50 Einträge von 1637. Seite 5 von 33.
Die Sonne hatte noch keine Kraft - die Farben in der Blauen Stunde waren besonders kraftvoll.
dachte sich vermutlich der hintere der beiden Löffler. Normalerweise sind sie ja immer sehr gesellig und kommen gut miteinander aus, doch hier passte es dem Einen gar nicht und so verscheuchte er, mit Erfolg, seinen Artgenossen. Dann konnte er wieder entspannt seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen: ,,Löffeln´´ Für mich sind sie einfach immer wieder faszinierend und ihr Sozialverhalten ist sehr spannend zu beobachten. Jetzt konnte ich schon mehrfach diesjährige Löffler sehen, mal gucken ob sich
Mehr hier
Gerade den Schremmhammer beiseite gelegt "morgen kommen die neuen Fenster" Blaue Stunde am Lake Mono. Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Gehört habe ich den herrlichen Sänger schon oft, aber er wollte sich nicht zeigen. Hier hatte ich das Glück.
An einem See in meiner näheren Umgebung brüten jedes Jahr mehrere Paare Haubentaucher.
Neumond, Gelegenheit die Milchstraße zu fotografieren. Das wollte ich gestern nicht verpassen. Der einsame See bietet sich an. Die Wolke in der linken Bildhälfte leuchtet durch einen Blitz, der sich innerhalb der 20 Sekunden Belichtungszeit entlädt und so in den See spiegelt. Das Warten bis zum Erscheinen der MS war allein schon ein Erlebnis, nur der starke Wind und die kühle Prise waren etwas lästig. Kleine Stempelung eines Schildes am Seeufer. Tiefen etwas aufgehellt. Milchstrasse mit dem Korr
Mehr hier
Diese vier Löffler bescherten mir eine sehr schöne Stunde. Während sich die beiden linken die ganze Zeit damit beschäftigten sich gegenseitig etwas Zuneigung zu schenken und sich geputzt haben, nutzte der rechte die Gelegenheit sich nach ausgiebiger Gefiederpflege die Frisur vom Wind föhnen zu lassen. Der mittlere hat wie man sieht einfach drauf gesch.... Es war auf jeden Fall sehr amüsant diese Szenerie zu beobachten. Im Hintergrund dreht noch ein Höckerschwan seine Runde. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
…. ist dieser kleine Gebirgssee ganz in der Nähe meines Wohnortes, auch, wenn man die Sonne heute bitten und betteln musste, um wenigstens ein kleines bisschen hinter den Wolken hervorzuschauen
Mehr hier
faszinierende Bergwelten bietet Südtirol
Vom Ufer aus fotografiert Beste Grüße Martin
Mehr hier
…in den Masuren. Ich bin gerade aus Polen zurück und habe ein paar Bilder mitgebracht.
Mehr hier
5. Platz Landschaftsbild des Monats Juni 2018
Bild des Tages [2018-07-03]
Früh morgens am See und die Stille genießen - das ist genau meins!! Viel Spaß beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Diese Zwergmöwe konnte ich vor einigen Tagen ablichten. Sie war mit einer Gruppe von ca. 20 Tieren, welche alle im ersten Winterkleid sind, am Uferbereich Nahrung suchend und einige Exemplare zeigten sich wenig scheu. Die meisten von ihnen mausern gerade was ihnen ein sehr ,,dynamisch´´ wirkendes Gefieder verleiht. Ich war sehr froh diese Art so ablichten haben zu können und bin auf eure Meinungen gespannt, man sieht sie ja eher selten im Forum. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
Es sieht schon niedlich aus wenn man momentan die kleinen Vögel von sämtlichen Vögeln beobachten kann. Hier konnte ich eine Kanadagansfamlie beobachten und dann gab ich versucht mal eine einzelne aufs Foto zu bekommen Schönen Sonntagabend Beste Grüße Martin
Mehr hier
Meine Heimat aus der Sicht der Vögel: Die Oberpfälzer Seenlandschaft ist ein wichtiges Rückszugsgebiet für viele Vogelarten und daher als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Ein faszinierendes Mosaik aus Wasser, Schilf und Wald.
Gewitter kündigten sich an und über dem Wettersteingebirge war schon Donner zu hören. Es schien nicht klar, ob das Gewitter nun direkt von vorne aufzieht oder seitlich ausweicht. Genau im rechten Moment hat sich eine Wolkenlücke aufgezogen, die ein schönes Abendlicht auf den Berg gezaubert hat. Es hat gerade für ein oder zwei Bilder gereicht. Danach fielen dicke Tropfen und der Marsch zum Auto musste mit dem Regencover über dem Rucksack und der Regenjacke erfolgen. Aber das war völlig ok so
Mehr hier
Diese Geräuschkulisse an diesen Tag werde ich nie vergessen! Die Hirschbrunft war voll im Gange Ich dacht sie würden 10 Meter hinter mir, durch die Gegend röhren.
Mehr hier
Heute Morgen bin ich zum fotografieren ins Biotop gefahren. Wollte auch wissen, was die Haubentaucher so machen. Die Lichtverhältnisse waren in den ersten zwei Stunden nicht wirklich gut. Also ISO hoch… und ein paar Fotos gemacht. Nach und nach zeigte sich die Sonne und es ergab sich ein schönes Lichtspiel auf dem Wasser. Unter anderem dieses Licht – Herz. Habe aber nicht nur fotografiert sondern auch einige nette Leute / Fotoverrückte kennen gelernt.
Mehr hier
In der Früh kann man noch die herrliche Stille am See genießen, bevor die Menschenmassen auftauchen und sofern man es schafft, zu Unzeiten aus den Federn zu kriechen Bis die Sonne allerdings diesen Bergsee erreicht, ist sie schon ziemlich stark und so hatte ich mit Gegenlicht zu kämpfen, was für mich als Anfängerin eine ziemliche Hürde darstellt... deswegen wäre ich für konstruktive Kritik dankbar!
Mehr hier
Die Haubentaucher Eltern kümmern sich rührend um die kleinen. Hin und wieder gibt es von Mama eine Feder zum fressen, die unterstützt die Verdauung der kleinen.
Mehr hier
Mein Bruder und ich und wohl auch die Möwen auf ihren hohen Plätzen standen an der Müritz und haben Sie erwartet. LG Kerstin
Mehr hier
Die Wetterlage war in den letzten Tagen sehr schnell veränderlich und so war es ungewiss, ob es überhaupt Wolkenlücken geben würde. Die Entscheidung, auf das warme Bett zu verzichten, knüpft man ja doch an eine gewisse Hoffnung, auch schlussendlich "belohnt" zu werden. Im Laufe des Abends zeigten sich immer mehr Wolkenlücken und es lief auf ein "wenn nicht jetzt, wann dann!" hinaus. Vor Ort hatten sich auch die letzten Wolkenfetzen, die in südlicher Richtung am Himmel hingen,
Mehr hier
In Highkeymanier....na ja...da sind noch ein paar Beine so ganz allein in der Luft Vom Winter....Etwas zur Abkühlung
Mehr hier
Der Reiherenten-Erpel wirkt auf mich wie ein Dirigent. Nach einer ordentlichen Putzorgie des Gefieders folgte dieses aufrechte Pose im Wasser mit kräftigen Flügelschlägen.
Ein Haubentaucher in der Abendsonne.
Bei den Bienenfressern am Neusiedler See ging es bunt her. Fast genauso viele Stare gab es dort, die sich miteinander die Bruthöhlen teilten.
Liebe Naturfotografie-Freunde,

ich plane, diesen Sommer den Kerkini See zu besuchen.
Da hier im Forum ja anscheinend einige Griechenlandprofis unterwegs sind, wollte ich fragen, ob ihr Fototipps für das Gebiet am und um den See habt und möglicherweise auch eine Unterkunft (Hotel/Pension) empfehlen könnt?
Welche Bootstouren bieten sich besonders zum Fotografieren an?
Kann man am See auch griechische Landschildkröten beobachten?
Auch Tipps für die Landschaftsfotografie würden mich interessieren.


Vielen Dank! Über jegliche Infos würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße CF
Mehr hier
11. Platz Landschaftsbild des Monats Mai 2018
Bild des Tages [2018-05-26]
Abends am grünen See in Tragöß
Blässhühner finde ich interessant. Auch wenn es ein fast schwarzer Vogel und doch recht häufig anzutreffender Vogel ist. Diese riesen Füße passen irgendwie nicht im Vergleich zu dem Vogel. Beste Grüße Martin
Mehr hier
Dauert aber noch etwas ....ein namenloser kleiner See in Norwegen.
Haubentaucher vor einiger Zeit an einem kleinen See in NRW Nicht spektakulär Beste Grüße Martin
Mehr hier
Sonnenuntergang am Weiher bei den Enten
Mal wieder ein Wischer von "meinem" See.
Mehr hier
So habe ich die beiden Möven getauft.
Mehr hier
Eine Begegnung von heute morgen an einem lokalen Bergwassersee.
Die Haubentaucher sind momentan fleißig am balzen und am Nest bauen. Dieser hier schwamm recht nah in Ufernähe. Mit dem Schwimmversteck war ich dieses Jahr noch nicht unterwegs. Das Wetter war grau in grau an diesem Tag. Was mich aber nicht davon abgehalten hat trotzdem von diesem schönen Taucher ein paar Bilder zu machen. Beste Grüße Martin
Mehr hier
Zu meiner Freude landete dieser Silberreiher genau vor der Beobachtungshütte in der ich mich befand. Ein paar Bilder sind scharf geworden, dieses gefiel mir dabei am Besten. Nach der Landung hat er das Klicken der Kamera bemerkt und verschwand langsam im Schilf, wobei er mich immer im Auge behielt. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
Mal wieder mit einer Mehrfachbelichtung am See gespielt. Mir gefiel hier das zaghafte Grün in den kühlen Farben. Schönes Wochenende! Gruß, Wera
Mehr hier
Es ist ein kleiner See nahe dem Wolfgangssee. Da ergab sich diese früh-morgentliche Szenerie...
Diesen Bergpieper wurde der Winter offensichtlich zu viel und deswegen floh er in Richtung Neusiedlersee, wo die Temperaturen zwar nicht wirklich angenehmer waren, er aber aufgrund der geringen Schneelage viel leichter etwas zum Fressen finden konnte. Das erste mal dass ich diese Art zu Gesicht bekommen habe und dann gleich noch in guter Distanz, da war meine Freude groß. Lange hat er mir nicht Zeit gegeben und ich war froh ihn so am Chip gehabt zu haben. Da der Bergpieper nicht so oft gezeigt w
Mehr hier
Ich bin der Osterhase ....meine Ohren wachsen noch ;)
Zugegeben bin ich gespant wie ein Bild ankommt, welches nicht den klassischen Ansprüchen entspricht: kräftige Farben, knackscharf und rauschfrei ... denn all das findet Ihr hier nicht. Nebel am Morgen, trübes Licht ... da versuchte ich etwas anderes und ließ es "rauschen". Also nicht das Ihr denkt, dass Fuji derartig schlechte Sensor hätte ... Filmsimulation "Acros" plus extra Körnung, fertig. P. S. Aufgrund Eurer Anmerkungen habe ich meine früher recht dominante Signatur ver
Mehr hier
....ich will keine Zeitumstellung, das irritiert mich ....sagt das Nutria. Und ganz ehrlich ,..ICH hab hier NICHT gewischt Allen einen schönen Samstagabend....die Nacht wird ja etwas kürzer.......
Mehr hier
Bevor es wieder wärmer wird, noch schnell einen Winterbrocken ...
Und alle sitzen in der ersten Reihe auf der Eiskante....Möven, Enten, Gänse, Schwäne....sie alle schauen "Faszination Natur / Uferbereiche"...muß sehr interessant sein der Aufmerksamkeit nach Wurde mal wieder Zeit für einen Wischer, vor ein paar Tagen entstanden. Vielleicht kann er ja einigen gefallen.
Mehr hier
Da meine Ersatzkamera nur 30 Sekunden max. Belichtungszeit kann, habe ich hier den Intervalltimer bemüht und eine Serie von 10 Aufnahmen gemacht und mit StarStax verrechnet.
Direkt an der Grenze zu Slowenien gibt es die Laghi di Fusine....da sind 2 Seen..der größere vordere wird öfter gezeigt...dies ist der kleinere hintere See wo wir im Herbst 2017 ein paar wunderschöne Tage mit dem Womo verbracht haben. Die helle Stelle... Himmelspiegelung ...unten re sehe ich, aber ich wollte nicht schneiden, weil ich den VG wichtig dazu finde.
Mehr hier
Oder Blässhuhn in Baumspiegelung. Ich fand diese Rubrik passender als die Vogelrubrik..kann aber auch verschoben werden.
Mehr hier
Nach dem Pfahlsitzen Leuchtkehlchen wagte sich das Rotkehlchen tatsächlich auf´s Eis.
Mehr hier
Das Licht am gefrorenen See vor ein paar Tagen war einfach schön ..... das Rotkehlchen mochte die alten Pfähle die im Eis eingefroren waren und an den Ast re kam ich leider nicht ran, um ihn wegzubiegen.....bin noch etwas unbeholfen im unwegsamen Gelände.
50 Einträge von 1637. Seite 5 von 33.

Verwandte Schlüsselwörter