Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 273. Seite 3 von 6.
...war dieser"rustikale Räuber"wohl eher nicht,aber die ausgetrocknete Mohnkapsel passt mMn.sehr schön zu der Gemeine Raubfliege(Tolmerus atricapillus).
Mehr hier
Etwas hab ich noch gefunden
Mehr hier
Blaue Schleifchen, wie mit Zucker bestreut, überraschten mich, als ich mir das Innere einer Blüte der Gemeinen Wegwarte einmal näher durch meine Makro-Vorsatzlinse betrachtete. Ich hoffe, das Bild ist bei "Formen und Farben" richtig - ansonsten kann es auch gerne zu den Pflanzen "umgetopft" werden
Mehr hier
Selber schon etwas gerupft, verspeist die Federlibelle eine Mücke.
...dachte sich die Heidi und machte es sich an der Blüte gemütlich.
Jetzt ist auch wieder die Zeit der Sichelschrecken gekommen. Die grazile Art lebt bei uns in trockenen, hochgrasigen Saumbiotopen. Das Foto entstand mit den letzten Sonnenstrahlen. Im Vordergrund wurden vorsichtig ein paar Halme beiseite gedrückt.
Mehr hier
Gemeine Heidelibelle (Sympetrum vulgatum) Naturdokument Es handelt sich hier um ein Weibchen, welches ich an einen frühen Morgen in der Wiese fand.
Mehr hier
Hallo, diese Libelle habe ich bei einem schönen Spaziergang in meiner Heimat ablichten können. Der Wind war ziemlich stark deswegen habe ich nur 3 von 6 Bildern dieser Libelle behalten. Es war zwar eine Dienstreise aber für ein paar Fotos findet man immer Zeit Ich hoffe, dass ich mit der Bestimmung der Art richtig liege. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Betrachten! Korrektur, 18.07.2013 Die Libelle ist doch eine Gemeine Heidelibelle (Sympetrum vulgatum). Martin, danke für Deine Hilfe Viele Grüße
Mehr hier
...war das Wetter heute Morgen mal wieder Um 4:30 Uhr klingelte der Wecker und was muss ich sehen,REGEN! Also wieder rein in's Bett und von schönen Makros träumen. Wünsche euch allen einen entspannten Sonntag.
Mehr hier
Liebes Forum, meine schlüpfenden Keiljungfern nerven wahrscheinlich fast schon ein bischen und es währe vielleicht klüger ein paar Aufnahmen für die "saure Gurken Zeit" aufzuheben, aber heute wahr halt ein ganz besonderer Tag, von dem ich berichten muss. An meiner bevorzugten Schlupfstätte, die ich seit Tagen (auf dem Heimweg von der Arbeit) nach Exuvien absuche, war heute Massenschlupftag. Zwischen 10:00 und 12:00 Uhr schlupften in einem recht überschaubaren Bereich 10 Gemeine Keiljun
Mehr hier
Liebes Forum, da das erste Bild aus dem shooting so gut ankam, wollte ich nun noch mal ein Bild mit Diffusor und nachräglicher ganz leichter Anpassung von Sättigung, Kontrast und Tiefen zeigen. Diesmal nicht quadratisch, weil "Jack" sich schon ein bischen weiter hinauskatapultiert hat... Meinen Arm mit Diffusor kann man ganz gut im Auge der Libelle erkennen. Viele Grüße: Andreas
Mehr hier
Liebes Forum, als ich dieses Bild bei der Bearbeitung betrachtete musste ich an den Not-Ausstieg eines Piloten aus einem Kampfflugzeug denken. So kam ich auf den Titel. Dieser Schlupf einer Gemeinen Keiljungfer fand in der Vertikalen an einem großen Betonklotz statt, der im Wasser lag. Ich fotografierte genau senkrecht nach unten. Die Reflexe am obenen Rand entstanden ca. 50cm unter der Libelle durch den Wassersaum. Das Licht war von der übelsten Sorte: 10:40 Uhr pralle Sonne. Ich habe mildere A
Mehr hier
