Normalerweise bekomme ich Waschbären immer ohne direkten Lichteinfall vor die Kamera, weil sie einfach zu spät rauskommen. An diesem Abend spiegelte sich das letzte Licht der untergehenden Sonne glücklicherweise in einem Bachlauf und sorgte so für etwas Licht auf dem Bären. Es ist übrigens das junge Waschbärweibchen, mit dem das ganze Projekte damals begonnen hat. Ich hoffe, ich kann sie auch dieses Jahr wieder antreffen, wenn die Tage etwas länger werden.
Mehr hier
mit seinem Geschwister-Bärchen war heute Nachmittag dieser junge Waschbär (Procyon lotor). Ich möchte jetzt nicht über Für und Wider dieser heimischen Neozoen diskutieren. Trotz Allem - niedlich sieht er ja aus.
Auch hier im Forum schlägt das Sommerloch unerbittlich zu! Man merkt überall, dass Ferienzeit ist. Doch während hier gefühlt kaum noch etwas los ist, sind die Zoos und Wildparks gut besucht. Doch man kann auch Glück haben und den richtigen Tag erwischen! So entstand dieses Foto bei einem Familienausflug zum Wildwald Vosswinkel am letzten Sonntag. Ich hoffe es gefällt, obwohl es kein wildlife ist. Gruß Stefan
Mehr hier
Diesen jungen Waschbären haben wir 2012 am Ufer der Havel, in der Nähe des Ellenbogensees, angetroffen. Er saß nur etwa zwei Meter vom Weg entfernt an der Uferböschung. Meines Wissens hätte er um die Jahreszeit noch bei seiner Mutter sein sollen. Die hatte er aber offensichtlich verloren. Am folgenden Tag saß er immer noch (oder wieder?) dort in der Nähe. Am dritten Tag war er dann verschwunden. Es fiel mir wirklich sehr schwer, nicht einzugreifen. Aber wenn ich z.B. einen Jäger o.ä. verständigt
Mehr hier
Ganz entspannt lag er offensichtlich auf seinem Lieblingsast und ließ sich die Sonne auf seinen Pelz scheinen. Von uns ließ er sich dabei nicht im Geringsten stören. Erst als zwei junge Reiterinnen ihre Pferde vorbei führten, war er plötzlich verschwunden. Vermutlich war es aber der Hund, den sie außerdem dabei hatten, der seine Flucht auslöste. Einen Waschbären in freier Natur, so muss ich gestehen, sah ich bis dahin noch nie, dabei komme ich doch „ab und zu“ auch mal nach draußen. Und bei über
Mehr hier
Diesen schon etwas älteren Waschbären konnte ich früh morgens um halb sechs fotografieren. Mit dem Auto bin ich zu einem Feuchtwiesengebiet gefahren wo der Biber einen Fluss aufgestaut hat. Die umliegende Wiese wurde somit überschwemmt und stellt für die Waschbären ein wahres Schlemmerbuffet dar. 5 verschiedene Waschbären konnte ich an diesem Tag innerhalb einer Stunde beobachten. Wie gefällt euch die Aufnahme? P.S: der Schwanz hatte leider nicht mehr ins Bild gepasst, da der Bär schon so nahe g
Mehr hier
... oder Plagegeist? In vielen Regionen ist er immer häufiger anzutreffen, der Waschbär. VG Steffen
Mehr hier
Noch ein Bild von dem bereits gezeigten, jungen Waschbären von mir.
Serie mit 3 Bildern
Diese Serie zeigt alle meine Aufnahmen, die ich von Waschbären gamacht habe.
Mehr hier
Diesen jungen Waschbären konnte ich aus dem Auto heraus auf einem gemähten Getreideacker früh am Morgen fotografieren. Interessiert und neugierig schaute er in die Kamera und wunderte sich sicherlich über das komische Klickgeräusch, dass aus dem Auto drang
Mehr hier
... lass bloß meinen Baum in Ruhe! Scheint dieser Waschbär gerade zu denken? Aufmerksam auf ihn wurde ich durch einen Waldkauz, der auf seinen Feind hasste! Ich werd in den nächsten Tagen mal schauen, ob es eine ganze Familie ist, denn die Buche ist hohl und bietet viel Raum. VG Steffen
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter