rund 1 1/2 Jahren Naturfotografie ist mir heut mein erstes Spechtbild geglückt. Ich hatte ganz schön zu tun dass ich ihn nicht anschneide, saß auf ca. 6 m Entfernung und wollte Kleinvögel fotografieren, plötzlich kam er. Zeitweise hing er sogar an meinem Tarnzelt, ein schönes Erlebnis. Neben dem Buntspecht war heute einiges los an der Winterfütterung. U.a. Erlenzeisig, Stieglitz, Buchfink, Sumpf-, Tannen-, Blau-, Kohlmeise, Grünfink, Heckenbraunralle
Mehr hier
Kälte und Schnee, so das einem die Eiszapfen am Schnabel wachsen! Will ich jetzt zur Winterfütterung stapfen, muß ich teilweise durch dreiviertel Meter hohen Schnee, unglaublich! Die Vögel danken es einem momentan besonders, wenn man sie mit Futter versorgt! Durch die geschlossene Schneedecke ist es schwer geworden für sie!
Hiermit verabschiede auch ich mich in die Feiertage und lasse euch noch einen kleinen Specht hier. Aufgenommen vor einigen Tagen als es stark am schneien war.
Mehr hier
Heute war im Auwald nicht viel los. Obwohl: Dieses Buntspechtmännchen machte eine längere Pause, putzte sich das Fett vom Schnabel und gewährte mir dann sogar Spiegelvorauslösung. Fand ich nett. Das Licht war zwar spärlich, aber bei diesem Gefieder vorteilhaft. Viele Grüße und ein schönes WE Oli
Mehr hier
Ergänzend zur Doku Spuren hier noch eine überarbeitete Version des Schwarzspechtes, den ich in diesem Winter wieder begegnen will. Vielleicht kommt er wieder auf Augenhöhe herab, ausreichend Totholz findet er im Auwald genug. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Der Buntspecht ist ein dieses Jahr ein treuer Besucher meines Futterplatzes... Meistens hör ich ihn schon von weitem rufen bevor er dann an seinem Lieblingsplatz, der abgestorben Birke landet. Dies Mal tat er mir den Gefallen und landete auf einen der Äste, wo er sich etwas versteckt kurz drauf bewegte. Eine schöne Abwechslung an einem sonst sehr grauen Tag im Sauerland...
Mehr hier
Hallo ihr Lieben; .... bzw. leichten Streiflicht konnte ich heute Nachmittag dieses Männchen "erwischen". Viel tut sich noch nicht an der Futterstelle - deshalb müsst ihr nochmals mit einem Buntspecht vorlieb nehmen. Hoffe, die Aufnahme gefällt euch trotzdem! ... ein schönes Wochenende wünscht euch - Charly
Mehr hier
Am Winteransitz tut sich in letzter Zeit einiges. Ständig umschwirren Kleiber, Blau-, Weiden-, Kohl-, Tannen- und Haubenmeisen den Ansitz. Dazu kommen jetzt langsam die Eichelhäher und die Elstern. Heute sah ich zwei Wacholderdrosseln auf den Stechpalmen sitzen. Starenschwärme schauen genauso vorbei wie Spechte und Sperber. Ringeltauben und Bussard sind zwar in der Nähe und sitzen gelegentlich auch im Baum, schauen aber noch nur zu. Die Winterzeit gefällt mir unheimlich gut und ich freue mich sc
Mehr hier
… an meiner Futterstelle. Das Bild stammt vom März dieses Jahres. Hoffentlich lässt er sich demnächst wieder blicken. Vielleicht gefällt er euch ja ein bisschen. LG Gertraud
Mehr hier
Diese beiden konnte ich lange beobachten und fotografieren, immer wieder bettelte das Junge um Futter und bekam es auch in den Schnabel gestopft. Das Licht war sehr hart, sodass ich beim bearbeiten so meine Probleme hatte, ich hoffe ich babe es einigermaßen hinbekommen,kritik immer willkommen,man lernt ja immer noch dazu. LG Wolfgang
Mehr hier
Schon von weitem war der bettelnde Jungvogel zu hören. Zuerst habe ich kaum darauf geachtet, weil ich beinahe selbstverständlich davon ausging, dass es eine Buntspechthöhle ist. Doch hoppla, der hat ja ein gelbes Käppchen auf...
Pfingsten flog mir dieser Wendehals vor die Linse. Ich hatte das 500er schon auf die Stelle ausgerichtet und musste zum Glück nicht groß schwenken. Der Vogel saß nicht lange. Es hat aber gereicht um einige Posen von verschiedenen Seiten zu fotografieren. Für mich war es die erste Begegnung mit dieser Vogelart. Viele Grüße Jörg
Mehr hier
Dieser Buntspecht war gerade damit beschäftigt, große Stücke abgestorbener Rinde herauszuholen (s. Vordergrund).