aus der Ufervegetation,den ich sehen konnte,wurde ihr der angepeilte Sonnenplatz zur Endstation.Das Männchen der Gemeinen Keiljungfer hatte gerade die Flügel ausgebreitet,als es von der Listspinne(?) frontal attackiert wurde. Nach der ersten Giftdosis ließ es sich fallen,kletterte aber dann wieder auf die Sitzwarte,offenbar nicht mehr flugfähig.Die Spinne saß unweit auf einem Blatt und wartete nur ab.Als nichts weiter passierte,kletterte sie der Libelle auf den Rücken und verpaßte ihr nach meine
Mehr hier
Liebes Forum, nun möchte ich wie angekündigt meinen ersten Libellenstack zur Diskussion stellen. Bei den Grosslibellen ist es mit meinem Equipment nicht möglich, die Flügelflächen und die Kopfpartie bei diesem ABM gleichermassen scharf darzustellen. Daher versuche ich diesem Problem mit dem Stacking zu begegnen. Der Stack wurde aus 9 Einzelbildern aus Lightroom 4 heraus im TIFF Format in Helicon Focus zu einem TIFF montiert. Im Lightroom hatte ich alle 9 Einzelbilder synchron in der Belichtung u
Mehr hier
Liebes Forum, nach mehreren beschwerlichen und teilweise auch körperlich anstrengenen Makroerkundungen der letzten Tage ging heute alle ganz leicht. Gleich am ersten Standort wurde ich (dank meiner neuen Brillengläser mit Antibeschlagbeschichtung) fündig. Mit dieser Spezies hätte ich auf dieser Wiese jedoch so garn nicht gerechnet. Ich hatte auch noch nie das Vergnügen eine fertig entwickelte Keiljungfer im Morgentau zu finden. Diese hier ist wahrscheinlich auch erst wenige Tage alt. Erstaunt bi
Mehr hier
Hallo, den anstrengendsten Teil des Schlupf, hat diese Smaragdlibelle hinter ihr. Ein Bild von heute Morgen. Immer wider ein beeindruckendes Erlebnis, das ist die Situation wo sich die Libelle hochschwingt und als ganzer aus der Hülle schlüpft L.G. franz
Mehr hier
Eine bunte Erinnerung aus dem letzten (Spät-)Sommer - bei dem derzeitigen Grau in Grau tut ein wenig Farbe vielleicht gut.
... oder einfach Smaragdlibelle. An dem morgen hatte ich glück, als ich die Smaragdlibellen unten im Gras entdeckte. Da es sehr selten ist, sie unten im Gras zu finden, sie bevorzugen da eher die obere vegetation zum nächtigen.
Mehr hier
Hier hatte ich mich sehr gefreut, als ich die Falkenlibelle an dem Morgen erblickte.
...und die Heidelibellen genießen die ersten Sonnenstrahlen,freue mich schon wieder auf die ersten,auch wenn es noch ein bissel dauert)
Mehr hier
Schon länger nichts aus meinem Archiv gezeigt.
Mehr hier
Da sich die Libellen auf unserer Makrowiese rar gemacht haben hier die Weidenjungfer noch Mal von der Seite. Erich
Mehr hier
Die Makrowiese in der Bergheimer Schütt war dieses Jahr für mich am ergiebigsten. Es gab zwar meist Bläulinge zu sehen aber auch ein paar Libellen. Erich
Mehr hier
Liebes Forum, nach längerer Pause lade ich eine ganz frische Aufnahme von heute Abend hoch. Nichts außergewöhnliches, doch ich hoffe es gefällt trotzdem. Viele Grüße: Andreas
Mehr hier
Weibchen der Gemeinen Heidelibelle im Auflicht der Morgensonne.
Gemeine Sandwespe (Ammophila sabulosa)an ihrem Schlafplatz,früh morgen's fotografiert.
Mal wieder eine Fliege, damit der Tag nicht zum Faltertag erklärt wird. Auch wenn das kommentieren ganz aus der Mode ist, ich freue mich trotzdem wenn ihr schreibt warum ein Bild gefällt oder auch nicht. Gruß johann
Mehr hier
Inmitten eines Schilfgürtels konnte ich letztens zahlreiche Teichjungfern beobachten.Die Bedingungen vor Ort waren mit viel Wind und der enormen Aktivität derer nahezu aussichtslos. Ein paar Aufnahmen sind dann doch ganz brauchbar geworden. Hier zu sehen--> ein bisschen Binsenjungfer und viel Lebensraum. Gruß Marcus
Mehr hier
Hab mich gestern über diesen Fund sehr gefreut. Die Art konnte ich vorher in meiner Heimat noch nicht entdecken.
Serie mit 0 Bildern
Diese frühe Phases vom Schlupf einer Gemeinen Keiljungfer habe ich senkrecht von oben fotografiert. Vom ersten bis zum vierten Bild der Serie vergingen gerade einmal rund 5 Minuten. Der Himmel war an diesem Tag leicht bedeckt, aber trotzdem war der Einsatz eines Diffusors unbedingt erforderlich. Der Schlupf fand ein einer Spalte zwischen zwei Betonblöcken die als Uferbesfestigung dienten statt.
Mehr hier
Liebes Forum, hier nun das vierte und letzte Bild meiner Serie. Die Libelle hat sich hier bereits so weit aufgerichtet, dass ich die Kamera in das Hochformat drehen musste. Leider ist die Gesamtpixelzahl hochformatiger Bilder im Forum kleiner als bei querformatigen. Daher sind die Details hier nicht so schön zu sehen, wie bei den anderen drei Aufnahmen der Serie. Den Auslöser drückte ich in diesem Fall 194 Sekunden nach dem BdW. Die Zeit, die einem bei frontalen Fotoshooting bleibt, ist also nic
Mehr hier
Liebes Forum, hier nun das dritte Bild aus meiner Serie vom Schlupf der Gemeinen Keiljungfer. Es entstand 131 Sekunden nach dem BdW. Ein letztes Bild der Serie folgt morgen. Viele Grüße: Andreas
Mehr hier
Liebes Forum, dieses Foto entstand 112 Sekunden vor dem derzeitigen BdW. Ursprünglich wollte ich eine Serie des Schlupfes einstellen und mit dieser Aufnahme beginnen. Das hole ich nun nach. Das Foto ist natürlich nicht so interessant wie das andere, aber es zeigt ganz genau den Moment, in dem die Exuvie aufbricht. Die Stelle liegt genau in der Schärfezone und zeigt einen gelben Strich in einem auberginefarbenden herzförmigen Areal. Den gelben Strich sieht man schon vor dem Aufbrechen durchschein
Mehr hier
Bild der Woche [2012-05-28]
Liebes Forum, hier ein weiteres Bild von Vorgestern. Diese Aufnahme jedoch nicht mit dem MP-E 65 sondern mit der 180mm Brennweite. Auch diese Aufnahme entstand lotgerecht nach unten schauend. Es ist ein anderes Exemplar, dass eine Stunde später und wenige cm von der ersten entfernt aus dem Wasser stieg. Besonderheit bei dieser Exuvie ist die große Muschel, die die auf der rechten Seite (von Vorn gesehen) mit sich trug. Ich finde solche Anhängsel am Starnberger See gelegentlich an den Exuvien. So
Mehr hier
Liebes Forum, der Titel kam mir in den Sinn, weil die Szene mich an die Entfesselungskünste des legendären Harry Houdini erinnert. Heute morgen stimmte einfach alles. Kaum Wind, leichte Schleierbewölkung, kein Publikum und die Keiljungfern entstiegen dem Wasser. Diese Libelle schlüpfte (so wie noch zwei weitere) an der senkrechten Fläche eines Betonquaders. Meine Kamera war also lotgerecht nach unten ausgerichtet. Im Hintergrund sieht man etwas Wasser und Moosbewuchs des nächsten Quaders. Der Sc
Mehr hier
Auch im Wendland sind bereits die ersten Keiljungfern geschlüpft, und nun ist es auch warm genug zum Fliegen. Dieses junge Männchen hatte allerdings kein Glück und ist - möglicherweise bei seinem Jungfernflug - anscheinend mit einem Fahrzeug (Auto, Fahrrad?) kollidiert. Es lag auf einem Betonweg am Flussufer und konnte sich nur noch unkoordiniert bewegen, den Kopf um 90 Grad verdreht. Ich war gezielt auf Tour gegangen, um Gemeine Keiljungfern (Gomphus vulgatissimus) am mir als Fundort schon beka
Mehr hier
Liebes Forum, da sind sie endlich wieder. Die Gemeinen Keiljungfern schlüpften an diesem sonnigen Vormittag am Starnberger Seeufer. Die Aufnahmen erforderten mal wieder den üblichen Körpereinsatz. Ich lag also am Spülsaum, die Hose und das T-Shirt halb nass - halb trocken. Mit jedem Wellenschlag wurde es feuchter. Die Kamera auf dem Stativ eine handbreit über dem Wasserspiegel und das Gesicht mit der einen Seite im Starndgut. Die Spaziergänger die teils besorgt, teils amüsiert vorüberzogen, hatt
Mehr hier
Nachdem ich bereits am Mittwochabend die erste frische Gemeine Keiljungfer gefunden hatte und am Donnerstag weitere Exemplare schlüpften, hatte ich heute Mittag endlioh Zeit ein paar Fotos davon zu machen. Im gleissenden Sonnenlicht zwischen 12:00 und 13:00 fand ich zum Glück dieses Exemplar in einer schattigen Gesteinsspalte, so dass ich keinen Diffusor brauchte. Die Gelegenheit für mich, einen Versuch mit meinem Objektiv-Neuerwerb für diese Saison zu wagen. Aufgrund der beengten Verhältnisse i
Mehr hier
Heute hab ich endlich was erwischt. Meine erste Tour heuer. War mit Franz unterwegs und er hat sie gesehen. Danke Franz.
Mehr hier
Hallo zusammen, ich möchte euch mal wieder was zeigen . Meine erste Libelle heuer, war diese weibl. Gemeine Winterlibelle. Sie saß so schön vor ihrem "Königreich", dass ich das im Foto mit festhalten wollte. Ich hoffe euch gefällt meine Weitwinkelaufnahme, eure Meinungen interessieren mich sehr. Viele Grüße Christoph
Mehr hier
...in der nördlichen Prignitz und nicht nur Wiesenküchenschellen
... oder auch Gemeine Heufalter Colias hyale. Sorry, das ich im Moment nicht so aktiv im Forum mitmachen kann, es wird auch wieder besser... versprochen. Weitere Fotos und Photoshop-lern-Videos auf meiner HP http://www.naturmakros.de
Mehr hier
Nur für ein paar Sekunden kam die Nachmittagssonne an diesem noch kühlen März-Tag zum Vorschein und brachte die Kätzchen (Gemeine Hasel) zum "Leuchten".
Mehr hier
Gemeine Sichelschrecke auf Rainfarn.In Berlin m.W.kaum nachgewiesen. Bin neu als Analogumsteiger,Makroanfänger und auch im Forum. Die Begeisterung für die Natur und deren Abbildung kann mir auch negative Kritik nicht schmälern.Also tut Euch keinen Zwang an!
Mehr hier
Gemeine Grashüpfer - Chorthippus parallelus im Emsdettener Hochmoor
Große Heidelibelle Weibchen - Sympetrum striolatum II Emsdettener Venn - Hochmoorgebiet im Nordmünsterland
Mehr hier
Gemeine Heidelibelle - Sympetrum vulgatum II Jetzt in interessanterer Haltung, oder? Emsdettener Venn - Hochmoor im Münsterland
Mehr hier
Ist noch ein Foto aus meiner kleinen Serie "Tief unten im Gras" Hier hatte ich versucht den Falter im Gegenlicht zu fotografieren, um eine etwas andere Lichtstimmung zu erzeugen. Auch gefiel mir hier die Farbharmonie besonders.
Mehr hier
Liebes Forum, heute passte alles perfekt zusammen. Nachdem es die Sonne in den letzten Tagen nicht schaffte, den Nebel zu durchdringen und die Temperaturen einstellig blieben, sah es heute morgen bereits gut aus. Beim Frühstück war schon klar, dass es heute Mittag ein Zeitfenster mit zweistelligen Temperaturen geben wird. Letztes Wochenende habe ich inmitten eines Waldes eine kleine Lichtung mit Mini-Steinbruch ausfindig gemacht. Das Besondere an diesem Ort ist die geschützte Lage, eine Wasserst
Mehr hier
Liebes Forum, wie bereits angekündigt, stelle ich nun meine Schlupfstudie ins Forum. Eines der Bilder habe ich bereits Mitte Mai mit dem Titel "Aufbruch" eingestellt. Hier nun die Fortsetzung. Ich habe auch noch weitere Bilder von diesem Ereignis, aber ich habe speziell diese drei ausgesucht, weil sie von einer unveränderten Kameraposition aus gemacht wurden. Ausserdem sind bei diesen drei Bildern die Blendenwerte alle gleich. Die Belichtungszeiten unterscheiden sich nur marginal. Bei
Mehr hier
50 Einträge von 273. Seite 3 von 6.

Verwandte Schlüsselwörter