Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Sychronschlupf
© Andreas Wronna
Sychronschlupf
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/170/852211/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/170/852211/image.jpg
Liebes Forum,

meine schlüpfenden Keiljungfern nerven wahrscheinlich fast schon ein bischen und es währe vielleicht klüger ein paar Aufnahmen für die "saure Gurken Zeit" aufzuheben, aber heute wahr halt ein ganz besonderer Tag, von dem ich berichten muss. An meiner bevorzugten Schlupfstätte, die ich seit Tagen (auf dem Heimweg von der Arbeit) nach Exuvien absuche, war heute Massenschlupftag. Zwischen 10:00 und 12:00 Uhr schlupften in einem recht überschaubaren Bereich 10 Gemeine Keiljungfern. Zwei von ihnen schlüpften fast zeitgleich nebeneinander (die hintere war 10 Minuten später dran). Von meiner Anwesenheit zur Schlupfzeit waren einige Vögel (insbesondere Krähenvögel aber auch eine Bachstelze) gar nicht begeistert. Die wissen genauso wie ich ganz genau wann es dort interessant wird. Man findet hier und dort schon mal frische Libellenflügel, die auf eine Vogelmahlzeit hindeuten. Gerade die Krähen schreiten geradezu das Ufer ab. Natürlich kann ich es ihnen nicht verdenken. So ist halt die Natur.

Vor drei Tagen wunderte sich ein älterer Herr der sein Angelboot zwei Meter neben mir zu Wasser lies über mich und fragte, was ich denn da fotografieren wollte. Auf meine freundliche Auskunft, dass ich auf den einen oder anderen Fisch hoffe, der vorbeischwimmen könnte, lachte der mich aus und meine: "Das könnten höchstens Fischlein sein." Ich wundere mich oft wie blind die Menschen sind. Ich mein das gar nicht böse. Ich war vor 10 Jahren ebenso blind. Heute habe ich auf eine ähliche Nachfrage eines Passanten ausnahmsweise mal die Wahrheit herausgerückt und mit dem Finger auf zwei benachbart schlüpfende Libellen gedeutet. Ungläubiges Staunen. Die zweite jedoch könne er immernoch nicht entdecken. Nächstes Mal erzähle ich wieder die Geschichte mit den Fischen...

PS: Das Licht ist mal wieder von der härtesten Sorte. Ich hoffte auf die eine oder andere Wolke, doch die erschienen erst Stunden später an geeigneter Stelle. Was soll man machen? Ich werde mein Glück in den nächsten Tagen bei etwas mehr Wolken erneut versuchen...

Viele Grüße: Andreas

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2013-05-18
Natur: Beeinflußte Natur ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 391.2 kB, 667 x 1000 Pixel.
Technik:
Kamera: Canon 5D Mark II / Objektiv: Canon 180mm/3,5
Stativ: Gitzo G2220 mit extrem verkürzter Mittelsäule
Kugelkopf: Novoflex Classic Ball / Makroschlitten: Newport M-423
Belichtungszeit 1/80 Sek. / Blende f11 / ISO 100
Originalsitzwarte / ohne Fixierung
EBV: Ein klein Bischen die Sättigung und den Kontrast erhöht, etwas geschärft, 95% vom Vollformat
Einflusnahme: Keine
Ansichten: 3 durch Benutzer, 59 durch Gäste, 299 im alten Zähler
Schlagwörter:,
Rubrik
Wirbellose:
←→