Im April konnte ich dieses Schwarzspechtsmännchen mit seinem Weibchen an seiner Höhle beobachten. Nun ist die Höhle nicht mehr belegt. Aber woanders konnte ich schon ein neues Paar ausfindig machen. Dort gibt es allerdings ein enormes Lichtproblem, da die ganzen Buchen nun dicht belaubt sind. Um so mehr freue ich mich, dass ich diesen Schwarzspecht, der in ca. 13 - 14 Metern Höhe saß, im guten Licht ablichten konnte.
Mehr hier
...Stück für Stück kommt man sich näher an der Futterstelle ...dieser Specht war ganz versessen auf Meisenknödel
Mehr hier
Der Mittelspecht ist eher der Quäker als der Trommler und ließ sich auch einige Male an der Winterfütterung sehen. Männchen und Weibchen unterscheiden sich im Gegensatz zu den anderen Spechtarten kaum, hier könnte es sich um ein Weibchen handeln. Im Auwald, in dem diese Aufnahme entstand, baut bereits ein Grünspechtpaar an der Bruthöhle. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Grünspecht im Garten
So langsam, endlich, neigt der Winter sich seinem Ende zu. Zeit, so langsam auch von den winterlichen Motiven Abschied zu nehmen. Der Specht sind sicherlich eines dieser Motive. Als Standvogel hält er sich im gesamten Jahr bei uns auf und lässt sich besonders im Winter gut durch Futtergaben vor das Tarnversteck locken. Workshops und mehr: Momente in der Natur http://www.vorbusch.de Wildlife
Mehr hier
Grünspecht im Garten
Buntspecht an Birke
Auch diesen Winter wird unsere Futterstelle von den Buntspechten besucht. Durch das knappe Licht, das bei dieser Aufnahme herrschte, ist er zwar schön gleichmäßig ausgeleuchtet, aber der Ausschuss war immens. http://www.woerrlein-naturfoto.de
Mehr hier
Diese beiden Buntspechte habe ich am gleichen Tag am gleichen Baum fotografiert - aber nicht gegenüber wie hier gezeigt. Ich habe die beiden Fotos zusammenmontiert um den Unterschied zwischen Männchen (rechts) und Weibchen (links) zu dokumentieren.
Ein grauer Hintergrund passt bei meinem Namen doch eigentlich recht gut, oder? Auch wenn das Licht nicht ganz so prickelnd war und die Detailauflösung (2er Konverter) ein wenig schlechter als beim letzten Bild ist, so will ich euch doch einen Gruß schicken! Viele Grüße vom unscheinbaren Grauen
Mehr hier
So, nun hoffe ich, dass ich mit dieser zweiten Version meines Wendehalses eine bessere Bearbeitung abliefere.... Die Position ist auch etwas anders, man sieht finde ich wunderbar die besonder Zeichnung im Nackengefieder. Übrigens: ernst gemeinte, freundlich angebrachte Kritik höre ich immer gerne, schließlich möchte ich möglichst viel lernen, also immer her damit Liebe Grüße, Rosl http://www.birdpictures.de
Mehr hier
Nicht sehr häufig bei uns in Deutschland zu sehen: der Wendehals bevorzugt offene Streuobstwiesen als Brutgebiet. Im letzten Sommer konnte ich ein Brutpaar übere mehrere Wochen hin beobachten. Hoffe, es gefällt Euch, Liebe Grüße, Rosl http://www.birdpictures.de
Mehr hier
Beeinflußte Natur
...leider konnte ich ihn nur aus einiger Entfernung durch das geschlossene Fenster fotografieren...aber da es mein erstes helbwegs brauchbares Foto von einem Specht ist wollte ich es dann doch zeigen
Mehr hier
Die Sonne schien noch sanft, als der Grauspecht an der alten und windschiefen Erle erschien. Nur durch Hack- und Klettergeräusche bemerkte ich ihn. (Im Gegensatz zum Grün- und Schwarzspecht, die häufig mit ihren typischen Flugrufen ihre Ankunft signalisieren, fliegt der Grauspecht eher unscheinbar in den Erlenbruch ein und gibt nur kurze Rufe ab.) Relativ lange überlegte ich, ob ich den Versuch wagen sollte, Kamera und Objektiv vom Stativ zu nehmen, aber dann sagte ich mir: „Versuch macht kluch.
Mehr hier
...ist ja die Buntspechtzeit an der Futterstelle voll und ganz ausgebrochen. Zwar schon etwas her die Aufnahme (2007 und mit Canon), aber ich wollte sie Euch trotzdem zeigen. Durch Zufall bin ich auf die Spechthöhle mit dem Jungspecht gestossen. Schnell Tarnzelt aufgestellt und ein paar Bilder gemacht. Am nächsten Tag ist der Jungspecht ausgeflogen, nochmal Glück gehabt! Hoffe die Aufnahme findet gefallen. LG/Edi
Mehr hier
50 Einträge von 344. Seite 6 von 7.

Verwandte Schlüsselwörter