50 Einträge von 817. Seite 16 von 17.
Bei Raubling - In der Nähe von Rosenheim
Diese Aufnahme entstand im Frühjahr. Die trockenen Gräser vom Vorjahr wurden vom warmen Morgenlicht beleuchtet und das Wollgras läutet mit seinen Fruchtständen sanft im morgendlichen Dunst das Frühjahr im Moor ein. Solche Momente in den frühen Morgenstunden entschädigen den oft von Stress gezeichneten Alltag. http://www.naturpur-fotografie.de/ Lieben Gruß von Norbert
Mehr hier
Aufgenommen vor ein paar Wochen in "unserem" Moor kurz vor Sonnenuntergang. Inzwischen ist die fotogene Zeit des Wollgrases bei uns vorbei. Gruß Michael http://www.naturszenen.de .
Mehr hier
Diese Aufnahme entstand im Spätsommer des letzten Jahres im Ahlenmoor.
Nach meheren Jahrzehnten Torfabbau wurde diese Fläche im Südoldenburger Münsterland wiedervernässt und ist nun ein geschützter Lebensraum für hunderte Vögel, Insekten und andere Tiere.
Bild des Tages [2008-06-03]
am frühen Morgen, als sich der Wind noch brav zurück gehalten hat. Pascale hast Du etwas in dieser Art gemeint? http://www.schulz-naturbilder.de
Mehr hier
Das Scheidige Wollgras gehoert für mich zu den schönsten Wollgraesern, da es nicht grossflaechig wie auf einer Rasenflaeche vorkommt, sondern separat auf kleinen Bulten waechst, die alle wie kleine Koepfe mit Beatlefrisur aussehen. http://www.helgeschulz.de
Mehr hier
mit Wolkenspiegelung. Einen Abend zuvor hatte ich durch Zufall eine kleine Moorparzelle entdeckt, auf der das Wollgras in voller Bluete stand. Frueh am darauf folgenden Morgen habe ich dann mein Glück mit der Kamera versucht. Zum Glück war es absolut windstill. Mein Traummotiv, Rehbock im Wollgras ging leider nicht in Erfüllung. Kommt Zeit, kommt Glück...hoffentlich )) http://www.schulz-wildlifeimages.com
Mehr hier
Diese Aufnahme entstand im Königsmoor nördlich von Bremen. Es handelt sich um eine Wiedervernäßungsfläche. Der ehemalige Torfabbau wurde vor etwa 10 Jahren eingestellt, um das Gebiet zu renaturieren. Gruß Michael http://www.naturszenen.de .
Mehr hier
man würde versinken - das ist aber unsichtbar
Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen, hier also mein Lieblingsfoto. Ich hoffe dass ihr es mögt, wenn nicht dürft ihr euren Kummer gerne ehrlich sagen! Es werden auch noch weitere Fotos folgen... Ich sage ausdrücklich dabei, dass es ein kleiner Crop ist. Der Bildauschnitt wurde dabei von mir so gewählt, da ich ihn passend fand. Deswegen unten "mehr"
Mehr hier
An alles gedacht? Wathose? Regenjacke? Zwischenringe? Dann vorsichtig auf Zehenspitzen hin zum Wasser. Flutsch, alle weg! Langsam lass ich mich am Rand nieder und warte. Jetzt bloß nicht bewegen! Da, der erste Kopf! Plötzlich merke ich wie mein T-Shirt feucht wird. Die eiskalte Brühe schwabt über den Rand der Wathose rein... Es ist kalt, grade mal 5 Grad. Aber egal, wann sieht man schon mal blaue Frösche! Also weiter, immer weiter... Auch wenn dieser nicht ganz blau ist, ich wollte ihn gerne als
Mehr hier
9. Platz Landschaftsbild des Monats März 2008
Bild der Woche [2008-03-17]
Bei uns im Moor ist zur Zeit Land unter. Nur hier und da schauen noch ein paar kleine Miniinseln hervor.
Sonnenuntergang in einem Moor in Nordfriesland.
....Winterbild bei uns im Norden. Die Umsetzung gelang mir zwar nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt habe, aber ich zeigs trotzdem mal. Gruß Michael http://www.naturszenen.de °°°°°°°°°°°°°°°°°°
Mehr hier
Hallo, so, heute wollte ich mein Lupenobjektiv am Balgen ausprobieren, trotz Geduld ist nicht allzuviel dabei herausgekommen auch wenn ich mich 2 Stunden bei Regen und 2°C im Moor herumgetrieben habe. LG Stevie
Mehr hier
Hallo, diese Torfmoose habe ich am Wochenende gefunden. Finde sie bringen etwas Farbe in den Winteralltag... LG Stevie
Mehr hier
Zwar aus vergangenen Tagen, aber doch passend zur Jahreszeit. Gruß Michael http://www.naturszenen.de
Mehr hier
Dieses Bild entstand am 25.12.2007 um etwa 9.00 Uhr im Mecklenbruch, Hochsolling. Ab 1799 wurde hier Torf abgebaut, die Renaturierung begann 1981. Ich gehe davon aus, das die im Bild zu sehenden Stämme aus der Zeit des Abbaus stammen oder zur Festigung des Bodens dienen. Lasse mich da gerne eines besseren belehren.
Mehr hier
Im Nebelgrau der letzten Tage war ich wieder in "meinem" kleinen Moor bei Schafstedt (Kreis Dithmarschen). Raureif lag auf dem Pfeifengras und den Birkenzweigen. Dieses Foto entstand wieder in Wischtechnik. Mit einem kurzen vertikalen Schwenk während der Aufnahme versuchte ich die Wirklichkeit zu verfremden und die gespenstische Stimmung im Moor zu betonen.
Mehr hier
So, hier ist noch ein Experiment. Das soll nicht zur Gewohnheit werden, ich würde hierzu nur gern nochmal eue Meinung hören. Vorgehensweise: Das Ursprungsbild ist ein Wischer, ich habe auf einer neuen Ebene das Ursprungsbild mit dem Gaußschen Weichzeichner weichgezeichnet (weil ich vor Ort dummerweise kein unscharfes Bild gemacht hatte) und die Transparenz der neuen Ebene auf 50% gestellt. Danach habe ich beide Ebenen auf eine reduziert und Kontrast + Sättigung angepasst sowie stark nachgeschärf
Mehr hier
Naturschutzgebiet: 3 Name: Naturschutzgebiet Dosenmoor Art: Hochmoor, Teilbereiche sind erhalten Stadt: Nemünster Einfeld Größe: mit ca. 550 ha das größte Hochmoor Schleswig-Holsteins Autobahn: A7 Gastronomie: Zur alten Schanze Wegesystem: ja Beobachtungshütten: keine Hütte, aber ein Holzbohlenweg, der direkt über's Moor führt Infotafeln: Ja Fotodistanz zu Wasservögeln: keine Ahnung, welche Zahl hier hingehört und was sie aussagen (änder ich, wenn ich es weiß) Fotodistanzen zu Tieren: keine Ahnu
Mehr hier
Heute war ich auch nochmal draußen. Bei uns vor der Tür war der Raureif schon fast verschwunden im Moor war er aber noch da. Leider war es noch diesiger als gestern und später hat's dann auch noch angefangen zu regnen. Naja, ich hab mal etwas rumexperimiert und u.a. dieses Bild ist dabei rausgekommen. Es ist eine Doppelbelichtung (scharf/unscharf) und später hab ich dann beide Bilder übereinandergelegt. Zusätzlich hab ich den Kontrast und die Sättigung noch erhöht. Mal sehen, ob es euch gefällt.
.....Bild für dieses Jahr sein. In den nächsten Tage verkrümeln wir uns nach Dänemark. Euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Fotojahr '08. Gruß Michael http://www.naturszenen.de .
Mehr hier
... ist bei uns auch ein wenig Winter eingezogen. Die Nebelschwaden der letzten Tage sowie der Frost haben ihre Spuren hinterlassen. Dazu noch etwas Sonne - was will der Fotograf mehr? Aufgenommen im Königsmoor nördlich von Bremen. Gruß Michael http://www.naturszenen.de .
Mehr hier
Gestern im Moor. Näher bin ich an den Bock nicht rangekommen, aber als "Tier im Lebensraum" machts vielleicht Sinn.
Mehr hier
Eine Aufnahme aus "meinem" Moor. Ein Hochmoor nördlich von Bremen. Gruß Michael
Mehr hier
Im Moor zieht der Herbst ein.
Am Sonntag, den 26.08. war ich morgens im Emsdettner Venn eigentlich auf der Jagd nach Libellen als plötzlich Dunst aufzog und eine etwas düstere Moorstimmung erzeugte. Ich vergaß für einen Moment die Libellen und machte dieses Landschaftsbild.
Einer der Jungbären spielte ausgiebig mit der kleinen Fichte und dem abgestorbenen Baumstubben davor.
Ein junger Braunbär lehnt sich sitzend an eine kleine Fichte im Hochmoor.
Eigentlich wollten wir heute morgen Libellenaufnahmen machen, allerdings war der "Hunger" der Mücken im Moor so groß, das die Ruhe zum fotografieren etwas fehlte. So blieb nur diese Spinne als "Notnagel" über. Im Hintergrund die blühende Heide. Gruß Michael
Mehr hier
Ich weiß nicht, ob es hier wirklich Anklang findet ... ich finde das Motiv sehr gut. Februar 2007, in einem teilw. noch schneebedeckten, kleinen Moor im Landkreis Ebersberg. EBV: Digitaler Unschärfeeffekt, Rahmen, Schnitt und etwas Kontrast verstärkt.
Mehr hier
Aufgenommen vom tiefen Standpunkt aus im ersten Licht eines Novembermorgens bei Raureif an einem Hochmoor im Engadin am Silser See. Hier gefielen mir besonders die Reflexe der vielen reflektierenden Raureifkristalle im Gegenlicht
... im Moor.
Kurz nach Sonnenaufgang im Moor.
Der Wind zupft die Samen aus den Fruchtständen des Scheidigen Wollgrases.
Sehr klein (war Nahe bei 1:1) und sehr windig sin Dinge die sich häufig ausschließen, wenn man von Makros spricht ;) Ein bißchen Glück und es kann durchaus was rauskommen. Leider hatte ich bei der Bestimmung bisher noch keinen Erfolg, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
Sonnenaufgang im Königsmoor bei Bremerhaven. Die Nebelschwaden lösen sich langsam auf.
steht nun im Schnakenmoor (Hamburg-Rissen) in voller Blüte.
Torfmoos ist verantwortlich für das Wachstum der Hochmoore. Durch das Abterben der unteren Pflanzenteile entsteht der Torf und wächst das Moor. Torfmoos kann durch seinen speziellen Zellaufbau enorm viel Wasser speichern. Die Bestimmung der Torfmoose (Sphagnum) ist in der Regel nur anhand von mikroskopischen Merkmalen möglich.
Dieses Moos schwamm auf einem Stück Holz in einem kleinen Moorsee. Bei der Bestimmung bin ich nicht ganz sicher, da die Brennweite meines Makroobjektivs nicht für nähere Detailaufnahmen ausreichte.
Dieses Gänsepaar habe ich am Rosenmontag im Emsdettener Venn fotografiert. Kurz nach der Aufnahme konnte ich noch eine Paarung der beiden beobachten. Leider hatte ich meine Sachen schon wieder zusammen gepackt, sodass ich diese nicht fotografieren konnte. Jetzt weiß ich aber, das Kanadagänse voher und hinterher baden. Die Paarung ist ein untrügliches Kennzeichen für den nahenden Frühling. Ich freu mich drauf.
Endlich mal wieder Sonne im Moor!
Typische Farben des Moores im Winter, zumindest in diesem Jahr.
bin mal etwas näher ran und fand die abgeschnittenen Beine dann doch nicht so schlimm. Archivbild Sommer 2006
Ein weiterer Ausblick auf das Königsmoor in Niedersachsen. Es handelt sich um ein Hochmoor von 5-8m Stärke.
Eines der ersten (oder das erste) Bilder im Jahr 2007. Sturmtief über dem Königsmoor in Niedersachsen. Ein frohes Neues Jahr ! Gruß Michael PS. Ich frage mich immer, wo meine Farben bleiben. Sobald das Bild im Forum ist, fehlen min. 20% der Farben?
Mehr hier
...im Herbst, Sonnenaufgang
Das Königsmoor in Niedersachsen während der Wollgrasblüte. Es handelt sich hierbei um eine wiedervernäßte Fläche.
50 Einträge von 817. Seite 16 von 17.

Verwandte Schlüsselwörter