50 Einträge von 103. Seite 1 von 3.
Jungfernflug einer Maus Turmfalke (Falco tinnunculus) mit Beute
Mehr hier
Eine Herbstzeitlose eignet sich bestens als Beobachtungsposten - sofern man ein Fliegengewicht ist.
Das Licht war schon ziemlich schwach. Und es war ein glücklicher Umstand, daß alle Drei für einen Moment gleichzeitig bewegungslos verharrten und mir damit bei 1/40 noch ein halbwegs scharfes Foto gewährten. Oben hätte ich gern etwas mehr Platz gelassen, störende Gebäude weit im Hintergrund wollte ich dann doch nicht im Bild haben ...
so ist die Natur
...als ich dieser Tage dies UT - 18 Dia fand, Format 6 x 6. Dennoch, ich habe tapfer versucht, mit Praktisix und Ringlitz die Bienenwölfin abzulichten. Ist 46 Jahre her. Kann man nur mit leiser Nostalgie betrachten
Und erst mal kurz ausruhen, bevor es ans verfüttern geht.
Die Raubfliege hatte eine Libelle in ihren Fängen und war damit beschäftigt sich an dieser zu laben. Diese Beobachtung konnte ich kürzlich an der Uferböschung eines kleinen Flusses mit einigen Bildern festhalten. Viele Grüße Annette
Mehr hier
Hallo, die Küstenseeschwalben konnte ich an der deutschen Nordseeküste beobachten und auf nehmen. Dabei habe ich mich besonders über die Bilder mit Fisch gefreut und ich hoffe euch gefallen sie auch. LG Frank
Mehr hier
Wie lange warte ich schon darauf endlich einmal einen Schwalbenschwanz zu erwischen. Gestern hatte ich Glück
Mehr hier
Leica D-Lux für Nahaufnahmen? Ich habe mich aus Gesundheitsgründen vor längerer zeit schon von meiner kpl. E 1-Ausrüstung getrennt. Bin auf Leica-D Lux 6 umgestiegen. Frtage: Fotografiert hier jemand damit Pflanzen, Insekten, Pilze? Ich würde gerne Fotos sehen.
Mehr hier
...in scheinbar "wilder" Natur Mecklenburgs. Fünfzig Meter weiter rechts erstreckt sich ein quadratkilometer großer Vorjahrsmaisacker, der noch heftig von nordwärts reisenden, rastenden Kranichen genutzt wird
Mehr hier
Ein Bild, schon einige „Tage“ alt, für Heinz. Noch mit der EOS 50D aufgenommen. Natürlich nicht so schön, wie schon andere hier gezeigte, aber der Brocken ist m.E. dicker. Da muss ich Dir, Heinz, widersprechen. Er hat ihn übrigens runtergeschlungen, ich kann es zeigen. BGE
Mehr hier
Allerseits noch für den nicht ganz unerheblichen Rest des Jahres hiermit meine besten Wünsche: möge es wiederum ein friedliches und wo möglich ein erfolgreiches werden! Noch einige Tage, dann wird es ein Jahr, als dieses Bild entstand. Wird er noch kommen, der Winter? Oder rollt der Klimawandel über unseren Winter hinweg? Für manchen Amerikaner gibt es ihn nicht, da wird er also noch kommen!? - Meine Hoffnung. BGE (Beste Grüße Erich)
Hallo zusammen, ich kenne Fliegenpilze eigentlich etwas anders. Dieser hier hat seinen Namen wohl etwas zu wörtlich genommen 😆 Die Auflösung : es handelt sich hierbei um einen Stinkmorchel der mit Hilfe seines äußerst strengen Geruchs Fliegen anlockt,um auf diesem Wege seine Sporen zu verbreiten. Streckenweise war der Pilz vor Fliegen nicht mehr zu sehen. Dieses Exemplar hatte eine Höhe von ca. 15 cm.
Mehr hier
Disteln sind auch bei Hummeln immer beliebt. Hier sieht man auch wie sich die Knospe bis zum Aufblühen immer mehr in die Länge zieht.
Interessant ist, dass nur einige auffliegen, während andere ruhig weiter grasen.
Verkaufe meinen Maxwell MPR-202 3D-Motorneiger mit. IR-Fernbedienung Farbe - silber Der Motorneiger wurde von mir neu gekauft jedoch wegen Zeitmangels nie benutzt. Neupreis € 199,00 Beschreibung: Motorisch gesteuerter, sehr stabiler Stativkopf für Foto-, Video- und Überwachungskameras sowie Teleskope. Damit können Sie Ihre Kamera am Stativ auch aus der Ferne steuern. Ideal für Aufnahmen vom Hochstativ, für die Tierfotografie, für Überwachungszwecke etc. Stromversorgung über 4 Mignon Batterien/Ak
Mehr hier
Eine frische Brise wehte heute über die goldgelben Gerstenfelder.
Gestern Abend, überraschend diesen Fuchs mit Beute im Maul. Wohl eine Fähe, die Ihre Jungen versorgen will. Allen eine schöne Woche! LG Rüdiger
Mehr hier
Fangschreckenkrebs (Schmetterer) mit Eiern. Etwas gewundert haben wir uns, als bei einem erneuten Tauchgang an der Wohnhöhle des Krebses dieser ohne Eier erschien. Einige Tage später war der Nachwuchs wieder am Körper. Vermutlich können die Eier abgelegt und in der Wohnhöhle deponiert werden. Lembeh Strait, Nord-Sulawesi/Indonesien. Tauchplatz TK 3
Mehr hier
… wird wohl die Fehe gesprochen haben – und der Jüngling folgte. Auf einem Feldweg in der Oberlausitz. BGE
3. Platz Tierbild des Monats Oktober 2016
Bild des Tages [2016-10-20]
Dies war das Highlight im diesjährigen Campaufenthalt in Kanada. Die Mama war völlig entspannt und brachte ihr Cub mitten ins Camp. Ich hoffe darauf es nächstes Jahr wieder zu sehen.
Mehr hier
Nach meinem Fischadlerportrait hier mal ein Bild mit komplettem Fischadler. Hier nach erfolgreicher Jagd. LG Thomas PS: Alle Fischadlerbilder wurden in Nordhessen an einem Fischteich gemacht
Mehr hier
Nun er ist entkommen! Leider war das Licht schon schwer zu bändigen
Mehr hier
... zeigte ich hier die Hochzeit von Kleingärtners Lieblingsfeind. Auf meinem betagten Hauklotz begatteten sich zwei Braunrote Wegschnecken. Sind auch bei mir im Bohnenbeet und anderen Ortes wenig angenehm. Aber eben fand ich beim mal notwendigen Mähen unter jenem Stück Pappelstamm den weißen Schneckenkaviar. Nebst einer Altschnecke. Vorsichtig hob ich den Klotz wieder darüber. Die Mutter- (?) oder Vater(r) schnecke erinnert hier sehr an den Kopf einer Morchel
Es war schon ein besonderes Erlebnis zu beobachten, wie der Jungbussard vom Baum aus seine potentielle Beute beobachtete, hinunter stürzte und wieder Platz nahm um die Schlange ( Blindschleiche ? ) zu verspeisen. Wie ich finde eine zeigenswerte Doku.
18. Platz Vogelbild des Monats August 2016
Bild des Tages [2016-08-22]
Ab und zu gelingt es von einem Standpunkt aus eine Bildserie zu fotografieren. Hier hatte ich das Glück, dass der Eisvogel von diesem Stamm aus ab und zu ins Wasser tauchte um zu fischen. Natürlich nicht immer auf der gleichen "Route". So war zu hoffen, dass er so fliegen würde wie ich die Kamera eingestellt hatte. Tatsächlich gelangen auch zwei Serien einmal mit 8 und einmal mit 13 Bildern in Folge. Jedes Bild für sich ein Naturdokument, zusamengefügt eher dokumentarisch. Um nun den A
Mehr hier
Hallo, die Zeit in der die Böcke die Ricken treiben ist bei uns wohl auch vorbei. Daher möchte ich Euch gerne noch diesen Bock hier zeigen, der in dieser Zeit auch alles gegeben hat um die Ricken von seinen Qualitäten zu überzeugen. Grüße Michael
Mehr hier
Glück für mich Pech für den Grashüpfer aber so ist nun mal die Natur
...mit ihrem Kokon, in dem sich bereits entwickelte, winzige Jungspinnen befanden. Den hängte sie am 5.7. unter dieses Dach aus Blättern und selbst gesponnener Seide
... gibt es schon mal eine größere Rangelei unter den Welpen. Der Sieger hat mir dieses Bild ermöglicht, bei dem die lange Tröte amtlich zu lang war. Die Maus war zuvor durch mehrere Fänge gegangen... Ich habe mich zum quadratischen Schnitt entschieden, um nicht zu viel des unruhigen Hintergrundes im Bild zu haben. Außerdem halte ich diesen Schnitt für spannender. Was meint ihr dazu? Ich versuche mal das ursprüngliche Querformat als Attachment anzuhängen. Moment... Hoi, das hat auf Anhieb geklap
Mehr hier
Hallo, obwohl ich hoffe bald Frühlingseindrücke einfangen zu können, hier noch eine winterlich wirkende Aufnahme vom Samstagmorgen bevor sie nicht mehr passt! Liebe Grüße Michael
Mehr hier
Neuntöter mit Hummel 100% Wildlife Biofleisch
Mehr hier
...beim NACHSTOPPELN auf dem Maisacker
die flussläufe sind immer interessante motive und für mich persönlich eine herausvorderung meinen blick für die bildkomposition zu schärfen. herrliche mose ummanteln die felsen, was für das auge noch schmeichelnd anmutet. ich habe hier den anspruch "anfänger" gewählt, weil landschaftsfotografie für mich neuland ist.
Mehr hier
Als dieser Kormoran von seinem Tauchgang auftauchte sah ich nur ein dichtes Bündel von Tang und Gras in seinem Schnabel. Das sich in dieser Gemüsepackung ein Fisch befand erkannte ich erst nach genauerem Hinschauen. Ich war gespannt wie der wohl mit seinem Frühstückspacket umgehen würde. Mehrere Minuten mühte er sich ab um den Fisch vom Gras und Tang zu befreien und er hatte es fast geschafft ...
Kurz vor Sonnenaufgang, in den Wiesen bei Großräschen. Ich hatte Glück die Bande stand am Rand des Wiesenwegs. Allen noch einen schönen Restsonntag! LG Rüdiger
Mehr hier
Auch bei schlechtem Wetter fängt der Meisterfischer seine Beute. Wobei es sich hier um eine Meisterfischerin handelt. Zum Glück hatten wir bis jetzt bei uns einen sehr milden Winter so das die Eisvögel keine Probleme haben zu Fischen.
Mehr hier
Ein Bild aus dem Frühling 2014. Ricke 2, mit einer, Ihrer zwei neugeborenen Kitze. Allen noch eine frohe Woche!
Mehr hier
Nach Sonnenuntergang konnte ich dieses Bild festhalten. Die Ricke steht auf einen kleinen Hügel und säugt die Kitze, im Gegenlicht. Allen noch eine frohe Woche!
Mehr hier
Abends, am 09.09.014 gelang es mir, diese Szene festzuhalten. Das Säugen der Jungen konnte ich bereits öfter beobachten. Nur fotografieren konnte ich diese Szene nicht. Entweder war das Gras zu hoch, die Rehe zu weit weg oder ähnliches. In der Regel dauert der Saugakt nur 30 bis 60 Sekunden. Dann unterbricht die Ricke das saugen. In dieser kurzen Zeit nehmen die Kitze nur 30 bis 80 ml Milch auf. (Stubbe,Ch.:Rehwild. 5.Aufl.Kosmos.S.:175-176.) Allen ein schönes Wochenende!
Mehr hier
Unermüdlich waren die kleinen Schwanzmeisen unterwegs, um die Schnäbel ihrer Jungen stopfen zu können. Das Nest befand sich versteckt in einem Brombeerbusch in der Nähe eines Parkplatzes. (Ich glaube keiner sonst bemerkte es.) Es aufzuspüren verbot sich von selbst; so gibt es auch keine Bilder davon. BGE
Diesen Blick gab mir das Kitz, am frühen Morgen zurück . Diesmal gelang es, den Nachwuchs von Ricke 2 zu fotografieren, gesehen hatte ich es bereits im hohen Gras. Ich wünsche der Kleinen viel Glück und das wir uns vielleicht noch öfter sehen. Allen im Forum eine gute Woche!
Mehr hier
Nach 12 Stunden im Versteck, mit Übernachtung, ist es mir gelungen diese Begegnung am frühen Morgen festzuhalten. Nun freue ich mich auf die Kitze in diesem Jahr.
Da es zurzeit bei uns im Rheinland oft regnet kommen die Jungfüchse nicht aus dem Bau. Deshalb eine reine Dokumentaraufnahme aus dem Jahr 2012. In diesem Jahr hatte ich 3 besetzte Fuchsbauten. Einer mit 5 der andere mit 7 und der am Waldrand/Wiese mit 9 Welpen. Die Familie mit den 9 Jungtieren hatten für mich als Tierfotograf fast immer das bessere Licht und kamen auch häufiger aus ihrem Bau. Aber bei vielen Ansitzen am Fuchsbau hatte ich diese kurze Begegnung nur einmal.
Mehr hier
Betäuben
Zum Glück klappte bei den Haubentauchern die 2. Brut. Die 3 Küken machten es sich zeitweise auf dem Rücken der Mutter bequem, wurden dort auch vom Vater mit Fischen versorgt. Die Mutter tauchte hin und wieder gemeinsam mit den Küken auf dem Rücken durch einen kleinen Verbindungskanal zwischen der Ruhr und einem Altarm des Flusses, wo auch die Brut stattfand. Wieder einmal war es ein faszinierendes Erlebnis, zumal die Tiere wenig scheu waren.
Mehr hier
... war diese Mittelsägermutter, die am 13.08. 2013 noch acht höchstens dreitägige Pulli in der Wismarbucht führte. Ein zweites Foto, das deutlich die Eischwielen auf deren Schnäbeln zeigt, folgt noch
… zu ihrem Beutelnest, die Beutelmeise, bei nicht unbedingt optimalen Licht- und Windverhältnissen. BGE
50 Einträge von 103. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter