50 Einträge von 146. Seite 1 von 3.
Die Aufnahmebedingungen bei den Waschbären werden mit Beginn des Herbstes nicht gerade leichter, weil sie immer erst nach Sonnenuntergang erscheinen. Bei dem Projekt merken wir schon sehr, dass die Tage jetzt wieder deutlich kürzer sind. Im Sommer konnte man doch immer mal wieder einen bei Restlicht am Boden entdecken.
Aus meinem aktuellen Langzeitprojekt. Mehr Bilder aus dem Projekt könnt ihr euch in der unten angelegten Serie ansehen.
Mehr hier
Bevor der junge Waschbär seinen Schlafbaum verließ und sich mit seiner Familie auf Nahrungssuche begab, zeigte er sich für einen kurzen Moment in dieser Vegetationslücke.
Die Fähe war bereits einige Zeit außerhalb der Höhle, weil ihr der Nachwuchs wohl zu quirrlig wurde. Nachdem der sich jedoch beim Verlassen der Höhle noch Zeit ließ, lag sie einfach gelangweilt auf dem Ast und wartete darauf, dass die Kleinen nachziehen, damit sie ihre nächtliche Tour starten konnten.
Mal wieder ein Waschbär von mir.
Mehr hier
Erstes Foto..Nachdem ich mich eine Weile mit diesem Forum beschäftigt habe, möchte ich nun auch aktiv teilnehmen. Hier ein Foto einer Waschbärenbegegnung aus dem Frühjahr. Die Perspektive ist sicher nicht optimal, bin aber auch an sonstiger Kritik interresiert. VG Eric
Ein kleiner Rückblick zum Waschbärennachwuchs, der hier neugierig, aber vorsichtig aus der Höhle schaut. Erst in der Dämmerung haben sie sich auf die nahegelegenen Äste getraut und sind noch relativ tapsig auf ihnen herumgeklettert. So habe ich mich auch dieses Jahr sehr über die Begegnung mit den ganz kleinen Bären gefreut. Mittlerweile sind sie zum Teil schon auf eigene Faust unterwegs. Dementsprechend fällt es schonmal schwer sie von ihren älteren Artgenossen zu unterscheiden. Erst wenn sie a
Mehr hier
Ein weiteres Foto aus unserem Projekt. Oben in den Bäumen fühlen sich die Waschbären wohl und sicher. Im Sommer ist es bei dem vielen Laub manchmal wirkich schwer sie überhaupt auszumachen. Noch schwerer ist es sie in einer passenden Lücke zu erwischen. Beste Grüße
Mehr hier
8. Platz Tierbild des Monats August 2019
Bild des Tages [2019-08-17]
Nur selten können wir beobachten, dass einer der Waschbären im Abendlicht bereits den Kopf aus siener Höhle streckt. Meistens kommen sie erst zu fortgeschrittener Dämmerung heraus.
eine weiteres Bild von der Begegnung mit der Waschbärenfamilie
Die Höhle war ganz in der Nähe, doch den Abend verbrachte der Waschbär eingerollt auf der Astgabel. Vielleicht ist der Bär einfach nur vor seinem im Versteck tobenden Nachwuchs geflüchtet ... wer weiß. Schönen Gruß!
Mehr hier
Manchmal hat man einfach zuviel Brennweite. Heute Morgen kam gleich die ganze Waschbärenfamilie direkt an meinem Ansitzplatz aus dem Schilf. Da ich nur mit einem Tarnumhang dort saß, war an einem Objektivwechsel nicht zu denken. Wegen der Nähe konnte ich nicht einmal den Konverter abnehmen. So war ich gezwungen von allen 4 Familienmitgliedern entsprechende Einzelaufnahmen zu machen. Ca. 5 Minuten hat mich die Familie unterhalten, ehe sie wieder im Schilf verschwanden. Auf das Klicken der Kamera
Mehr hier
Ein weiteres Highlight aus unserem Waschbärprojekt. Nachts ergeben sich manchmal ganz besondere Gelegenheiten, bei denen dann einfach nichts schiefgehen darf. Dieser Waschbär war im Schutz einiger Bäume unterwegs, während im Hintergrund eine Veranstaltung mit einigen Lichtern und Scheinwerfern stattgefunden hat.
letztes Bild von meiner morgendlichen Begegnung mit den drei kleinen Waschbären. Immer mal wieder haben sie beim Tasten mit ihren Pfoten die Schnauze geöffnet. Aus welchem Grund sie das gemacht haben kann ich nicht sagen. Vielleicht aus Überraschung oder aus Vorfreude?
Diese Waschbärfähe konnte ich aus nächster Nähe ablichten, das Fotoversteck hat es möglich gemacht!
Hier sieht man zwei der drei kleinen Waschbären die ich gestern beobachten konnte.
Waschbären waren heute Morgen vor der Beobachtungshütte im Ilkerbruch zu sehen. Drei davon konnte ich etwas länger beobachten und fotografieren. Den drei kleinen Kerlen bei ihrem Treiben zu zu sehen hat mal wieder sehr viel Freude gemacht.
Während eines nächtlichen Fotoshootings hat sich diese Motte heimlich mit ins Bild geschlichen. Die hellen Bereiche, die ihr rechts im Bild sehen könnt, stammen vom Atem des Waschbären.
Mehr hier
Junger Waschbär in seiner Baumhöhle
Was war das für eine herrliche Begegnung mit der jungen Fähe ... besonders solche putzigen Momente bleiben in Erinnerung. Schönen Gruß
Mehr hier
Ein weiteres Bild der Waschbärserie. Gar nicht so leicht einen von ihnen bei Licht und auch noch am Boden zu erwischen. Diesen hier kenne ich seit Mai letzten Jahres und er ist der einzige, der mir diesen Gefallen tut.
Mehr hier
Moment als gestern Abend der Waschbär das Klicken der Kamera mitbekommen hatte. Gleich darauf folgte er den drei jungen Waschbären in das Schilf. An dieser Stelle hätte ich mir eine Spiegellose Kamera gewünscht um lautlos zu fotografieren.
Heute Abend habe ich nach Sonnenuntergang wieder auf die drei jungen Waschbären im Ilkerbruch gewartet. Kurzzeitig waren sie dann auch vor der Beobachtungshütte aufgetaucht aber so hinterm Schilf das kein ordentliches Bild zu machen war. Doch gegen 21 Uhr 45 tauchte dieser erwachsene Waschbar vor der Hütte auf und ich kam zu ein paar Aufnahmen. Trotz nur einer 1/100 sec. bei ISO 6400 bin ich zufrieden mit dem Ergebnis und sehr glücklich über diese tolle Begegnung.
Vorgestern war ich biss weit nach Sonnenuntergang in der Beobachtungshütte im Ilkerbruch. Kurz nach Sonnenuntergang erschienen im Schilf vor der Hütte drei junge Waschbären und ich hatte genügend Zeit sie ausgiebig zu Beobachten. Das war mal wieder einer dieser Glücksmomente die das Leben so viel reicher machen. Leider konnte ich nicht alle drei gleichzeitig in einem Bild unterbringen. Vielleicht bekomme ich ja eine weitere Möglichkeit. Mal sehen.
Diesen Waschbär konnten wir abends bei einem Nickerchen beobachten. Ich nehme an, er wird nicht dort den Tag verbracht haben, sondern in der nahegelegenen Höhle.
5. Platz Tierbild des Monats Juni 2019
Bild des Tages [2019-06-16]
Passend zum Sonnenuntergang erwachen die Waschbären aus ihrem Schlaf. Der erste Blick fällt dann noch ziemlich verschlafen aus der Höhle. Wenn aber der Nachwuchs in der gleichen Höhle etwas Radau macht, dann verflüchtigt sich die Müdigkeit rasch. Schönen Gruß
Mehr hier
Mal wieder ein etwas anderer Blickwinkel. Es macht mir zurzeit wirklich viel Spaß, mich intensiv mit diesen Kerlchen zu beschäftigen. Unverhofft kommt oft und so ergeben sich auch immer mal wieder neue Bildideen, die man vorher gar nicht bedacht hatte. Gerne würde ich noch öfter abends zu ihnen rausfahren, aber ein Tag hat ja bekanntlich nur 24 Stunden und man hat ja für gewöhnlich auch noch ein paar andere Dinge zu erledigen.
Mehr hier
In letzter Zeit waren wir immer bei dem kleinen Weibchen meiner letzten Bilder zum Fotografieren. Sie hatte allerdings noch nie Nachwuchs dabei, weshalb wir jetzt nochmal ein paar andere Waschbärbäume abgeklappert haben. In diesem Baum konnten wir letztes Jahr eine Fähe mit Nachwuchs beobachten und auch in diesem Jahr waren wir hier wieder erfolgreich. In der fortgeschrittenen Dämmerung konnten wir später noch drei kleine Waschbären bei ihren ersten Kletterversuchen beobachten.
Diese Waschbärfähe kenne ich jetzt schon seit mehr als einem Jahr und mittlerweile hat sie sich ziemlich gut an mich gewöhnt. Ich muss sagen, dass ich es sehr genieße so viel Vertrauen von einem Wildtier geschenkt zu bekommen. Dadurch kann man sich fotografisch ganz anders mit dem Motiv auseinandersetzen und immer wieder zu neuen Blickwinkeln kommen.
Mehr hier
Ein weiteres Bild letzter Woche. Es war wirklich schön der jungen Fähe nach so langer Zeit mal wieder über den Weg zu laufen.
Ein aktuelles Bild aus meiner Waschbärserie. Eigentlich ist der Mai immer mein Lieblingsmonat, aber in diesem Jahr habe ich es nur wenige Male zum Fotografieren geschafft. Umso schöner war es daher, eine alte Bekannte wiederzutreffen. Bei dieser kleinen Waschbärdame habe ich 2018 schon viele Abende verbracht. Mal sehen, was sich dieses Jahr noch so ergibt.
Gestern Nacht waren Dominik Janoschka und ich mal wieder draußen. Zunächst war es kalt und regnerisch, wodurch kaum Motive unterwegs waren. Irgendwann kurz vor Mitternacht tat sich glücklicherweise nochmal was und wir konnten mit ein paar neuen Fotos Heim fahren.
Mehr hier
Eine weitere Aufnahme aus meinem Waschbärprojekt
4. Platz Tierbild des Monats März 2019
Bild des Tages [2019-04-01]
Ein weiteres Bild aus meinem Waschbärprojekt. Ungefähr so wie er schaut, fühle ich mich heute früh auch, nachdem unsere Tochter die Nacht zum Tag erklärt hat.
Mehr hier
nahm dieser Waschbär. Einen schönen Start in die Woche Gruß Peter
Mehr hier
An einer meiner liebsten Waschbärlocations schlafen sie fast immer in den alten Eichen. Nachts kommen sie aber zur Nahrungssuche auch zu dieser alten Buche gelaufen, um sie genauer zu untersuchen. Unter der Rinde scheinen sie verschiedene Insekten und Larven zu finden. Rechts oben seht ihr so eine Futterstelle, wo sie sich unter der Rinde umgesehen haben. An diesem alten Baum sind mehrere solcher Bereiche zu finden, die sie mit ihren geschickten Händen absuchen.
Spät am Abend beginnt die Zeit der Waschbären. Auch wenn man mit ihnen viel Zeit verbringt, lassen sie sich nur selten bei Tageslicht beobachten. An diesem Abend hatte es sich dieses junge Weibchen in einer Astgabel gemütlich gemacht und warf mir einen verträumten Blick zu.
Aus meinem Waschbärenprojekt. Mittlerweile habe ich wirklich dutzende Abende und Nächte draußen verbracht um den maskierten Bären auf die Schliche zu kommen. Gestern Nacht bin ich mal wieder einige der mir bekannten Schlafbäume mit der Taschenlampe abgelaufen und konnte einige entdecken. Mal schauen, was 2019 so bringen wird.
Mehr hier
Eine weitere Aufnahme meines Waschbärenprojekts. Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Mehr hier
Serie mit 39 Bildern
Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dieser spannenden Tierart und begleite sie mit der Kamera bei ihren nächtlichen Streifzügen. Obwohl viele Leute ein vorgefertiges Bild zu ihnen haben, wissen wir eigentlich noch sehr wenig über ihr Verhalten. Langzeitstudien und langfristig angelegte Beobachtungen lassen sich nur schwer finden, weshalb noch immer sehr viel spekuliert wird. Bei den nächtlichen Touren und Streifzügen lassen sich daher immer wieder Erkenntnisse gewinnen oder auch Informati
Mehr hier
Vor ein paar Tagen gab es bei uns den ersten Schnee des Winters. Natürlich habe ich mir die Chance nicht entgehen lassen und habe mal spontan nach den Waschbären gesehen. Tatsächlich konnte ich eine kleine Gruppe entdecken, die unter der dünnen Schneedecke nach Eicheln gesucht hat.
Ein weiteres Bild meiner Waschbärenserie. Die Aufnahme stammt, wie man unschwer erkennen kann, noch aus dem Sommer. Ich konnte ihn in der Dämmerung ein Stück weit an diesem Bachlauf begleiten. Das Umfeld mit Farn, Efeu und Waldmeister kam mir hier sehr gelegen.
Mehr hier
Ein weiteres Bild meiner Waschbärenserie. Im Sommer habe ich regelmäßig zum Sonnenuntergang einige Schlafbäume abgeklappert, um noch etwas Restlicht des Tages nutzen zu können. Die Idee der Silhouette vor dem Abendhimmel kam natürlich schnell auf, aber dieses Ergebnis hat mich trotzdem viele Abende gekostet. Entweder sie kamen zu spät aus den Höhlen, das Blätterdach war zu dicht oder sie passierten die offene Stelle einfach zu schnell. Gelegentlich hat es geklappt, aber dann war der Schwanz wied
Mehr hier
Ein weiteres Bild meiner Waschbärserie. Ursprünglich nahm ich an, dass das Projekt zum Ende des Sommers hin abgeschlossen wäre. Mit etwas Ausdauer und vielen Stunden im finsteren Wald haben sich jedoch noch ein paar Chancen aufgetan.
Mehr hier
Im Frühling konnte ich in diesem Baum drei Waschbären beobachten, die auf den schönen Ästen unterwegs waren. Leider war es damals nur eine spontane Erkundungstour nach einem Restaurantbesuch, weshalb ich ohne Kamera unterwegs war. Am Folgetag war ich mit der Kamera da, aber die Äste blieben leer. In den darauffolgenden Wochen bin ich sehr oft an der Waldkante vorbeigelaufen, in der Hoffnung, sie würden sich mal wieder auf den Ästen aufhalten. Leider erfolgslos. Nach einem erfolgreichen Shooting
Mehr hier
Ein weiteres Bild aus meiner Waschbärserie.
Mehr hier
Aus meinem aktuellen Waschbärenprojekt.
Waschbären Familie.
In diesem Jahr habe ich (in Deutschland) nur sehr wenige Arten vor der Kamera gehabt. Meistens geht es ab zu den Waschbären, weil mir die Art zurzeit einfach sehr viel Spaß macht. Tagsüber hat man dafür sehr wenig Stress, weil sie sich ohnehin immer erst zu später Stunde blicken lassen. Es ist einfach Fotografie bei schwierigen Lichtbedingungen, aber bei der heutigen Technik nehme ichs schulterzuckend hin und mache einfach meine Fotos.
Mehr hier
Wie ihr vielleicht bereits anhand meiner letzten beiden Fotos sehen konntet, verbringe ich zurzeit viel Zeit damit Waschbären zu fotografieren. Leider kommen sie meistens erst sehr spät abends heraus. Unter dem dichten Blätterdach ist es dann meistens schon sehr dunkel, aber es ist trotzdem immer spannend.
Mehr hier
50 Einträge von 146. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter